In der Umgebung
Sa, 15. Juni 2024

Bangkok, Salzburg - Bewertung

am 6. Oktober 2021|Update 7. Okt 2021
SpeisenAmbienteService
Jetzt, also.
Nach unserem fünften Besuch ist es an der Zeit, das Bangkok zu bewerten.
Vorweg: Wir mögen das Lokal so gern, dass wir schon einmal auf einer Urlaubsfahrt nach Tirol extra von der Autobahn abgefahren sind und den 15minütigen Umweg gemacht haben, um dort zu essen.
Das Bangkok liegt nicht weit entfernt von Schloß Mirabell.

Der Falstaff hat es aktuell mit 83 Punkten und 1 Gabel bewertet.


Nach der unkomplizierten telefonischen Reservierung (übrigens dringend empfohlen, auch mittags) treffen wir Freitagabend ein.
Trotzdem es am Wochenende in Salzburg 25 Grad hat, ist der kleine Gastgarten vor dem Lokal bereits aufgelassen. Schade.

Wir werden sofort freundlichst empfangen und im schlichten, fast eleganten Ambiente an unserem "Stammtisch" platziert.

Die Tische sind mit Leinen eingedeckt, eine kleine Blumenvase und eine Platte mit 3 verschiedenen Saucen in hübschem Porzellangeschirr stehen auf dem Tisch.

Das Servicepersonal ist durchweg ausgesprochen freundlich, höflich, hilfsbereit und mit charmantem, thailändischen Akzent zugegen.

Ich habe die Speisekarte fotografiert und während ich meine älteren Fotos hier anschaue, merke ich gerade, dass die Karte sich verändert hat.

Nachdem der erste Schluck des köstlichen spanischen Chardonnays aus der Somontano (ich muß gestehen, ich kannte das Weinbaugebiet nicht, habe mich aber kundig gemacht in der Zwischenzeit) verkostet ist, geht es ans Studium der Karte.

Als Vorspeise soll es für den lieben Begleiter ein Oktopussalat mit Koriander, Mango und sauren Lilien werden.

Was folgt, ist ein Salat mit unglaublicher Geschmacksexplosion: Pikant, scharf, zarter Oktopus, herrlich.

5

Ich habe mich für Thunfischsalat mit Avocado entschieden.
Es kommt eigentlich ein Thunfischtatar, das mich begeistert. Zartest, frisch, perfekt. Auf Bananenblatt angerichtet.

5

Als Hauptspeise wählt mein Mann "Kuung Gatian Pithai" = im Wok gebratene Garnelen mit Knoblauch und Pfeffer, ohne Schale

Das Gericht ist schön angerichtet. Sehr scharf, mit Zuckerschoten und Fisolen, wiederum die vorher beschriebene Geschmacksexplosion.

5


Ich wählte, schon zum wiederholten Male, "Pla Mül Phad Nam Prik" = im Wok gebratener Tintenfisch mit Chilipaste und Thai-Basilikum.

So wie immer ist das Gericht ordentlich scharf. Das heißt, ich brauche keine hausgemachte Chilisauce aus dem am Tisch stehenden Töpfchen zu verwenden.
Auch in meinem Gericht finden sich die Zuckerschoten wider, daneben frische Chilischoten, aromatischste Kräuter - herrlich.

5

Bei den anderen Besuchen haben wir uns durch die Karte gekostet und noch nie ein Gericht verschmaust, das uns nicht vollkommen begeistert hat.
Ich weiß nicht, was es mit diesem Bangkok auf sich hat.
Aber ich kenne kein besseres thailändisches Lokal.

Es ist vermutlich die Komposition des Ganzen: Das Ambiente, die netten Menschen, das gemütliche Sitzen, die köstlichen Speisen, die sehr gute Weinauswahl.

Lasst Euch das Lokal nicht entgehen, wenn Ihr in Salzburg seid.
Als Pluspunkt am Rande: Parkplätze gibt es immer direkt vor dem Haus, obwohl man auch aus der City rasch vor Ort ist.
Gebratene Garnelen aus dem Wok, Zuckerschoten, Fisolen - Bangkok - SalzburgHausgemachte Chili-Saucen - Bangkok - SalzburgBangkok - Salzburg
Hilfreich5Gefällt mir5Kommentieren
Konto erstellen
Schon Mitglied?
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.
E-Mail
Benutzernameautomatisch
Passwortautomatisch
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.