In der Umgebung
Do, 22. Februar 2024

Authentisches China - Geschirr und Portionsgrößen

, 20. Apr 2016 um 11:46
Ursprünglicher Verfasser des Beitrags

Seit zumindest einige der anderen China - Restaurants daraufgekommen sind, dass sich nicht nur ihre Landsleute für authentische Küche erwärmen können, bekommt man diverse Speisen in den ziemlich großen Porzellanschüsseln, die man früher nur sah, wenn am Nebentisch zufällig eine Gruppe von Chinesen saß.

Die Speisenmenge in diesen Gefäßen ist beachtlich. Noch dazu, wenn zum richtigen China - Erlebnis gehört, mehrere Gänge zu essen. ;-) Sind diese Portionen eigentlich von vornherein dafür gedacht, gemeinschaftlich verspeist zu werden? Für einen (mit durchschnittlichem Fassungsvermögen) wird es leicht zu viel, auch wenn man nur Suppe, Vorspeise und eine solche Hauptspeise nimmt.

Gefällt mir1Antworten

Antworten (3)

, 20. Apr 2016 um 12:59

Danke für diese Frage, das würde mich auch sehr interessieren. :) Ich hoffe, uns wird geholfen.

Gefällt mirAntworten
, 20. Apr 2016 um 17:32

Sicher kann Chinaexperte langnan einen lehrreichen Kommentar dazu abgeben ;)

Gefällt mirAntworten
, 22. Apr 2016 um 19:46

Versuche mich kurz zu fassen.

Erstens kann man allgemein schlecht sagen, ob ein authentisches chinesisches Geschirr verwendet wurde. Kommt auch drauf an, welches Gericht oder welche chinesische Küche angesprochen wird. Aber vergessen wir das schon wieder, das Thema ist zu groß und mein Wissen zu bescheiden um es ansprechen zu können.

Es ist auch nicht ganz richtig, dass Chinesen immer mehrere "Gänge" essen. Wir bevorzugen schon mehrere Gerichte, aber als Einzelperson ist das sowohl gesundheitlich als auch finanziell schlecht machbar. Wenn man alleine isst, gibt es viele passende Gerichte dafür, z.B. diverse Nudeln oder Nudelsuppe, gebratener Reis, Teigtaschen jeglicher Art usw. Da sind schon Getreide, Gemüse und Fleisch miteinander kombiniert, nahrhaft und einfach. Mann kann auch ein Hauptgericht mit Reis, Teigfladen, chinesischer "Germknödel" (hat keine Füllung) bestellen und ist ebenfalls ausreichend.

Also, der Chinese, oder viele Chinesen essen alleine keine mehrere "Gänge". Das machen wir nur in Gesellschaft oder in der Familie. Vorspeise, gibt es eigentlich nicht. Wir nennen sie wörtlich übersetzt "kalte Gerichte" und bestellen diese, um Alkohol zu konsumieren. Traditionell braut man in China alkoholische Getränke aus Getreide, die im Vergleich zum Bier oder Wein wirklich extrem hochprozentig sein können. Die scharfe, stark wärmende Wirkung können durch die kalte Gerichte etwas ausgeglichen werden. Demnach, sind diese Gerichte keine Appetitanreger, sondern Stimmungsmacher in Begleitung mit Alkohol. Als Einzelperson brauche ich das nicht, die Stimmung wird damit auch nicht besser.

Gefällt mir6Antworten
Konto erstellen
Schon Mitglied?
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.
E-Mail
Benutzername
Passwort
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.