RestaurantTester.at
Home Mein ProfilLokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
42
45
39
Gesamtrating
42
3 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Amterl BadenAmterl BadenAmterl Baden
Alle Fotos (23)
Event eintragen
Amterl Baden Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Ambiente
Gemütlich
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
10:00-24:00
Di
10:00-24:00
Mi
10:00-24:00
Do
10:00-24:00
Fr
10:00-24:00
Sa
10:00-24:00
So
11:00-16:00
Hinzugefügt von:
bluesky73
Letztes Update von:
amax
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Amterl Baden

Hauptplatz 2
2500 Baden
Niederösterreich
Küche: Österreichisch, Wiener Küche
Lokaltyp: Restaurant, Bar
Tel: 02252 45953
Lokal teilen:

3 Bewertungen für: Amterl Baden

Rating Verteilung
Speisen
5
1
4
2
3
2
1
0
Ambiente
5
2
4
1
3
2
1
0
Service
5
1
4
1
3
1
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 8. April 2017
Experte
hbg338
424 Bewertungen
62 Kontakte
Tester-Level 29
4Speisen
4Ambiente
4Service
10 Fotos1 Check-In

Durch eine Empfehlung einer Kollegin verband ich das Nützliche(Berufliche) mit dem Angenehmen. Das Angenehme war ein Besuch im Amterl. Da ich schon einiges über das Lokal in diversen Medien gelesen hatte war die Erwartung doch recht hoch. In aller Kürze, sie wurden erfüllt.

Doch der Reihe nach. Einen Parkplatz bekam ich ein paar Gassen vom Lokal entfernt. Das Lokal selbst befindet sich in der Fußgeher Zone, also bis zur Eingangstür fahren spielt es hier nicht. Vor dem Lokal ein Gastgarten welcher dank des bescheidenen Wetters verwaist war. Also hinein über einen kleinen Niveauunterschied und ich befand mich im Schankraum. Hier darf nicht geraucht werden. Weitere Informationen über das Ambiente sind in der sehr treffenden Bewertung von Tester Kollegen „amax“ zu entnehmen. Der optische Gesamteindruck war sehr gut. Auch der Toilettenbereich im Obergeschoss sauber und topmodern.

Nach Rücksprache mit der Servicekraft war im Nichtraucherbereich nur noch ein Hochtisch unmittelbar nach dem Eingang frei. Im Raucherbereich im Obergeschoss hätte er noch genügend Plätze, ich bevorzugte den Hochtisch im Erdgeschoss. Die Speisekarte (Link) wurde sofort gebracht und auch die Getränkefrage wurde gestellt noch bevor ich einen Blick in die Karte werfen konnte. Nach einigen Fragen erfuhr ich das es einen Holundersaft gäbe. Ich bestellte diesen in groß, gespritzt mit Sodawasser (€ 3,10). Zum Essen wählte ich eine Leberknödelsuppe (€ 4,00) und Beiried Sticks gebraten auf buntem Blattsalat mit French Dressing und gegrilltem Paprika (€ 18,00).

Der rasch servierte Saft, ausgezeichnet und nicht zu süß. Mit sehr intensiven fruchtigem Geschmack. Die, trotz sehr gut besuchtem Lokal, nach kurzer Wartezeit servierte Suppe wurde in einer ziemlich hohen Suppenschüssel serviert. Da Der Hochtisch seinen Namen gerecht wurde war das Essen aus der hohen Schüssel etwas beschwerlich. Doch es zahlte sich aus. Die Suppe eine dunkle, sehr schmackhafte, kräftige Rindsuppe. Verfeinert mit Suppengemüse welche in dünne Stifte geschnitten war. Sehr schmackhaft. Der Knödel mittelgroß, der Form nach hausgemacht und nicht zu fein püriert. Auch der Knödel überzeugte mich geschmacklich. Die bereitgestellten Salz- und Pfefferstreuer wurden nicht benötigt.

Auch die Wartezeit auf meine Hauptspeise war recht kurz. Kurz nachdem meine leere Suppenschüssel abserviert war, wurde die Hauptspeise serviert. Auch hier passte der erste optische Eindruck. Das Beiried weich und saftig. Das Fleisch sehr gut gewürzt. Auch hier war nachwürzen nicht nötig. Der Salat ebenfalls sehr schmackhaft. Zum Glück wurde er nicht mit dem Dressing ertränkt. Es blieb nur ganz wenig Dressing am Teller über als ich aufgegessen hatte. Der leicht süßliche gegrillte Paprika peppte das Ganze noch zusätzlich auf. Auch wenn ich eigentlich vorerst zum Zwiebelrostbraten tendierte so war ich mit meiner Wahl mehr als zufrieden. Zwiebelrostbraten gibt es fast in jedem Gasthaus, doch dieses war etwas Anderes und es war ausgezeichnet.

Das Service schloss sich der tadellosen Küchenleistung nahtlos an. Die Wartezeiten waren doch vieler Gäste nicht lange. Nicht nur beim Abservieren wurde nachgefragt ob es geschmeckt hat, sondern auch während des Essen wurde gefragt ob alles passt. MwSt. Rechnung wurde ebenfalls ausgestellt. Kurz und gut, es hat alles gepasst.

Mein Fazit – Meine doch recht hohen Erwartungen wurden restlos erfüllt. Sowohl was das Ambiente, die Qualität der Speisen und auch die Serviceleistung betrifft. Zwar nicht gerade günstig aber nicht überbezahlt. Wer in Baden Hunger und etwas Zeit hat ist hier gut aufgehoben.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mir10Lesenswert9
Letzter Kommentar von am 16. Apr 2017 um 09:56

Es freut mich, dass dein Baden-Besuch so positiv für dich ausgefallen ist................... :)

Gefällt mir1
am 9. Jänner 2015
MarcelaA
4 Bewertungen
1 Kontakt
Tester-Level 1
5Speisen
5Ambiente
5Service

was Speisen betrifft und Ambiente und das Service, ist alles mehr als sehr gut, einfach super. Respekt

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 9. Jän 2015 um 21:44

was Speisen betrifft und Ambiente und das Service - sind wir jetzt so klug wie vor dem Lesen dieser "Bewertung".

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 10. Oktober 2014|Update 11. Okt 2014
amax
24 Bewertungen
13 Kontakte
Tester-Level 11
4Speisen
5Ambiente
3Service

Und wieder einmal trieb mich der kleine Hunger aus dem Haus. Wohin war die Frage und nach einer kleinen Rundfahrt durch einige Orte fiel mir ein, das Amterl in Baden, seit der Renovierung war ich dort noch nie essen gewesen.

Inmitten der Fußgängerzone gelegen, am Hauptplatz, sozusagen der Platzhirsch. Nach dem Umbau durch die neuen Inhaber Barbara und Michael Dvoracek, erstrahlt das Amterl in neuem Glanz.

Stylish und rustikal ist die Mischung geworden und um ein Stockwerk ausgebaut.
Im unteren Teil befindet sich die Nichtraucherzone, man steht gleich mitten im Lokal. Linker Hand befindet sich die Bar, optisch ein Blickfang und rechts führt eine Holzstiege in den ersten Stock.
Viel helles Holz, angenehmes Licht und eine Unzahl an Feinheiten, welche man erst nach und nach erblickt, sorgen für eine gemütliche Atmosphäre.
Im hinteren Teil sind ein paar Tische und anschließend die Küche. Durch ein Fenster hat man Einblick in das Geschehen am Herd.

Im Stock, gleich nach der Stiege befinden sich ein paar gemütliche Sitznischen und durch eine Glasfront abgetrennt, gelangt man in den Raucherbereich. Links wieder eine Bar, stylish-rustikal im Kuhfleckendesign, alles sehr hell und Naturstoffe dominieren.

Auffällig die violetten Sessel (auf Rollen!!) mit eingesticktem Hirschgweih, Birkenstämme für die Garderobe und ein als Fenster getarnter Flat Screen – sehenswert. Dafür gibt´s die Höchstnote.

Mäßig voll ist es, die Wartezeit auf das Service ist zu lange, anscheinend wurde ich übersehen. Nach einiger Zeit kommt der Kellner und fragt, ob der Kollege schon da war. So geht´s auch ;-)

Nichts desto trotz ist das Personal sehr freundlich und bemüht. Da ich nicht in Eile bin, habe ich die Wartezeit genutzt und die Karte auswendig gelernt. Das Service bewerte ich vorerst mit gut, Steigerungen sind ja noch möglich.

Ich bestelle in Gösser Braufrisch, ein helles Bier aus dem Frischetank, angenehm hopfig und mit zartem Malzgeschmack – sehr süffig.
Es wird rasch serviert und meine Speisenauswahl fällt auf
Amterls Suppentopf „mit Alles“, folgend die Cremigen Käserahmspätzle mit Blattsalat und zum Abschluss den hausgemachten Schokoauflauf.

Der Suppentopf entpuppt sich als kräftige Rindsuppe mit Grießnockerl, Frittaten, Leberknödel, Tafelspitzstückchen und Gemüse. Geschmacklich sehr gut und kräftig.

Die cremigen Käserahmspätzle werden nett in der Pfanne serviert und verdienen ihren Namen, der Röstzwiebel fein in Ringe geschnitten und knusprig braun. Der Blattsalat frisch und knackig und nicht ertränkt im Dressing.

Das Dessert wirklich ansprechend schokoladig flaumig mit einem frischen Fruchtspiegel, nicht zu süß mit einer schönen Frucht und einem schönen Tupfen Schlagobers. Alles sehr gut muss ich sagen.

Preislich liegt alles im mittleren Segment, der Suppentopf € 4,50, die Käsespätzle € 8,90 und der Schokoauflauf schlägt sich mit 6,90 zu Buche. Das Helle mit € 3,70 ist auch in Ordnung.

Es sind noch einige Gerichte auf der gut sortierten Karte, die mir ins Auge gestochen sind, so z.B. das Badener Surf & Turf (fein geschnittener Tafelspitz vom Donaulandrind auf Kren-Oberssauce trifft auf hausgebeizten Wildlachs vom Gut Dornau in Dill-Senfsauce. Dazu servieren wir knusprige Brotchips) oder das saftige Filetsteak vom Donaulandrind.
Ich komme wieder ;-)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir9Lesenswert6
Kommentar von am 10. Okt 2014 um 11:20

.....auch nicht schlecht :-)) HGL

Gefällt mir1
Amterl Baden - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

2361 Laxenburg
4 Bewertungen
3012 Wolfsgraben
11 Bewertungen
2500 Sooss
1 Bewertung
2301 Groß-Enzersdorf
8 Bewertungen
3430 TULLN
12 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 1 Lokal Guide gelistet

Speis & Trank in der Thermenregion

Ich bin in dieser Region beheimatet und oft stellt sich d...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 10.10.2014

Master

1 Check-In in 90 Tagen
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2017 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK