RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
23
30
12
Gesamtrating
22
4 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Fotos hochladen
Event eintragen
Il Castello Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Lieferservice, Zustellung
Preislage
Gehoben
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
11:00-22:30
Di
11:00-22:30
Mi
11:00-22:30
Do
11:00-22:30
Fr
11:00-22:30
Sa
11:00-22:30
So
11:00-22:30
Hinzugefügt von:
caramia
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Il Castello

Pfarrgasse 5
2500 Baden
Niederösterreich
Küche: Italienisch
Lokaltyp: Pizzeria
Tel: 02252 444 45
Lokal teilen:

4 Bewertungen für: Il Castello

Rating Verteilung
Speisen
5
4
1
3
1
2
1
2
0
Ambiente
5
4
3
4
2
1
0
Service
5
4
3
1
2
1
1
0
2
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 25. Oktober 2015
fuchzenn
1
1
3Speisen
3Ambiente
3Service

Absolut passabel und zu empfehlen. Tageweise Tieftände sind saisonbedingte Qualitätsunterschiede bei den Zutanten und beim Personal. Gleichbleibende Qualität ist mir ohnehin suspekt und zu langweilig.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Kommentar von am 26. Okt 2015 um 10:31

Dann hoffe ich, dass Sie einmal einen "tageweisen Tiefstand" erwischen.................außerdem ist die Bewertung nichtssagend. Sich für 3 Sätze zu registrieren ist schon sehr viel Aufwand!

Gefällt mir2
am 9. Jänner 2015
MarcelaA
4
1
1
1Speisen
3Ambiente
0Service

wir hatten auch wohl mehrere miesen Tagen erwischt. schlechtere Eindrucke ist ganz schwer wieder fit zumachen. Il Castello ist nicht empfehlenswert. Ehrenrettung gibt nicht in Gastronomie , was einmal schlecht bleibt schlecht, Il Castello baden bei Wien- kann mich nicht mehr überzeugen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 28. Dezember 2014
Apicius
19
2
7
4Speisen
3Ambiente
2Service

Nachdem der Ersttester wohl einen ziemlich schwachen Tag erwischt hat, nun der Versuch einer Ehrenrettung. Das Lokal präsentiert sich nach der längst überfälligen Renovierung vor zwei Jahren in einem kühl-neutralen Design mit weißen Wänden, modernen Gemälden, trendigen Kugellampen und indirekten Beleuchtungselementen. Man betritt es durch einen schmalen Gang und den Gastgarten. Drinnen herrscht Rauchverbot, jedoch können bei Vollbetrieb Küchendämpfe die Atmosphäre etwas trüben (Anscheinend ein Badener Phänomen, siehe hiezu meine „Willi“-Rezension).

Gestern Abend vergönnte ich mir eine Knoblauchcremesuppe, herrlich cremig-schaumig, tadellos abgeschmeckt, mit gerösteten Weißbrotwürfeln. Auch die Calamari vom Grill (Tagesangebot um 11,90) sehr gut, gerade so, dass die Fangärmchen leicht knusprig waren. Die inkludierte Salatgarnitur aus Rucola, Endivie, Kirschtomaten, Oliven und Kapern, mit Balsamico und Olivenöl, gab keinen Grund zur Klage. Ebenso wenig das separat georderte frische Pizzabrot.

Meine persönlichen Favoriten von den vorangegangenen Besuchen: Die im Ganzen mit Zitronenspalten und Rosmarinzweig gebratenen Fische (Branzino, Orata), sowie Spaghetti Carbonara, puristisch ohne Obers, nur mit rohem Ei bereitet. Für den ganz kleinen Hunger oder als Weinbegleitung kann man auch eine Focaccia ordern, eine Art apulische Minipizza nur mit Rosmarin und Olivenöl.

Erfreulich die Weinauswahl: Neben der Pizzeria-Einheitstrias Chianti/Valpolicella/Lambrusco gibt es mit dem samtigen roten Cannonau und dem spritzigen weißen Vermentino zwei Highlights des sardischen Weinbaus, beide von der Paradekellerei Sella&Mosca in Alghero.

Untadelig auch der Kaffe von Segafredo, ebenso die Grappa und der Limoncello, die es oft auch als Geschenk des Hauses gibt.

Zeit sollte man allerdings schon haben, die schnellsten sind sie nicht im Castello. Auch lässt das aus unerfindlichen Gründen häufig wechselnde Servierpersonal manchmal sowohl fachliche Kompetenz als auch Sprachkenntnisse missen.

Summa summarum jedenfalls eine empfehlenswerte Adresse in Baden.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mir9Lesenswert1
Letzter Kommentar von am 29. Dez 2014 um 11:08

So ist es leider. Die Küche war im Sommer in der Tat nicht immer auf der Höhe, wenn mir auch so drastische Erfahrungen wie von dir geschildert erspart geblieben sind. Mittlerweile haben sie einen neuen Koch aus Sardinien, ich hoffe der bleibt eine Weile.

Gefällt mir
am 15. Juni 2014
Update am 31. Mai 2015
caramia
25
1
5
1Speisen
3Ambiente
0Service

Da unsere Bekannten so begeistert waren, haben wir, gemeinsam mit ihnen das Lokal Il Castello besucht. Das Lokal ist neu renoviert und macht keinen schlechten Eindruck, es ist nicht so typisch italienisch, was uns aber nicht störte.
Der Empfang war schon komisch, wir hatten reserviert (was eigentlich nicht nötig war) und wurden mit "Setzen Sie sich hin wo sie wollen" begrüsst. Das ist nicht O-Ton, denn die Kellnerin war der deutschen Sprache nicht wirklich mächtig. Bei der Bestellung hatten wir das Gefühl, dass wir der Bedienung lästig waren, denn sie kannte die Karte nicht, war unhöflich und wirkte gestresst, obwohl max. 7 Gäste da waren. Wir bestellten 2 x Aperitiv, 2 x Cola, ein Viertel Wein und ein Mineral. Zu Essen 1 Pizza, 2 x Linguini und ein Risotto mit Salat, zum Aperitiv wollten wir gerne einmal Pizzabrot.
Es kamen zwei Mal die Linguini, dann lange nichts und dann die Pizza, das Risotto, der Salat und gleichzeitig das Pizzabrot..............blöd, wenn man nicht gut deutsch kann und uns nicht versteht. Ok, kann ja mal passieren.
Die Pizza sah ok aus und schmeckte auch, bei den Linguini alla Pollo war ein Stück Huhn drin, die Portion war zwar schick angerichtet, aber für 9,90 Euro ein Witz. Am 30 x 30 cm großen Teller fürchteten sich die Linguini in einer Ecke und sie waren mäßig warm. Ebenso die zweite Portion. Das Risotto war zu fest und für 13,90 Euro mengenmäßig eine Frechheit. Es war zwar alles essbar, aber in keinem Verhältnis zum Preis. Der Salat war als gemischter grüner Salat bestellt, es kam ein lieblos, in riesigen Blättern, in Öl ertränkter sauerer grüner Häuptelsalat. Salz war an allen Gerichten Mangelware. Wir bestellten dann noch dreimal Tiramisu, denn das sollte hier besonders lecker sein. Was kam spottete jeder Beschreibung.................es war schlichtweg ungenießbar, da verdorben. Die Portion meines Mannes roch schon derartig sauer, das hätte schon beim Servieren auffallen müssen. Die Nachspeisen haben wir dann reklamiert, denn vergiften wollten wir uns nicht. Es kam eine lapidare Entschuldigung und die Aussage, dass es schon 2 Tage im Kühlhaus gestanden hätte! Sowas darf man doch nicht mehr servieren! Wir bekamen alle einen Limoncello aufs Haus, aber das hat auch nichts mehr genutzt.
Ich frage mich, was sich Betreiber von Lokalen denken so ein mieses Service und Essen zu bieten. Da das Lokal nicht gut geht, wird wahrscheinlich an allen Ecken und Enden gespart. Nach uns kamen an diesem Abend keine Gäste mehr, jetzt wissen wir auch warum.
Glauben die Betreiber wirklich, dass man so Gäste gewinnt und Stammkundschaft aufbaut?
Wir werden dieses Lokal sicher nicht mehr besuchen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mir2Lesenswert
Il Castello - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

3500 Krems
18 Bewertungen
2700 Wiener Neustadt
4 Bewertungen
2320 Zwölfaxing
5 Bewertungen
3420 Kritzendorf
1 Bewertung
2700 Wr. Neustadt
1 Bewertung
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 15.06.2014
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK