In der Umgebung
Fr, 14. Juni 2024

Weingut & Heuriger Karl Breyer, Baden - Bewertung

am 27. Jänner 2020|Update 8. Jul 2022
SpeisenAmbienteService
Gestern, am Sonntag, den 26.1.2020 fand im Heurigenlokal Breyer das sogenannte "Karlsfest" statt.
Wir hatten Plakate gesehen und überlegten, daran teilzunehmen.....
Der beste Ehemann von allen machte sich sogleich über das Internet schlau, worum es sich da eigentlich handelte.
Er fand heraus: die "Veste Rohr" war im dunklen Mittelalter eine Hügelburg, derer von Rohr und Braiten. Der erste Burgherr war Ulrich von Rohr, erstmals 1175 erwähnt.
Auf dem Gelände wurde ein steinerner Tisch gefunden, der auch heute noch existiert und als Denkmal gilt, der sogenannte "Karlstisch".
So weit - so gut!
Das Fest im Hof des Heurigen sollte ab 15.00 Uhr beginnen. Aus verschiedenen Gründen kamen wir erst später weg und gelangten nach einem kleinen Fußmarsch um ca. 17.30 Uhr beim Breyer an.
Das Fest hatte seinen Höhepunkt bereits überschritten und befand sich in Auflösung.
Wir betraten ungeachtet dessen das Lokal und fanden auch rasch einen freien Tisch.
Die Weine beim Breyer haben teilweise Goldmedaillen und schmecken ausgezeichnet. Zum Beispiel der Chardonnay "Muschelkalk" , aber auch der Welschriesling.
Zum Wein bestellten wir zweimal Beef Tartar mit jeweils drei Stück Toastbrot.
Auf Schieferplatte angerichtet präsentierte sich das Tartar appetitlich und sehr gut! Die Portion um ca. € 10,00 war ausreichend und wirklich gut!
Das Ambiente beim Beyer ist traditionell, modern und gemütlich zugleich.
Wir kommen sicher wieder!

Wir schreiben das Jahr 2022, den 08.07. :
Das Weingut wurde über mehr als zwei Jahre lang renoviert und ausgebaut.
Heute stylish im Ambiente und eigentlich "überall"......
Der Eröffnungstag ist angesagt und wir folgen dem Ruf!
Zuerst sitzen wir im neuen "Garten" - eine moderne, nüchterne Terrasse, später finden wir ein Plätzchen im Inneren.
Der beste Ehemann, die beste Hündin und meine Wenigkeit sind ganz angetan von der Euphorie der Eröffnung!
Tolles Service-Personal in Weiblich und einmal in Männlich umschwirrt die Gäste.
Wir ordern Spritzwein, Traubensaft und je ein Achterl vom "gemischten Satz".
Nun beginnt es draußen recht kühl zu werden und wir wechseln in den "Speisesaal" im inneren!
Der riesige Raum wir durch ebensolche Teiler in mehrere Hälften geteilt, die Tische zeigen sich als sehr groß , so dass mindestens 6-8 Personen an Einem Platz finden!
Wir beziehen einen Vierertisch, nahe am Fenster. Der Sechsertisch neben uns hat bereits verschiedene Speisen bestellt....
Bei uns sollen es noch Achterln vom Rotgipfler samt Sodawasser werden...
Ein wenig später ordern wir nochmals zwei Achterln, sowie einmal das Schulterscherzerl vom Rind mit Apfelkren, Erdapfelschmarrn und Schnittlauchsauce und einmal die gebackenen Blunzentaler.
Beides kommt nach einiger Wartezeit zu Tisch und mundet vorzüglich!
Der Nebentisch wartet noch immer....
Nach dem Essen nehmen wir (wir sind zu Fuß hier!) noch je ein Achterl von Chardonnay Muschelkalk (€ 3,10) und bezahlen.
Die Nachbarn haben immer noch kein Essen....
Insgesamt ist es ein Eröffnungstag mit kleinen bis größeren Hoppalas, aber wenn das Team sich eingespielt hat, sollte alles passen!
Wir jedenfalls kommen sicher wieder!
Ganz neues Ambiente - Weingut & Heuriger Karl Breyer - BadenWeingut & Heuriger Karl Breyer - BadenPikante Blunzenradeln - Weingut & Heuriger Karl Breyer - Baden
Hilfreich4Gefällt mir2Kommentieren
Konto erstellen
Schon Mitglied?
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.
E-Mail
Benutzernameautomatisch
Passwortautomatisch
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.