In der Umgebung
Do, 13. Juni 2024

Stasta, Wien - Bewertung

am 14. September 2016
SpeisenAmbienteService
Von aussen ist es fast ein wenig "Übersehbar", dass man hier ab 7.30 einkehren kann. Das wunderschön angelegte Lokal ist neu adaptiert und bekam August 2016 wunderschöne Zimmer zur Vermietung (Pension) neu ausgestattet.
Vom Service-Outfit bis zur Tischwäsche alles liebevoll
mit Auge fürs Detail gestaltet.
Nur warum Salz und Pfeffer Steuer nicht Artgleich sind ist merkwürdig ggg - bzw warum die etwas anzüglich gestalteten Türbilder/Sprüche des wunderschönen WC's sein müssen? - dem Lokal Ambiente eher undienlich.

Der Herr Ober (seit 43 Jahren im Haus) ist flott, freundlich und professionell, gibt gerne und korrekt Auskünfte und kennt die KARTE
in und auswendig.
Getränke werden aufgenommen und kommen prombt, Tonic etwas warm, und der mit Rändern der "Vorgäste" befleckte Tisch wird leider übersehen.
Um das "Flüssige" Thema vorab abzuschließen, der Kaffee ist viel zu heiß, die Bohne daher schal vom Geschmack und anscheinend kein oder kein geeigneter Gastro Kaffee.

Die Karte im A3 Format ist sehr schön gestaltet, ich nehme an das mit "Freilandspiegel" das wiederholt im Wochenmenue vorkommt "Freilandspiegelei" gemeint ist.
Bestellt wird eine Kürbiskernfritattensuppe,diese kommt perfekt angerichtet an den Tisch (tolle Teller) und hat einen vorzüglichen Geschmack -Top.
Der Zwiebelrostbraten mit Senfgurkenragout und geb, Erdäpfelnudeln ist wunderschön, geschmacklich etwas "feig" abgeschmeckt und fast zu durch, knapp am "hart" ....dürfte nen Hauch zu heiß gewesen sein die Pfanne, dennoch kein Problem, sehr gut - sehr schön.
Das Rib Eye "Dry Aged" Steak ist perfekt (medium/rare), nur hier sieht der Teller etwas karg aus, Geschmacklich jedoch "Foodporn"

Der Zweigelt vom Grassl wurde berechtigt empfohlen und kommt mit auf die Rechnung um 4,60 fürs 1/8! Insgesamt kommt man somit für 2 Hauptgerichte, eine Suppe und 2/8 Wein sowie 2 AF Getränke plus 1 Kaffee auf rund € 80.- ein tolles Lokal mit prima Personal, etwas gehoben im Preis (Hauptgerichte im Schnitt 18€), leider kein Geflügel auf der Karte, aber hier heißen Paradeiser nicht Tomaten und Erdäpfel nicht Kartoffel und das ist einfach scheeee' :-)
Ein Wirt der zu empfehlen ist aber kein Beisl' .....gerne wieder ☆
Hilfreich10Gefällt mir8Kommentieren
Konto erstellen
Schon Mitglied?
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.
E-Mail
Benutzernameautomatisch
Passwortautomatisch
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.