In der Umgebung
Sa, 22. Juni 2024

Spumante, Wien - Bewertung

am 14. März 2017
SpeisenAmbienteService
Wir haben Hunger und fast alles hat im Grätzl zu. Wir probieren daher erstmalig das Spumante, ich bin schon oft dran vorbeigegangen aber der Laden hat mich irgendwie nie angesprochen. Nun gut. Das Lokal sieht aus wie viele moderne Italiener oft aussehen. "Entkitscht" nicht unhübsch aber auch irgendwie "kühl" - apropos kühl, im Restaurant ist es richtig kühl, unangenehm kühl. Die Begrüßung fällt jedoch freundlich aus und uns wird ein schön eingedeckter Tisch präsentiert. Ich trinke ein großes Bier. Das ist schön gezapft und schmeckt! (Budweiser) Der Prosecco meiner Begleitung ist leider nicht kalt, nicht mal kühl. Es wird urgiert und sofort steht ein neuer Sprudel am Tisch. Der ist jetzt zwar kalt hat aber keine Kohlensäure ... Ok, zum Essen. ich nehme gegrillte Calamari und sie überbackene Artischocken. Die Calamari waren top, sehr zart, schön gegrillt und einwandfrei. Die mit Käse und Hühnerfleisch gereichten Artischocken (seltsames Gericht irgendwie, deshalb haben wir es auch bestellt ;) ebenfalls tadellos. Der gemischte Salat frisch, knackig und klassisch mariniert. Das gereichte Brot sensationell, ein frisch gebackenes Fladenbrot- top!
Fazit: Ins Spumante werde ich wider essen gehen allerdings erst wenn der Schanigarten aufsperrt. Das Lokal innen spricht mich nicht sonderlich an (Zu kühl, ungünstiger Grundriss = Schlauch)
Hilfreich6Gefällt mir4Kommentieren
Konto erstellen
Schon Mitglied?
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.
E-Mail
Benutzernameautomatisch
Passwortautomatisch
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.