In der Umgebung
Sa, 20. Juli 2024

Schöne Perle, Wien - Bewertung

am 25. Oktober 2016
SpeisenAmbienteService
Wir waren drei Herren an einem Werktag zu Mittag. Auffallend beim Hineingehen ist die einfallslose und schlichte Einrichtung. Ein langer hoher Raum mit einfachen Tischen ohne Tischtuch, Lampen und Leuchtstoffröhren, die ein unangenehmes Licht geben. Es kam, wie es kommen mußte: je mehr Gäste kamen, umso lauter wurde es in der Bahnhofshalle. Die Bedienung war freundlich und sachlich. Wir entschieden uns für das Menu: Leberknödelsuppe und gekochtes Rindfleisch mit Kartoffel und Kohlrabigemüse um € 7,20. Der Leberknödel in der Suppe war stark gepfeffert, die Hauptspeise wurde irrsinnig heiß serviert. Zwei nicht zu große, aber dicke Stücke Rindfleisch von besserer Qualität, waren gut weich. Das Kohlrabigemüse war gut abgeschmeckt, die Kartoffel entpuppten sich als zwei gigantische Salzkartoffel, insgesamt war alles ein wenig zu schwach gesalzen, aber dem kann abgeholfen werden. Zwei Portionen des Erdäpfelgulaschs mit Wurst und Fladenbrot um € 8,00 waren nicht zu groß, aber sehr fein. Fazit: ehrliche Küche, schlimmes Ambiente.
Gekochtes Rindfleisch mit Kartoffeln und Kohlrabigemüse - Schöne Perle - WienErdäpfelgulasch - Schöne Perle - WienSchöne Perle - Wien
Hilfreich7Gefällt mir3Kommentieren
Konto erstellen
Schon Mitglied?
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.
E-Mail
Benutzernameautomatisch
Passwortautomatisch
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.