RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
31
31
35
Gesamtrating
32
5 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
RondoRondoRondo
Alle Fotos (14)
Event eintragen
Rondo Info
Ambiente
Stylish
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
10:00-01:00
Di
10:00-01:00
Mi
10:00-01:00
Do
10:00-01:00
Fr
10:00-01:00
Sa
11:00-01:00
So
geschlossen
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Rondo

Marienplatz 1
8020 Graz
Steiermark
Küche: International
Lokaltyp: Restaurant, Veranstaltungslokal
Tel: 0316 25 88 98
Lokal teilen:

5 Bewertungen für: Rondo

Rating Verteilung
Speisen
5
2
4
3
2
2
1
0
1
Ambiente
5
4
2
3
2
2
1
1
0
Service
5
2
4
1
3
1
2
1
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 16. März 2015
teilzeitgast
7
1
1
0Speisen
2Ambiente
2Service

kurz gesagt: das lokal war bei unserem besuch stark verraucht bzw. der geruch war für einen nichtraucher kaum ertragbar. der etwas ältere kellner wirkte schon ziemlich betrunken.
ich hatte ein beef tatare, bei dem das fleisch definitiv kein rinderfilet war- konsistenz und geschmack erinnerten mich eher an billiges rinderfaschiertes.
dieses lokal ist für mich nicht empfehlenswert.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 6. Oktober 2014
Experte
bluesky73
258
31
29
3Speisen
3Ambiente
3Service
14 Fotos1 Check-In
Gelistet in: Burger in Graz

Zugegebenermaßen verschlägt es uns relativ selten auf die rechte Murseite und in die Gegend um den Volksgarten noch viel seltener. Diesen Samstag allerdings möchten wir gerne das Rondo besuchen, an dessen Schwesterlokal (Rondo am Park) wir recht gute Erinnerungen haben.
Wie eigentlich immer geht es für uns zu Fuß durch die an diesem Tag stark frequentierte Innenstadt – es ist spannend zu erleben, wie der Menschenstrom immer mehr ausdünnt, je näher wir dem Ziel kommen.

Das Rondo liegt im Erdgeschoß des gleichnamigen Wohn- und Geschäftshauses, das 2007 seiner Bestimmung übergeben wurde. Das ungewöhnliche Design zeigt sich schon im Außenbereich und soll sich auch im Inneren des Lokals wiederfinden – wir sind neugierig. Am Marienplatz angekommen findet sich ein kleiner Gastgarten vor dem Lokal, der aber aufgrund der Temperaturen keine Gäste beherbergt.

Über eine flache Rampe geht’s in eine Art Wintergarten, ebenfalls mit einigen Tischen und Aufstellern, die die Tagesgerichte ankündigen. Im Lokal angekommen steht der erste Tisch, der bogenförmig verlaufenden Tischreihe relativ knapp an der Türe. Rückwärts an der Wand finden sich einige Hochtische, gegenüber der Glasfront steht die lange Theke, von der es seitlich zur Küche geht. Es ist schon knapp 14 Uhr und die Frage, ob wir die Speisekarten möchten, ist berechtigt.
Wir möchten natürlich und sogar die großteils online abrufbare Karte ist in Hardware dem vorherrschenden Thema folgend gebogen. Das Service besteht während unseres Besuches aus einer Person, die rund zehn Gäste erfordern aber auch nicht mehr Personal.

Nach kurzer Durchsicht wählen wir unsere Getränke, der Schilchersturm gespritzt für Fr. bluesky kommt gut an, mein kleines Bier ist passabel eingeschenkt.

Der Innenbereich ist gefällig, aber nicht sehr außergewöhnlich gestaltet, dunkelbraune Lederhochlehner, rote Ledersitzbänke, dunkles Holz und ausreichend Sichtbeton. Wir sind nicht tief beeindruckt, aber vielleicht eröffnet sich das Design ja auch erst abends und mit der entsprechenden Beleuchtung. Der Aussicht wegen wird vermutlich noch kein Gast das Rondo besucht haben – weder die Kreuzung mit der Kepplerstraße, noch das Caritas-Gebäude gegenüber sind besonders sehenswert. Ob es an der fehlenden Aussicht liegt, dass die Glasfassade wohl schon länger nicht mehr gereinigt worden ist, bleibt eine Vermutung.

Zu den Speisen: Rondo Wok mit Garnelen (Euro 9,90) für Fr. bluesky. Der tiefe Teller ist optisch nett und farbenfroh angerichtet. Das verwendete Gemüse ist knackig, der Reis körnig, es finden sich überraschend viele Garnelen. Sowohl mit der passenden Portionsgröße, wie auch mit dem süß-sauren Geschmack ist Fr. bluesky sehr zufrieden.

Meine Wahl fällt trotz einiger kürzlich erlebter Burger-Debakel auf den Rondo Burger (Cheeseburger mit Tomaten, Zwiebeln, Tomatensalsa und Pommes frites, Euro 8,80). Auch bei diesem Teller hat sich der Koch bemüht, ein optisch ansprechendes Gericht zusammenzustellen. Der Burger macht einiges her und mit Freude sehe ich, dass tatsächlich die Schnittflächen des Sesambrötchens leicht angetoastet sind. Die Pommes fallen vorerst lediglich durch die große Menge auf, die Tomatensalsa findet sich im separaten Glasschüsserl.

Das Pattie versteckt sich ein wenig unter dem geschmolzenen Käse, beim ersten Anschnitt zerfällt es leider in viele kleine Stückchen. Geschmacklich ist das Fleisch sehr stark gewürzt, der Zwiebel wurde ein wenig angeschwitzt und schmeckt angenehm süßlich. Die Freude über die angetoastete Schnittfläche währt leider nur sehr kurz, denn der Boden der Brötchens ist an der Unterseite knapp an der Grenze zum Verkohlen. Eigentlich ein Grund, das Gericht zu reklamieren, da aber nur ein Drittel der Fläche betroffen war, wird der Bereich von mir großzügig ausgeschnitten und schön am Teller platziert. Die Reaktion des Kellners beim Abservieren sei vorweggenommen: es gab keine.

Die Tomatensalsa schmeckt so wie das Wokgericht ebenfalls süß-säuerlich mit leicht scharfem Abgang – ich kann mich nicht ganz damit anfreunden und sie bleibt wie ein Drittel der viel zu großzügig vorhandenen, unspektakulären Pommes am Teller zurück.

Der Kellner zieht zwischen den drei besetzten Tischen seine Runden und zwischendurch bleibt auch die Zeit für ein Plauscherl mit dem Koch hinter der Theke.

Als Nachspeise bleibt Fr. bluesky bei einem Espresso (knapp unter 2 Euro), für mich soll es ein lauwarmes Nuss-Nougat Küchlein mit Vanilleeis (Euro 3,60) sein.
Man kann sich auch bei der optischen Gestaltung des Nachspeisentellers nicht beschweren – aber wie zuvor hapert es dann doch leider an den Feinheiten. Das Küchlein wurde von der Mikrowelle brav erwärmt, schmeckt schön nussig, aber Nougat kann ich leider keinen ausmachen. Der kleine Fruchtspiegel bringt eine angenehme Frische ins Gericht, leider sind einzelne Beeren schon recht deutlich über der Haltbarkeit und trüben das sonst schöne Bild. Das Vanilleeis im Porzellanlöfferl und das Schlagobers sorgen dafür, dass alles zusammen nicht zu trocken wird.

Diesmal wird beim Abservieren nachgefragt, ob alles gepasst hat – die Rechnung wird am elektronischen Boniersystem abgelesen und beträgt knapp über 32 Euro.

Zum Fazit: Das Ambiente ist ok, aber auch nicht so außergewöhnlich, dass man unbedingt hier gewesen sein muss. Gleiches gilt für die Aussicht. Der Service war mittelmäßig ambitioniert unterwegs, sicherlich vom Fach, allerdings eher eingeschränkt um den Gast bemüht. Die von uns gegessenen Gerichte waren nett angerichtet, geschmacklich teilweise gut (Wok), teilweise bemüht und leider immer wieder durch kleine Patzer geschmälert. Wir waren da, es war ok – für einen Folgebesuch werden wir uns eher nicht begeistern können.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja12Gefällt mir10Lesenswert7
am 12. September 2014
ullliullli
1
1
5Speisen
4Ambiente
4Service

Komme des Öfteren in diesen Restaurant Mittag und Abend Essen, immer zwei verschiedene Mittagsmenüs und Sehr gute Steaks (große Portionen) und immer Verschiedene Saisonale Gerichte.
Kann ich nur weiter empfehlen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 16. Juli 2014
nimuee
4
1
1
3Speisen
3Ambiente
5Service

Das Lokal ist modern, kühl eingerichtet - aber alles in allem ein tolles Ambiente. Der Service ist sehr zuvorkommend und geht auch auf Fragen/Wünsche ein. Das Essen ist ok - die Qualität und Portionsgrößen leider sehr schwankend. Von hervorragend bis Totalreinfall (ungenießbar weil in Öl ertränkt) hatte ich schon alles dabei. Keine Ahnung ob das Küchenpersonal immer wieder wechselt oder der Koch einfach so unbeständig ist. Wobei die Speisenauswahl immer saisonangepasst und sehr ansprechend ist. Werktags auch 2 Menüs zur Auswahl.

Netter Gastgarten, nur leider neben der vielbefahrenen Keplerstraße.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 13. Februar 2012
Labormaus5
1
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

Tolles Lokal, super Essen und freundliches Personal! Einzig die Lage vom Lokal ist ein wenig ungünstig (direkt gegenüber von der Caritas - welche man beim Essen immer im Blickfeld hat und sich schon fast schämt, bei dem teuren Essen, das man gerade verzehrt)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Rondo - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

8430 Gralla b. Leibnitz
3 Bewertungen
8230 Hartberg
24 Bewertungen
8010 Graz
9 Bewertungen
8625 TURNAU
26 Bewertungen
8010 Graz
11 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 1 Lokal Guide gelistet

Burger in Graz

Der Guide sammelt meine Burgererfahrungen in Graz abseits...

Mehr Guides »

Erst-Tester

Bewertet am 13.02.2012
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK