RestaurantTester.at
Freitag, 20. Oktober 2017
HomeLokal GuidesEventsLokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
50
40
50
Gesamtrating
47
1 Bewertung
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Fotos hochladen
Event eintragen
Qero Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
11:00-02:00
Di
11:00-02:00
Mi
11:00-02:00
Do
11:00-02:00
Fr
11:00-02:00
Sa
17:00-02:00
So
17:00-02:00
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Qero

Börsegasse 9/16
1010 Wien (1. Bezirk - Innere Stadt)
Küche: Lateinamerikanisch
Lokaltyp: Restaurant, Szenelokal
Tel: 01 532 03 95
Lokal bewerten
Lokal teilen:

1 Bewertung für: Qero

Rating Verteilung
Speisen
5
1
4
3
2
1
0
Ambiente
5
4
1
3
2
1
0
Service
5
1
4
3
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 9. August 2017
Experte
Kathinka
74 Bewertungen
10 Kontakte
Tester-Level 20
5Speisen
4Ambiente
5Service

Sehr toller Sommerabend im Q'ero!

Weil diese Woche kinderlos, haben mein Mann und ich die Zeit neue Lokale in Ruhe auszuprobieren. Das Q'ero stand schon länger auf meiner 2do Liste. Kurzfristig einen Tisch reserviert, alles kein Problem. Im Gartenbereich, der sich gegenüber des Spielplatzes bei der alten Börse befindet, waren bei unserer Ankunft alle Tische besetzt oder mit reserviert gekennzeichnet. Reservieren ist im Sommer also eine gute Idee. Oder wohl generell, denn auch drinnen ist das Lokal nicht riesig.

Mein Mann wählte als Vorspeise das traditionelle peruanische Gericht Ceviche mit Thunfisch (CEVICHE DE ATÚN ROJO NIKKEI). Ich wollte eigentlich ein paar Süßkartoffelchips zu Beginn bestellen, der Kellner riet mir jedoch ab, da angeblich die Qualität ob der Lagerung im Sommer etwas leidet. Also bestellte ich doch die SOPA DE MAÍZ (aus dreierlei Mais mit Kokosmilch) und bereute das gar nicht! Die Suppe war schön cremig, toll dekoriert und einfach köstlich! Ein Hauch Schärfe war auch zu schmecken, das gehört aber scheinbar bei den Gerichten dazu... Auch mein Mann war sowohl von meiner Suppe als auch von seinem Ceviche begeistert.

Zum Trinken wählte ich Chicha Morada, ein Saft aus lila Mais, Limette, Ananas, Nelken und Zimt. DIeser findet bereits in der falstaff Bewertung Erwähnung. Das antialokoholische, hausgemachte Getränk schmeckte ähnlich unserem Punsch (nur ohne Alokohol und kalt und eine Spur süßer). Mir hat es sehr gut geschmeckt. Mein Mann wählte zur Hauptspeise einen Maracuja-Cocktail mit Pisco. Laut ihm ebenfalls sehr gut und sogar besser als der Cocktail, den wir dann im Kleinod Sonnendeck hatten.

Als Hauptspeise wählte ich das Filetsteak aus Argentinien. Bei den Beilage tat ich mir recht schwer, da so viele gute zur Auswahl standen. Schließlich entschied ich mich für die Yuca fritas und die frittierten Kochbananen im Mix. Auch das war kein Problem beim Kellner/der Küche. Mein Mann wählte das "LOMO SALTADO": Streifen vom Rumpsteak sautiert mit Tomaten, Zwiebeln und Koriander, serviert mit Kartoffelstäbchen und Basmatireis. Das Lomo Saltado war toll angerichtet. Man gibt sich dort wirklich viel Mühe die Gerichte schön und geschmackvoll anzurichten. Für mich immer ein sehr gutes Zeichen. Und mein Steak war "muy bien" - wirklich genial. Sehr, sehr zart und den Garpunkt gut getroffen. Die Beilagen waren auch genauso wie erhofft.

Zwischendurch kam immer wieder der Kellner und fragte ob alles passt. Er sprach mit Gästen/Bekannten auch spanisch bzw. antwortete mir auch öfters auf Spanisch. Daher vermute ich, dass er tatsächlich in Südamerika Wurzeln haben könnte. Noch dazu, da seine Familie (sein Kind) scheinbar anwesend war, das er mit seiner Frau/Freundin schnell zum Auto brachte. Wirklich entzückend!!! Danach machte er sich ganz schnell wieder an die Arbeit. So einen engagierten Kellner wünsche ich mir in jedem Lokal. Top Leistung!

Als Nachspeise wählte ich das empfohlene "SOUFFLE DE DULCE DE LECHE (A,C,G)": Dulce de Leche Souffle mit Pfirsich- und Tamarinden-Sorbet. Die 20 Minuten Wartezeit kamen mir nach dem Steak und der Suppe sehr recht. Auch die Nachspeise war ein Gedicht. Das Küchlein war innen flüssig (Dulce de Leche trat aus). Sehr köstlich und sehr süß. Wir kannten Dulce de Leche allerdings schon von unserem Südamerikaurlaub wo man viel mit Kondensmilch arbeitet. Leider habe ich vergessen von der Nachspeise ein Foto zu machen - aber da konnte ich es wohl nicht erwarten diese anzufangen.

In Summe war das wirklich ein sehr gelungener Abend im Q'ero. Der Gastgarten liegt sehr nett - auch wenn er direkt an der Straße ist (es war jedoch kaum Verkehr bei unserem Besuch). Das Essen wurde nicht nur toll gekocht bzw. zubereitet, sondern auch total geschmackvoll angerichtet. Die Preise sind für ein Lokal in der Innenstadt sehr in Ordnung (26€ für ein Filetsteak, 5,6€ für eine tolle Suppe). Der Service war stets aufmerksam und sympathisch. Man fühlt sich im Q'ero tatsächlich für ein paar Stunden nach Peru versetzt. Ich kann das Lokal daher uneingeschränkt weiter empfehlen. Ich hoffe, die Qualität der Speisen und die Motivation der Küche und des Serviceteams bleiben auch in den Folgejahren so hoch.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir13Lesenswert12
KommentierenLokal bewerten
Qero - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant


1020 Wien
28 Bewertungen

1010 Wien
10 Bewertungen

1060 Wien
14 Bewertungen

1010 Wien
19 Bewertungen

1010 Wien
10 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 09.08.2017
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2017 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK