RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
23
36
23
Gesamtrating
27
5 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Fotos hochladen
Event eintragen
Ottoburg Info
Ambiente
Gemütlich
Preislage
Gehoben
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
geschlossen
Di
11:00-14:30
18:00-24:00
Mi
11:00-14:30
18:00-24:00
Do
11:00-14:30
18:00-24:00
Fr
11:00-14:30
18:00-24:00
Sa
11:00-14:30
18:00-24:00
So
11:00-14:30
18:00-24:00
Hinzugefügt von:
ProUndContra
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Ottoburg

Herzog-Friedrich-Strasse 1
6020 Innsbruck
Tirol
Küche: Österreichisch
Lokaltyp: Restaurant
Tel: 0512 584338
Lokal teilen:

5 Bewertungen für: Ottoburg

Rating Verteilung
Speisen
5
4
3
3
2
1
1
0
1
Ambiente
5
4
2
3
3
2
1
0
Service
5
4
1
3
2
2
1
1
0
1
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 30. Oktober 2015
Boonz
19
1
4
3Speisen
3Ambiente
0Service

Ich schreibe diese Bewertung einen Tag vor Halloween - wie passend.

Bei einem Spontanbesuch in Innsbruck, fasziniert von der Innenstadt, suchten meine Freundin und ich vergebens ein brauchbares Restaurant - entweder zu überteuert, eine alte Touristenabzocke oder völlig uninteressant.

Etwas abseits dann ein auffällig schönes Gebäude, sieht aus wie eine Burg - oh sie heißt auch Ottoburg.

Akt 1 - die Eroberung der Burg

Von außen sehr schön, die Karte steht im Außenbereich auf einer Tafel mit Kreide geschrieben. Gleich beim Vorbeigehen finde ich das passende Gericht, nach ewig langer Suche, endlich ein brauchbares Restaurant.

Wir werfen einen Blick hinein - hier sieht es aber schön aus, da kann man bleiben. Rustikal durch das Holz, aber liebevoll mit Pölstern und ähnlichem ausgestattet. Im Erdgeschoss sitzt man quasi im Halbkeller, hat etwas heimeliges.

Im Restaurant nur wenige Personen, eine Kellnerin, offensichtlich aus Osteuropa.

Sie begrüßt uns, wir bestellen Getränke, sehen uns die Speisekarte an - das Gericht von draußen steht nicht darauf. Ich spreche die Kellnerin deswegen an, sie sagt, doch, es steht alles darin. Ich schaue weiter, es steht nicht da. Meine Freundin entscheidet sich kurz nach draußen zu schauen was auf der Tafel stand, die Kellnerin begleitet sie.

Kaum sind beide draußen entschuldigt sie sich und fügt hinzu, dass alles sehr chaotisch ist in diesem Restaurant und es ihr Leid tut.

Zurück im Restaurant bekommen wir die Getränke, Apfelsaft gespritzt.

Inzwischen ist das Restaurant leer. Die Atmosphäre ist jedoch nicht so wie auf den ersten Blick gehofft. Es ist sehr drückend, erinnert fast an ein Begräbnis. Kein Angestellter der vorbei kommt wirkt gut gelaunt, im Eck krächzt ein Radio, dass alle paar Sekunden ausfällt. Wir ersuchen die Kellnerin das Radio abzudrehen, weil offenbar die Lautsprecher oder das Gerät selbst kaputt sind.

Eine Frau mit Besen in der Hand, offenbar die Chefin, geht an der Kellnerin vorbei. Die Kellnerin sagt etwas auf ungarisch zu sich selbst, laut genug dass wir es hören können. Blöd nur, dass meine Freundin Ungarisch versteht und die Kellnerin sagte "Ich hoffe du fliegst damit davon!" - solche Angestellte wünscht man sich. Naja es wird nicht weiter beachtet - wo es Burgen gibt, gibt es auch Hexen.


Die bessere Hälfte kostet nun den bestellten Apfelsaft gespritzt - "das trink ich nicht, die Schankanlage wurde nicht gereinigt, das schimmelt". Tja hat Vorteile jemanden aus dem Gastrogewerbe an der Seite zu haben, wer hätte gedacht, dass Saft nach Schimmel schmecken kann.

Noch bevor wir etwas sagen können kommt auch schon das Essen, eine Gröstlpfanne, kleine Portion, hoher Preis, aber schön angerichtet. Überraschenderweise kommt das Essen mit einem Speiseaufzug, die Küche ist also offenbar im ersten Stock. Lustig.

Das Getränkeproblem wurde kurz vergessen.

Ich koste meine Pfanne - schmeckt ausgezeichnet, ist aber wenig für den Preis.

Die bessere Hälfte kostet ihre Kasnockerl mit Salat. Die Nockerl sind ebenfalls gut - der Salat..nicht ordentlich gewaschen, es knirscht zwischen den Zähnen. Naja.

Sie hebt ein Salatblatt an, oh schau, ein kleiner Käfer. Gut kann passieren.

Die Kellnerin wird informiert, sie entschuldigt sich und bietet an einen neuen Salat zu bringen. Wir lehnen ab, keine Lust mehr auf Salat, aber der Rest schmeckt ja gut.

Sogleich verschwindet die Kellnerin im ersten Stock mit dem Salat und ruft nach der Chefin..

Akt 2 - die Hexe greift an

Keine Minute später, stapft die Chefin die Stufen hinab um uns offenbar beim Essen zu stören. Naja eigentlich hatten wir ja noch nicht mal richtig begonnen.

Sie tritt an den Tisch heran und fängt an:

"FRÄULEIN UNSER SALAT WIRD ZWEIMAL AM TAG GEWASCHEN, WIR KAUFEN NUR BEI BAUERN AUS DER REGION, WIR WASCHEN ZWEIMAL AM TAG, SIE KÖNNEN DAS GERNE SELBST ÜBERPRÜFEN!"

Etwas perplex sagt meine Freundin: "Da war ein Käfer am Salat und die Blätter waren sandig".

Die Chefin beginnt wutentbrannt die nächste Rede. Erst jetzt bemerke ich, dass es sich nicht bloß um eine Person mit einer etwas resoluteren Art handelt, sondern dass wir hier tatsächlich attackiert werden! Weil wir einen Käfer in unserem Essen hatten!

Als ich nun ruhig beginne der Chefin ihre völlig unprofessionelle Art vorzuhalten und ihr anschließend sage, dass sich das Essen wohl erledigt hat, dreht sie sich um und stapft wütend davon !

Ich rufe ihr noch ein schönes "Hat sich erledigt, auf wiedersehen!" nach, werfe das Besteck auf den Tisch und wir verlassen das Lokal.


So etwas habe ich noch nie erlebt, dort würde ich nicht mal dann hingehen, wenn es das letzte Restaurant auf diesem Planeten wäre. Lieber esse ich Käfer - ach vergessen, die gibts ja dort auch.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mir6Lesenswert6
Letzter Kommentar von am 11. Nov 2015 um 13:38

ja war eigentlich nicht schlecht, schade drum.

Gefällt mir
am 14. April 2014
Stefan5611
2
1
1Speisen
3Ambiente
1Service

Schade....unter dem Damen Ottoburg vermutete ich eine feine und gehobene Küche, aber leider weit gefehlt! Mein Wienerschnitzel (€ 20,-) war verbrannt und schmeckte Drittklassig! Die Kartoffel als Beilage sahen so aus als ob sie schon einige Tage im Kühlschrank gelegen haben und durch die Mikrowelle wieder kurz zu Leben für mich erweckt wurden. Als meine Frau das Essen serviert bekommen hat, dachte ich mir sofort ich bin in der Studentenmensa wo dieser typische Fertigsaucen Geruch einem die Nase verletzt!! Als besondere Beilage hatten wir eine Kellnerin bei der wir nie wussten ob sie mit uns spricht oder einfach nur Selbstgespräche führt! Zum Höhepunkt stritt sie dann noch mit einem Kollegen über irgendwas!!

Das Lokal sieht mich nie wieder!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 20. Mai 2013
FHorst
1
1
0Speisen
3Ambiente
2Service

Viel Schein aber kulinarisch nichts dahinter

Das Lokal an sich ist beeindruckend. Die alten Gemäuer und vor allem die Stuben vermitteln auf den ersten Blick einen tollen Eindruck. Der wird aber bei genaueren Hinsehen von verschmutzten Tischtüchern und besonders von der "nicht sauberen" Toilette getrübt. Kulinarisch tun sich aber dann Abgründe auf. Das von uns bestellte Gericht ( Wildererpfandl) war absolut nicht genießbar. Das Wildragout war staubtrocken und hatte einen eigenartigen Beigeschmack ( kein Wildgeschmack). Die Beilagen Blaukraut und Serviettenknödel waren unter aller Kritik. Die Soße zum Wild war einfach eine Pampe. Als wir die Servicekraft auf die Unzumutbarkeit des Gerichts aufmerksam machten, bekamen wir die Antwort, dass wir wohl keinen Hunger hätten. Kurzum: Touristenfalle, überteuert und unter jedem Niveau!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 19. April 2011
AnitaG
4
1
1
3Speisen
4Ambiente
2Service

Das Lokal gehört zu den gehobenen in Innsbruck wer es etwas besser mag aber im rustikalen Stil ist dort richtig wir sind damals durch Zufall in der Ottoburg gelandet das Ambiente dort ist genial allerdings das Essen überteuert für das was man am Teller hat. Der Service war damals auch nicht besonders freundlich und man kann noch daran arbeiten

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 24. Mai 2010
Experte
ProUndContra
113
11
21
3Speisen
4Ambiente
4Service

Als wir zuletzt abends das Restaurant Ottoburg in der Innsbrucker Altstadt betraten, waren wir noch die einzigen Gäste. Wir waren etwas überrascht, da bei früheren Besuchen die Ottoburg immer gerammelt voll war und ohne Reservierung nichts ging. Wir wählten einen schön gedeckten Tisch in der Gaststube im Erdgeschoss - im 1. und 2. Stock gibt es dann auch noch weitere Stüberln.

Mit der Speisekarte kam auch das obligate Brot-Körberl mit verschiedenen knusprig-frischen Brotsorten. Dazu zwei grosse Schälchen: eines mit einem feinen liptauer-ähnlichen Aufstrich, das andere mit einem herzhaft-deftigen Knoblauch-Grammel-Schmalz (Gedeck €2,20 pro Person).

Vorsicht: Wenn man es gerne deftig hat, dann kann man auf das Knoblauch-Grammel-Schmalz süchtig werden, ... und nach einigen Schmalzbroten könnte man dann fast die Hauptspeise wieder abbestellen.

Die Speisekarte wirkt - weil in grossen Lettern geschrieben - sehr umfangreich. Aber die Wahl fällt mir hier immer schwer. Es gibt zwar von allem ein bisschen, aber ich vermisse eine klare Linie in der Karte.

Nach zwei Gläsern Prosecco wählten wir als Hauptspeisen ein Steakpfandl (€19,20) mit einem Blattsalat (€4,90) und ein Jacketpotatoes Steak (17,20). Beide Speisen waren von guter Qualität und ordentlich zubereitet, aber es fehlt noch der Schliff einer gehobenen Küche.

Sehr schmackhaft waren die sogenannten Jacketpotatoes als Beilage, die einfach - wie mir von der älteren Kellnerin erklärt wurde - leicht vorgekochte kleine Kartoffel sind, die dann noch im Ofen mit Schale fertiggegart werden. Im Unterschied zu den grossen Baked Potatoes werden hier für die Jacket Potatoes kleine, junge Kartoffel genommen. Wirklich sehr gut.

Wenn man einen schönen Abend im gehobenen Ambiente eines altehrwürdigen Gemäuers verbringen möchte (speziell in den Stüberln im 1. und 2. Stock), dann ist die Ottoburg eine gute Wahl - wobei die Küche aber nur guter Durchschnitt ist und sicher etwas kreativer sein könnte.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Ottoburg - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

6370 Reith bei Kitzbühel
0 Bewertungen
6370 Kitzbühel
2 Bewertungen
6020 Innsbruck
1 Bewertung
6020 Innsbruck
0 Bewertungen
6130 Schwaz
2 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 24.05.2010
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK