RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
28
32
25
Gesamtrating
28
3 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Maria RosaMaria RosaMaria Rosa
Alle Fotos (59)
Event eintragen
Maria Rosa Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Frühstück
Fußball Übertragungen
Ambiente
Gemütlich
Urig
Preislage
Günstig
Kreditkarten
Gängige Karten
Öffnungszeiten
Mo
10:30-24:00
Di
10:30-24:00
Mi
10:30-24:00
Do
10:30-24:00
Fr
10:30-24:00
Sa
10:30-24:00
So
10:30-24:00
Hinzugefügt von:
uc0gr
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Maria Rosa

Siebenbrunnenplatz 2
1050 Wien (5. Bezirk - Margareten)
Küche: Italienisch, Wiener Küche, Österreichisch, Pizza
Lokaltyp: Restaurant, Café, Pizzeria
Tel: 01 544 23 03
Lokal teilen:

3 Bewertungen für: Maria Rosa

Rating Verteilung
Speisen
5
4
3
1
2
1
1
0
Ambiente
5
4
1
3
2
2
1
0
Service
5
4
1
3
2
1
0
2
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 9. Oktober 2014
gAstrofreAks
10
1
2
2Speisen
4Ambiente
0Service

Juni 2014
Tolle Pizzas gegessen im gemütlichen Gastgarten zur Fussball WM
Das Lokal ist sehr bunt und kitschig aber gemütlich.
Der Service lässt zu wünschen! Unaufmerksam, langsam, vergesslich, schlampig....
Die Gläser sind schlecht gereinigt sowie auch das Kaffeegeschirr.
Apropo Kaffee: Keinen Espresso bestellen! Das ist nur ein halber Verlängerter.

!!!Aber die Pizzas kann man wirklich empfehlen!!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 9. Juni 2013
ffrischuftatmer
1
1
-Speisen
3Ambiente
0Service

Trotz Reservierung kein freier Platz, unfreundliches Personal (vermutlich unterbesetzt und in Folge überfordert), nach 10 Minuten auf dem dann freigewordenenen Tisch noch immer keine Bedienung.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 4. Dezember 2011
Update am 8. September 2012
Experte
uc0gr
215
47
28
3Speisen
3Ambiente
4Service
59 Fotos13 Check-Ins

Vorweg: kein Hauben Lokal, aber sehr brave und auch gutbürgerliche Küche auf die ich noch im Detail eingehe. Und in diesem Rahmen bewerte ich auch – nach dem Motto, was habe ich dort zu erwarten und was bekomme ich dafür.

Am wunderbar verkehrsberuhigten Siebenbrunnenplatz (Fußgängerzone) in Margareten befindet sich die Pizzeria bzw. das Ristorante „Maria Rosa“. Man tut sich hier schwer, das Lokal in die rein „Italienische“ Schublade zu schieben, denn es gibt hier auch eine sehr reichhaltige und gute Wiener Küche bis hin zu gegrillten Spare-Ribs, die sich sowohl von der Menge (zwei Reihen zu etwa 25cm) als auch von der Garnitur her sehen lassen können. Auch wird täglich ein sehr preisgünstiges Menü angeboten. Saisonale Angebote (Wild Zeit, Oktoberfest, etc.) sind hier auch immer bestens vertreten. Der Zwiebelrostbraten beispielsweise ist zart und wirklich saftig, die Braterdäpfel knusprig und schmackhaft. Also auch bei Gusto auf etwas Wienerisches ist man hier gut aufgehoben, da die Küche sehr ordentlich und die Karte reichhaltig ist.

Die Lokaleinrichtung ist schon eher etwas „überwuzelt“ – aber so war es eben früher immer in einer Pizzeria: kitschig, überladen (hier mit Brunnen im Lokal und überall hängt und steht diverser Krimskrams). Aber es ist nicht unangenehm und man sitzt im Lokal überall auch sehr bequem. Die Nichtraucher-/Raucherlösung ist insofern nicht optimal gelöst, als dass die Türen zur Abtrennung meist offen sind – baulich wäre es ja O.K. Das Problem ist, dass zu dieser Lokalität auch noch das „7-Brunnen-Café“ gehört und die beiden sind eben miteinander verbunden und man kann in jedem Lokal alles bestellen, also auch eine Pizza „von drüben“ im Café. Daher laufen auch die KellnerInnen von der Pizzeria auch dauern ins Café und retour – dabei bleiben die Türen dann eben, da der NR-Bereich genau in der Mitte liegt oftmals offen. Selbstschließer wären hier super.

Besonders schön ist es hier aber im Sommer, da sehr großzügig der Siebenbrunnenplatz als Gastgarten genutzt wird. Nicht nur alte Bäume auch zahlreiche Sonnenschirme spenden Schatten, aber es gibt auch Sonnenplätze.

Die Pizze sind alle eher großzügig belegt (wir hatten schon verschiedenste) und kommen aus dem Steinofen. Nur als Tipp: man sollte die Pizza „eher dunkel“ bestellen, denn sie wird hier von der „hellen Seite“ gebacken. Der Teig ist aber wunderbar, der Rand flaumig und die Kruste knusprig. Keine Pizza zum Niederknien, aber sehr brav und gleichmäßig gut (auch nach mehreren Besuchen) gemacht – wirklich gute Qualität. Daher ist auch die Pizza hier absolut zu empfehlen (zwischen 6,20 EUR bis max. 9,00 EUR für die Frutti di Mare – sehr günstig).

Suppen kosten hier von 3,10 EUR (Frittaten-, Leberknödel- und Backerbsensuppe) bis 3,60 EUR (Minestrone, Zuppa di Cipolla oder Knoblauchrahmsuppe). Die Fischkarte ist sehr klein aber es gibt KEINEN Pangasiusdreck! Zum Beispiel Zander gegrillt zu 14,00 EUR oder Grünschalenmuscheln mit Weißweinsauce um 12,30 EUR sowie gegrillte Riesenscampi um 19,70 EUR. Auch eine Paella ist immer wieder im Angebot. Ich habe versucht, von der Italienischen Karte einige Fotos hier einzustellen. Die „Wiener Karte“ konnte ich leider nicht fotografieren, aber sie bietet, wie schon eingangs erwähnt die „üblichen Verdächtigen“ in guter Gasthausqualität und auch immer wieder die eine oder andere Überraschung.

Ein besonderes Kapitel hier ist die Bedienung. Nicht nur, dass es zahlreiche KellnerInnen gibt, sind allesamt wirklich sehr zuvorkommend, bei öfterem Besuch wissen alle jedes Getränk von dir auswendig, immer gut gelaunt und nie aufdringlich. Der Juniorchef (Patrick) ist besonders herzlich zu seinen Gästen, egal wie voll das Lokal ist. Irgendwann läuft er einem über den Weg uns sagt ein herzliches: „Schön, dich zu sehen!“ fragt einfach nur „Na, wie geht’s dir?“ oder „Hat’s gepasst?“ – man ist hier einfach, auch bei erstem Besuch schon, herzlich willkommen und fühlt sich daher auch gleich sehr wohl.

Bisher, muss ich gestehen, hatte ich immer ein Bier, weil es hier das Hirter vom Fass gibt und das passt eben! Knapp über 3,00 EUR das Krügel – das lobe ich mir (Seidel zu 2,60 EUR). Aber auch die Weinkarte – Schwerpunkt auf Österreich und das ist gut so – böte einem so Einiges. Last but not least kommen hier auch die Naschkatzen auf Ihre Kosten – hausgemachte Kuchen (Marillen-, Apfel, Mohnkuchen, etc.) werden, zusätzlich zum „Standardprogramm“ (Palatschinken etc.), saisonal angeboten. Derzeit kann man auch bspw. "hausgemachte Weihnachtsbäckerei" bestellen - immer selbst gemacht - finde ich gut, da ich ja auch so einer bin, der jedes Detail selber machen will bis hin zu diversen Fonds auf Vorrat...aber nicht abschweifen.

Da das Lokal sowohl im Winter aber ganz besonders auch im Sommer sehr gut besucht wird (Menü und á la carte), herrscht auch ein großer Abgang an Speisen, und das ist immer eine gute Voraussetzung für frischeste Zubereitung. In Stoßzeiten (Mittag, Abend) würde ich eine Reservierung empfehlen. Im Sommer im Garten sogar auch noch um 22:00h am Abend. Das Lokal ist zwar nicht gering an Plätzen (auch im Garten), aber eben auch in der ganzen Umgebung – nicht zu Unrecht – sehr beliebt. Und auch das ist vor allem ein gutes Zeichen.

Die Sanitäranlagen sind stets sauber und adrett – keine Beanstandung. Das Lokal ist auch öffentlich sehr gut erreichbar (Busse entlang der Reinprechtsdorferstraße oder Arbeitergasse).

Alle Preise sind moderat bis manchmal sogar überraschend günstig. Ein sehr faires Preis-/ Leistungsverhältnis (sowohl die „Italienische“ als auch die Wiener“ Karte). Auch Sonderwünsche sind hier kein Problem – hier wird man deswegen nicht strafend angesehen. Kinder sind hier ebenfalls (bis auf die Raucherthematik im Lokal) gerne gesehen. Aber im Sommer ideal, denn der Siebenbrunnen-platz ist groß, und es gibt immer wieder Veranstaltungen dort (nicht nur die Meisterfeier der AON-Fivers letztes Jahr zum "Handballmeister" ;-)).

Daher als Fazit: eine echte Empfehlung von mir, wenn man auch leider nicht im Internet stöbern kann (keine Homepage). Typisch als „Familien-„ oder „Nach-der-Firma-Lokal“ bzw. wenn man frei hat, als „Mittagsmenü-Lokal“ zu empfehlen – hier gibt’s für jeden, ob Klein oder Groß, etwas! Man kann hier stundenlang im Sommer im Garten sitzen…und wird auch „gelassen“ (keiner drängt). Die Öffnungszeiten (kein Ruhetag und durchgehend geöffnet) sind sehr angenehm.

Eines muss ich noch erwähnen: derzeit wird ein „Hauspunsch“ ausgeschenkt zu 3,00 EUR. Ja, ich gebe zu, er ist anfangs etwas schwer zu „süffeln“, aber (siehe Foto) es ist ein PUNSCH. Keine aromatisierte Weihnachtsmarkt-Plörre. Im Häferl noch die Zimtstange, 5-6 Gewürznagerl (Nelken), zwei Orangenstücke und Haselnüsse – das lob‘ ich mir, das ist ein Punsch! Sehr gut!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja15Gefällt mir5Lesenswert3
Letzter Kommentar von Hansi am 24. Aug 2012 um 15:20

kann diese bewertung nicht nachvollziehen, personal ist zwar freundlich, die pizzas aber katstrophal, mit zähem teig und viel zu wenig dafür aber geschmacklosem belag, das angebliche hirter bier war grauslich..........

Gefällt mir
Maria Rosa - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1070 Wien
108 Bewertungen
1010 Wien
12 Bewertungen
1080 Wien
1 Bewertung
1030 Wien
2 Bewertungen
1060 Wien
8 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 2 Lokal Guides gelistet

Meine La Cucina Italiana-Erfahrungen in Wien

Ein kleiner Wegweiser durch die Lokale in Wien, wo ich be...

Essen in Wien - Im 5-ten (Margareten)

Ein kleiner Wegweiser durch die Lokale, die der 5. Wiener...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 04.12.2011

Master

1 Check-In in 90 Tagen
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK