In der Umgebung
Do, 13. Juni 2024

Jausenstation Fam Reischer, Furth an der Triesting - Bewertung

am 24. September 2018
SpeisenAmbienteService
Am Freitag den 21.9.2018 hat es uns nach 2564 Furth an der Triesting verschlagen und zwar zur Steinwandklamm. Nach der Rundwanderung sind wir bei der JAUSENSTATION FAMILIE REISCHER, Steinwandgraben 22 eingekehrt. Und so viel sei schon einmal verraten, es war in jeder Hinsicht ausgezeichnet.....

Die Anreise erfolgte mit der „Blechdose“, geparkt wurde quasi vorm Haus. Wobei ich mir vorstellen kann, dass am Wochenende, bei entsprechendem Wetter, hier so einiges los ist und die Parkplätze knapp werden. Wie wir da waren, standen allerdings keine 10 Autos herum.

Das Ambiente im Garten total nett, massive Holztische, Steinboden, Sonnenschirme, man sitzt quasi im Garten, mit Blick auf die umliegende (noch) grüne Hügellandschaft. 5 Tische waren draußen, 2 im Lokal besetzt. Auch das Ambiente drinnen, mit viel Holz, sehr nett, etwas zu viel Kramuri steht hängt und liegt vielleicht, meinte meine Frau.
Im Garten darf geraucht werden, drinnen nicht :-))

Im Service Weibl und Mandl, er war der Michael, wie mir die Mehrwertsteuerrechnung verriet. Beide überaus freundlich, sehr aufmerksam, es wird nachgefragt, alles wird flott gebracht und auch das Leergeschirr stand nicht lange am Tisch. Top Leistung.

Zu Beginn hatten wir zwei selbst gepresste Apfelsäfte, mit Soda, auf 0,5. Einfach herrlich, hat intensiv nach Apfel geschmeckt und dass trotz gspritzt. Ich trank dann noch ein kleines Hainfelder Bier, kannte ich nicht, sehr süffig, nicht herb, sehr gut. Die Gattin einen weißen Spritzwein, auch der entsprach voll. Alle Getränke perfekt gekühlt.
Der Espresso danach nahe am Abwaschwasser, das aber auch schon die einzig Schwäche.....

Die Liebste hatte Extrawurst in Essig und Öl, mit viel rotem Zwiebel. So einfach so gut. Dazu ein frisch aufgebackenes, noch warmes Salzstangerl. Sie war sehr zufrieden!
Ich nahm mir von der Tageskarte die Steinpilze gebacken, auch als Herrnpilze bekannt. Die Panier war perfekt, knusprig, goldgelb, allerfeinst. Sie standen heute früh noch im Wald der Umgebung, wie ich in Erfahrung bringen konnte und so schmeckten sie auch. Unheimlich geschmackvolle Pilze wurden mir vorgesetzt, ja die können auch nach was schmecken, wenn sie frisch sind, herrlich! Dazu ein Gemischter mit steirischem Gold. (extra verrechnet) Nicht zu viel, auf einem extra „Schiffchen“ am selben Teller serviert. Die Marinade, eher süßlich, so wie ich sie mag. Bei der Bestellung wurde ich gefragt ob ich lieber Blattsalat hätte.
Danach hatten wir noch eine Schoko Birnen Torte, also ich und die war schlicht die Sünde. Cremige Schoki, viel Birne, der Boden nicht trocken, wie gesagt Sünde.....

Herz was willst du mehr, so die Zusammenfassung der JAUSENSTATION FAMILIE REISCHER. 38,-- Euronen haben wir inclusive Trinkgeld dort gelassen und Frau will bald wieder hin, ich auch. :-)

Die Benotung wohl gemerkt für diese Art von Lokal, aber da können sich so manche Wirte ein Beispiel daran nehmen.....

Werter Testerkollege ich habe mir vom hauseigenen Schnaps etwas mitgenommen und zwar eine Lederbirne aus dem Holzfass, Ernte 2013 und einen Zwetschgernen Ernte 2015. Beides schon gekostet, beides sehr gut. Danke für den Tipp!

Danach sind wir noch zu den Myrafällen gefahren, a bissl Wasserfälle schauen, mit kurzer abschließender Einkehr in der Myra-Stubn, auf einen Spritzwein und ein kleines helles. Der Eindruck der davon blieb, sonderlich gepflegt sind Lokal und die Mitarbeiter nicht, aber das ist eine andere Geschichte.....
Steinpilze gebacken, einfach nur großartig! - Jausenstation Fam Reischer - Furth an der TriestingSaure Wuascht - Jausenstation Fam Reischer - Furth an der TriestingSchoko Birnentorte, die Sünde schlechthin..... - Jausenstation Fam Reischer - Furth an der Triesting
Hilfreich9Gefällt mir7Kommentieren
1 Kommentar
Meidlinger12

Schön, dass es dir beim Reischer gefallen hat. Ich habe daheim einen Liter normale Birne und einen Liter Zwetschke. Der Birne neigt sich schon wieder dem Ende zu. Beide 2015, wobei mir der Zwetschke nicht so zusagt. Der Birne ist tadellos. Ich finde ja das Preis/Leistungsverhältnis dort einmalig. Wo bekommt man ein Hirschgulasch mit Knödel um 8,50? Ist wohl nur möglich, da er das Fleisch von den ortsansässigen Jägern bekommt, die dort auch oft verkehren.

24. Sep 2018, 19:36Gefällt mir
Konto erstellen
Schon Mitglied?
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.
E-Mail
Benutzernameautomatisch
Passwortautomatisch
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.