RestaurantTester.at
Dienstag, 12. Dezember 2017
HomeLokal GuidesEventsLokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
40
37
28
Gesamtrating
35
3 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Fotos hochladen
Heuriger Moser Info
RESTOmeter Trend
Popularitätsrang
Österreich
Rang: 224
|
102
Niederösterreich
Rang: 37
Features
Gastgarten, Schanigarten
Ambiente
Gemütlich
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
11:00-23:00
Di
11:00-23:00
Mi
11:00-23:00
Do
11:00-23:00
Fr
11:00-23:00
Sa
11:00-23:00
So
11:00-23:00
Hinzugefügt von
Stammersdor.
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Heuriger Moser

Hauptstraße 84
2102 Klein Engersdorf
Niederösterreich
Küche: Österreichisch
Lokaltyp: Heuriger
Tel: 02262 74972
Lokal bewerten
Lokal teilen:

3 Bewertungen für: Heuriger Moser

Rating Verteilung
Speisen
5
1
4
1
3
1
2
1
0
Ambiente
5
4
2
3
1
2
1
0
Service
5
4
2
3
2
1
0
1
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 6. Februar 2016|Update 22. Jän 2017
Experte
hbg338
442 Bewertungen
65 Kontakte
Tester-Level 29
5Speisen
4Ambiente
4Service
27 Fotos5 Check-Ins

Update von 22.01.2017:

Auch der vierte Besuch hier verlief zur vollsten Zufriedenheit. Am hauseigenen Parkplatz schräg gegenüber vom Lokal geparkt. Der reservierte Tisch war frei obwohl wir etwas zu früh hier waren. Die Getränke, Traubensaft weiß und rot jeweils gespritzt mit Soda und der Zweigelt sehr gut und ohne Tadel.

Das Fleisch in Form von Karree, welches sehr mager aber keine Spur von trocken war. Auch als der Weltklasse Knödel den Bratensaft aufgesaugt hatte war das Fleisch nicht trocken. Der Schopfbraten, von dem ich nach Rückfrage bei der Essensausgabe das Anschnitt Stück bekam war sehr saftig ohne allerdings zu fett zu sein. Gerade die perfekte Mischung um einen sehr saftigen Braten mit eigenem Saft und den perfekt gummeligen Knödel serviert zu bekommen.

Die Nachspeise in Form von Tiramisu im Glas, Punschkrapfen und Schmerkrapfen (in Fett herausgebackener Blätterteig mit leichtem Zimtgeschmack).

Das Service von A -Z, freundlich, flott und aufmerksam dies in Form der Servicedame und der Tochter des Hauses.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------


Update von 28.03.2016:

Bei unseren zweiten Besuch am Ostermontag war das Lokal bis auf den letzten Sitzplatz vollbesetzt. In Anbetracht fehlender Sitzplätze nahmen einige Gäste sogar schon an den Tischen im Gastgarten Platz. Die eigentlich noch gar nicht zu Benutzung vorgesehen waren auch die noch nicht unbedingt sommerlichen Temperaturen waren nicht sehr einladend zum im freien sitzen. Wir hatten zum Glück reserviert. Auch trotz extremen Stress und vollen Lokal lief das Service, sowohl am Tisch auch an der Essensausgabe flott und unproblematisch ab. Im Vergleich vom letzten Besuch wo nicht so viele Leute hier waren. Daher ändere ich mit guten Gewissen die Service 3 auf eine für mich durchaus berechtigte 4.

Die Getränke unverändert gut. Diesmal gab es schon für meine Frau den Zweigelt Classic Qualitätswein aus dem Jahre 2015. Ich nahm einen großen Holunderblütensaft gespritzt mit Sodawasser. Nach der Empfehlung von Stammersdorfer waren die Grammel Knödel natürlich Pflicht. Meine Frau nahm eines mit Kraut. Ich stellte mir einen Knödelteller zusammen. Grammel Knödel, Semmelknödel und ein Erdäpfelknödel. Dazu zwei Schnitten vom Schweinsbraten. Eins vorweg mit der Grammel Knödel hatte Stammersdorfer vollkommen Recht. Der gummier Knödel mit den würzigen Grammeln wirklich ein Hochgenuss. Natürlich ebenso der Erdäpfelknödel. Leider war der Semmelknödel deutlich schwächer. Die Konsistenz zwar hervorragend jedoch sehr fad im Geschmack. Mir fehlten sämtliche Gewürze wie Petersilie und Zwiebel, dadurch waren sie fast geschmacklos. Auch das Kraut meiner Frau traf nicht ihren Geschmacksnerv. Für sie war es viel zu süß. Dafür war das Fleisch sehr gut. Knusprige Schwarte mit deutlichem Fett darunter und das Fleisch sehr zart, weich aber saftig. Hervorragend.

Auch wenn und heute nicht alles so gut wie beim letzten Mal geschmeckt hat ist ein regelmäßiger Besuch hier weiter Pflicht. Man kann ja das Kraut oder die Semmelknödel weglassen und auf altbewährtes das hervorragend war zurückgreifen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sehr oft führten mich meine Fahrradtouren durch Klein-Engersdorf und damit auch beim Heurigen Moser vorbei. Zu einen Stopp kam es allerding nie, da ein Heurigenbesuch und Radfahren, vor allem bei größeren Distanzen, keine gute Kombination ist.
Die Anreise mit dem Auto ist entweder über die Brünner Straße und Hagenbrunn möglich oder über die Donauuferautobahn bis nach Korneuburg und nach der Autobahnabfahrt rechts abbiegen bis zur Kreuzung nach Bisamberg und in nur wenige Minuten ist man in Klein Engersdorf. An der Hauptstraße befindet sich das Lokal. Parkplätze gab es genügend in unmittelbarer Lokalnähe.

Als erstes gelangt man in einen sehr schönen Gastgarten. Dieser natürlich jahreszeitlich bedingt nicht geöffnet. Jedoch mit etwas Fantasie konnten wir und vorstellen wie ein Besuch bei warmen Schönwetter hier abläuft. Nachdem wir den Hof überquert hatten und durch die Eingangstür das Lokal betraten, welches komplett rauchfrei ist, war unser erster Eindruck vom Lokal. Hier gefällt es uns.
Vor uns der Buffetbereich und rechts und links davon befinden sich die Heurigentisch und laden zum Verweilen ein. Nach dem wir reserviert hatten wurden wir von einer Dame an unseren Tisch geführt. Ein schmälerer Bereich mit einer Tischreihe, welcher vom Hauptgastraum abgetrennt ist. Die Toiletten welche modern und sehr sauber waren befanden sich am Ende des großen Gastraums. Erreichbar allerdings über eine Stufe. Der Lokalinnenbereich der durch die geweißten Wände die immer wieder mit Holz unterbrochen sind, wirkt sehr freundlich und gemütlich. Hier fühlten wir uns auf Anhieb wohl.

Am Tisch befanden sich neben Salz- und Pfefferstreuer noch die Getränkekarte und eine Kerze als Deko. Minimalistisch aber ausreichend. Meine Frau wählte den Zweigelt Classic Qualitätswein 2013 0,25 L. Ich entschied mich für einen Traubensaft weiß gespritzt auf 0,5 L. Später folgten noch ein Achtel Zweigelt und ein kleiner roter Traubensaft gespritzt. Nach der Getränkebestellung ging es zum Buffet. Nicht die extrem große Auswahl aber für jeden Geschmack etwas. Nur Vegetarier haben ein Problem. Etwas eng kann es hier bei größeren Andrang im Eingangsbereich werden. Kümmelbraten für die die es fetter wollen und auch ein magerer Braten stachen mir ins Aug. Des Weiteren gab es noch panierte Hendlhaxen, Blunzen(Blutwurst), Linsen, Fleischlaberln, diverse Aufstriche und Salate. Diverse Knödel runden das Hauptspeisenangebot ab. Das Dessertangebot ist vielseitig. Tiramisu, Kardinalschnitte, Punschkrapfen, Schaumrolle usw. befanden sich in der von den Hauptspeisen abgetrennten eigenen Kühlvitrine. Ich entschied mich für einen Schnitte Kümmelbraten mit Erdäpfelsalat. Zusätzlich bestellte ich noch einen Semmelknödel mit Bratensaft. Meine Frau entschied sich für die gebackene Blunzen Radl mit Kraut und Erdäpfelschmarrn. Bezahlt wurde am Buffet und man nimmt das Essen gleich mit. Außer bei den frisch gemachten Speisen, wie die meiner Frau, die wurden serviert.

Zurück am Tisch standen die Getränke am Tisch. Ein vorzüglicher Traubensaft welcher nicht zu süß und sehr geschmacksintensiv war. Der rote Traubensaft schmeckte auch sehr gut, war aber deutlich süßer. Das Urteil von meiner Frau über den Zweigelt fiel ebenfalls zur vollsten Zufriedenheit aus. Die Speisen passten sich dem sehr guten Getränkegeschmack nahtlos an. Der Kümmelbraten sehr weich mit knuspriger Schwarte. Der Fettanteil nicht zu groß jedoch gerade richtig um dem Fleisch den richtigen saftigen Geschmack zu geben. Der Bratensaft sehr gut gewürzt, wobei ich aber anführen muss ein eher linder Esser zu sein. Also kein wirklicher Maßstab. Der Knödel, Stammersdorfer hatte nicht zu viel versprochen, ein Traum. Optisch war die gummige Konsistenz schon erkennbar. Der Geschmack bestätigte den optischen Eindruck. So sollen Erdäpfelknödel für mich sein. Auch meine Frau war äußerst zufrieden mit ihrem Essen.

Nach einer kurzen Pause ging es noch einmal zum Buffet. Meine Frau nahm das Tiramisu zum Dessert Ich wollte allerdings noch eine panierte Hendlhaxe mit Gurken und Maissalat. Die Hendlhaxe ohne Haut und mit einer sehr guten Panier versehen. Wie der Kümmelbraten ebenfalls saftig und sehr gut. Vom Tiramisu welches für uns beide vorgesehen war bekam ich gerade einen Löffel voll zum Kosten. Sagt eigentlich schon alles über den Geschmack aus. Pech gehabt. Also wieder zum Buffet und mit einer Kardinalschnitte getröstet. Sehr gute Wahl. Mit gutem Gewissen kann ich behaupten das diese zu den Top 5 der von mir verspeisten Kardinalschnitten war.

Das Service war soweit wir es benötigten ebenfalls sehr gut. Aufmerksam und Flott. Sofort wurden die leeren Teller und Gläser abserviert. Nach weiteren Getränkewünschen wurde ebenfalls umgehend nachgefragt. Auch ob es geschmeckt hat wurde nachgefragt. Das Service passend zum Essen und Ambiente sehr gut.

Mein(unser) Fazit –Ein Heuriger wie für uns geschaffen. Von A – Z war für uns alles in Ordnung. Preis-Leistungsverhältnis sehr gut. Bezahlt hatten wir gesamt mit Maut € 37,00. Wer Lust auf einen gepflegten Heurigenbesuch hat ist hier sehr gut aufgehoben. Wir kommen auf jeden Fall wieder.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir14Lesenswert11
KommentierenLokal bewerten
Letzter Kommentar von am 7. Feb 2016 um 20:30

Danke für den Grammelknödeltip.

Gefällt mirAntworten
am 7. Mai 2014|Update 31. Okt 2015
Experte
Gourmetlisa
91 Bewertungen
10 Kontakte
Tester-Level 22
4Speisen
3Ambiente
0Service
2 Fotos3 Check-Ins

Letztes Jahr zur Martini Zeit haben wir uns im Zuge unseres Gansl - Marathons auch zum Heurigen Moser verirrt.
Die Gans war eindeutig die beste, die wir letzte Saison gegessen haben. Wir kommen wieder!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 22. April 2014
Experte
Stammersdorfer
282 Bewertungen
30 Kontakte
Tester-Level 28
3Speisen
4Ambiente
4Service
23 Fotos9 Check-Ins

Gestern Nachmittag, nach getaner Arbeit, spontan zum Moser nach Klein Engersdorf, zwischen Hagenbrunn und der Bezirkshauptstadt Korneuburg gelegen.
Obwohl Ostermontag, ward problemlos ein Platz gefunden, Mamis, Papis, Omis, Opis, Tanten, Onkeln und natürlich die (schon quengelnden) Kleinen, alle schon verköstigt und teilweise am Heimweg.

Zwei weiße Spritzer bestellt, die kamen prompt und waren von hervorragender Qualität.

Dann auch schon zum Essen holen, das Buffet klein und eher überschaubar, recht nett hergerichtet, aber nichts außergewöhnliches.
Der Hunger war groß, also einiges ausprobiert und zwar waren da einmal zwei große Fleischknödel mit Saft (die Grammelknödel waren leider schon aus) herrliche Erdäpfelknödel, schön „gummelig“ genau so wollen wir die, die Fülle nix besonders, etwas zu lind vielleicht, aber in Ordnung, der Saft wiederum ein Traum.
Dann ein Fleischlaberl mit Senf und einem knusprigen Salzstangerl, das war uns irgendwie zu grob faschiert, auch da hapert’s an der Würzung, aber grundsätzlich ohne Fehler.
Und dann noch eine stärker Scheibe vom Bauchfleisch, auch mit Saft, noch selten so ein mageres gegessen, dass Schwartl leider nicht knusprig, das „Sauerkraut“ dazu wiederum sehr gut, eher von der süßlicheren Machart.

Wir haben einige seiner Weine probiert und zwar den Grünen Veltliner exklusiv, den GV DAC, die beiden gute durchschnittliche Weinviertler Weine, aber nicht mehr, dann ein 1/16 vom Eiswein aus dem Jahr 2000, wer so wie ich gerne was süßes hat, ist da genau richtig und zum Abschluss noch ein Glaserl vom Merlot exklusiv, der ist der Hit, sehr angenehm im Geruch und Geschmack. PROST
(Der exzellente Rivaner war leider schon ausgetrunken)

Das Lokal mit sehr viel Holz, mehrere unterschiedliche Räume, einem ganz trollen Gewölbekeller, der bestens für Feiern jeglicher Art geeignet ist. (Habe dort schon ein sensationelles Ganslessen für meinen Freundeskreis organisiert)
Man kann den Moser als sehr gemütlich Heurigen beschreiben, das Lokal lädt zum verweilen ein. Einzig die Platzierung der „Essensausgabe“ ist eher unglücklich, weil gleich beim Eingang, da kommt man sich vor wie auf der Südosttangente des Morgens. 
Einen überaus netten Garten hat‘s.

Die beiden Kellner (weiblich / männlich) in Lederhose und rot weiß kariertem Hemd, freundlich, aufmerksam und sehr flott, Profis.
Sie arbeitet auch beim Lackner, dem zweiten Heurigen im Ort, die beiden haben alternierend offen.

Zusammenfassend ein sehr nettes uriges Heurigenlokal, mit Top Personal, das Essen hat teilweise Luft nach oben, wie man so schön sagt, die Weine gut bis sehr gut. Das „Futter“ hat sich mit 25,-- zu buche geschlagen, die Getränke mit 16,--, jeweils mit Maut.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir5Lesenswert3
KommentierenLokal bewerten
Heuriger Moser - Karte
Lokale i. d. Nähe:
Go

Auch interessant


3430 TULLN
12 Bewertungen

2500 Baden
6 Bewertungen

3012 Wolfsgraben
11 Bewertungen

3473 Zemling Mühlbach Hohenwarth
1 Bewertung

2440 Reisenberg
0 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 2 Lokal Guides gelistet

Auf der Suche nach dem (für uns/mich) ultimativ...

Nachdem der Bisamberger Weinstadl Ende 2006 LEIDER zugesp...

Meine Buschenschank und Heurigenbesuche

Buschenschank und Heurige die ich während meiner Rete Zei...

Mehr Lokal Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 22.04.2014

Master

3 Check-Ins in 90 Tagen
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2017 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK