In der Umgebung
Sa, 20. Juli 2024

Goldenes Bründl, OBERROHRBACH - Bewertung

am 27. November 2016|Update 25. Nov 2018
SpeisenAmbienteService
Kurzupdate zu Besuch vom 24.11.2018 um 16h

Sascha der kleine quirlige Tiroler Kellner ist noch immer da und macht nach wie vor einen Top Job!

Das Ambiente eines wo man sich wohlfühlt, die Verbesserung der Note auf 4, weil jetzt endlich das Rauchen Geschichte ist.

Ja und die Gans, die kann was und Saft gibt's gleich extra dazu. Fleisch sehr weich, kaum fasrig, die Haut knusprig. Die Erdäpfelknödel perfekt gummelig. Rotkraut köstlich, Weißkraut mit Speck ganz fein, gibt es auf Wunsch. Am schwächsten der Saft, aber auch der in Ordnung.

1 Hauberl meint der Hohenlohe Guide nach wie vor....

-------------------------------------------------------------------

Es war einmal in einem finsteren Wald..... das Wirtshaus & Catering GOLDENES BRÜNDL. Man findet es auf der Strecke zwischen Harmannsdorf und 2105 Oberrohrbach, einige Kilometer nördlich der Bezirkshauptstadt Korneuburg. Da wo Fuchs und Henne sich Gute Nacht sagen. Die Adresse bezeichnenderweise Waldstraße 125.
Geparkt wird vor dem Haus, oder auf einem Parkplatz etwa 100 Meter entfernt. Ob man auch öffentlich anreisen kann? Keine Ahnung.

Es gibt eine schönen großen Gastgarten, unter alten Bäumen, der sich aber am 23.11.2016, des Abends, keiner sonderlich großen Beliebtheit erfreute, da selbst der Raucher noch im warmen willkommen ist. :-) Also es standen zumindest Aschenbecher herum, ich habe aber niemand gesehen der geraucht hätte. Was aber auch daran gelegen sein mag, das sich an diesem Mittwochabend, außer uns beiden, gezählte 10 Gäste her verirrt haben.

Eines gleich vorweg, an der Kulinarik liegt das mit Sicherheit nicht, weil die war richtig gut!

Das Lokal wird seit vielen Jahren von der Familie Knobl betrieben, in der Küche steht Norbert Steiner, früher Koch im Gut Oberstockstall.

Wenn man ins Lokal rein kommt steht man wie gesagt (vermutlich) im Raucher, da auch die Schank. Unser Tisch im Nebenraum, ein kleiner sehr feiner im Eck, von da hat man den perfekten Überblick.
Er ist sehr schön in weiß eingedeckt, mit Kerze und Blümchen. Die Sitzbänke aus dunklem Leder, die Lehne aus grauem Stoff, dazu einige mehr oder weniger geschmackvolle Holzsessel. Die Idylle wird durch einen grauslichen Steinboden im „Blutwurstdesign“ gestört, er nimmt dem Lokal die Harmonie, aber seht selbst Link Wir haben uns aber trotzdem recht wohl gefühlt.

Das Personal, ein kleiner quirliger Kellner, Sascha heißt er, aus dem Heiligen Land Tirol, war bei unserm letzten Besuch vor etwa drei Jahren auch schon da. Er ist sehr freundlich und aufmerksam, gemeinsam mit seinem Hilfskollegen aus einem östlichen Nachbarland, auch sehr flott. Es wird nachgefragt, fast immer auch nachgeschenkt und an Kommunikation mit dem Gast mangelt es auch nicht. Er hat Schmäh und lächeln kann er auch. Ein Profi seines Fachs, der nur manchmal etwas zu viel redet :-)) Wir haben uns aber sehr gut betreut gefühlt.

Der Start in den Abend mit zwei Glas eines ausgesprochen guten Prosecco, dazu wurde auch gleich unaufgefordert Leitungswasser gebracht. Das stand nachher zwar mit einem Euro auf der Rechnung, wobei der Erlös aber der Behindertenhilfe Oberrohrbach gespendet wird. Dafür zahlen WIR sehr gerne!
Der Weinbegleiter war ein Flascherl Sauvignon blanc, steirische Klassik 2015, vom Weingut Neumeister aus Straden, in der Südoststeiermark. Abgesehen davon, dass er perfekt gekühlt war, war da auch wieder diese grasige, stachelbeerige Note, wie sie nur die Sauvis aus dieser Gegend haben, einfach herrlich.
Auch den Espresso doppio danach, können sie.

Nun zu den kulinarischen Köstlichkeiten. Da war zuerst das Gedeck aus Butter, Olivenöl in einer Eprouvette und einem Zwiebel, Grammel irgendwas Schmalz. Dazu das Körbler mit verschiedenen frischen Brotsorten. Ein guter Anfang.

Weiter ging’s für die liebe Frau mit einer Fischsuppe vom Feinsten, dazu zwei Scheiben geröstetes Knoblauchbrot. Die Suppe hat optisch zwar nicht gefallen, war aber großartig im Geschmack. Drinnen fand sich außer viel zu viel Stangensellerie, die mögen wir beide gar nicht, auch noch Karotten, zwei Miesmuscheln, Shrimps, zwei verschiedene Fische, Safranfäden und oben drauf etwas Dille. Top!

Ich hatte vom Menü, das überbackene Ei mit flüssigem Kern, auf einem perfekten Erdäpfelpüree Blattspinat Gemisch und drüber gerieben, viel schwarzer Trüffel. Diese Vorspeise hat uns schlicht begeistert. Eine Harmonie am Gaumen wie man sie selten findet. Aber auch hier wieder die Feststellung, Trüffel alleine schmeckt einfach nach nix!

Der Hauptgang meiner Gattin, war auf Empfehlung vom Kellner, ein Karpfenfilet aus einem Teich im nördlichen Waldviertel. Das hat er uns wärmstens ans Herz gelegte und vollkommen zurecht. Der Liebhaber österreichischer Fische hier im Forum, hätte seine helle Freude gehabt :-) Die Panier super knusprig, der Fisch mit dem typischen Geschmack und oben drüber etwas frittierte Petersilie. Der Mayonnaisesalat dazu war schlicht ein Traum, etwas süßlich mariniert, mit recht viel Zwiebel und klein geschnittenen Essiggurkerln, so lieben wir ihn.

Ich hatte ein überaus harmonisch abgeschmecktes Kalbsrahmbeuschel in groß, gibt‘s auch in einer kleinen Version. Es war schön cremig, mit viel Lunge und Herz, nicht zu weich, einfach perfekt, oben drüber ein Obershauberl und Schnittlauch. Einziger Kritikpunkt waren die zwei Scheiben Serviettenknödel, die geschmacklich auch sehr gelungen, nur für meine Begriffe viel zu weich, sie sind schon beim Hinschauen fast zerfallen.

Alles in allem sehr gut gegessen im GOLDENEN BRÜNDL, wieder eines jener Lokale dem ich sehr gerne die Note 4,5 gegeben hätte. Das Ambiente hat uns nicht ganz überzeugt, der Tiroler Kellner aber schon, er macht einen professionellen Job.
Auf der Rechnung standen 112 Euro samt Maut, die wir sehr gerne mit Plastikgeld beglichen haben.

Es gibt auch noch einen kleinen separaten Raum für maximal 10 Personen, perfekt für die kleine Feier, den hat uns der Tiroler danach noch gezeigt.

Die Hauberlverteiler meinen eine Mütze oder 14 Punkte für die Küche von Meister Steiner, da in der Einöde in Oberrohrbach.
Gansl, das Fleisch und die Haut top, ebenso die Erdäpfelknödel schön ... - Goldenes Bründl - OBERROHRBACHGansl mit allem - Goldenes Bründl - OBERROHRBACHGedeck aus Ganslaufstrich, gesalzene Butter und einem köstlichen Olivenöl, ... - Goldenes Bründl - OBERROHRBACH
Hilfreich10Gefällt mir8Kommentieren
Konto erstellen
Schon Mitglied?
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.
E-Mail
Benutzernameautomatisch
Passwortautomatisch
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.