In der Umgebung
Sa, 22. Juni 2024

Gasthaus Koci, Wien - Bewertung

am 21. September 2017|Update 22. Sep 2017
SpeisenAmbienteService
Auf der Suche nach einem Mittagessen kam ich zufällig beim einladend aussehenden Gastgarten vorbei. Das Wetter war für selben ungeeignet, ich fand drinnen auch ein gemütliches Plätzchen.
Obwohl zur Mittagszeit und fast voll, kam sofort die Karte und die Frage nach dem Getränkewunsch. Im bestellten Cola-Zitron schwamm eine Zitronenscheibe - kein gutes Zeichen, dachte ich mir.
Ich bestellte das gebratene Gemüse auf Linguini mit Basilikum und Blattsalat. Die Wartezeit ging für Mittag in Ordnung, bald kam eine sehr große Portion unglaublich heißer Nudeln mit Gemüse in Sahnesauce. Die Nudeln und das Gemüse müssen am Tisch noch eine Weile nachgegart haben, beides war deutlich zu weich. Ich bekam noch eine Unterhaltung zweier Kellner über meinen noch fehlenden Salat mit, er kam dann schlussendlich aber nicht mehr. Schade, mit ihm hätte ich vielleicht einige Ansätze von Brandblasen auf meiner Mundschleimhaut verhindern können.
Geschmacklich war die Speise eher mau, dafür brauche ich keinen ausgebildeten Koch. Das angekündigte Basilikum war durch Schnittlauch ersetzt. Das Gemüse war unschön geschnitten, insgesamt war das auch nix fürs Auge. Keine Empfehlung, kein Grund für mich nochmals hinzugehen.
Hilfreich8Gefällt mirKommentieren
Konto erstellen
Schon Mitglied?
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.
E-Mail
Benutzernameautomatisch
Passwortautomatisch
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.