In der Umgebung
Sa, 15. Juni 2024

Fromme Helene, Wien - Bewertung

am 22. August 2021
SpeisenAmbienteService
Seit rund 50 Jahren gibt es die "Fromme Helene", aber ursprünglich war das Restaurant 400 m weiter stadtauswärts in der Josefstädter Straße 53. Hier auf Nr. 15 (Ecke Langegasse im 1806 errichteten Haus "Zur goldenen Schale") befand sich zuletzt das "Wein- und Bierhaus Wimmer", ein altwiener Beisl mit Bruckfleisch, Gulasch, Schnitzel und Würstel mit Saft auf der Speisekarte. Dem heutigen Lokalbetreiber Michael Vogel ist es gelungen, das alte Gasthaus behutsam in die heutige Zeit zu führen. Neben altwiener Backfleisch, Backhendl (ohne Haut) und Kalbs- bzw. Schweisschnitzel (mit Erdäpfel-Vogerlsalat) kann man auch ein Steak vom Rinderfilet oder die klassischen Eiernockerln und Kraufleckerln hier genießen. Verschiedene Salate, Speisen für den kleinen Hunger und hausgemachte Mehlspeisen runden das Angebot ab. Ich habe mich für Rindsrouladen entschieden, meine Begleitung bestellte den Tafelspitz. Beides schmeckte sehr gut und das Fleisch war zart und weich.
Das Personal ist flott und sehr freundlich, die Gaststube ist gemütlich, für Veranstaltungen steht der gut ausgestattete alte Gewölbekeller zur Verfügung und an schönen Tagen ist ein Platz im romantischen Innenhof sehr beliebt. Reservierung nicht unbedingt erforderlich, aber empfohlen.
Hilfreich2Gefällt mirKommentieren
Konto erstellen
Schon Mitglied?
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.
E-Mail
Benutzernameautomatisch
Passwortautomatisch
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.