RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
32
22
30
Gesamtrating
28
2 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Etno Zlatibor Restaurant GrillEtno Zlatibor Restaurant GrillEtno Zlatibor Restaurant Grill
Alle Fotos (11)
Event eintragen
Etno Zlatibor Restaurant Grill Info
RESTOmeter
RESTOmeter Trend
Popularitätsrang
Österreich
Rang: 148
|
3
Wien
Rang: 105
Features
Gastgarten, Schanigarten
Lieferservice, Zustellung
Essen online bestellen
Ambiente
Gemütlich
Preislage
Günstig
Kreditkarten
Keine
Eröffnungsjahr
2015
Öffnungszeiten
Mo
06:00-22:30
Di
06:00-22:30
Mi
06:00-22:30
Do
06:00-22:30
Fr
06:00-22:30
Sa
06:00-22:30
So
10:00-22:30
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Etno Zlatibor Restaurant Grill

Hannovergasse 17
1200 Wien (20. Bezirk - Brigittenau)
Küche: Balkan, Österreichisch
Lokaltyp: Restaurant
Tel: 06769461350
Lokal teilen:

2 Bewertungen für: Etno Zlatibor Restaurant Grill

Rating Verteilung
Speisen
5
4
1
3
1
2
1
0
Ambiente
5
4
3
1
2
1
1
0
Service
5
4
3
2
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 3. Juni 2016
Experte
hbg338
388
56
29
3Speisen
2Ambiente
3Service
11 Fotos1 Check-In

Das Balkanlokal “ Etno Zlatibor Restaurant Grill“, befindet sich unweit des Hannovermarkts an der Ecke Hannovergasse mit der Othmargasse. Die Haltestellen der Straßenbahnlinien 5, 31 und 33 sind nicht allzu weit vom Lokal entfernt. Die Parkplatzsituation ist nicht sehr berauschend, und dies war mit einigen Runden um diverse Häuserblocks verbunden, bis ich fündig wurde. Dies trotz Kurzparkzone und Parkpickerl.

Das serbisch stämmige Lokal erreicht man über zwei Stufen. In Kombination dieser mit den eher engen Toilettenanlagen war es vorbei mit der Barrierefreiheit. Im ersten Raum, welcher der Nichtraucherbereich ist, befindet sich der Küchenbereich und hier befinden sich die verschiedensten Speisen die zum Tagesbuffet gehören. Dieses gibt es um € 5,90 inklusive Salat und einem Brot. Im Anschluss an diesen Raum befindet sich der Raucherbereich. Mittels Glaswand abgetrennt, wobei die Türgriffe erwähnenswert sind. Diese waren auf jeder Seite der Tür Saugvorrichtungen wie man sie zum Tragen von großen Glasscheiben verwendet. Praktisch und originell. Die Toiletten wie gesagt eng aber gepflegt und auch am Nachmittag noch sauber. Da ich der einzige Gast im Lokal war nahm ich an einen Tisch für zwei Personen Patz. Der Gastgarten am Gehsteig der Othmargasse war trotz Schönwetter für mich wirklich nicht einladend. Mittlerweile frage ich mich immer öfter, warum müssen bei so vielen Lokalen um jeden Preis ein Freibereich vorhanden sein? Ok wenn es ein Innenhof ist spricht nichts dagegen, aber am Gehweg in dichtverbauten Gebiet mit dem entsprechenden Verkehrsaufkommen. Nein danke, das brauche ich nicht.

Das erste was mir auffiel war das schmutzige mit zwei Flecken versehene weiße Tischtuch. Sonst vermittelt mir das Lokal nicht unbedingt den von mir oft zitierten Wohlfühlfaktor. Es war zwar dekoriert, doch meinen Geschmack hat es nicht getroffen. Als dann später noch mehr Gäste kamen und sehr laut telefonierten, und der Chef sich im Nichtraucherbereich eine Zigarette anzündete und auch diese genüsslich rauchte und nicht hinausging, war die Toleranzgrenze schon ausgereizt.

Die Speisekarten ( Link) lagen am Tisch auf. Der Kellner gab mir genügend Zeit diese zu lesen, und danach einen großen Apfelsaft gespritzt mit Sodawasser (€ 3,90) zu bestellen. Die Speisenauswahl entspricht der, die man sich in einem Balkanlokal aus dem ehemaligen Jugoslawien erwartet. Ich wählte einen sogenannten Zopf (€ 8,90). Dies ist ein zu einem Zopf geflochtenes Schweinskarree. Als Beilage gab es dazu Pommes Frites, Ajvar und eine Joghurt/Knoblauchpaste. Zusätzlich bestellte ich ein Fladenbrot (€ 0,90). Der rasch servierte Apfelsaft war ein gängiges Standardprodukt.

Die Wartezeit auf mein Essen war, obwohl ich der einzige Gast zum Bestellzeitpunkt war, relativ lang. Ich weiß das Grillfleisch oder auch Steaks eine gewisse Zeit zur Zubereitung brauchen, aber nach sehr vielen Besuchen in Grilllokalen weiß ich was der normale Schnitt ist. Dieser hier war sehr lange.

Der Kellner servierte alles zusammen sodass ich nicht das Fladenbrot schon vorher kosten konnte. War vielleicht auch besser. Das Brot war geschmacklich eher Durchschnitt. Nicht angewärmt oder mit Öl bestrichen, sondern schon eher länger gelegen und daher auch leicht zäh. Hier habe ich schon sehr viel weit Bessere gegessen. Der Teller mit dem Fleisch sah ansprechend aus. Zwei Zopfähnliche Stück Fleisch. Dazu eine mittlere Portion Pommes Frites. Frischer klein geschnittener Zwiebel. In jeweils einer kleinen Glasschüssel der Ajvar, allerdings etwas geringe Menge und die mengenmäßig etwas größere Portion Joghurt/Knoblauchpaste.

Zum Geschmack. Das Fleisch war sehr unterschiedlich im Geschmack. Der erste Zopf trocken, zäh und hart. Schon fast an der Grenze des ungenießbaren und zum zurückschicken. Der zweite das genaue Gegenteil. Saftig, weich und sehr gut. Als wäre der erste aufgewärmt worden. Zu lange gegrillt war er nicht denn sonst wäre er verbrannt gewesen. Es waren allerdings keinerlei Spuren dergleichen vorhanden. Die Pommes Frites waren für meinen Geschmack zu weich und außen nicht knusprig. Salz hat auch gefehlt. Der Ajvar und die Knoblauchpaste sehr gut. Vor allem die Paste mit sehr gutem Knoblauchgeschmack. Nicht zu dominant und zu intensiv. Der frische Zwiebel sehr intensiv im Geschmack.

Das Service war unauffällig. Kein Nachfragen ob es geschmeckt hat und auch das Tischtuch wurde nach meinem Besuch nicht getauscht. Denn als ich von den Toiletten kam war der Tisch für den nächsten Gast schon wiederhergerichtet. Die Rechnung wurde ohne Urgenz ausgefolgt.

Mein Fazit – Leider diesmal ein schwächeres Lokal. Ohne voreingenommen von dem von mir nicht unbedingt ansprechenden Ambiente, war auch das Essen schwächer als in manch vorher besuchten Lokal. Die 3 bei der Speisenbewertung wurde mit aufrunden erreicht. 2,5 währe ehrlicher gewesen Um die Ecke in der Gerhardusgasse habe ich weit besser gegessen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mir10Lesenswert10
Letzter Kommentar von am 4. Jun 2016 um 18:48

Danke für dein Lob.

Gefällt mir1
am 4. April 2016
STREMNITZER
1
1
4Speisen
3Ambiente
3Service

ein sehr gemütliches Lokal, das im typischen Balkanstil eingerichtet ist und auch diese Spezialitäten anbietet. Es gibt ausgezeichnete Fleischspezialitäten und und ein reichhaltiges MIttagsbuffet.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 3. Jun 2016 um 23:12

@magic bist du dir sicher, dass du diese Nachricht dem Ersttester Stremnitzer vom 4.4.16 zukommen lassen wolltest und nicht hbg338. :-)

Gefällt mir1
Etno Zlatibor Restaurant Grill - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1160 Wien
3 Bewertungen
1230 Wien
8 Bewertungen
1120 Wien
4 Bewertungen
1170 Wien
3 Bewertungen
1170 Wien
1 Bewertung
Mehr Hot Lists »

In 1 Lokal Guide gelistet

Meine Balkan- und Türkische Lokalbesuche

Meine Besuche in Balkan- oder Türkische Lokale die ich wä...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 04.04.2016

Master

1 Check-In
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK