RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
40
30
30
Gesamtrating
33
1 Bewertung
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Doret - Die BrötchenmanufakturDoret - Die BrötchenmanufakturDoret - Die Brötchenmanufaktur
Alle Fotos (10)
Event eintragen
Doret - Die Brötchenmanufaktur Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Frühstück
Brunch
Lieferservice, Zustellung
Catering, Partyservice
Ambiente
Gemütlich
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Eröffnungsjahr
2013
Öffnungszeiten
Mo
07:00-19:00
Di
07:00-19:00
Mi
07:00-19:00
Do
07:00-19:00
Fr
07:00-19:00
Sa
07:00-15:00
So
geschlossen
Hinzugefügt von:
bluesky73
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Doret - Die Brötchenmanufaktur

Maygasse 41
8010 Graz
Steiermark
Küche: Brötchen
Lokaltyp: Fastfood, Imbiss, Café
Tel: 0664 195 37 95
Lokal teilen:

1 Bewertung für: Doret - Die Brötchenmanufaktur

Rating Verteilung
Speisen
5
4
1
3
2
1
0
Ambiente
5
4
3
1
2
1
0
Service
5
4
3
1
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 1. Jänner 2014
Experte
bluesky73
258
31
29
4Speisen
3Ambiente
3Service
10 Fotos1 Check-In

Doret – die Brötchenmanufaktur. Laut Duden handelt es sich bei einer Manufaktur um einen gewerblichen Kleinbetrieb, in dem stark spezialisierte Produkte im Wesentlichen oder teilweise in Handarbeit hergestellt werden, was zu einer hohen Qualität führt. Ein Wappen und eine Krone im Firmenlogo unterstreichen zusätzlich den selbstbewussten Auftritt, aber ist der auch gerechtfertigt oder doch mehr Schein als Sein? Der letzte Tag des Jahres ist eine mehr als gute Gelegenheit, um die Brötchenmanufaktur auszuprobieren.

Ein wenig abseits vom Zentrum in der Maygasse liegt direkt an einem Eck der Eingang ins Lokal. Über ein paar Stufen nach unten und nach einer weiteren zweiflügeligen Schwingtüre steht man gefühlt in einem Wohnzimmer. Links die gemütlich wirkende Couch im Oma-Stil, rechts einige Tischchen mit Cocktailsesseln, entlang der Wand stehen fix montierte Bänke. Am Ende des Raumes befindet sich die Theke, an der gerade ein Gast entspannt ein Brötchen verzehrt, hinter der Theke der männliche Part der beiden Jungunternehmer, der uns freundlich begrüßt.

Die Tische sind mit farbenfrohen Tischsets, der Karte in Form eines Folders und einem Blümchen im Topf gedeckt. Nach kurzer Durchsicht des Angebotes bestellen wir ein kleines Bier (Stiegl Braukunst Euro 2,70) und ein Mineral Zitron sowie eine kleine Auswahl an Brötchen.
Bei der Durchsicht der Karte fallen uns die ganztägig verfügbaren, kreativen Frühstücksangebote und die günstigen Kaffeepreise auf. Brot wird hier ebenfalls selbst gebacken, sowohl für die Brötchen, wie auch für den Verkauf – lt. Homepage frei von Industrie-Hefe und nach altem Handwerk. Unter der Woche gibt es wechselnde Tagesgerichte.

Neben der Theke gibt die offene Schwingtüre den Blick frei in die Küche, in der gerade fleißig die Bestellungen für Silvester abgearbeitet und auch unsere Brötchen hergestellt werden.
Nach kurzer Wartezeit wird unsere Bestellung aufgeteilt auf zwei Teller serviert.

„Camembert“ (Euro 1,50) – sehr schön diagonal belegt, das Brot dünn bestrichen, garniert mit einer Himbeere und einer Schwarzbeere.

„Verhackert mit Hartwürstl“ (Euro 1) – am Verhackert wurde nicht gespart, in der Mitte ist der Belag fast ein wenig zu großzügig aufgebracht, drei Scheiben Hartwürstl dienen mit einigen bunten Paprikawürfeln als Garnitur.

„Roastbeef“ (Euro 1,80) – der Klassiker. Das Brot wiederum dünn bestrichen, das Roastbeef von sehr guter Qualität, garniert mit Ei, einer Spalte Cocktailtomate und einer Gurkerlscheibe.

„Wurstsalat“ (Euro 1,50) – anders als üblich kam keine Mayonnaise, sondern vorwiegend Sauerrahm zum Einsatz. Die Wurst war angenehm klein geschnitten, der Aufstrich gut gewürzt. Auch hier wie schon beim Verhackert war es mit der Menge fast ein wenig zu gut gemeint.

„Paprika“ (Euro 1) – das Brot dünn mit Butter bestrichen, darauf verteilt bunte Paprikawürfel, Radieschenscheiben als Deko.

Zum Fazit: Das Ambiente ist ein wenig schräg, bunt zusammengewürfelt aber irgendwie gemütlich. Das Service war nett und aufmerksam. Alle von uns gekosteten Brötchen waren liebevoll dekoriert und durchwegs gut bis sehr gut, das verwendete Sauerteigbrot war geschmackvoller als das übliche Weissbrot.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja12Gefällt mir11Lesenswert8
Kommentar von am 1. Jän 2014 um 19:58

In diesem Lokal war ich bei einem Grazbesuch auch schon - ich glaube, ich habe eine "italienische Platte" oder so ähnlich gegessen - war auch sehr gut! In Erinnerung blieben jedenfalls die ausgezeichneten unterschiedlichen selbstgebackenen Brotsorten!

Gefällt mir
Doret - Die Brötchenmanufaktur - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

8010 Graz
5 Bewertungen
8010 Graz
1 Bewertung
8010 Graz
0 Bewertungen
8151 Hitzendorf
3 Bewertungen
8563 Ligist
2 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 01.01.2014
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK