RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
39
34
43
Gesamtrating
39
4 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Fotos hochladen
Event eintragen
Donaudelta Info
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
16:00-24:00
Di
16:00-24:00
Mi
16:00-24:00
Do
16:00-24:00
Fr
16:00-24:00
Sa
14:00-24:00
So
14:00-24:00
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Donaudelta

Sechshauser Gürtel 7
1150 Wien (15. Bezirk - Rudolfsheim-Fünfhaus)
Küche: Rumänisch, Wiener Küche
Lokaltyp: Restaurant
Tel: 0650/564 10 00
Lokal teilen:

4 Bewertungen für: Donaudelta

Rating Verteilung
Speisen
5
2
4
1
3
1
2
1
0
Ambiente
5
4
2
3
2
2
1
0
Service
5
2
4
2
3
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 26. Juni 2013
Experte
Alexgroops
53
7
18
3Speisen
3Ambiente
4Service
1 Check-In

Aufgrund seiner Lage direkt am Gürtel, befindet sich das rumänische Restaurant nicht gerade in einer sehr einladenden Gegend. So empfand ich es zumindest, als ich mich von der U - Bahnstation Gumpendorfer Strasse dem Lokal näherte. Der Anblick der Hausmauer verbesserte diesen Eindruck nicht unbedingt. Aber was soll´s, ich wollte ein Restaurant testen und nicht dessen Umgebung.

Gleich hinter der Eingangstür befindet sich der Nichtraucherbereich. Ausgestattet mit einem Parkettboden, gepolsterten Sesseln und Sitzgarnituren mit Mustern, entsteht durchaus der Eindruck einer gemütlichen Atmosphäre, welche durch die sechs nett anzusehenden, von der Decke hängenden und nicht zu hell leuchtenden Schirmlampen noch verstärkt wird. Die auf der linken Seite gelegene Bar ist relativ groß und zwei große Tische, zwei mittlere und ein kleiner Tisch bieten Platz für ungefähr 35 Personen.

Geht man längsseitig der Bar entlang, gelangt man durch eine gläserne Tür in den Raucherbereich. Über dieser Tür hängt ein Fernseher, wo rumänische Sender liefen. Logischerweise habe ich kein Wort verstanden. Aus Rücksicht auf meine rauchende Begleitung, die jeden Augenblick eintreffen sollte, habe ich mich an einen Tisch im Raucherbereich gesetzt, nachdem mich der rumänische Kellner freundlich begrüßt hatte. Außer mir waren nur ein paar Rumänen anwesend.

Der Raucherbereich besteht aus dunklen Ledersesseln, einem großen Spiegel, mehreren mittelgroßen Tischen, auf denen insgesamt ebenfalls ca. 35 Personen Platz nehmen können. Beide Räume waren mit weißen Tischtüchern und grünen Servietten gedeckt und die Tapeten sind originell! Die sehen aus wie die Grundsteinlegung für Häuser aus dem Mittelalter. Aufgrund der fehlenden gemütlichen Hängelampen und Sitzgarnituren, sowie dem Parkettboden im Raucherraum (dort sind nichtssagende Fliesen), gefällt mir der Nichtraucherbereich besser!

Ich bestellte einen Almdudler und beim Blättern in der Speisekarte bemerkte ich sogleich folgendes: Fisch nach Dracula Art (12,90), gegrillte Hühnerleber nach Dracula Art (7,90) und ein ganzes Huhn mit Beilage nach Dracula Art (14,90), sowie ein halbes um 9,90. Sofort fragte ich beim Kellner nach, was "Dracula Art" ist. Er lachte und sagte nur ein Wort: "Knoblauch!"

Die Rumänen kochen also gerne auf Knoblauchbasis. Wahrscheinlich müssen sie das sogar, um sich vor Draculas Nachfahren zu schützen! Jedenfalls erschien dann meine Begleitung und entschied sich für ein halbes Huhn nach Dracula Art mit Pommes, während ich ein Schweineragout mit Knoblauch, Polenta, Käse und Spiegelei (9,90) bestellte. Der Kellner wies uns freundlich auf eine Wartezeit von 30 - 35 Minuten hin. Diesen Hinweis findet man auch in der Speisekarte, da alle Gerichte nach der Bestellung frisch zubereitet werden.

Tatsächlich servierte uns der immer symphatisch wirkende Kellner nach der angekündigten Wartezeit das Essen. Unweigerlich war unser erster Gedanke: Knoblauch! Nicht zu übersehen! Die Vampire in Rumänien hätten binnen kürzester Zeit ihr untotes Dasein ausgehaucht! Inmitten der Schweinefleischstücke befanden sich auch Wurststückchen, deren Geschmack würzig und gut war. Das Fleisch schmeckte eigentlich nicht anders als ein gewöhnlicher Schweinsbraten, wobei ich da allerdings schon weichere und bessere gegessen habe. Nein, es war nicht schlecht, aber...naja, nichts besonderes halt. Mir persönlich außerdem teilweise zu fett.

Da überzeugte mich die klumpenfreie Polenta mit dem Frischkäse und dem Spiegelei schon eher! Mit dem vielen Knoblauch dazu, hatte das Gemisch schon einen recht ordentlichen und feinen Geschmack. Das Essen meiner Begleitung war im Grunde auch nichts anderes als ein normales Brathuhn, nur halt mit viel Knoblauch. Die Pommes waren teilweise dunkler, teilweise heller, also wohl nicht in der Friteuse gemacht, sondern in der Pfanne.

Beim Bezahlen reichte uns der Kellner noch ein "rumänisches Mineralwasser". Es handelte sich um einen Zwetschkenschnaps mit mindestens fünfzig Prozent. Mein Kratzen im Hals war augenblicklich verschwunden, also sagen wir, mindestens sechzig Prozent!

Fazit: Möglicherweise waren meine Erwartungen etwas überzogen. Wenn ich ein fremdländisches Restaurant besuche, dann erwarte ich im Grunde irgendetwas, das geschmacklich spürbar von der "Norm" abweicht, also anders, als man es hierzulande gewohnt ist. Unser Essen war gut, da kann man nichts sagen, aber nach meinem Gefühl nicht wirklich "speziell".

Aber möglicherweise ist das "Spezielle" an der rumänischen Küche eben die Vampirvertreibung, und da braucht es nicht viel mehr als eben viel, viel Knoblauch. Den Lokaltest hat das Donaudelta dennoch bestanden und ich werde dort bald ein Gruppentreffen veranstalten!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja16Gefällt mir8Lesenswert6
am 1. Oktober 2012
Dickerchen
2
1
5Speisen
3Ambiente
5Service

Rustikales Lokal. Freundliche zuvorkommende bedienung. Sowhl die Suppe (ciorba de perisoare) als auch die Hauptspeise (paniertes Hirn) sehr autentisch im Geschmack.

Wohl landesübliche Beschallung durch rumänisches Trash-TV mindert etwas den Gesamteindruck.

Für den Preis sehr faire Leistung!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 12. September 2012
vio
1
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

Ein rustikales restaurant mit sehr gute küche.ich wurde immer weiter emphelen dieses restaurant wo mann frisch gekochte speisen bekommt( ich hatte das gefühl da wäre meine oma küche).es ist unbedingt zum probieren

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 29. April 2012
degustibus
10
2
2
4Speisen
4Ambiente
4Service

Da ich die rumänische Küche in Wien probieren wollte, bin ich diesem Lokal gelanded...und ich war angenehm überrascht:
die Krautruladen (Sarmale) und Mititei (eine Art Cevapcici) waren sehr gut! Genau so gut die Kuttelflecksuppe (ciorba de burta) vorher, und die papanasi nachher!
Nette, rustikale und familiäre Ambiente, auch wenn der Fernseher, nach meiner Geschmack, etwas zu laut war!
Freundliche, nette Bedienung!
Ich kann es echt empfehlen! :o)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 1. Mai 2012 um 02:28

Ich habe hier die 3 Speisen erwähnt, die ich probiert habe! Die Speisekarte ist aber ziemlich groß: verschiedenen Suppen; Vorspeisen; Grillgerichte; Fischgerichte, Bohneneintopf mit Geräuchertes Fleisch, usw. Das Lokal ist, so wie ich eigentlich schon geschrieben habe, rustikal eingerichtet, gemütlich und sauber! Meiner Meinung nach sind die preise ziemlich günstig! Es gibt sogar ein Menü um 10€, dass man sich selbst, aus verschiedenen Suppen und Hauptspeisen, zusammenstellen kann!

Gefällt mir1
Donaudelta - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1010 Wien
0 Bewertungen
1150 Wien
0 Bewertungen
1170 Wien
0 Bewertungen
1170 Wien
0 Bewertungen
1170 Wien
0 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 29.04.2012
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK