RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Restaurant Hanoi - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 3. Oktober 2013
Experte
hautschi
107
33
24
1Speisen
2Ambiente
1Service

Nachdem wir nun schon zwei Mal in Wien die vietnamesische Küche probiert hatten und von beiden Lokalen recht angetan waren, sollte der dritte Vietnam Versuch im Spezialitätenrestaurant Hanoi in der Mariahilferstraße stattfinden.
Für die, die die Kurzbewertungen bevorzugen: Essen grottenschlecht, Ambiente grüne Bahnhofshalle, Service völlig inkompetent und mäßig freundlich.

Für die geschätzten Leser, die Einzelheiten interessieren:

Einige Tage vor unserem Besuch hatte ich telefonisch für 4 Personen im Raucherbereich reserviert. Das Telefonat war recht nett und noch ahnte ich nichts Böses.

Da die Esser von mehreren Himmelsrichtungen anreisten, trafen wir nicht gleichzeitig im Lokal ein. Der Freund meiner Tochter war der Erste. Er traf ein Gäste- und Personalfreies Lokal an. Obwohl schon seit mehr als einer Stunde geöffnet, war auch nur der vorderste Teil des Restaurants beleuchtet.
Nach einiger Zeit konnte er ein Mitglied des Serviceteams ausmachen. Auf die Reservierung angesprochen, meinte die junge Dame: „Aha“. Auf die Frage, wo denn unser Tisch sei, kam die Antwort: „Setzen Sie sich hin wo Sie wollen, mir ist das wurscht!“
Na da fühlt man sich ja richtig willkommen, die Vorfreude auf einen netten kulinarischen Abend steigt ins Unermessliche.

Im Hanoi herrscht die Farbe Grün vor. Grüne Sessel, teilweise grüne Wände, einige grüne Pflanzen. Hat jemand ein Problem mit Grün, würde ich vorschlagen zum Essen gleich den Hauspsychologen mitzubringen. Raucher- und Nichtraucherbereich sind vorbildlich durch eine Glastüre getrennt, diese war auch während unseres gesamten Besuches geschlossen, das einzig Positive am Ambiente. Beide Räume strahlen das Flair eines Warteraumes im Bahnhofsbereich aus. Die Toilettanlagen sind in Ordnung und auch hinreichend sauber, können allerdings nur über den Raucherbereich erreicht werden.
Das Ambiente bekommt gut gemeinte 2 von 5 Punkten.

Das Service wird von schon erwähnter junger Dame ausgeführt. Anfangs sehr unfreundlich, bessert sich die Situation wohl im Laufe des Abends, meine Freundin wird sie allerdings nicht mehr.

Fremdwörter für die junge Dame: Aschenbecher ausleeren, schmutziges Geschirr abservieren, Teller nicht über die Köpfe der anderen Gäste reichen, sich in der eigenen Speisekarte auskennen, nach weiteren Wünschen fragen…..

Mein Sohn wollte sich bei der Speisenauswahl beraten lassen. Seine Wünsche waren Hühnerfleisch und scharf. Die junge Dame studierte vorerst einmal die eigene Karte, meinte einmal, dass sich Kokosmilch und Schärfe nicht verträgt (kenne ich aber anders) und riet meinem Sohn schlussendlich, er solle sich bestellen was er will, die Küche könne eh alles scharf machen – danke für die Hilfe!
Für das Service vergeben wir 1 von 5 Punkten.

Die Speisekarte beinhaltet 30 bis 40 Seiten, absolut verrückt. Es ist unmöglich, sich in ansprechender Zeit einen Überblick zu verschaffen, dank der „guten Beratung“ durch die Kellnerin ist es uns aber dann doch gelungen irgendetwas zu bestellen. In Wirklichkeit ist es meiner Meinung nach aber sowieso egal was man bestellt, alles hat irgendwie ähnlich und alles miteinander nicht wirklich gut geschmeckt.
Wir hatten 3 verschiedene Suppen, 1 Vorspeise, 4 verschiedene Hauptspeisen und 3 unterschiedliche Desserts.
Hier nun einige Highlights:

Spinatsuppe (einmal mit Hühnerfleisch, einmal mit Schweinefleisch 3,50 je Portion): Vorweg, die Suppen schossen den Vogel ab. In einer typischen chinesischen Suppenschale kam heiße geschmackloseste Flüssigkeit (um nicht zu sagen reines Wasser) daher. In dieser schwammen dicke grüne Strunken (dieser Teil von Spinat war für mich bis dato völlig unbekannt – oder war´s vielleicht gar kein Spinat, nichts Genaueres weiß man nicht). Zusätzlich waren noch 3 kleine Fleischfetzerln auffindbar.
Die Suppe erhält – da nicht gesundheitsgefährdend – 1 von 5 Punkten.

Kokossuppe mit Hühnerfleisch (3,90): Etwas gehaltvoller als die anderen Suppen, zumindest der Kokosgeschmack war merkbar – 2 von 5 Punkten.

Vegetarische vietnamesische Frühlingsrollen (3,90): Nachdem ich wie bereits erwähnt schon zwei andere Vietnamesen ausprobiert habe, habe ich eine Ahnung, wie solche Rollen schmecken sollen – so jedenfalls nicht. Der Teig steinhart, das Messer hatte Probleme durchzukommen, die Fülle ausdruckslos und fad – 1 von 5 Punkten.

Gebratene Hanoinudeln mit knuspriger Ente und frischem Gemüse (9,90): Die Ente nicht schlecht aber auch hier ausdruckslose Geschmacksgebung – 2 von 5 Punkten.

Weiters wurden gebratene Hanoinudeln mit Hühnerfleisch und Cashew Nüssen, und gebratenes Hühnerfleisch mit Kokosmilchsauce und frischem Gemüse gegessen. Auch hier liegt die Bewertung der anderen Esser bei 2 von 5 Punkten.

Der vietnamesische Kokoskuchen war das beste Gericht des Abends (3 von 5 Punkten), die vietnamesische Bananen-Nachspeise und die vietnamesische grüne Bohnen-Nachspeise haben den Essern gar nicht geschmeckt (1 von 5 Punkten).

Die alkoholfreien Getränke qualitativ in Ordnung und gut gekühlt, der Kaffee deutlich im unteren Mittelfeld zu finden.

Fazit:
Ich wüsste keinen Punkt, der mich hier zu einem nochmaligen Besuch bewegen könnte. Mieses Ambiente, schwache Küchenleistung, gepaart mit furchtbarem Service laden nun einmal nicht mehr zum Wiederkommen ein. Dementsprechend kann ich das Lokal unter keinen Umständen empfehlen – es gibt wirklich weitaus bessere vietnamesische Lokale in Wien.
Wir lassen uns aber keinesfalls entmutigen und bleiben der vietnamesischen Küche in Wien ganz sicher auf der Spur!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja22Gefällt mir16Lesenswert13

Kommentare (9)

am 5. Oktober 2013 um 13:25

Das nenne ich Service!

Gefällt mir1
Experte
152
83
am 5. Oktober 2013 um 13:12

Absolut H G L; jetzt weiß ich ja was das heißt :o)
Eine kurze und eine lange Bewertung anzubieten finde ich originell; für unsere Freunde mit der geringen Aufmerksamkeitsspanne.

Gefällt mir2
0
27
am 3. Oktober 2013 um 18:02

ssw: Super, danke für die Empfehlungen! Die vietnamesische Küche schmeckt mir nämlich eigentlich sehr gut und ich werd da gerne noch was ausprobieren.

Gefällt mir
Experte
107
33
am 3. Oktober 2013 um 18:00

aldebaran: Danke für dein Lob! Ich habe mit der Bewertung bewusst 2 Wochen gewartet, damit ja der Ärger nicht die Objektivität stört. So reine Frustablassbewertungen, die mag ich nämlich gar nicht. ;-)

Gefällt mir1
Experte
107
33
am 3. Oktober 2013 um 17:59

Dann empfehle ich Dir noch folgende auszuprobieren:

Happy Vietnam (my favourite)
Saigon (In der Neulerchenfelderstrasse!)
Tiger
Pho Saigon

Bin gespannt auf Deine Bewertungen ;)

Gefällt mir
Experte
152
83
am 3. Oktober 2013 um 17:57

ssw: Nguyens Pho House und Good Morning Vietnam. :-)

Gefällt mir
Experte
107
33
am 3. Oktober 2013 um 15:54

Fairerweise muss ich schon sagen (meine persönliche Meinung), daß die Vietnamesische Küche ein wenig fader ist als die chinesische und um vieles fader als die thailändische Küche. Das ist bei der vietnamesischen küche immer so ein Risiko. Habe schon öfters sehr gut und sehr schlecht vietnamesisch gegessen.

Gefällt mir
Experte
152
83
am 3. Oktober 2013 um 15:42

Zwei anderen meinte ich , sorry!

Gefällt mir
Experte
152
83
am 3. Oktober 2013 um 15:41

Bei welchen drei Vietnamesen warst du denn, wenn ich fragen darf?

Gefällt mir
Experte
152
83
Restaurant Hanoi
Mariahilfer Straße 168
1150 Wien
Speisen
Ambiente
Service
28
23
28
3 Bewertungen
Restaurant Hanoi - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK