In der Umgebung
Do, 18. Juli 2024

Bärenhof Kolm

(2)
Schönfeld 18, Arbesbach 3925
Küche: Österreichische Küche
Lokaltyp: Restaurant
Bewertung schreibenFotos hochladenEvent eintragen

Bärenhof Kolm

Speisen
Ambiente
Service
Info: Du kannst deine Bewertungen jederzeit bearbeiten oder löschen.

Gesamtwertung

49
2 Bewertungen fürBärenhof Kolm
Speisen
50
Ambiente
46
Service
50

Bewertungen

am 6. Mai 2022
SpeisenAmbienteService
Das erste Mal darf ich mit gutem Gewissen "3 Fünfer" vergeben! So gut und stimmig, mit tollem Ambiente und einem fürsorglichen Gastgeber, der seinesgleichen sucht, haben wir schon sehr lange nicht mehr gespeist! Doch nun von Anfang an: Der beste Ehemann, die beste Hündin und meine Wenigkeit we...Mehr anzeigenDas erste Mal darf ich mit gutem Gewissen "3 Fünfer" vergeben!
So gut und stimmig, mit tollem Ambiente und einem fürsorglichen Gastgeber, der seinesgleichen sucht, haben wir schon sehr lange nicht mehr gespeist!
Doch nun von Anfang an:
Der beste Ehemann, die beste Hündin und meine Wenigkeit weilten im wunderschönen Waldviertel! Aus der Zeitung hatten wir erfahren, der Bärenhof Kolm (gleich neben dem "Bärenwald" in Arbesbach) bietet außergewöhnliche Küche, sowie Tiny-houses (genannt: Lodges) zum übernachten an! Der Weg aus Baden ist ja tatsächlich ein weiter: ca. 150 Km!
Und wer will schon nach einem gelungenen Abend samt Essen und Weinbegleitung eine solche Strecke nach Hause fahren?
Bei uns stand schon wieder etwas zum feiern an und somit wurde prompt reserviert!
Sogleich nach dem freundlichen Empfang bezogen wir unser Häuschen. Insgesamt sind es drei Stück und sie befinden sich etwas unterhalb der Straße, mitten in einer Wiesenlandschaft. Hier tummeln sich Hühner und Hahn, Hausenten und Katzen und abends schaut auch schon einmal ein Reh aus dem nahen Wald vorbei!
Idyllischer geht es fast nicht mehr!
Die beste Hündin fühlte sich ebenfalls gleich wohl, "wutzelte" sich im Gras und beschnüffelte eifrig die Umgebung.
Wie wir am späten Abend allerdings feststellen mussten, täte ein wenig Beleuchtung der Zufahrt gut!
Nach dem Besuch des Bärenwaldes machten wir uns rasch frisch und begaben uns zur Speisenfolge.
Der Kellner, ein aufmerksamer Gastgeber, erwartete uns bereits und überreichte die Karte: er stellte keine voreiligen Fragen nach Getränken, sondern ließ uns erstmal gustieren.
Für mich sollte es ein 4-Gang Menü sein, für meinen Mann eine Zusammenstellung aus Leberknödelsuppe, Beef Tartar, 2-erlei vom "Bären" ( Rind) ,sowie Mohntorte mit flüssiger Schokofüllung.
Als Aperitif kam einmal ein Zwettler Bier und einmal ein Glas Sekt vom Bründlmayer.
Dann kam die Überraschung: ein Teller, voll mit Kieselsteinen wurde kredenzt!
Es hieß, wir sollten uns die beiden Essbaren heraussuchen, aber ja nicht in die echten Steine beißen!
Ein wenig "Moos" aus Petersilienschaum drapierte sich darüber.....
Es war witzig, die genießbaren "Steine" zu erkunden, aber wir schafften es recht bald!
Die zweite Überraschung stellte sich als "Waldviertler Toast" heraus - zwei kleine Bissen aus Einkorntoast mit Lardo und Räucheraromen, inmitten einer Obststeige, gefüllt mit Lärchenholzschnitzel.....
Beides wirkte originell und schmeckte vorzüglich!
Zum trinken wurde es noch eine Flasche grüner Veltliner aus dem Kamptal mit einer Karaffe Leitungswasser.
Unsere beiden 4-Gänge trafen nach entsprechender Zeit ein und mundeten ebenfalls herrlich!
Ja, die Preise sind natürlich gehoben, aber hier herrscht Haubenqualität!
Für uns war es stimmig, das Ambiente ansprechend, die Qualität hervorragend und auch das Preis-Leistungsverhältnis passte perfekt!
Wir kommen gerne wieder!
Hilfreich2Gefällt mir3Kommentieren
am 4. Juni 2020
SpeisenAmbienteService
Unglaublich gut und günstig.... noch dazu regional und saisonal... Chapeau Hr Kolm Das Service freundlich, kompetent und schnell Das Ambiente gemütlich und leger... das Niveau der Küche mindestens 2 Hauben
Bärenhof Kolm - ArbesbachBärenhof Kolm - ArbesbachBärenhof Kolm - Arbesbach
HilfreichGefällt mirKommentieren
am 17. August 2012
SpeisenAmbienteService
Der Bärenhof Kolm versteckt sich ein bisschen außerhalb von Arbesbach, ist aber trotzdem leicht zu finden. Wir haben am Feiertag für 19:45 reserviert. Sicher ist sicher. Wäre aber nicht notwendig gewesen, denn außer uns saß nur ein anderes Paar im Restaurant. Draußen auf der Terasse waren einige ...Mehr anzeigenDer Bärenhof Kolm versteckt sich ein bisschen außerhalb von Arbesbach, ist aber trotzdem leicht zu finden. Wir haben am Feiertag für 19:45 reserviert. Sicher ist sicher. Wäre aber nicht notwendig gewesen, denn außer uns saß nur ein anderes Paar im Restaurant. Draußen auf der Terasse waren einige Tische besetzt. Aber da man als Waldviertler weiß, dass das Waldviertel auch Kaltviertel heißt, war es uns lieber drinnen im Warmen zu sitzen. Obwohl die Aussicht von der Terasse wirklich schön ist.
Für Touristen ist vielleicht noch interessant, dass sich gleich im Anschluss der Bärenwald der Vier Pfoten befindet. Hier haben 7 (Zirkus-)Bären ein neues Zuhause gefunden.
Zurück zum Kuliarischen:
Als Aperitif haben wir uns einen Dirndlsekt u. einen Prosecco/Sekt mit Schilcher-Himbeer-Granizado gegönnt. Beides war ausgesprochen gut u. v.a. einmal etwas anderes.
Als Gedeck gab es eine Art Liptauer-Aufstrich, nur gscheid aufgeschlagen, war geschmacklich gut, aber nicht aufregend u. eine Art Tomatenpesto, sehr gschmackig.
Als Vorspeise haben wir dann ein Carpaccio vom Almochsen mit Rucola u. ein Wild-Roastbeef mit gerösteten Pinienkernen u. Waldorfsalat gewählt. Das Wild-Roastbeef war ein Gedicht u. mein Carpaccio war auch sehr gut.
Sobald wir aufgegessen hatten, kam auch schon der Hauptgang, allgemein ging es rucki-zucki. Zwischen den Gängen gab es kaum ein Verschnaufpause. Was auch wieder etwas Positives hatte, denn so hatten unsere Mägen keine Zeit sich satt zu fühlen. ;)
Die Hauptspeisen waren die Highlights.. Das Kalbsrückensteak war unglaublich zart u. schön gewürzt u. mein Rinder-Zweierelei (Filet u. Schlepp) hatte einen tollen Eigengeschmack! Auch die Anrichteweise hat uns imponiert, alles sehr sauber, sehr liebevoll angerichtet.
Zum Hauptgang haben wir uns noch ein Achterl Cuvee (leider hat mir die Chefin nicht gesagt was es für einer ist) u. ein Achterl Zweigelt gegönnt.
Die Weinauswahl war nicht von schlechten Eltern, leider konnten wir nur aus ein paar Rotweinen auswählen, weil wir sonst eine Flasche hätten nehmen müssen.
Nach der Hauptspeise haben wir uns dann noch auf die Dessertkarte gestürzt. Geworden ist es der Heidelbeerschmarrn u. eine Lavendel-Creme brulee. Der Lavendel hielt sich Gott sei Dank sehr dezent im Hintergrund. Die Nachspeisen haben uns definitiv den Rest gegeben, denn die Portionen im Bärenhof sind sehr großzügig.
Nicht einmal ein Schnapserl ist sich mehr ausgegangen.
Zusammenfassend kann ich mit gutem Gewissen sagen, dass ich den Bärenhof uneingeschränkt weiterempfehlen kann, was die Speisen betrifft. Vom Preis-Leistungs-Verhältnis können Wiener Lokalitäten da einfach nicht mithalten. Mein Rind um 14,90€ hätte in der Stadt sicher um einiges mehr gekostet.

Zum Ambiente ist nicht viel zu sagen. Das Restaurant (Nichtraucherbereich) ist nett eingerichtet, eine Mischung aus modern u. gemütlich. In die Gaststube (Raucher) haben wir nicht hineingeschaut. Die Sanitäranlagen waren auch sauber, gibts nix zu beanstanden.

Übers Service können wir auch nicht wirklich meckern, aber mehr als Sehr Gut kann ich nicht geben, weil wir schon besser "umsorgt" worden sind in einem Restaurant. Klar, die Chefin u. die Kellnerin waren zuvorkommend u. freundlich, aber was z.B. den Wein angeht, hätte man sich ein bisschen mehr bemühen können. Einfach Kleinigkeiten halt.

Fazit: Wie schon gesagt, wer den Bärenwald besucht od. sich in der Gegend von Arbesbach aufhält sollte sich einen Besuch beim Bärenhof nicht entgehen lassen. Falls sich bei unserem nächsten Besuch an der Qualität der Speisen od. sonst irgendetwas ändert, werde ich es natürlich posten.
Creme Brulee vom Lavendel mit Beeren u. Süßem Rahm - Bärenhof Kolm - ArbesbachHeidelbeer Schmarrn mit Apfelmus - Bärenhof Kolm - ArbesbachDirndl-Aperitif u. Prosecco mit Schilcher-Himbeer-Granizado - Bärenhof Kolm - Arbesbach
Hilfreich6Gefällt mir2Kommentieren
1 Kommentar
Unregistered

Großzügige Portionen haben wir bei unserem heutigen Besuch nicht erlebt, seit Jahren das erste Mal, dass ich nach dem Hauptgang unverändert hungrig war! Da gibt es bessere Möglichkeiten 50 Euro kulinarisch anzulegen, sorry.

20. Okt 2012, 22:14Gefällt mir
Bewertung schreiben
Konto erstellen
Schon Mitglied?
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.
E-Mail
Benutzernameautomatisch
Passwortautomatisch
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.