In der Umgebung
Do, 18. Juli 2024

Zum Nussgartl, Wien - Bewertung

am 10. Oktober 2021
SpeisenAmbienteService
Lange habe ich keine Bewertung mehr geschrieben, was an der noch immer andauernden Corona Misere liegt. Umso mehr freut es mich, dass ich wieder mal zu einem recht bekannten, aber nicht oft bewertetem Lokal meine Erfahrungen schreiben darf.

Da ich schon im Vorfeld über die recht mächtigen Portionen des Nussgartl gelesen hatte, war ich mit Tupperware ausgestattet und vorgewarnt.
Wir waren eine Gruppe von 10 Personen und wurden nett empfangen, auch die Kontrolle der Nachweise war vorbildlich. Das Innere des Lokals wirkt urig, wie man es sich erwartet - eher dunkel und wie ein Wirtshaus halt, aber sauber und mit einem gewissen Charme, mir hat´s gefallen.
Die Dame vom Service nahm flott unsere Bestellungen auf und ich mochte auch ihren Schmäh, man merkte, dass sie das schon länger macht und Routine hat. Die Getränke kamen schnell und dann gings an Essen bestellen. Ich hatte einen Hollersaft gespritzt und der war gut.
Zum Essen suchte ich mir das Schnitzel nach Wiener Art aus. Das kam auch recht schnell und es waren, wie erwartet zwei Riesendinger, dazu Erdäpfelsalat und Preiselbeeren. Die Schnitzel waren schön goldgelb gebacken, aber, und nun erklärt sich die Größe, ziemlich dünn.
Ich gehöre zu der Fraktion, die das Fleisch lieber etwas dicker hat und dafür muss es nicht über den Teller hängen, aber das ist bekanntlich Geschmacksache, die Preiselbeeren hätte ich auch nicht gebraucht.
Gut hat es trotzdem geschmeckt, auch der Salat war g´schmackig. Ein Schnitzel hab ich geschafft, das zweite ging in die Tupperware, darum war auch noch Platz für ein Dessert.
Ich nahm die Powidltascherl und die waren wirklich gut. Es waren drei Stück und das war der perfekte Abschluss!
Es wurde auch noch Rindgulasch, Spinatnockerl und Steinpilzravioli bestellt und es hat allen gut geschmeckt. Auch das Bier wurde gelobt, aber da kann ich nicht mitreden.

Einen großen Kritikpunkt gibt es allerdings, der betrifft aber nicht das Essen. Bei der Eingangstüre, die nur so eine Art Schwingtüre ist, zog es derartig herein, dass war richtig ungemütlich.
Mein Fazit ist: extra hinfahren fürs Schnitzel würde ich nicht, aber es war ein netter Nachmittag. Dafür wohne ich auch zu weit weg.
Aber es gibt ja noch andere Speisen, außer Schnitzel, die es wert sind, probiert zu werden.
Hilfreich5Gefällt mir6Kommentieren
Konto erstellen
Schon Mitglied?
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.
E-Mail
Benutzernameautomatisch
Passwortautomatisch
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.