In der Umgebung
Do, 13. Juni 2024

Zum Englischen Reiter, Wien - Bewertung

am 28. Mai 2019
SpeisenAmbienteService
Ja hier soll es sie angeblich geben, die beste Stelze der Stadt, wie nicht nur auf der Homepage zu lesen ist, sondern wie uns auch ein Praterinsider verriet. Also hin ZUM ENGLISCHEN REITER in den zweiten Bezirk, in die Straße des ersten Mai 58. Naja und eines sei gleich vorweggenommen, Senf und Kren sind genauso gut wie im Schweizerhaus, das wars dann aber auch schon. Zitat Frau Stammersdorfer.....

Vom 8ten kommend die Anreise mit der U2 bis Station Messe/Prater. Von da sind es einige hundert Meter in den Weana Wuaschtl-Proda. The english Gigara :-)) findet man etwa 100 Meter vom Schweizerhaus entfernt, wenn man Richtung Praterstern geht.

Die telefonische Reservierung für den 26.5.2019 um 15:30 im Garten, hat bestens geklappt, uns schwante allerdings im Vorfeld nichts Gutes, war doch an diesem Sonntag der Frauenlauf im Prater.
Der Gastgarten ein geschotterter, die Laufwege der Servicemitarbeiter aber mit Steinplatten ausgelegt. Die Tische und Sessel mit Armlehnen sind aus Holz und Metall und alles zusammenklappbar. Unser Tisch, einer für 6, war im hinteren größeren Gartenbereich, den man durchs Lokal, oder auch von der Rückseite, über den Leichtweg erreicht.
Als Schattenspender dienen einige Bäume, mehrere Tische sind überdacht und sonst gibt es so „schöne“ große gelbe „Murauer“ Schirme gegen Sonne und Regen. Der Garten macht einen nicht sonderlich gepflegten Eindruck, drinnen ist es bis hin zu den Häusln ganz genauso, alles irgendwie abgeschnudelt.

Wie uns unser Kellner verriet, gibt es drinnen und draußen Platz für gesamt 900 Gäste, die aber zum Glück bei weitem nicht alle da waren, ja und geraucht darf drinnen in einem Teilbereich auch noch.....
Dem Namen nach war er aus dem ehemaligen Jugoslawien, sprach aber perfekt deutsch. Ein freundlicher netter aufmerksamer junger Mann, der auch nachfragt und flott bei der Arbeit ist. Getränke bringt er selbst, die werden ihm von den Schanklern vorbereitet, für die Speisen gibt es mehrere Träger, kassieren tut wieder er.

Ich hatte 2 kleine Murauer, ein angenehm zu trinkendes Bier, weil kaum herb und mit wenig Kohlensäure, Frau hatte 2 gute weiße Spritzer.
Danach tranken wir je 1/8 Blanc de Noir, das ist ein weißer Zweigelt vom Weingut Dürnberg, aus 2162 Falkenstein bei Poysdorf. Dazu fällt mir nur eigenartig ein, wobei er aber keinen Fehler hatte. Kurz vorm Aufbruch hatten meine Frau noch 1/8 Weinviertel DAC – Grüner Veltliner, vom Weingut Fehlmann ebenfalls aus Falkenstein, mit dem sie zufrieden war. Ich 1/8 „Falko“ wieder vom Weingut Dürnberg. Das ist ein Weißweincuvee aus Welschriesling, Sauvi und Muskateller. Ein überaus fruchtiger Wein, der Muskateller sehr dominant, auch in der Nase. Sehr gelungen wie ich fand!

Nun zur Stelze. In ihr steckte ein Holzspieß mit zwei grünen und zwei roten Ölpfefferoni, dazu zwei Scheiben Schwarzbrot, das sonntagsbedingt nicht ganz frisch war. Weiters war auf dem großen Holzbrettl Estragon Senf und Kren aus dem Kübel, in einem eigenen kleinen Pappgefäß. Unser Krautsalat mit Kernöl konnte auch nicht viel, er kommt nicht annähernde an dem im Kolariktempel heran. Das mit Abstand beste an der Schweinshaxn war die knusprige Haut, sie hat überzeugt, also mich zumindest. Das Fleisch war zwar weich, aber sonst einfach nur fad. Wie wenn sie aufs vorher würzen vergessen hätten. Auffällig positiv, sie war wenig Fett.

Alles in allem eine gerade noch 3 Stelze und nein hier gibt es sicher nicht die Beste der Stadt. Das Ambiente drinnen wie draußen naja, die Serviceleistung erfreulich. Wir haben 53 Euro mit Maut dort gelassen und nein hier zieht es uns so schnell nicht wieder her.

Das Restaurant ZUM ENGLISCHEN REITER, der Familie Reinthaler, feiert heuer sein 50ig jähriges, also so falsch können sie es dann auch wieder nicht machen.....

Danach sind wir noch auf einen Erdäpfelpuffer und ein Gmischtes weiter ins Schweizerhaus gezogen, aber das ist wie immer eine andere Geschichte.....
Stelze mit Brot Senf und Kren..... - Zum Englischen Reiter - WienDer Blick zum Himmel..... :-) - Zum Englischen Reiter - WienHinten im Garten, der Eingang vom Leichtweg - Zum Englischen Reiter - Wien
Hilfreich8Gefällt mir6Kommentieren
Konto erstellen
Schon Mitglied?
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.
E-Mail
Benutzernameautomatisch
Passwortautomatisch
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.