RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
50
50
50
Gesamtrating
50
1 Bewertung
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Senningerbräu AlmSenningerbräu AlmSenningerbräu Alm
Alle Fotos (4)
Event eintragen
Senningerbräu Alm Info
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
Keine Info
Di
Keine Info
Mi
Keine Info
Do
Keine Info
Fr
Keine Info
Sa
Keine Info
So
Keine Info
Hinzugefügt von:
Gourmetlisa
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Senningerbräu Alm

Nationalpark Hohe Tauern
5731 Hollersbach im Pinzgau
Salzburg
Küche: Österreichisch
Lokaltyp: Gasthaus, Gasthof
Lokal teilen:

1 Bewertung für: Senningerbräu Alm

Rating Verteilung
Speisen
5
1
4
3
2
1
0
Ambiente
5
1
4
3
2
1
0
Service
5
1
4
3
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 18. Mai 2015
Experte
Gourmetlisa
90
10
22
5Speisen
5Ambiente
5Service

Almurlaub auf der Senninger Alm.

Schon lange haben wir den romantischen Gedanken, in einer urigen Hütte, direkt im Naturschutzgebiet zu wohnen, den ganzen Tag zu wandern und gut zu speisen. Im Kopf hatte ich den Selbsterhaltergedanken – Die Milch direkt von der Kuh, Käse und Brot selbst gemacht usw.

So sind wir also letzten Mittwoch nach Salzburg gereist und haben uns am späten Abend in einer wunderschönen Almhütte eingefunden. Die Totenstille in der Nacht war herrlich – schon ewig haben wir nicht so gut und lange geschlafen.

Erst um 09.30 Uhr sind wir wieder unter den lebenden und finden uns im Esszimmer zum Frühstück ein. Dieses hat schon auf uns gewartet – der Tisch ist gedeckt, ABER WIE! Dass man es hier gut mit uns meint, ist gleich klar – verschiedenes aufgeschnittenes Brot, Marmeladen, Aufstriche, Käse Wurst, alles da! Die Wirtin kommt auch sofort, bietet uns Kaffee und weiche Eier an und ich frage gleich mal, ob es vielleicht noch einen geruchsintensiveren Käse gäbe, den man sich vielleicht zum Frühstück noch nicht herstellen getraut hat. Selbstverständlich, ein Pinzgauer wird’s - ausgezeichnet, so lässt sich’s leben! Alles schmeckt wirklich sehr gut, aber die größten Überraschungen sollte uns noch an den Abenden erwarten.

Nach unserer ersten sieben - stündigen Wanderung sind wir mehr als bereit für ein zünftiges Abendessen. Wir wählen aus der üppigen Speisekarte. Anschließend warten wir vielleicht etwas länger als üblich, als schließlich mal die Kaspressknödel Suppe serviert wird. WOW. Hungrig bleiben wir bestimmt nicht. In einem großen Suppenteller werden uns die besten Kaspressknödel meines Lebens in echter Rindssuppe serviert. Die Knödel sind fest und innen trotzdem noch zäh, wirklich AUSGEZEICHNET (und ich bin eigentlich keine Suppentigerin)!

Auch der Hauptgang überzeugt: Für mich geht es gleich weiter mit Kasnockn – herzhafter, zähflüssiger, sehr würziger Pinzgauer Käse, obenauf Röstzwiebel – SEHR GUT! Auch das Gröstl meines Schatzes nebenan schmeckt wirklich wunderbar.

Von den auffallend freundlichen und engagierten Wirten wird uns erklärt, dass hier ALLES frisch gemacht wird, deswegen könne es vielleicht manchmal drei Minuten länger dauern – na bitte, bei dieser Qualität warten wir auch gerne länger!!

Doch das Beste kommt erst. Am zweiten Abend will ich eigentlich die herrlichen Kasnockn wieder bestellen, da erwähnt der Wirt fast beiläufig, er könne und heute auch Salat mit Riesengarnelen anbieten…. Oder vielleicht ein Filetsteak in Pfefferrahmsauce vom Weiderind mit Kartoffeln und frischem Gemüse – STOP! Ein Filetsteak, habe ich richtig gehört? JAAAAA!! Wenn ich mit viel gerechnet habe auf einer Alm, aber mit einem Steak? Da lassen wir uns nicht lumpen und schlagen beide zu. Sogar nach der Garstufe wird gefragt, unglaublich... Medium/rare bitte. Was nun folgt, schmeißt uns rückwirkend aus den Wanderbock… UND vom Hocker.

Auf einem heißen Teller liegt ein großzügiges Stück vom Pinzgauer Rind, PERFEKT in der gewünschten Garstufe, butterzart. Stolz berichtet der Wirt, für die Pfefferrahmsauce hätte er drei Tage Zubereitungszeit gebraucht – so sieht sie auch aus, und schmeckt sie auch – dunkelbraunes Gold, intensiv würzig, stark reduziert, weiche Pfefferkörner. Dazu ein ausgezeichnetes Kartoffelgröstl und perfekt gegartes, tatsächlich frisches Gemüse. Unfassbar. Auf 1200m Höhe sind wir im Gourmethimmel gelandet.

Immer wieder muss ich Das Besitzer Ehepaar loben weil ich ehrlich beeindruckt bin. Die beiden schupfen den Laden, sind unglaublich freundlich und kochen wie Götter. „Jojo, a guads Essn is uns scho des Wichtigste, des muas afoch passn!“.

Danke, das hat es. Keine Wünsche sind offen geblieben, eine ganz klare Empfehlung für jeden, der gerne die Natur genießt und auch noch augezeichnet bewirtet werden möchte.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja15Gefällt mir11Lesenswert11
Senningerbräu Alm - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

5084 Großgmain
1 Bewertung
5020 Salzburg
4 Bewertungen
5162 Obertrum am See
0 Bewertungen
5020 Salzburg
3 Bewertungen
5450 WERFEN
7 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 18.05.2015
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK