RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
40
30
40
Gesamtrating
37
1 Bewertung
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
PatagoniaPatagoniaPatagonia
Alle Fotos (15)
Event eintragen
Patagonia Info
Preislage
Gehoben
Kreditkarten
VISA MC
Öffnungszeiten
Mo
17:30-22:30
Di
geschlossen
Mi
17:30-22:30
Do
17:30-22:30
Fr
17:30-22:30
Sa
17:30-22:30
So
11:30-14:30
17:30-22:30
Hinzugefügt von:
Pressesprec.
Letztes Update von:
zuckerpuppe
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Patagonia

Rheinstraße 97
6974 Gaißau
Vorarlberg
Küche: Argentinisch
Lokaltyp: Steakhouse
Tel: 05578 71554
Lokal teilen:

1 Bewertung für: Patagonia

Rating Verteilung
Speisen
5
4
1
3
2
1
0
Ambiente
5
4
3
1
2
1
0
Service
5
4
1
3
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 15. Dezember 2013
zuckerpuppe
32
10
16
4Speisen
3Ambiente
4Service

Bei Gustavo Cerdeyra, in seinem Steakhaus Patagonia in Gaißau, knapp an der Schweizer Grenze hat man sich, wie der Name des Lokals bereits verrät, auf die Zubereitung von argentinischem Rindfleisch in seiner pursten Form, dem Steak spezialisiert.
Ob Rumpf- oder Hüftsteak, Entrecote oder Filet, sämtliche Rindteile werden in 200, 300 oder gleich 500g Größe angeboten.
Mein Besuch aus Wien und ich betreten das Lokal am alten Rhein über die große Terrasse, wo im Sommer für rund 100 Gäste Platz geboten wird, am Sonntag um 12.00 Uhr und werden vom Patrone freundlich in Empfang genommen. Das Lokal präsentiert sich freundlich hell mit großen Fensterflächen, mit weißen Tischdecken eingedeckten Tischen und an den Wänden Dekostücke die an die argentinischen Gauchos erinnern: Von Steigbügeln über Zaumzeug , Hüten und Fotografien soll alles an die argentinischen Rinderhirten, die die Herden über die weiten Ländereien treiben erinnern.
Obwohl wir nicht reserviert haben (am Wochenende absolut empfehlenswert!) bekommen wir noch einen Tisch für zwei beim Fenster zugeteilt.
Die Karten werden gereicht, und die Aperitifbestellung gleich aufgenommen. Ein Blick in die Karte verrät: wir sind im Steakhimmel. Aber auch Fisch und anderes Meeresgetier findet sich auf der reichhaltigen Karte.
Wir entscheiden uns beide für das Filet Lomo la Plata (200 Gramm / 21,30 Euro) und als Beilage Papas Fritas für 4,30 Euro. Meine Begleitung entscheidet sich noch für eine Sopa Criolla (4,80 Euro) als Vorspeise.
Alsbald werden der Aperitif (Martini Bianco/ein Glas Sekt) und ein Brotkorb, sowie dreierlei Saucen (Tomate/Salsa Verde/Pilz und Kräuterbutter) sowie marinierte Oliven eingestellt.
Auch die Suppe lässt nicht lange auf sich warten. Nach gerade einmal einer Zigarettenlänge (das Lokal wird als Rauchlokal geführt- den Nichtraucherbereich habe ich zumindest nicht gesehen) steht sie dampfend am Tisch. Eine sehr gehaltvolle Rindssuppe mit viel Gemüse und zarten gekochten Rindfleischstücken wird mit großem Appetit verspeist.
Das Lokal ist gut besucht, trotzdem agiert das eingespielte Serviceteam routiniert, freundlich und aufmerksam.
Es folgt der Hauptgang: Die Filetsteaks werden auf großen weißen Tellern mit zwei schmalen Gemüsestreifen dekoriert serviert, die Papas Fritas kommen in einer eigenen Schüssel dazu.
Ein Glas Weißwein (Chardonnay, perfekt temperiert) rundet den Gaumenschmaus ab.
Pfeffer wird uns extra angetragen, wir verzichten jedoch beide.
Nun zum Fleisch: Ich habe mein Filetsteak medium-rare bestellt. Für meinen Geschmack tendiert es etwas zu stark Richtung medium und obwohl die Qualität des Fleisches sehr gut ist muss ich sagen, ich habe schon noch besseres gegessen (weit entfernt von zäh, allerdings zergeht es auch nicht auf der Zunge).
Meine Begleitung ist allerdings vollends zufrieden (sein Filet wurde medium geordert).
Die Papas Fritas gleichen meine minimale Unzufriedenheit allerdings vollends aus:
Knackig, kross und gut vom Fett abgetropft. Die Portionsgröße ist auch gewaltig, ich muss bei der Hälfte passen.
Zum Abschluss genehmigen wir uns noch einen Espresso. Perfekt zu bereitet , kräftig und heiß. Die Desserts hätten wir gerne probiert, allerdings ist in unseren Mägen kein Platz mehr.
In der sehr gemütlichen Atmosphäre und guter Unterhaltung vergeht die Zeit flugs, wir müssen noch einmal Kaffee nachordern, und als wir immer noch nicht bereit sind aufzubrechen bekommen wir beide noch ein Glas Sekt aufs Haus.
Schließlich, als wir feststellen, dass das Lokal sich langsam leert, begleichen wir doch die Rechnung (insgesamt rund 84 Euro) und bekommen noch ein kleines Fläschchen alte Williams Birne als Wegzehrung mit.
Fazit: Durchaus einen Besuch wert, besonders die Lage am Rhein lockt Ausflügler und Spaziergänger an. Das Service ist freundlich humorvoll und engagiert. Einzig mein Steak war diesmal nicht ganz perfekt, ich werde das aber bei einem weiteren Besuch gerne noch einmal testen!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mir7Lesenswert6
Patagonia - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

6972 Fußach
2 Bewertungen
6824 Schlins
1 Bewertung
1030 Wien
2 Bewertungen
1020 Wien
21 Bewertungen
4020 Linz
7 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 15.12.2013
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK