In der Umgebung
Sa, 22. Juni 2024

Oben, Wien - Bewertung

am 25. August 2016
SpeisenAmbienteService
Dafür, dass ich eigentlich relativ häufig in der Bücherei bin, ist es eh ein wunder, dass es so lange gedauert hat, bis es mich mal ins Oben verschlägt. Wobei, so ganz stimmt das nicht, vor Jahren war ich einmal dort und nicht wahnsinnig begeistert, was sicher auch eine Rolle gespielt hat.

Ambiente (4): Es war ein lauer Sommerabend und wir saßen auf der Terrasse. Ich finds ganz gemütlich gemacht, auf der einen Seite gibt es Palettenmöbel, auf der anderen klasisschere Gastgarten-Tische, sehr gemütlich jedenfalls und die Terrasse ist auch schön begrünt. Die Toiletten sind jetzt nicht der Hammer, sehr seltsam fand ich es auch, dass sie zu späterer Uhrzeit doch einfach offen waren, obwohl man zuvor einen Code gebraucht hat. Hm.

Speisen (3): Also prinzipiell find ich es toll, dass es nur eine kleine Karte gibt und alles sehr saisonal und regional und ökologisch gehalten ist. Ich habe mich für ein Club Sandwich entschieden (Kostenpunkt so um die 10 Euro), hab beim Bestellen aber dazu gesagt, dass ich es gern ohne die Mayonnaise hätte. Das hat leider nicht funktioniert (dazu beim Service mehr). Für Senf-Liebhaber wär die Dijon-Mayo eine Freude gewesen, für mich eher nicht, ich hab sie dann abgekratzt.
Aber jetzt zum Wesentlichen: Das Sandwich bestand aus Vollkorn-Toast, Hühnerbrust, Paradeisern, Salat, Spiegelei und Speck. Die Hühnerbrust war schön angebraten und nicht zu trocken, der restliche Belag auch ok. Der Speck für meinen Geschmack nicht knusprig genug und das Spiegelei nicht weich genug. Gerade bei Bio-Eiern kann man das Innere ruhig ein bisschen wachsig lassen, finde ich. Dazu gibts hausgemachte Pommes, die gut schmecken und ein hausgemachtes Ketchup, das mich begeistert hat. Hatte aber mehr von einer Tomaten-Salsa als von einem Ketchup.
Als Nachspeise gabs für mich eine Zotter-Eisschoki, da hätte man vielleicht etwas großzügiger mit dem Eis sein können.
Alles in allem eine solide Leistung und daher 3 Punkte.

Service (2): Prinzipiell war das Servicepersonal freundlich, wenn auch nicht übermäßig aufmerksam. Leider hat mein "Sonderwunsch" bei der Bestellung nicht geklappt. Ich hab dann erst beim Abservieren was gesagt (gut, vorher hat der Kellner auch nicht vorbei geschaut) und er hat sich auf die Küche ausgeredet, er hätte es eh gesagt. Das ist meiner Meinung nach kein professionelles Verhalten. Eine schlichte Entschuldigung hätte es auch getan.

Fazit: Bietet sich an, wenn man in der Bücherei vom Hunger heimgesucht wird und keine Lust auf Kebap und Co. hat. Im Sommer ist die Dachterrasse wirklich empfehlenswert.
Hilfreich13Gefällt mir9Kommentieren
Konto erstellen
Schon Mitglied?
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.
E-Mail
Benutzernameautomatisch
Passwortautomatisch
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.