RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
42
32
38
Gesamtrating
37
3 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
NINHAO LUCKYNINHAO LUCKYNINHAO LUCKY
Alle Fotos (18)
Event eintragen
NINHAO LUCKY Info
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
11:00-15:00
17:30-23:00
Di
11:00-15:00
17:30-23:00
Mi
11:00-15:00
17:30-23:00
Do
11:00-15:00
17:30-23:00
Fr
11:00-15:00
17:30-23:00
Sa
11:00-15:00
17:30-23:00
So
11:00-15:00
17:30-23:00
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

NINHAO LUCKY

Hauptstraße 57
2344 Maria Enzersdorf
Niederösterreich
Küche: Chinesisch
Lokaltyp: Restaurant
Tel: 02236 25724
Lokal teilen:

3 Bewertungen für: NINHAO LUCKY

Rating Verteilung
Speisen
5
1
4
2
3
2
1
0
Ambiente
5
4
1
3
2
2
1
0
Service
5
4
2
3
1
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 19. Februar 2016
Johannesv
1
1
4Speisen
4Ambiente
4Service

Das Lokal ist absolut RAUCHFREI!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Ich war heute das erste Mal dort, aber garantiert nicht das letzte Mal!!!!
Alles sehr sauber, Bedienung sehr freundlich, kompetent und spricht sehr gut Deutsch!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 19. Feb 2016 um 17:32

danke für die kommentare - ich musste herzlich lachen :D @Johannesv: Bitte mehr Infos!

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 26. September 2014
Experte
bubafant
283
71
29
4Speisen
3Ambiente
4Service
18 Fotos1 Check-In

'Ni Hao (你好)' hatte ich ja schon.
Jetzt also 'Nin Hao (您好)'.
Ich habe kurz recherchiert, übersetzt heißt es 'Grüß Sie/Guten Tag', diese Form verwendet man eher gegenüber älteren Menschen, denen man seinen Respekt bekunden will, es soll aber nicht heißen, dass 'Ni Hao/Hallo' unfreundlich wäre und beide Formen sollen Interesse am Gegenüber ausdrücken. Sollte ich das falsch verstanden haben, bitte ich um Aufklärung seitens unserer Kundigen in diesem Forum.

Das Ninhao Lucky liegt quasi in einem gemischten Wohn- und Gewerbegebiet. Mit seiner quietschpinken Fassadenfarbe ist es nicht zu übersehen, ergänzt wird das Ganze mit einem großen Schriftzug an der Fassade und einem beleuchteten Werbeschild. Gegen die Fahrbahn mit einer dicken Hecke abgeschirmt liegt der vorgelagerte Gastgarten im Stil der 80er-Jahre, Waschbetonplatten und Werzalit-Möbel mit Werbeschirmen. Über einen kleinen Vorraum mit etwas asiatischer Deko betritt man die beiden räumlich getrennten Gasträume.

Es gibt keinen Internetauftritt, in einem Schaukasten beim Eingang ist auf fünf A4-Blättern das Speisenangebot abgebildet.
Von Montag bis Samstag wird ein Mittagsmenü inkl. Wahlvorspeise angeboten, wie z.B. Hühnerfleisch, gebratene Nudeln, gegrillter Lachs mit Teriyakisauce, Ente, Acht Schätze und für 'Notfälle' ein gebackenes Hühnerschnitzel mit Pommes.
Von Dienstag bis Sonntag gibt es ein Abendmenü mit zusätzlich noch einer Nachspeise, in Summe weniger Speisen, allerdings ergänzt um Rindfleisch mit Zwiebeln und Huhn nach Szechuan-Art.
Ein kleiner Querschnitt durch Sushi und Maki-Sets befindet sich auf dem letzten Blatt.
Das a la carte-Angebot fällt mit wenigen Positionen sehr mager aus, es spricht mich auch keine dieser Speisen an, und ich entscheide mich dafür, zumindest einen Blick auf das um EUR 7,10 angebotene Buffet zu werfen.

Der Gastraum mit der Theke und dem Buffetmöbel strahlt etwas sehr Anheimelndes aus. Die kleine hölzerne Theke und im weiteren auch der Zugang zur Küche befindet sich im hinteren Bereich des Raumes. Auf etwa vier bis fünf Metern ist alles Essbare aufgebaut, für mich das kleinste Buffetmöbel, an das ich mich erinnern kann mit einem Beistelltisch. Gegenüber befinden sich recht kuschelige Ess-Kojen, durch Säulen und geätzte Gläser voneinander getrennte Tische für vier bis sechs Personen. In Zeiten, wo jeder Quadratmeter Luxus ist, eher selten, wirkt aber sehr bequem. In weiterer Folge im offenen Raum stehende Tische, wobei viele für sechs Personen sind und daher schade, dass meist nur eine Person Platz genommen hat.

Die Tische sind mit Tischdecken versehen und mit bunten Papierservietten samt Menage und Blumen-Deko eingedeckt. Die Korb-Lampen sind vom schwedischen Möbelhaus und nehmen etwas die Schwere aus den massiven Holzstühlen. Vorhänge in warmen Tönen und die Fensterbretter voller Pflanzen komplettieren das gemütliche Ambiente. Es herrscht – trotz leiser Lounge-Musik – eine angenehme Ruhe, bei Zahlungsvorgängen werden mit offensichtlichen Stammgästen ein paar persönliche Worte gewechselt.
Die Kellnerin vergewissert sich, dass ich vom Buffet essen will und nimmt den Getränkewunsch auf. Währenddessen erklärt sie noch, dass der Reis aus dem Kocher zu entnehmen ist, ebenso die Suppe aus dem Topf und die vorgewärmten Teller in der großen verschlossenen Tonne wohnen. Das Besteck befindet sich mittig am Buffet in Holzbehältern.

Das Angebot an Sushi und Maki ist nicht endlos, eine Platte mit Frischhaltefolie gibt es beim Extratisch in einer Kühlvitrine. Hier befinden sich ebenfalls einige Salate, Schüsseln mit Lychee, Weintrauben, Melonen und Orangen, sowie einige Desserts, auch ein kleiner Gugelhupf zum selber runterschneiden, allerdings ohne das unsägliche Gummi-Zeugs.
Ich habe folgende Speisen verkostet:
• Nigiri – Lachs, Garnele und Surimi – ordentliche Qualität, nichts auszusetzen
• Maki – nur Gurke vorhanden – auf einer Seite schräg geschnitten, in Ordnung – Gäste haben Maki mit Avocado nachbestellt und bekommen
• Rindfleisch mit Zwiebeln – Fleisch sehr zart und perfekt gebraten, Zwiebel glasig und sehr g‘schmackig. Meine erste warme Speise – hätte sofort mehr davon gegessen …  (Highlight bei den Hauptspeisen)
• Gebratener Eierreis mit Gemüse – Standardbeilage, Reis nicht gesalzen, gute Beimengung von Ei und Gemüse
• Gebackenes Gemüse – ordentliche Stücke von Paprika und Zucchini, gut abgetupft
• Knusprig gebackenes Huhn – gute Knusperpanade, abgetupft und aufgeschnitten
• Knusprig gebackener Fisch – kleine Bällchen, gute Konsistenz, hätte lieber intensiveren Fischgeschmack gehabt, weiß aber, dass das nicht alle wollen
• WanTan – sehr knusprig herausgebacken – nur für Fingerbewältigung geeignet, relativ wenig Fleischfülle
• Acht Schätze – es waren nicht mehr alle acht (... ;-)), gute Konsistenz, kaum Schärfe
• Gebratene Nudeln – sehr gut gebraten, nicht verbrannt, leichte Gemüseuntermischung
• Gemüse – hauptsächlich Pak Choi – wer es so wie ich gerne mag – perfekter Gargrad.
• Gebackene Bananen und Äpfel – die besten seit langem, weiche Frucht mit viel Geschmack, geschlossene Umhüllung, mit etwas Honig drüber einfach sehr gut
• Vanillepudding mit Himbeersauce – Pudding in Ordnung, Sauce nicht einfach ein Sirup, sondern mit Früchten

Fazit: Wer auf große ayce-Tempel steht, ist hier fehl am Platz. Hier werden die Alu-Behältnisse nicht bis zum Anschlag angefüllt, um dann allenfalls vertrocknete Speisen-Mumien hervorzubringen; das gebackene Gemüse z.B. teilt sich eine Wanne mit dem knusprig gebackenen Huhn. Dafür werden bei Bedarf auf Nachfrage einige Dinge frisch zubereitet und direkt an den Tisch gebracht.
Das Ambiente ist klassisch für ein Asia-Lokal, aber nicht verkitscht, die Dame im Service ist wahnsinnig nett und zuvorkommend, überhaupt nicht aufgesetzt, und man fühlt sich einfach wohl. Zur Rechnung gibt es keinen Alkohol, sondern einen Glückskeks.
Die Aufgeräumtheit und das Achten auf Sauberkeit haben mir imponiert, selbst die Kanne mit Honig bei den Desserts war weder verklebt noch verdreckt (ich weiß, es kommt auch auf die Gäste an). Neben der schon üblichen Zange zur Entnahme von Sushi und Maki gab es eigene rechteckige Platten aus Porzellan dafür.
Die von mir verkosteten Speisen waren allesamt sehr gut, ich habe vom Speisekarten-Aushang auf das a la carte-Angebot geschlossen, vielleicht gäbe es ja doch einiges mehr an Spezialitäten – d.h. eine Wiederkehr ist nicht ganz ausgeschlossen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir10Lesenswert9
am 14. April 2012
TinaH
2
1
5Speisen
3Ambiente
3Service

mit kindern nicht zu empfehlen, lieferservice excellent!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
NINHAO LUCKY - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

2130 Mistelbach
3 Bewertungen
2500 Baden
1 Bewertung
3100 St. Pölten
7 Bewertungen
2331 Vösendorf
20 Bewertungen
3430 Tulln
4 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 1 Lokal Guide gelistet

Einmal Asien und retour

Ich esse so wahnsinnig gerne asiatisch. Ob eine Speise au...

Mehr Guides »

Erst-Tester

Bewertet am 14.04.2012

Master

1 Check-In
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK