In der Umgebung
Di, 25. Juni 2024

Landhaus Tauber, Wallern - Bewertung

am 14. Juli 2021
SpeisenAmbienteService
Das alljährliche Radfahren im Seewinkel findet statt.
Im Frühsommer, bevor es allzu pannonisch heiß wird, ist das eine wunderbare Gelegenheit, den Nationalpark Neusiedler See kennenzulernen und zu "erfahren".
Nebenbei: Wind weht immer und prinzipiell aus der Gegenrichtung.

Mittlerweile ist der Seewinkel reich an sehr guten Gasthöfen und Restaurants.
Aber je weiter im Südosten man sich befindet, desto Schwieriger wird es, etwas Passendes zu finden.

Auf der Tour von Apetlon nach St. Andrä und weiter nach Wallern entscheiden wir uns, wieder einmal im Landhaus Tauber in Wallern einzukehren.
Wir kennen das Gasthaus vom Vorjahr und waren damals sehr zufrieden.

Ohne Reservierung, mitten unter der Woche, gibt es um 13 Uhr Sitzplätze auf der Terrasse.
Grad an diesem Tag ist es mittlerweile doch fast 30 Grad warm, sodass die Hitze ein bißchen "steht" unter den großen Stoffschirmen.

Der sehr freundliche Kellner, den wir vom Vorjahr kennen, ist wieder im Einsatz. Er - und auch sein Kollege, den wir am Abend kennenlernen - gehören zur Spezies der "richtigen" Kellner, wenn Ihr wißt, was ich meine.

Die Speisekarte ist nicht allzu üppig, aber es ist Alles vorhanden, auch einige fleischlose Gerichte.

Es gibt derzeit gebackene Herrenpilze , € 15,--, mit Petersilkartoffeln und zweierlei Saucen (Tatar und Preiselbeeren).
Ich liebe diese Pilze und habe schon sehr lange Keine genießen können.
Extra Blattsalat, € 2,80.

Für den lieben Begleiter wird es eine Eierschwammerlsauce mit Semmelknödel, auch um die € 15,-- . Ebenfalls Blattsalat.

Der Hitze geschuldet trinken wir weißen Gespritzten.
Sehr guter Wein. Er zischt richtig.

Die Herrenpilze sind eine herrliche Portion und schmecken ganz ausgezeichnet. Die Panier nicht zu dick, die Schwammerl nicht mit Fett vollgesogen, im Butterschmalz gebacken.
Ausgezeichnet, ein 1er.

Der Blattsalat hübsch angerichtet, die Portion nicht so scherzhaft klein wie oft anderswo. Sehr gut.

Die Eierschwammerlsauce mundet meinem Mann. Ich persönlich finde, dass sie etwas zuviel Rahm enthält und auf die Preiselbeeren obenauf kann ich verzichten. Vor allem optisch sind sie nicht der "Bringer".
Vielleicht ist es ein Zugeständnis an die hier viel urlaubenden Lieblingsnachbarn.
Seis drum.

Beim letzten Mal aßen wir gebackenen Spargel und Eiernockerl. Ein andermal gebackenes Gemüse.
Wer sich wundert: Mittags beim Radfahren darf es durchaus hochkalorisch sein ;-)
Alles, was wir bis jetzt genossen haben, hat uns sehr, sehr gut geschmeckt.

Die Kellner sind äußerst aufmerksam, fragen nach, bringen Nachschub, sind total freundlich. Auch der zurückhaltende Wirt ist immer in der Gaststube anwesend. Offenbar ist er Jäger, denn einige Hinweise dafür gibt es. Auch findet sich Wild auf der Speisekarte.

Ausgezeichnete Weinauswahl, regional.

Die Preise sind sehr fair gestaltet. Viel Lokalkolorit. Sehr gutes österreichisch/pannonisches Gasthausessen.
Eine klare Empfehlung!
Gebackenes Gemüse - Landhaus Tauber - WallernEierschwammerlsauce - Landhaus Tauber - WallernDie herrliche Umgebung vor dem Gewitter - Landhaus Tauber - Wallern
Hilfreich3Gefällt mir2Kommentieren
Konto erstellen
Schon Mitglied?
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.
E-Mail
Benutzernameautomatisch
Passwortautomatisch
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.