In der Umgebung
Fr, 14. Juni 2024

Cafe & Restaurant im Kunsthistorischen Museum Wien, Wien - Bewertung

am 5. November 2016
SpeisenAmbienteService
In der Erwartung, dass die Speisen dem Preis entsprechen, wurde ein Rindsgulasch und ein Wr. Kalbsschnitzel bestellt. 15,30 und 20,80 €.
Leider war nur das Gulasch entsprechend, das Schnitzel entsprach nicht dem Preis und der Erwartung (Panier wahrscheinlich aus dem Fritter, Fleisch zu dick und nicht weich genug.) Auch der Topfenstrudel war nicht jedermanns Sache und wahrscheinlich nicht der, den man in der Vitrine sieht. Sehr topfig, mit wenig Teig. der Aspelstrudel bißfest mit wenig Teig. Dafür jeweils 4,30 € zu verlangen ist überheblich. Scheinbar ist man mit den tägl. Museumsbesucher gut ausgelastet (es gibt ja keine Konkurrenz) und einmal in der Woche mit dem 44 € "Galadinner".
Was am Meisten störte, war die Hektik, die kurz nach dem Servieren der Speisen begann (ca. 14 Uhr). Nicht angekündigt, fand abends eine Veranstaltung statt, sodaß nicht nur Raumtrenner durch das Publikum geschoben wurden, sondern auch die Tische abgeräumt, die Sessel verschoben usw. Danach "durfte" man in der Empore sitzen, was nicht gerade gemütlich war.Um 17 Uhr 30 war immer noch kein Beginn, sodaß man sich nicht nur geneppt vorkam, sondern auch als Gast 2. Wahl. Tipp:nach dem Museumsbesuch eher ins MQ wechseln.
Hilfreich2Gefällt mirKommentieren
Konto erstellen
Schon Mitglied?
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.
E-Mail
Benutzernameautomatisch
Passwortautomatisch
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.