RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
--
40
40
Gesamtrating
40
1 Bewertung
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Cafe LibelleCafe LibelleCafe Libelle
Alle Fotos (7)
Event eintragen
Cafe Libelle Info
Features
Frühstück
Fußball Übertragungen
WLAN, WiFi
Ambiente
Stylish
Preislage
Günstig
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
06:00-22:00
Di
06:00-22:00
Mi
06:00-22:00
Do
06:00-22:00
Fr
06:00-22:00
Sa
06:00-22:00
So
06:00-22:00
Hinzugefügt von:
RolandS3
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Cafe Libelle

Schlachthausgasse 24
1030 Wien (3. Bezirk - Landstraße)
Küche: Mediterran, Österreichisch
Lokaltyp: Bistro
Tel: 01 966 3833
Lokal teilen:

1 Bewertung für: Cafe Libelle

Rating Verteilung
Speisen
5
4
3
Noch keine
2
Ratings
1
0
Ambiente
5
4
1
3
2
1
0
Service
5
4
1
3
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 1. Juni 2012
RolandS3
30
4
9
-Speisen
4Ambiente
4Service

Die Liebelle ist ein kleines kroatisches, stylisches Bistro/Frühstücksbar, das in einem Restaurantführer eigentlich keiner genaueren Erwähnung wert wäre, wenn es nicht eine kleine kulinarische Köstlichkeit gäbe.

Die Libelle befindet sich gleich neben dem U3 Aufgang Schlachthausgasse, an einem Eck, an dem sich früher die Lokalbesitzer einander die Hand gereicht haben, so schnell sind ihre Lokale wieder verschwunden. Doch die Libelle hält sich nun schon seit etwa 3 Jahren.

Das Lokal ist nicht sonderlich groß, eine lang gezogene Bar, ein paar Tische und Stehtische. Alles eher dunkel eingerichtet, wie eine kroatische Strandbar, nur halt ohne Meer.

Nachdem es in diese Gegend kein brauchbares Kaffeehaus gibt, in dem man sich zu einem kurzen Geschäftsgespräch treffen kann, ist die Libelle ein inzwischen beliebter Treffpunk für die Umgebung geworden. Noch dazu, weil der Gastgarten eigentlich größer und geräumiger ist, als das Lokal (an den Straßenlärm der Schlachthausgasse gewöhnt man sich…).

Als Spezialität im Bereich analkoholischen Getränken gibt es eine Limonade, die ich noch aus meiner Kindheit kenne – Libella Zitrone oder Orange in der Rillenflasche. Nicht das diese Limonade jetzt irgendwie ganz hervorragend schmeckt, aber die Kindheitserinnerungen machen sie halt zu etwas besonderem.

In einer Frühstücksbar gibt es natürlich Kaffee in allen Varianten (leider auch die Unart des CoffeeToGo) und der Kaffee hat für mich bis dato immer gepasst. Verwendet wird ein Caffe Vergnano (Link), der immer mit dem obligatem Glas Wasser und einem Kekserl serviert wird auch ein – auch ein Ristretto oder unser kleiner Mokka wird tadellos serviert. Caffe Vergnano ist übrigens die Marke die auch für den Spar die Nesspresso-Nachbaukapseln herstellen.

Ich hab die Libelle einmal an einem Vormittag eines Feiertags besucht – für die kroatische Belegschaft ein scheinbar unbekannter Feiertag, denn sie haben viel zu viele Croissants gekauft. Und flux hatte jeder der anwesenden Gäste zwei ganz frische, ausgezeichnete Gratis-Croissants am Tisch – herrlich.

Im vorigen Winter habe ich eine kleine Punsch-Verkostung mit Freunden im Dritten gemacht – gewonnen haben das Punschstandl hinter dem Iridion und das im Gastgarten der Libelle.

Der Chef hat uns erzählt, dass sein Punsch mit echten Tee (Tee-Blätter und keine Tee-Sackerln)und Biosäften aus seiner Heimat frisch gemacht wird.

Zur Atmosphäre und den Gästen möchte ich sagen – eine gute Durchmischung aus kroatischen Stammgästen und erdberger Ureinwohner. Ich möchte fast behaupten ein Rochus in Erdberg. Die erdberger Bussi-Bussi-Partie, nur mit einer viel besseren Belegschaft – immer flott und freundlich.

So und nun zur kulinarischen Kleinigkeit, der Grund warum ich überhaupt hier schreibe – italienische Focaccia. Focaccia ist ein Fladenbrot aus Hefeteig, das vor dem Backen mit Olivenöl, Salz und eventuell Kräutern und weiteren Zutaten belegt wird. Andere regionale Bezeichnungen sind Crescentina und Schiacciata.

Meine Focaccia beim letzten Besuch war die Variante „rustico“. Getoastetes Focaccia-Brötchen mit Salame Ungarese, Mozarella, Tomaten und Rucola. Eine ausgezeichnete Kombination – nur die Salame hätte ein wenig besser verteilt werden können, denn als zusammenklebender Block kann sie ihren Geschmack nicht so entfalten.

Trotz diese Köstlichkeit werde ich die Libelle bei den Speisen nicht bewerten - Focaccia und Croissants sind mir zu wenig…

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja11Gefällt mir3Lesenswert
Cafe Libelle - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1160 Wien
10 Bewertungen
1060 Wien
8 Bewertungen
1030 Wien
44 Bewertungen
1040 Wien
0 Bewertungen
1010 Wien
19 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 01.06.2012
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK