RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
30
30
30
Gesamtrating
30
1 Bewertung
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Cafe Konditorei WinterCafe Konditorei WinterCafe Konditorei Winter
Alle Fotos (20)
Event eintragen
Cafe Konditorei Winter Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Frühstück
Ambiente
Gemütlich
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Eröffnungsjahr
1964
Öffnungszeiten
Mo
16:00-24:00
Di
08:00-24:00
Mi
08:00-24:00
Do
08:00-24:00
Fr
08:00-02:00
Sa
08:00-02:00
So
10:00-24:00
Hinzugefügt von:
bubafant
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Cafe Konditorei Winter

Hauptstraße 29
2434 Götzendorf
Niederösterreich
Küche: Österreichisch, Italienisch
Lokaltyp: Gasthaus, Gasthof, Pizzeria
Tel: 02169 2325Fax: 02169 2325-4
Lokal teilen:

1 Bewertung für: Cafe Konditorei Winter

Rating Verteilung
Speisen
5
4
3
1
2
1
0
Ambiente
5
4
3
1
2
1
0
Service
5
4
3
1
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 4. Juli 2012
Experte
bubafant
283
71
29
3Speisen
3Ambiente
3Service
20 Fotos4 Check-Ins

Familientreffen Samstag Mittag.
Das Cafe Konditorei Winter verschweigt im Lokalnamen, das man dort quasi den ganzen Tag über versorgt werden kann, so man das will.
Beginnend mit dem Frühstück und seinen Varianten mit Warmgetränk, Gebäck, Semmeln und Brot, Butter, Marmelade, weichgekochtem Ei, Käse und Schinken. Alternativ mit zusätzlichem Prosecco und einzelne Ergänzungen wie Honig, Müsli, Joghurt etc.
Sehr umfangreich ist die Speisekarte bei Pizza und Pasta. Pizzen auch zum Abholen (keine Zustellung). Vielfältig ist das Kuchen- und Tortenangebot, das laufend mit neuen Kreationen belebt wird. Die weitere Homepage www.tortenkuenstler.at zeigt Beispiele von Torten, die man für diverse Anlässe in Auftrag geben kann. Weiter geht es mit der großen Eis-Vitrine mit Klassikern und jedes Jahr ein zwei Versuchen von Ausgefallenem (Mitnahmemöglichkeit mittels Styroporbox) und dem Angebot einer Bar.

Baulich sind ein paar Tische hinter geätztem Glas dem Lokal als Gastgarten vorgelagert, allerdings an einer Durchzugsstraße. Nach dem Betreten des Lokals steht man vor der appetitlichen Torten- und Eisvitrine. Der weitere Gastraum schlängelt sich um die hölzerne Theke bis weit ins das Innere des Hauses. Anschließend befindet sich ein Wintergarten mit gemütlicher, rustikaler Einrichtung, der als NR-Gastraum dient, sowie ein kleiner Gastgarten im Innenhof, der mit vielen Pflanzen, Statuen und Deko an das Mediterrane angelehnt ist. Ausgestattet mit Werzalittischen und Kunststoffstühlen mit Polsterln und großen Marktschirmen.

An Speisen haben wir:
Piccata Milanese. Huhn sehr gute Stärke, gut gesalzen und die Panade mit dem Käse sehr gut schmeckend. Die Spaghetti sind fast ungesalzen, die fruchtig-tomatige Sauce macht das Ganze zu einer mächtigen, fast nicht bewältigbaren Portion.
Pizza Paradieso (klein) mit Käse, Salami, Broccoli und Ei. Pizza kann 'der Winter'. Der Teig in der richtigen Stärke und knusprig, ausreichend Knoblauch und gutes Besteck.
Spagetti Arrabbiata (Salami, Chili, Tomaten). Serviert in einem tiefen Alfred-Biolek-Teller. Leider weithin sichtbar die Abplatzung im Porzellan am Außenrand. Schade. Scharf wie versprochen, dass der Schweiß ausbricht.
Salat Diabolo. Frische Blattsalate mit Vulkanoschinken, Käse, Erdbeeren und schwarzem Pfeffer. Serviert auf einem großen Glasteller. Leider werden die KnoblauchPizzaStangerl nur im Zweier- oder Viererpack angeboten. Öl auf dem Salat ist kaum vorhanden, dafür mehr vom Essig. GsD bleibt ein kleines Hoppala deswegen ohne Fettfleck ;-) Von den Pfefferkörnern ist gefühlt nichts mehr im Glas in der Küche geblieben.
Gebackene Champignons mit Sauce Tartar. Große Portion, Champignons mit relativ viel Stiel, gut abgetupft nach dem Herausbacken, Sauce könnte Convenience sein. Nachsalzen der Pilze war ein Bedürfnis.
Schweinmedaillons in Pfeffersauce mit Gemüse und Petersilkartoffeln. Fleisch gut zubereitet, Sauce eher schwer, Beilagen traditionell und in Ordnung.

Auf dem Spagetti-Gericht, den Champignons und der Piccata Milanese wird eine frittierte Spaghetti als Deko drapiert. Ist meiner Meinung nach unnötig, weil es nicht mal pfiffig aussieht. Bei den Champignons gibt es noch zusätzlich eine Art geknotete Bambusfaser. Ich kann diese gerade noch vom Teller eines schlechter sehenden Gastes ziehen.
Die sechs Essen und fünf Kaffee kosten rund EUR 80,-.

Das Besteck für den Gastgarten liegt in Metallwannen in der prallen Sonne. Obwohl mit einem Tuch bedeckt sind die Teile brennheiß. Serviert wird leider über die Köpfe der Anwesenden hinweg, um sich Wege zu sparen. Bei tropischen Temperaturen wird nicht nachgefragt, ob noch Getränke gewünscht werden, sondern gleich nach einem eventuellen Kaffee gefragt. Wenig geschäftstüchtig werden auch keine (eigenen) Desserts angeboten, oder die Speisekarte noch einmal gebracht. Ein Kaffee von fünfen wird falsch zubereitet.

Fazit: Als Restaurant ausprobiert. Das war schon überfällig. Wir bleiben lieber weiterhin beim Frühstück, der Pizza und dem Eis.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mir3Lesenswert2
Letzter Kommentar von am 4. Jul 2012 um 23:38

OK, war wohl mit den Gedanken wo anders, oder mir fehlte einfach das "machen"...ähnlich dem "Fruchtsaft machen kann er, der Pfanner...." Also Pizza kann 'der Sommer', äh 'der Winter' ("machen"). Okidok, magic!

Gefällt mir1
Cafe Konditorei Winter - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

2002 Großmugl
14 Bewertungen
2560 Berndorf
0 Bewertungen
2105 OBERROHRBACH
14 Bewertungen
2361 Laxenburg
26 Bewertungen
3430 TULLN
12 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 04.07.2012

Master

4 Check-Ins
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK