In der Umgebung
Mo, 22. Juli 2024

Café Konditorei Oberdöbling, Wien - Bewertung

am 28. Dezember 2016
SpeisenAmbienteService
Auf dem Weg in die Arbeit sind mein Mann und ich schnell auf ein kleines und schnelles Frühstück in der Konditorei Oberdöbling eingekehrt. Der erste Eindruck war durchaus passabel mit stimmiger Einrichtung, abgetrenntem Raucherbereich im hinteren Lokalteil und schöner Kuchenvitrine im vorderen Teil des Lokals mit angepriesen Mehlspeisen der Konditorei Landmann. Platz genommen haben wir an einem der vorderen Tische direkt in der Nähe des Raucherbereichs, der aber überhaupt nicht gestört hat da von einer Rauchbelästigung nichts zu merken war. Eine nette Kellnerin war nach einer angemessen kurzen Wartezeit bei uns um unsere Bestellung aufzunehmen.

Bestellt hatten wir ein Wiener Frühstück bestehend aus 2 Semmeln, Butter, Nutella, Marmelade, Honig, Melange und 1/8l Orangensaft für € 5,90 sowie ein Butterbrot mit Schnittlauch für € 1,90 und einen Apfelsaft mit Leitungswasser gespritzt für € 1,90. Nach einer ebenfalls angemessen kurzen Wartezeit wurde auch bereits serviert.

Das Wiener Frühstück kam wie angepriesen mit 2 frischen Semmeln, Butter, Honig, Nutella und Marmelade. Auf den Wunsch meines Mannes wurde die servierte Erdbeermarmelade sofort gegen Marillenmarmelade ausgetauscht. Die Semmeln waren gut, die mitgelieferte Melange ebenfalls, das 1/8 Orangensaft war aus der Packung, was etwas schade war, aber auf der Karte war auch nur „Orangensaft“ angepriesen, einen frisch gepressten Saft zu bekommen wäre schon gewesen war aber auch so nicht ausgewiesen. Soweit so gut und ess- & trinkbar, denn da waren ja noch das Butterbrot mit Schnittlauch und der Apfelsaft mit Leitungswasser gespritzt. Bis heute wusste ich gar nicht, dass man so wenig auch so schlecht machen kann. Ein Butterbrot mit Schnittlauch verlangt ja wahrlich keine Kochkünste, aber trotzdem müssen die Grundzutaten gut sein. Gutes Brot zum Beispiel wäre da schon mal von Vorteil und nicht ein mehrere Tage altes Stück Brot, das trocken und fade geschmeckt hat. Die Verwendung von Butter für ein Butterbrot wäre auch ganz nett gewesen, denn auch wenn Margarine vielleicht viel streichfähiger ist hat sie außer Konsistenz und Farbe nichts mit Butter gemein und dann war da ja auch noch der Schnittlauch, der war zu allem Überfluss noch aus dem Tiefkühler und ist dann auf dem alten Stück Margarinebrot langsam aufgetaut. Es hat sich also nicht um ein simples Butterbrot mit Schnittlauch gehandelt sondern es war eher ein altes Brot mit Margarine und halbhartem, wässrigen Tiefkühl-Schnittlauch. Nach 2 Bissen hab ich es gelassen, weil es mir einfach nur gegraust hat. Einfach grässlich.

Ach ja und dann noch der Apfelsaft Leitungswasser, keine Ahnung wie der geschmeckt hat, aber das Glas war so dreckig und versifft, dass ich es nicht mal angegriffen habe, außen lauter Tapper und Brösel und innen noch mehr Dreck. Mir wird jetzt noch ganz flau wenn ich daran denke, so ein Glas einem Kunden zu servieren ist mehr als nur eine Frechheit.

Das auf unsere Urgenz, Reklamation und Kritik bei der Bezahlung überhaupt nicht eingegangen wurde hat uns dann auch nicht mehr verwundert, anscheinend kennt das Servicepersonal die mangelnde Qualität mancher dort angebotener Produkte nur zu genau und es wäre zu sehr geschäftsschädigend jede Reklamation auch als solche zu behandeln.

Mein Fazit lautet daher so kurz wie einfach – „Nie wieder!“ Ich kann nur jedem Raten einen großen Bogen um die Konditorei Oberdöbling zu machen und in eines der vielen anderen Caféhäuser der Umgebung zu gehen.
Hilfreich5Gefällt mir2Kommentieren
3 Kommentare
Bertl2

Vorsicht, das war ironisch gemeint.

29. Dez 2016, 14:55Gefällt mir
afg1979

Nein, noch nicht, kann aber noch kommen.

29. Dez 2016, 14:45Gefällt mir
Bertl2

Etwa zum Stumpf? Über den habe ich auch geschrieben. ;-)

29. Dez 2016, 14:27Gefällt mir
Konto erstellen
Schon Mitglied?
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.
E-Mail
Benutzernameautomatisch
Passwortautomatisch
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.