Speisen
Ambiente
Service
40
40
40
Gesamtrating
40
3 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Schließen X
Loading
Lokal bewerten
Fotos hochladen
Baumgartnerhof Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
WLAN, WiFi
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
Keine Info
Di
Keine Info
Mi
Keine Info
Do
Keine Info
Fr
Keine Info
Sa
Keine Info
So
Keine Info
Hinzugefügt von
svrmarty
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Baumgartnerhof

Altfinkenstein 6
9582 Latschach
Faaker See
Kärnten
Küche: Österreichisch
Lokaltyp: Gasthaus, Gasthof

3 Bewertungen für: Baumgartnerhof

Rating Verteilung
Speisen
5
4
3
3
2
1
0
Ambiente
5
4
3
3
2
1
0
Service
5
4
3
3
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 18. Juni 2018
Experte
hbg338
508 Bewertungen
60 Kontakte
Tester-Level 29
4Speisen
4Ambiente
4Service
21 Fotos2 Check-Ins

In der Region um den Faaker See befindet sich der Baumgartnerhof. Vor ca. 30 Jahren war ich das erste Mal hier. Allerdings nicht wegen der Kulinarik, sondern wegen der Sommerrodelbahn, die sich knapp oberhalb des Baumgartnerhofs befand jetzt aber nicht mehr existiert. Danach vor ca. 15 Jahren. Diesmal waren wir am Weg auf die Gerlitzen um am Feuerberg Urlaub zu machen. So war hier schon lange das Mittagessen geplant. Über eine Bergstraße, welche von der B85 bei Latschach abzweigt geht es zum Gasthof. Auch ein Nächtigungsbetrieb ist im Baumgartnerhof untergebracht. Die Burgarena Finkenstein befindet sich in Sichtweite des Lokals.

Die Beschreibung des Lokal erspare ich mir da ich sonst die Beschreibung von Tester Kollegen „hautschi“ eins zu eins übernehmen müsste. Auch die Bewertung von „ribana“ ist sehr zutreffend. Nur ein kleiner Hinweis. Man kann das Lokal auch im Rollstuhl besuchen, wie wir gesehen haben. Mit diesen um das Haus herum und nicht durch das Lokal und man ist auf der Terrasse oder fährt weiter in das Lokal. Die in sehr guten und sauberen Zustand befindlichen Toiletten sind allerding im Untergeschoß und daher nicht erreichbar.

Wir bekamen auch ohne Reservierung einen Tisch in der ersten Reihe auf der Terrasse zugewiesen. Durch die Glaswand hat man einen schönen ungetrübten Blick in Richtung Faaker See. Blumenschmuck, Glasuntersetzer, Gewürze und das Besteck in einem Holzkübel befanden sich am Tisch. Die Speisekarte ( Link) wurde rasch und ohne sofortiger Frage nach dem Getränkewunsch am Tisch abgelegt. Natürlich hatte ich mich schon vorher über die Homepage informiert was es derzeit so gibt.

Nach kurzer Zeit kam die Servicedame an unseren Tisch um die Bestellung aufzunehmen. Getränketechnisch bestellten wir jeder einen großen naturtrüben Apfelsaft gespritzt (€ 3,40). Zu Essen wählte meine Frau die Hendlrösti (€ 11,90), welche aus Hendlbrust vom Grill mit Käse überbacken, Pfeffersauce und als Beilage hausgemachte Erdäpfelrösti bestand. Ich wählte die Leberknödelsuppe mit zwei Knödel (€ 4,80). Es besteht die Möglichkeit die Suppe mit einem Knödel zu bestellen. Als Hauptspeise wurde der Zwiebelrostbraten mit Braterdäpfel und Röstzwiebel (€ 16,20) gewählt.

Trotz recht gut besuchtem Lokal waren die Wartezeiten nicht lange. Der sehr gute, fruchtige Apfelsaft wurde unverzüglich serviert. Kurz darauf kam die Suppe. Serviert in einer modernen tieferen Schüssel. Die Suppe nicht zu dunkel, darin zwei mittelgroße Leberknödel. Die Suppenfärbung täuschte über die Qualität der Suppe hinweg. Eine tadellose kräftige Rindsuppe. Mittlerweile ist es auch schon zu mir durchgedrungen das die Farbe nichts mit dem Geschmack zu tun hat. Hier hatten wir so einen Fall. Salz und Pfeffer wurden nicht benötigt.
Die beiden Knödel etwas härter. Nicht zu fein püriert. Geschmacklich ebenfalls tadellos. Irgendetwas schmeckte anders als bei allen bisherigen Leberknödeln, die ich gegessen hatte. Leider konnte ich nicht herausfinden was es war, denn mit meinen Kochkenntnissen ist es nicht weit her. Eigentlich sind diese nicht vorhanden. Aber dieser Extrageschmack hatte es im positiven Sinn ausgemacht das ich von der Suppe begeistert war.

Der Zwiebelrostbraten schloss geschmacklich nahtlos an die Suppe an. Das Fleisch nicht zu dick. Wenig Fettspuren. Sehr weich. Perfektes Rindfleisch. Dazu der tadellos geröstete Zwiebel. Die Erdäpfel frittiert. Innen noch weich, ideal um den Saft aufzunehmen. Dieser nicht zu dünn. Deutlich der Zwiebelgeschmack herauszuschmecken. Auch hier kein Fehler zu finden.

Die Hendlrösti meiner Frau überzeugte sie ebenfalls wie mich meine Speisen. Hier seien die hausgemachten Erdäpfelrösti zu erwähnen. Mittlerweil eine Seltenheit in der Gastronomie. Bei der Nachspeise mussten wir leider passen.

Das Service wie schon erwähnt ohne Fehler. Rasch wurde der Tisch vom Leergeschirr befreit. Der Bezahlvorgang erfolgte rasch. MwSt. Rechnung wurde auf Verlangen ausgefolgt. Kartenzahlung ist möglich.

Mein (unser) Fazit – Eine gastronomisch fixe Größe in der Faaker See Gegend. Für uns ein Pflichtbesuch, wenn wir in der Nähe sind. Hoffentlich jetzt jährlich dank dem Feuerberg. Dies ist aber ein Beitrag für Holiday Check.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir7Lesenswert8
KommentierenLokal bewerten

Wir waren heute da. Kann deine Eindrücke nur bestätigen, auch wir haben sehr gut (die herrlichen Fleischnudeln) gegessen.

18. Juni 2018 um 21:47|Gefällt mir1|Antworten
am 16. August 2016
ribana
5 Bewertungen
1 Kontakt
Tester-Level 2
4Speisen
4Ambiente
4Service

Wegen einer Bewertung hier auf restauranttester.at haben wir dieses Lokal vor dem Besuch der Burgarena Finkenstein aufgesucht und waren wirklich begeistert. Die Lage ist sensationell, man sieht auf den Faaker See und die Ruine Finkenstein hinunter, die Terrasse ist groß und bietet ausreichend Platz und die Waschräume im Keller sind gepflegt und sauber. Der Innenraum ist etwas dunkel, aber nachdem wir uns dort nicht aufgehalten haben, zählt er nicht zur Bewertung.

Wir hatten nicht reserviert, trotzdem war es kein Problem, an einem der großen Tische im Freien einen Platz zu bekommen. Das Service ist überaus freundlich und flott - weder auf die Bestellung oder die Getränke noch auf das Essen musste lange gewartet werden. Die Mädels haben alles super im Griff und sind trotz hohem Besucheraufkommens im Laufe des Abends freundlich und entspannt.

Das Essen ist ausgezeichnet - eine Frittatensuppe, die geschmacklich sehr gut ist, wohltemperiert und mit hausgemachten Frittaten serviert war die Vorspeise. Zum Hauptgang hatten wir einmal die Kärntner Käsnudeln und einmal ein Rumpsteak auf Salat mit Rosmarinbrot. Beides war ganz vorzüglich - die Käsnudeln wurden mit brauner Butter und Salat serviert und haben sehr gut geschmeckt. Das Rumpsteak war perfekt auf den Punkt (schön rosa) gebraten und sehr gut mit grobem Meersalz und Knoblauch gewürzt; es wurde auf einem Salatbett angerichtet und als Beilage gab es dann auch noch das Rosmarinbrot. Für zwei Personen mit Getränken, Kaffee, Vor- und Hauptspeise erschienen uns 55,00 € als sehr angemessen.

Wir kommen gerne wieder!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir5Lesenswert
KommentierenLokal bewerten
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 12. Juli 2016
Experte
hautschi
113 Bewertungen
33 Kontakte
Tester-Level 24
4Speisen
4Ambiente
4Service
7 Check-Ins

Im Zuge unseres Wörthersee Aufenthaltes war ich auf der Suche nach einem Mittagslokal im Großraum Faaker See. Durch die ReTe Umkreissuche wurde ich auf den Baumgartnerhof in Altfinkenstein aufmerksam.
Der Check der Homepage ergab eine angeblich tolle Lage des Berggasthofes, die Speisekarte sprach uns an – also ab zum Baumgartnerhof.

Die Anfahrt – nur mit eigenem fahrbaren Untersatz möglich – war bereits sehr schön. Von Finkenstein am Faaker See geht es über ein schmales Straßerl durch Wälder und über Wiesen bis auf fast 1000 Meter Seehöhe.
Ein großer, bereits recht gut frequentierter Parkplatz erwartet uns vor dem Hotel-Gasthof.

Die Einrichtung im Inneren ist bereits etwas in die Jahre gekommen, jedoch absolut gut im Schuss. Viel dunkles Holz wurde verbaut.
Der absolute Hit ist jedoch die Terrasse. Bei strahlendem Sonnenschein lag uns der Faaker See und das Umland zu Füßen. Auf bequemer Bestuhlung sitzt man im Schirmschatten und genießt das Leben. Den Innenbereich würden wir mit 3, die Terrasse mit 5 Punkten bewerten. Somit Ambiente 4 von 5 Punkten.

Der Service wird von 2 jungen Damen – eine davon sichtlich in ihrem Beruf ausgebildet – bewerkstelligt. Die Mädels sind richtig freundlich, es wird nachgefragt und angeboten, nichts bleibt länger als notwendig am Tisch. Eine wirklich sehr gute Leistung. 4 von 5 Punkten.

Die Speisekarte ist umfangreich, ich glaube jede Geschmacksrichtung wird fündig. Zusätzlich zum Standardangebot gibt es noch saisonale Spezialitäten, bei unserem Besuch waren das die Schwammerl. Ebenfalls verstärkt angeboten werden Wildspezialitäten – scheinbar das ganze Jahr über.

Rindsuppe mit Kaspressknödel (3,70): Die Suppe kommt brennheiß (ich liebe es) zu Tisch. Die Einlage sichtlich hausgemacht und fein im Geschmack. 4 von 5 Punkten.

Prosciutto vom Kärntner Markenschwein produziert und gereift in San Daniele, hauchdünn geschnitten dazu Rosmarin Ciabatta und Oliven (10,90): Der Schinken fast so gut und dünn wie ich ihn vom Ristorante am San Danieler Hauptplatz gewohnt bin, das Ciabatta hausgemacht und noch warm. 4 von 5 Punkten.

Von der saisonalen Karte bestellte die liebste Frau Zander auf Eierschwammerlrisotto (ca. 15,--): Zwei schöne Stücke Fisch gut zubereitet, die Schwammerl frisch und gut geputzt. 4 von 5 Punkten.

Selchfleischnudel im Grammel Schmalz mit Sauerkraut (10,90): 3 riesige gefüllte Nudeln, jedenfalls hausgemacht, die Fülle gschmackig, das Sauerkraut mit den darüber gestreuten lauwarmen Grammeln ein Traum. Sicher nicht gesund aber einfach saugut. 4 von 5 Punkten.

Bei den Nachspeisen mussten wir leider wieder einmal passen, der Kaiserschmarrn, der am Nebentisch serviert wurde, hat allerdings mehr als verlockend ausgesehen.

Die alkoholfreien Getränke waren gut gekühlt und qualitativ in Ordnung.

Fazit: Ein Lokal, das uns definitiv wiedersieht. Freundlicher Service, sehr gute Speisen, ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis.
Von uns eine absolute Empfehlung – vor allem bei gutem Wetter.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja11Gefällt mir11Lesenswert9
KommentierenLokal bewerten

Zuerst die Arena, dann der Tisch. Schon notiert!

12. Juli 2016 um 18:27|Gefällt mir|Antworten
Baumgartnerhof - Karte
Lokale i. d. Nähe:
Go

Auch interessant


9121 Tainach
12 Bewertungen

9020 Klagenfurt
1 Bewertung

9064 Pischeldorf
2 Bewertungen

9122 St. Kanzian
1 Bewertung

9623 St. Stefan
1 Bewertung
Mehr Hot Lists »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 12.07.2016

Master

1 Check-In in 90 Tagen
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK