RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
30
26
23
Gesamtrating
26
5 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Lucky GardenLucky GardenLucky Garden
Alle Fotos (22)
Event eintragen
Lucky Garden Info
RESTOmeter
RESTOmeter Trend
Popularitätsrang
Österreich
Rang: 352
|
1058
Wien
Rang: 227
Features
Lieferservice, Zustellung
Preislage
Günstig
Kreditkarten
VISA MC BANKOMAT
Öffnungszeiten
Mo
11:30-15:00
17:30-23:00
Di
11:30-15:00
17:30-23:00
Mi
11:30-15:00
17:30-23:00
Do
11:30-15:00
17:30-23:00
Fr
11:30-15:00
17:30-23:00
Sa
11:30-15:00
17:30-23:00
So
11:30-15:00
17:30-23:00
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Lucky Garden

Dirmhirngasse 14
1230 Wien (23. Bezirk - Liesing)
Küche: Asiatisch, Chinesisch, Japanisch, Thailändisch
Lokaltyp: Restaurant
Tel: 01 889 22 30Fax: 01 889 22 30
Lokal teilen:

5 Bewertungen für: Lucky Garden

Rating Verteilung
Speisen
5
4
3
5
2
1
0
Ambiente
5
4
1
3
2
2
1
1
0
Service
5
4
3
2
2
3
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 10. Dezember 2016
Nanii0303
1
1
3Speisen
-Ambiente
2Service

Ich habe bei Lucky Garden bestellt, nachdem ich den Flyer in meinem Postfach hatte. Als ich dort anrief und meine Bestellung bei einem mäßig freundlichen Mitarbeiter bekannt gab, fragte ICH, wie lange es ungefähr dauern würde. Er meinte "30-40 Minuten". Wenn eine Lieferung 60 Minuten dauern kann, ist das auch ok, wenn man mir nichts anderes verspricht. Nach 50 Minuten rief ich an, um nachzufragen. "Essen ist schon unterwegs." Nach insgesamt 60 Minuten war mein Essen dann da. Also hat es fast doppelt so lange gedauert, wie angekündigt.

Die pikante Suppe schmeckte ehrlich gesagt auch nicht besonders. Ich weiß, dass sie "pikant-säuerlich" heißt, aber sie war rein säuerlich und kein bisschen pikant.

Ich war vor einigen Jahren schon dort Buffett essen und damals waren Essen und Service um einiges besser.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 10. September 2014
aschenk
13
1
4
3Speisen
3Ambiente
3Service

*Essen*: Teppanyaki sehr gut, jedoch leider mit geringer Auswahl; Buffetauswahl auch "überschaubar", zur Qualität diesbzgl. kann ich jedoch nichts sagen, da ich mich ausschließlich an das Teppanyaki und Sushi halte. Mehr Salat würde ich mir wünschen. Sushi/Maki-Auswahl: auch sehr klein. Wird aber (zumeist) schnell aufgefüllt.
*Ambiente*: innen und außen schmucklos, leicht "schmuddelig" (wirkt daher die Sauberkeit betreffend ausbaufähig, ist jetzt aber sicherlich nicht als schmutzig zu bezeichnen), großer Garten.
*Service*: Aktuell 2014: bemüht, tlw. mit sehr eingeschränkten Deutschkenntnissen, hat aber letztendlich alles gepasst, also ok! Nie unfreundlich gewesen. Bin mir nicht sicher, obs hier nicht 2012/13 einen Besitzerwechsel gegeben hat. Bis dahin war ein anderes Team vor Ort, die etwas "routinierter" und im Umgang mit den Kunden "gelöster" gewirkt haben. Und die Dame am Grill war stets gut gelaunt und nichts schien ihr mehr Freude zu bereiten, als wenn man mit dem Teller zu ihr kam. War fein!
FAZIT: Preis/Leistung passt, kein kulinarischer Höhenflug, aber auch kein Absturz.
Zur Hauszustellung kann ich nur soviel sagen: selbst noch nie bestellt, die Nachbarn sind damit aber immer zufrieden gewesen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 27. Juni 2014
Waos01
1
1
3Speisen
4Ambiente
2Service

Positiv: immer frisch, Tepanaki, bemüht
Negativ: Frühlingsrolle extrem fett und viel zu wenig Fleisch; Tepanaki wenig Auswahl, manchmal Saucen gut manchmal Soßen fade auch manchmal angebrannt und kalt serviert
Auswahl am Buffet gering und dauert sehr lange bis wieder aufgefüllt
Also: Durchschnitt!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 31. Mai 2014
Experte
bubafant
283
71
29
3Speisen
2Ambiente
2Service
22 Fotos1 Check-In

Asia-Lokale haben ja gerne lustige Namen. In diesem Fall, ‚Lucky Garden‘, ist es weder lustig, noch Programm. Von außen umschlossen durch eine quietschgelbe Mauer mit orangefarbenen Bereichen, dazwischen Schmiedeeisenelemente, am Eingang jene typischen Löwen auf Steinsockel. Der Eingangsbereich des Gastgartens, sowie an der Mauer entlang zum Teil mit Pagodendächern überdacht. Einzig der Garten bietet keinen schönen, geschweige denn glücklichen Eindruck. Massive Betonkojen und Kunststoffbestuhlung, also nichts wie weiter in die gute Stube rein.

Gleich nach dem Eintreten in das verhältnismäßig kleine Haus steht man vor der massiven Theke, von der Kellnerin sieht man nur die Nasenspitze, die Winkekatze begrüßt mich. Rund um die Theke gibt es vier Tische mit rustikalen, Stoffgepolsterten Hochlehnern, davon ist einer, gleich beim Eingang, vollgestopft mit Cola-Dosen, die bei den Auslieferungen (Zustellmenüs gibt es mittags um rund EUR 6,00 und abends um EUR 2,00 mehr mit Wahlvorspeise und Reis), mitgenommen werden, sowie dem kleinformatigem Lesestoff für die Pausen dazwischen. An der Fensterfront entlang und um die Ecke ist das Buffet aufgebaut und in Folge weitere Sitzplätze. Ich habe nicht reserviert, will kein Buffet essen und auch nicht rauchen und werde gleich neben der Theke platziert. Die weiße Tischdecke ist einerseits noch vom Vorgänger beschmutzt und glänzt andererseits mit Brandlöchern, es wird von dem jungen Service-Team, das keine Eile hat, die Brösel kurzerhand auf den Boden befördert. Nach dem Platz nehmen bemerkt man, dass die klassische Holzkassettendecke und der dunkle Boden ziemlich drücken. Die bereits auf dem Tisch stehende Rundmenage ist ordentlich gefüllt und sauber.

Die Speisekarte muss man explizit verlangen. Das Angebot erstreckt sich über diverse Vorspeisen, über klassische Hauptspeisen eines Pan-Asiaten bis zu Desserts. Keine Überraschungen, ein paar Spezialitäten des Hauses, wie z.B. Gan Bian auch vom Schwein, Rindfleisch mit Sesam, Gona Bao Huhn, Ente nach Art des Hauses oder mit Limettensauce, trocken gebratene Garnelen, gebackene Krabben, Mo Po Tofu (mit faschiertem Fleisch), Lo-Han-Tsai Fastenspeise, Lamm nach Mongolei-Art, Bulgogi, Rind mit Honig, Hühnerkeulen in Orangensauce, Gyoza, acht Schätze, einige gezischte Gerichte in der Gußeisenpfanne (Meeresfrüchte, Garnelen ohne Schale, Lachs, Ente, Huhn, Wan Tan und Reis), ein paar thailändische Gerichte (Curry, gegrillte und gebratene Speisen), sowie eine kleine Sushi-Auswahl und diverse Bento-Boxen und für die Unverbesserlichen etwa gebackene Champignons mit Sauce Tartare oder Schnitzel.
Im Anschluss an meine Bestellung bringt die Kellnerin eine kleine, ziemlich abgenutzte Wärmeplatte, darauf der Teller und Besteck, von einer Papierserviette bedeckt. So fällt man hier auf, denn ringsum wird nur Buffet gegessen, sämtliche Teller sind gut aufgehäuft gefüllt.
Es dauert überhaupt nicht lange und meine Bestellung wird serviert.

Gan Bian Rind (EUR 8,50)
Ich habe es hier wieder mit einem Gan Bian zu tun, das sehr trocken serviert wird. Im positivsten Sinn. Längliche Fleischstreifen gut knusprig herausgebraten mit mutmaßlich Chiliflocken in der Umhüllung. Und sie sind einfach zu groß geschnitten worden, aus einem Stück kann man drei Bissen machen. Das Gemüse, Paprika in rot und grün inklusive Kernen, Zwiebel und Kartotten, ist ebenfalls verhältnismäßig groß geschnitten und mit noch ziemlich Biss untergemischt worden. Auf dem Servierteller sammelt sich am Boden ein schmackhaftes Safterl, wahrscheinlich mit Sojasauce gestreckt, stellenweise Chili-scharf, an anderer Stelle eher wieder Essig-sauer. Am Rand noch eine geschnitzte Deko-Blume aus einer Karotte.
Der gebratene Eierreis (EUR 3,90)
wird auf einem großen Speiseteller serviert. Die Menge ist mehr als ausreichend für eine Beilage und hält mit der Hauptspeise eine gute Balance. Der Reis ist sogar etwas gesalzen, mit relativ kleinen Eierflockerln, Karotten Julienne und Erbsen.

Fazit: Man lebt hier offensichtlich von Stammgästen und dem Buffet. Es werden an den Nebentischen sehr private Dinge sehr laut diskutiert. Das Service reduziert sich auf Speisekarte, Getränk und Speisen bringen, sowie auf das Abservieren. Keine Nachfrage, ob alles in Ordnung war oder man eventuell noch weiter Wünsche hätte. Das etwas verstaubte Ambiente verträgt eine kleine Auffrischung, das Geschirr ist ebenso typisch mit dem blassfarbenen Musterrand, zumindest hatte ich keine Beschädigungen. Zur Rechnung gibt es eine ordentliche Menge Pflaumenwein im Schnapsstamperl. Habe im Nachhinein, beim Gang zu den Sanitärräumen (großzügig, klebriger Fußboden) gesehen, dass es auch einen Wintergarten gibt, der nicht mal zu Hälfte bevölkert war. Daran anschließend ein kleiner, nicht baulich abgetrennter Raucherbereich, ziemlich abgestandene Luft. Schade, ich werde auch keine Möglichkeit mehr haben, das Feeling und Ambiente hier zu überprüfen, da es für mich keine Wiederkehr gibt, denn die dargebotenen Speisen bekomme ich wirklich in vielen anderen Asia-Lokalen in der gleichen Qualität.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mir3Lesenswert3
am 22. August 2013
wami1251
16
2
4
3Speisen
3Ambiente
3Service

Bin ganz überrascht, dass es noch keine Bewertung für dieses Lokal gibt.

Soweit ich mich errinern kann, war an diese Stelle früher (70-iger) ein Heuriger. Ein bisschen sieht man noch heute im Lokal und vor allem in Gastgarten, da gibt es noch Weinstöcke, die sich an den typischen asiatischen Holzwänden und Gitter hinaufranken und auch noch Früchte tragen.

Man betritt von der Straße aus vorerst den Gastgarten, der mit Steinen und Fliesen ausgelegt ist. Links und rechts befinden sich weiß/grüne Metallgartentische und Gartensessel. teilweise mit Stofftischtüchern und Mitteldecke gedeckt, teilweise "pur" ohne Tischtücher aber unter "Dach". Im der Mitte befindet sich eine Art Brunnenbecken, darin schwimmen einige Goldfische. Der Rest des Gartens ist mit weiteren Tischen ohne Eindeckung bestückt. Durch halbhohe Trennwende aus "Stein" in einzelne Abteilungen unterteilt. Als Zierde auf den Mäuerchen stehen kleine Steinlöwen.

Ich nehme als Platz und warte.... (außer mir sind noch einige Gäste im Garten, die aber nur vor einem Getränk sitzen) und warte ......... Leider belästigen mich einige Wespen und ich beschliesse ins Lokal zu gehen.

Das Innere des Lokals typisch "chinesisch" rot/gold. Gleich nach dem Eingang befindet sich rechts das Buffet und die Zutaten für den Tepan-Grill. Über einige Stufen geht es nach dem Buffet in den Wintergarten. Tische eingedeckt in Gelb/rot und mit Kunstblumen in einer kleinen Vase geschmückt.
Ich nehme also Platz. Bedienung kommt gleich, ich bestelle mein Getränk und beschließe das Buffet auszuprobieren.
Es ist bereits 13 Uhr, es sind noch 5 weitere Gäste im Lokal, aber das Buffet ist noch gut bestückt und wird auch laufend nachgefüllt. Es ist alles da, was man erwartet: Lachs-Sushi, Maki, California Rolls. Buffet auch die üblichen Verdächtigen (Acht Schätze, Knusprige Ente/Huhn, Rindfleisch mit Zwiebel, usw.
Alles schmeckt gut - aber nichts aussergewöhnliches.
Nachspeisen: gebackene Früche, Wassermelone, Kompott, Pudding, Butterkekse und Schokobanane.

Alles war in Ordnung, eher mild gewürzt (acht Schätze). Die Behälter für die fertigen Speisen sind eher klein, daher wird öfter nochgefüllt und das Essen ist noch ausreichend warm.

Das Ambiente: Ganz nett, aber Renovierungsbedarf wäre gegeben, auch ist an Tellern und Schälchen die Zeit nicht spurlos vorbei gegangen, es gibt ausgeschlagene Ecken und Sprünge. WC-Anlage sauber - aber auch hier wären einige Kleinrepaturen durchzuführen.

Parkplätze rund das Lokal nur mit Glück zu finden. Das Lokal liegt gegenüber vom S-Bahnhof Atzgersdorf.

Werde, wenn ich wieder in der Gegend bin, wieder kommen, aber extra herfahren würde ich nicht.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja12Gefällt mir9Lesenswert
Lucky Garden - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1030 Wien
27 Bewertungen
1220 Wien
25 Bewertungen
1030 Wien
13 Bewertungen
1010 Wien
30 Bewertungen
1150 Wien
10 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 1 Lokal Guide gelistet

Einmal Asien und retour

Ich esse so wahnsinnig gerne asiatisch. Ob eine Speise au...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 22.08.2013

Master

1 Check-In
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK