RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
50
40
40
Gesamtrating
43
1 Bewertung
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Das SchindlerDas SchindlerDas Schindler
Alle Fotos (9)
Event eintragen
Das Schindler Info
Features
Frühstück
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
08:00-24:00
Di
08:00-24:00
Mi
08:00-24:00
Do
08:00-24:00
Fr
08:00-24:00
Sa
08:00-24:00
So
geschlossen
Hinzugefügt von:
bubafant
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Das Schindler

Maria Theresien-Straße 31
6020 Innsbruck
Tirol
Küche: Österreichisch, International
Lokaltyp: Restaurant, Bar
Tel: 0512 566969Fax: 0512 566969
Lokal teilen:

1 Bewertung für: Das Schindler

Rating Verteilung
Speisen
5
1
4
3
2
1
0
Ambiente
5
4
1
3
2
1
0
Service
5
4
1
3
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 3. August 2013
Experte
bluesky73
258
31
29
5Speisen
4Ambiente
4Service
9 Fotos1 Check-In

Nächste Station auf unserer Tour gegen Westen: Innsbruck. Nach einem kleinen Spaziergang durch die Innenstadt und den Inn entlang, war uns nach einer kleinen Stärkung. Die Rete-Recherche hatte das Schindler als eines der möglichen Ziele ergeben - zentral gelegen, sehr gute Homepage, das schauen wir uns mal an. Die Lage ist wirklich zentral - mitten auf der Maria Theresien-Strasse, in der Einflugschneise zum goldenen Dachl sozusagen. Das Gebäude machte von aussen einen sehr gepflegten Eindruck, an der Fassade prangte schon der  Schriftzug "Das Schindler", der sich durch das gesamte Konzept durchzog.

Eine leichte Unsicherheit wo denn nun der Eingang zu finden war, ließ uns ein wenig zögern. Im Erdgeschoß befand sich aber tatsächlich nur eine Bar, die den davor liegenden Gastgarten bespielte.

Das Schindler im ersten Stock erreichte man über eine kleine Passage und ein helles Treppenhaus. Dort fanden gerade Stemmarbeiten statt, die später auch im Restaurant zu hören waren - wir gingen aber davon aus, dass es sich um eine  einmalige Aktion an diesem Tag handelte. Im ersten Obergeschoß angekommen (es gibt übrigens auch einen Lift) standen wir vor der großen Glastüre, die ins Innere führte sowie vor einer Wand, die allerlei Auszeichnungen bzw. Artikel über das Lokal präsentierte.

Wir fanden ebenfalls ein kleines Tischchen mit dem Tagesmenü und der recht umfangreichen Weinkarte vor. Neben den verschiedenen Gerichten fanden sich auch Informationen zur Herkunft der einzelnen Zutaten sowie zum Wein der Woche, der glasweise angepriesen wurde (in unserem Fall ein Welschriesling vom Sattlerhof 2012 um Euro 3,70 das Achterl).

Die Auswahl an Speisen las sich sehr verlockend, also betraten wir das Lokal. Direkt nach der Glastüre wartete schon ein Servicemitarbeiter mit Reservierungsbuch, der uns einen Tisch zuwies. Ausser uns waren rund 10 Gäste anwesend - es war ca. 13:15, also noch genügend Zeit bis 14:00, bis zu diesem Zeitpunkt wurde das Menü angeboten.

Das Lokal ist sehr gefällig eingerichtet, alles wirkt sehr aufeinander abgestimmt und stylish, aber man fühlt sich trotzdem wohl. Der Raum selbst ist zweigeteilt. Im vorderen Bereich nahe der Eingangstüre befindet sich der Barbereich, mit einer raumhohen Glaswand abgetrennt, im Bereich rechts von der Eingangstüre der Speisebereich mit jeweils Vierertischen und cremefarbenen Lederbänken an den Seiten sowie Vierertische mit Stühlen in der Raummitte.

Auf jedem Tisch befanden sich eine dunkle Glasvase mit einer echten Blüte, Salz, Pfeffer, zwei Sorten Zucker und Zahnstocher in abgestimmten Edelstahl- und Glasbehältnissen.

Unser Servicemitarbeiter begrüßte uns am Tisch, fragte die Getränkewünsche ab und ließ zwei Menükarten  zurück, die wir zuvor schon am Eingang studiert hatten. Das Angebot war sehr kundenfreundlich - man konnte sich aus einer Anzahl von Gerichten ein zweigängiges (Euro 12,90), dreigängiges (Euro 17,90) oder viergängiges Menü (Euro 22,90) zusammenstellen. Zur Auswahl standen 3 Vorspeisen, 3 Suppen, 5 Hauptspeisen und 2 verschiedene Desserts.

Aufgrund der Hitze entschiedenen wir uns für die Zweigang-Variante, wobei wir ein mal Vorspeise und Hauptspeise und ein mal Hauptspeise und Nachspeise wählten. Die Getränke kamen zügig, ebenso wurde unser Speisenwunsch abgefragt. Kurz darauf wurde das Besteck in der Papiermanschette gebracht - edel designed und natürlich ebenso inklusive Schindler-Schriftzug. Der Inhalt der beiden vorbereiteten Manschetten war unterschiedlich und an die jeweiligen Gänge angepasst - sehr aufmerksam.

Meine Vorspeise "Caesars Salad mit Croutons und Parmesan" kam nach nur kurzer Wartezeit. Der Salat war sehr frisch und knackig und bestand großteils aus Salatherzen bzw. kleinen Blättern. Die Croutons waren knusprig, die Marinade sehr gut und der Parmesan in längliche Streifen gehobelt. Ein wirklich guter Auftakt.

Runde zwei: nun für Fr. bluesky und für mich. "Gegrilltes Filet vom Zander mit Rösti, Salat und Sauerrahmdip". Optisch sehr gekonnt angerichtet enttäuschte dieses Gericht auch geschmacklich nicht. Der Zander gut gebraten mit knuspriger Haut, aber trotzdem nicht trocken, der Dip mit einer leichten Knoblauchnote und in feinem Kontrast zur etwas schärferen Salsa. Rösti und Salat schmeckten beide.

Meine "hausgemachten Topfen - Steinpilz Gnocci mit Schnittlauch, Eierschwammerl und Bergkäse" waren wirklich hausgemacht und von sehr guter Konsistenz. Die Eierschwammerl sehr fein in Butter angeschwenkt und knackig, der gehobelte und würzige Bergkäse schmolz langsam und rundete die Kombination perfekt ab. Ich war sehr angetan von dem vermeintlich einfachen Gericht, das trotzdem mit so viel Finesse zubereitet worden war.

Gang zwei für Madame eine Nachspeise: Pfirsich Melba. Kennt man eigentlich, trotzdem wurden wir überrascht. Auf dem länglichen Teller fanden sich mehrere Stücke Pfirsich, die offenbar in einem Gewürzsud gekocht oder eingelegt worden waren. Mittig war eine Kugel sehr gutes Vanilleeis platziert, die frische Note kam von einer Erdbeer-Sauce, die über das Gericht geträufelt wurde. Sehr fruchtig, erfrischend und pfiffig abgewandelt.

Unser junge Mann vom Service erkundigte sich nach jedem Gang, ob wohl alles gepasst hatte und war auch dazwischen stets präsent, aber nicht aufdringlich. Fast ein wenig betrübt, dass das Schindler in Innsbruck und nicht in Graz liegt orderten wir die Rechnung, die für die vier Gänge und zwei Getränke mehr als faire 31,40 Euro auswies.  

Zum Fazit: Beim Schindler handelt es sich um ein modern aber stilsicher gestaltetes Lokal in bester innsbrucker Lage. Das Service war sehr aufmerksam professionell und hinterließ bei uns einen sehr guten Eindruck. Die Speisen waren überlegt kombiniert, optisch gekonnt angerichtet und geschmacklich einwandfrei. Ohne schlechtes Gewissen kann man das Schindler (zumindest zur Mittagszeit) empfehlen, bei einem nächsten IBK Aufenthalt werden wir bestimmt wieder vorbeikommen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja12Gefällt mir9Lesenswert7
Das Schindler - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

6370 Kitzbühel
2 Bewertungen
6290 Mayrhofen
0 Bewertungen
6060 Hall
1 Bewertung
6020 Innsbruck
0 Bewertungen
6370 Reith bei Kitzbühel
0 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 03.08.2013
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK