RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

die tischlerei - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 26. Oktober 2014
Experte
hautschi
107
33
24
5Speisen
4Ambiente
4Service
9 Fotos1 Check-In

Tagung in Schladming: Das Abendprogramm gefällt nicht und somit beschließen die liebste Frau und ich das kulinarische Angebot Schladmings zu entdecken.
Die ReTe-Befragung bringt ein neu eingetragenes, noch nicht bewertetes Lokal zu Tage – die Tischlerei.
Die HP informativ und gefällig gestaltet, zwei Gabeln von Falstaff gibt es auch bereits, der Tisch für den Abend wird telefonisch bei einer ausnehmend netten Dame reserviert – man freut sich auf uns, da steigt doch auch gleich unsere Vorfreude.

Ein Kilometer Fußmarsch im strömenden Regen wird in Kauf genommen, wir wollen uns heute auch den alkoholischen Genüssen nicht verschließen.

Die Tischlerei bietet ein Restaurant (Nichtraucher) und einen Barbereich (Raucher). In diesem gibt es auch zwei, zum dinieren geeignete, Tische – einer davon wartet bereits auf uns.
Dem Lokalnamen folgend, ist das Lokal wunderschön mit viel viel Holz gestaltet. Der Vollholztisch ohne Tischtuch mit Platzsets, schönem Besteck und bestem Glas eingedeckt. Die Servietten sind leider nicht aus Stoff, es werden allerdings die sehr guten, dicken und großen Einmalservietten verwendet.
Wir werden freundlichst begrüßt und als wir Platz nehmen, brennt bereits ein Kerzlein. Total gemütlich, fast schon romantisch ist es hier. Wir fühlen uns sehr wohl.
Über den Restaurantbereich und die Toiletten kann ich keine Aussage treffen, beides wurde von uns nicht betreten.
Die Höchstnote für das Ambiente verhindert nur das für mich in einem Lokal dieser Preisklasse fehlende Tischtuch und die Stoffservietten. 4 von 5 Punkten.

Der Service in der Tischlerei ist fest in weiblicher Hand. Die Chefin und weitere 3 Kellnerinnen kümmern sich um das Wohl der Gäste. Alle Mitarbeiter sind sehr freundlich, fast schon herzlich. Zu Beginn war der Service wirklich perfekt. Im Restaurant dürfte später eine größere Feier begonnen haben, ab diesem Zeitpunkt wurden wir sehr gut aber nicht mehr ausgezeichnet betreut. 4 von 5 Punkten.

Derzeit lautet das Motto der Tischlerei: Asia greets the Tischlerei. Es wurde ein Gastkoch aus Shanghai eingeladen (siehe HP). Dementsprechend liegt der Schwerpunkt momentan auf asiatischen Gerichten. Aber auch das Angebot an anderen (internationalen) Gerichten, ist meiner Meinung nach, durchaus ausreichend. Die Karte ist tagesaktuell auf der HP unter Link nachzulesen.
Im November wird der Schwerpunkt auf Gänsen und Enten – im Ganzen gebraten – liegen.

Gestartet haben wir mit Trumer Pils (wahlweise auch Stiegl vom Fass). Das Seidel um 3,40 gut gekühlt und richtig gezapft.
Zum Essen gab es ein Flascherl Rotwein: Chianti classico DOCG riserva (2009) Fattoria Fèlsina . Castelnuovo Berardenga,Toskana um 49,60. Ein herrlicher, voller Wein, jeden Cent wert.
Der große Braune von Meinl um 3,60 spielt auch im oberen Drittel mit.

Als Gruß aus der Küche wurde auf einer Schieferplatte Thunfischtartar, Couscous, Knoblauchrahm und Teryakibutter serviert. Dazu ofenwarmes dunkles Brot – ein absolut gelungener Start. 5 Punkte.

Curry-Zitronengrassuppe (5,60): Im großen, weißen Suppenteller wird die leider nicht ausreichend heiße Suppe serviert. Am Rand zur Deko Zitronengras. Auf die inkludierten Flusskrebse habe ich dankend verzichtet. Geschmacklich sehr interessant, erreicht die Suppe bei mir 4 Punkte.

Kürbis-Maracuja-Schaumsuppe mit Kürbiskerncannelloni (5,50): Die Suppe erreicht die liebste Frau ebenfalls im großen Suppenteller, hier stimmt auch die Temperatur. Geschmacklich ein Erlebnis, die beste je konsumierte Kürbissuppe. 5 Punkte.

Als Zwischengericht möchten wir uns eine Portion Beef Tartar (13,50) teilen. Es wird sofort angeboten, dass man die Portion auf zwei Teller aufteilt, wir nehmen gerne an. Das Gericht wunderbar präsentiert (Foto), dazu getoastetes Brot. Die Fleischkonsistenz perfekt und wunderbar abgeschmeckt. Es gibt nichts zu kritisieren. 5 Punkte.

In Teriyaki marinierter Wildlachs mit Wokgemüse, Duftreis und Teppanyakisauce (22,50): Auch hier eine sehr schöne Präsentation. Ich hatte gebeten, den Fisch ganz durchzubraten, der Wunsch wurde gerne erfüllt. Jeder Speisenbestandteil für sich ein Traum, zusammen ein wahres Geschmackserlebnis. Ich habe lange nicht mehr so ausgezeichnet gegessen. 5 Punkte.

Kürbisrisotto mit Rinderfiletspitzen (16,90): Der Reis hatte die perfekte Konsistenz und eine leichte Käsenote. Die Filetspitzen medium gebraten, auch die liebste Frau schwebt im siebenten Himmel. 5 Punkte.

Zum Abschluss teilen wir uns dreierlei Käse mit Chutneys (8,50): Der Käse wird leider nicht erklärt aber jede Sorte für sich ist ein Genuss. Dazu gibt es das schon bekannte dunkle Brot. Butter und die Chutneys vervollständigen diesen würdigen Abschluss. 5 Punkte.

Fazit:
Warum ist die Tischlerei nur so weit weg? Wäre das Lokal in unserer Nähe, ich glaube wir könnten dort ein Abo buchen.
Die in Summe bezahlten € 148,-- ohne Trinkgeld waren für die gebotene Leistung, das sehr schöne Ambiente und den sehr guten Service völlig gerechtfertigt.
Ich kann die Tischlerei nur wärmstens empfehlen und freue mich schon auf die nächste Tagung in Schladming.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir14Lesenswert10

Kommentare (1)

am 27. Oktober 2014 um 12:06

Kompliment :-)

Gefällt mir1
24
13
die tischlerei
Roseggerstraße 676
8970 Schladming
Steiermark
Speisen
Ambiente
Service
50
40
40
1 Bewertung
die tischlerei - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK