RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
30
30
30
Gesamtrating
30
1 Bewertung
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Café-Conditorei ReichlCafé-Conditorei ReichlCafé-Conditorei Reichl
Alle Fotos (19)
Event eintragen
Café-Conditorei Reichl Info
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
geschlossen
Di
10:00-24:00
Mi
10:00-24:00
Do
10:00-24:00
Fr
10:00-24:00
Sa
10:00-24:00
So
11:00-20:00
Hinzugefügt von:
zuckerpuppe
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Café-Conditorei Reichl

Lauteracher Straße 1
6922 Wolfurt
Vorarlberg
Küche: International
Lokaltyp: Café, Restaurant
Tel: 05574 74722
Lokal teilen:

1 Bewertung für: Café-Conditorei Reichl

Rating Verteilung
Speisen
5
4
3
1
2
1
0
Ambiente
5
4
3
1
2
1
0
Service
5
4
3
1
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 23. Dezember 2013
Pressesprecher
89
34
19
3Speisen
3Ambiente
3Service

In den 80er Jahren des vorigen Jahrhunderts war das "Unterlinden" ein angesagtes Kaffeehaus, in dem ich bevorzugt - man möge mir die politisch inkorrekte Bezeichnung nachsehen - "Mohrenkopf" zu mir genommen habe. Zwischendurch durfte es auch mal ein Salat oder Toast sein. Diese Mission hat sich nicht wesentlich geändert, aber der Besitzer ist neu (laut Website ein Osttiroler mit professionellen Erfahrungen in der Großstadt).

Auf Empfehlung von Bekannten verdingen wir uns am Tag des Herrn zum Mittagessen nach Wolfurt. Das Reichl liegt im Erdgeschoss aus den - geschätzt - 1970er Jahren. Der vorgelagerte Parkplatz und die Waschbetonplatten schaffen ein etwas nüchternes Entrée. Die Reservierung erfolgte schon am Vorabend (unter Zuhilfenahme der ReTe-Website) telefonisch. Wir - Mutter, die Zuckerpuppe und ich - treffen kurz nach "high noon" ein. Für uns vorgesehen ist ein Zweier-Tisch. Offensichtlich konnte ich mich am Hörer nicht ausreichend verständlich machen. Ein kurzer Kontrollblick der Bedienung genügt und wir werden anstandslos auf einen Vierertisch upgegradet. Das Service verläuft ansonsten reibungslos. Nur auf die Rechnung müssen wir etwas länger warten.

Das Innere ist zwar neu gestaltet, haut ich aber nicht vom Hocker: der Holzboden ist zwar fesch, die gelblich verwischten Wände wirken aber - ebenso wie die abgehängte, gelochte Decke mit den Installationen - wenig heimelig. Eine Trennwand wurde neu errichtet. Teilweise bröckelt schon der Putz. Die Bänke sind gepolstert, die Holztische mit Sets gedeckt. Die Menage aus Salz, Pfeffer, Zahnstochern und Maggi wirkt nicht ganz sauber. Zusätzlich geziert wird der Tisch von einem formlich eigenwilligen weihnachtlichen Kerzenständer.

Die Speisekarte ist komplett und bietet von Suppen, Salaten, Toasts über Nudelgerichte, Hauptspeisen bis hin zu Nachtisch und Frühstück fast alles, was das Herz begehrt. Das ganze zu sehr fairen Preisen. Neben den Mittagsmenüs an Wochentagen gibt es auch am Sonntag ein Menü, bestehend aus Suppe, Salat, Hauptspeise (zwei verschiedene zur Auswahl) und Nachtisch. Das Ganze um wohlfeile 11,50 Euro (das ist unmerklich mehr, als mich letzthin die Suppe im Freigeist gekostet hat).

Muttern und ich entscheiden uns für das Sonntagsmenü bestehend aus Nudelsuppe, gemischtem Salat mit Hausdressing, Schweinefilet an Pfefferrahmsauce mit Spätzle und Apfelmus. Die Zuckerpuppe bekommt einen Grillteller mit Pommes Frites (13,50 Euro).

Die Nudelsuppe kommt in einer braunen, steingutartigen Schale, ist schön heiß und - vermutlich unter Verwendun eines Suppenwürfels - gut abgeschmeckt. Gut harmonieren auch die kleinen Karottenstückchen.

Geschirrtechnisch stylish präsentiert sich dagegen der Salat: Rucola, diverse Blattsalate, Paprikastückchen, Tomatenschnitze, Karotten und Rettich auf einer großen, weißen Porzellanschüssel schaffen ein einladendes Erscheinungsbild. "On top" ist das ganze etwas wenig mariniert, weiter unten kommt das Hausdressing aber gut zum Tragen.

Das Schweinsfilet kommt auf einem blauen Teller. Die Menge des Fleisches ist beeindruckend und übersteigt den Anteil der Spätzle. Von den 5 Stücken muss ich eins übrig lassen, weil es - gerade für ein Menü - einfach unpackbar und unverständlich viel Fleisch ist. Leider ist es so stark gedünstet, dass zwar das ältere Publikum keine Probleme damit bekommt. Aber für jene, die es etwas bissfester mögen, wurde hier eine Chance vertan. In der Tat zerfallen die Fleischstücke beim bloßen Ansetzen der Gabel in die einzelnen Fasern. Die Pfeffersauce ist intensiv und verleiht dem Ganzen eine fast schon zu ausgeprägte Schärfe. Die Spätzle sind in Ordnung.

Zum Abschluss des Menüs gibt es Apfelmus mit einem Tupfer Sahne. Den hätte man sich sparen können, weil er nicht wirklich dazu passt. Das Mus ist Standard-Qualität. Ein Petit Fours, wie auf der Website ausgelobt, aus der hauseigenen Konditorei hätte mich freilich mehr gereizt.

Der Grillteller der Zuckerpuppe kommt auf einem dreieckigen, weißen Teller. Die Pommes Frites sind etwas blass, aber durch. Das Fleisch ist gut gegrillt und wohlschmeckend, die Kräuterbutter vermutlich zugekauft.

Fazit: Eingedenk der Tatsache, dass die Rechnung im Reichl für drei Personen praktisch genauso viel ausmacht, wie zuletzt im Freigeist für einen (nämlich 48 Euro inkl. Trinkgeld), darf man getrost von einem soliden Preis-Leistungs-Verhältnis sprechen. Natürlich erwarten einen dafür keine kulinarische Höhenflüge, aber solide Wirtshausküche. In unserem konkreten Fall wurde mit dem Schweinefilet eine Chance vertan. Und beim nächsten Mal bestellen wir etwas aus der Konditorei, weil die im Eingangsbereich präsentierten Teile sehr verlockend ausgesehen haben!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mir9Lesenswert7
Café-Conditorei Reichl - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

6850 Dornbirn
5 Bewertungen
6900 Bregenz
3 Bewertungen
6800 Feldkirch
3 Bewertungen
6850 Dornbirn
0 Bewertungen
6890 Lustenau
4 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 23.12.2013
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK