Speisen
Ambiente
Service
41
32
32
Gesamtrating
35
4 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Schließen X
Loading
Lokal bewerten
Fotos hochladen
Konditorei Groissböck Info
Features
Frühstück
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
07:30-19:00
Di
07:30-19:00
Mi
07:30-19:00
Do
07:30-19:00
Fr
07:30-19:00
Sa
07:00-18:00
So
09:00-18:00
Hinzugefügt von
Tiefflieger
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Konditorei Groissböck

Neilreichgasse 96-98
1100 Wien (10. Bezirk - Favoriten)
Küche: Österreichisch
Lokaltyp: Konditorei, Bäckerei, Kaffeehaus

4 Bewertungen für: Konditorei Groissböck

Rating Verteilung
Speisen
5
1
4
2
3
1
2
1
0
Ambiente
5
4
1
3
3
2
1
0
Service
5
4
2
3
1
2
1
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 26. August 2017
Bikermike
93 Bewertungen
3 Kontakte
Tester-Level 8
3Speisen
3Ambiente
1Service
1 Foto1 Check-In

Die Mehlspeisen sowie kleine Snacks (Toast) sind gsnz ok.
Das Ambiente ist etwas kitischig aber ok,Gastgarten sehr schön.
Das schlechteste ist das Service hochnäsig dafür mit Akzent und leichter prepotenz die seines gleichen sucht!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
4 Kommentare|Zeige alle Kommentare

Toni Polster: "Heut' lebe ich in Spanien. In der Früh' steh' ich einmal auf in der Früh'. Dann nehm' ich mir die Lizzy zu mir....."

26. August 2017 um 23:02|Gefällt mir1|Antworten

Warum 3? Ich habe keinen einzigen richtigen Satz gelesen.

26. August 2017 um 22:57|Gefällt mir|Antworten

Made my day, Bikermike! Du kannst keine drei Sätze grammatikalisch richtig schreiben und monierst den Akzent der Servicekräfte. Dir kann geholfen werden - 3 Wochen Sprachtraining in Amarones Heimat...

26. August 2017 um 22:24|Gefällt mir1|Antworten
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 3. Jänner 2015
Experte
hbg338
508 Bewertungen
60 Kontakte
Tester-Level 29
4Speisen
3Ambiente
4Service
8 Fotos1 Check-In

Diese Filiale der Café-Konditorei Groissböck befindet sich an der Kreuzung Neilreichgasse mit der Raxstraße. Haltestellen der Straßenbahnlinien 67 und O sowie der Autobuslinie 15A befinden sich in unmittelbarer Lokalnähe. Von dieser seit über 40 Jahren bestehenden Firma werden in Wien noch vier weitere Filialen betrieben.

Das erste was einen beim Betreten dieser Filiale auffällt ist die riesige Verkaufsvitrine. Jedoch ist das bei der Lokalgröße auch kein Wunder. Das Lokal selbst tadellos unterteilt in getrennte Raucher- und Nichtraucherbereich. Alles hell und freundlich gestaltet. Dank der großen Glasfront zur Raxstraße bekommt man viel natürliches Tageslicht. Ich nahm in den an den Verkaufsraum angrenzenden Nichtraucherbereich an einen der unzähligen kleinen Kaffeehaustische Platz. Für größere Gruppen gibt es jedoch auch Tische die mit einer gemütlichen Couch und Sesseln bestückt sind. Die Toilettenanlagen, welche modern und äußerst gepflegt sind, befinden sich an angrenzend an den Räumlich vom Nichtraucherbereich getrennten Raucherbereich. Der Ausblick auf die sehr stark befahrene Raxstraße ist nicht unbedingt ein Highlight aber wegen der Aussicht fahr ich am Donauturm oder nach Schönbrunn und nicht hierher. Hier geht es um Süßes und Kalorien

Das Lokal war sehr gut besucht. Sehr viele Gäste aßen hier zu Mittag, denn es gibt hier ein täglich wechselndes Mittagsmenü neben den diversen anderen Speisen abseits von Kuchen und Mehlspeisen. Mich zog jedoch Kaffee und Kuchen hierher. Trotz der zahlreichen Gäste war das Service vorbildlich. Freundlich und flott. Mehr wird hier nicht verlangt. Bei der Servicedame bestellte ich einen großen Braunen(€ 3,60). Die Dame fragte, ob mit oder ohne Schlagobers. Schön das man die Wahl hat, und nicht zwangsbeglückt wird. An der Verkaufsvitrine hatte ich dann die Qual der Wahl. Von Schaumrollen über Cremeschnitten, diverse Torten ,Strudel, Kuchen bis zu der Spezialität des Hause, die frischgemachten Krapfen. Meine Speisenwahl fiel auf ein Cremetörtchen(€ 2,90). Von der Optik sehr schokoladenlastig.

Der Kaffee, welcher hier frisch im Haus geröstet wird, entpuppte sich als ein Geschmackserlebnis der Extraklasse. Sicher einer der besten Kaffees die ich bei meinen zahlreichen Besuchen in den Kaffeehäusern getrunken habe. Wobei jedoch keiner geschmacklich negativ aufgefallen ist. Das Cremetörtchen entpuppte sich als ein mit Schokomousse gefülltes Törtchen. Eine luftig, leichtes, helles Mousse auf einem keksähnlichen Boden. Obenauf ein Bitterschokolade Abschluss. Geschmacklich hervorragend. Der Optik entsprechend intensivster Schokoladegeschmack mit leichter bitterer Note. Die Größe und die Qualität um diesen Preis. Sensationell. Natürlich war infolge der Qualität ein Nachschlag nötig, wenn ich schon einmal hier bin. Dies geschah in Form eines Tiramisuschnitte(€ 2,90). Auch hier war die Qualität ebenfalls sehr gut. Absolut nicht alkoholhaltig. Bestreut mit reichlich Kakaopulver, das dem Ganzen eine perfekt bittere Note gab.

Mein Fazit. Ein sehr gutes Kaffeehaus. Fällt zwar nicht in die Kategorie altes Wiener Kaffeehaus ist aber trotzdem optisch ansprechend. Modern aber trotzdem mit Wohlfühlfaktor. Tadelloses Service. Qualitativ hochstehender Mehlspeisen zu einem tadellosen Preis. Ein Schlechtpunkt hat der Groissböck schon. Es gibt keinen in Transdanubien. Figur technisch mein Glück. Aber es gibt die U1 nach Favoriten.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir10Lesenswert10
KommentierenLokal bewerten

Ich hab von dort zum Jahreswechsel ein kleines, wirklich putzig aussehendes Törtchen geschenkt gekriegt. War zwar gut aber pickpicksüß.

3. Jänner 2015 um 19:49|Gefällt mir|Antworten

Ich wohn zwei Gassen weiter. Wieso war ich noch nicht dort?

3. Jänner 2015 um 11:31|Gefällt mir|Antworten
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 16. Mai 2014
Experte
Gourmetlisa
91 Bewertungen
10 Kontakte
Tester-Level 21
5Speisen
3Ambiente
3Service
1 Foto1 Check-In

Ich LIEBE den Groissböck und ich FÜRCHTE ihn gleichzeitig!
Von dieser Konditorei halte ich gerne Sicherheitsabstand, denn wenn ich nur den riesigen Dekorationskrapfen am Dach sehe, ist es schon um mich passiert. Sobald ich hier anfange, Mehlspeisen zu essen, gibt es kein Ende mehr. Man müsste nach einem Besuch beim Groissböck mal meinen Zuckerspiegel im Blut messen – gesund kann das nicht sein!

Aber wer einmal DEN Groissböck Krapfen probiert hat, weiß, wovon ich hier spreche. Er ist dermaßen köstlich, da kann man einfach nicht aufhören. Er ist weich, wie kein anderer, der Finger versinkt schon beim Aufheben darin. Füllungen gibt es verschiedene, alle sind sie hervorragend. Die Marillenmarmelade ist ausgezeichnet mit Ihrer dezenten Rum Note, die Vanille Füllung ebenfalls. Manchmal gibt es auch Nougat – für alle, die es gerne besonders süß haben, auch ein Highlight.

Ich kann einfach keine anderen Krapfen mehr essen – keiner kommt auch nur annähernd an dieses Geschmackserlebnis heran!

Bei der Schaumrolle verhält es sich gleich. Selten ist diese wo anders überhaupt gut. Hier ist sie hervorragend. Die Rolle ist knusprig, der Schaum luftig wie eine Wolke.

Die Konditorei selbst ist im alten Kaffeehaus Stil. Viele kleine Tische, die eng beieinander stehen. Alles ist dekoriert mit Süßem – von Hochzeitstorten, bis zu Abbildern der Mehlspeisen. Es gibt schönere Lokale, aber die Kulinarik stellt für mich hier alles in den Hintergrund.

In den letzten Jahren habe ich den Gröissböck noch nie verlassen, ohne nicht mindestens zwei Schaumrollen und zwei Krapfen genossen zu haben… meistens sogar noch mehr. Oft darf ich das nicht machen, aber wenn – dann mit Liebe!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mir2Lesenswert1
KommentierenLokal bewerten
am 7. Mai 2014
2wiro2
35 Bewertungen
1 Kontakt
Tester-Level 6
4Speisen
4Ambiente
4Service
3 Fotos162 Check-Ins

Die Konditorei Groissböck im 10., Bezirk in der Neilreichgasse ist unser Favorit für die Jause, obwohl man hier auch ziemlich gut eine Hauptspeise genießen kann. Einziges wirkliches Manko sind die besonders kleinen Tische. Wir sind meist zu Dritt und da muss man ganz einfach immer 2 Tische zusammen stellen.
Wirklich ganz hervorragend sind der Kaffee (die Melange wird jedoch immer mit Schlagobers serviert; es zahlt sich aber aus schon bei der Bestellung darauf zu verzichten) und der Darjeeling-Tee.
Die Mehlspeisen sind von exzellenter Qualität. Derzeit (es wechselt bei mir immer wieder) ist mein Favorit der Rehrücken mit Schlagobers (das man aber extra dazu bestellen muss). Vorher war es der Apfelkuchen und, und, und ... Man muss sich ganz einfach durchkosten, um seinen persönlichen Bestseller zu finden.
Auch die Speisen sind meist wirklich sehr gut; ebenso wie die kleinen Imbisse, wie Würstel mit Saft (leider manchmal nicht wirklich heiß genug, aber bei Reklamation erhält man eine neue Portion richtig heiß), Mayonnaise-Eier, Toast etc.
Die Bedienung ist freundlich, rasch, hilfsbereit - was will man mehr?
Hierher komme ich auf jeden Fall immer wieder.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
Konditorei Groissböck - Karte
Lokale i. d. Nähe:
Go

Auch interessant


1220 Wien
2 Bewertungen

1100 Wien
11 Bewertungen

1110 Wien
6 Bewertungen

1220 Wien
17 Bewertungen

1160 Wien
4 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 1 Lokal Guide gelistet

Meine Kaffee- und Konditoreibesuche

Kaffeehäuser und Konditoreien die ich während meiner Rete...

Mehr Lokal Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 07.05.2014

Master

1 Check-In
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK