RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
45
40
30
Gesamtrating
38
2 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Fotos hochladen
Event eintragen
Gasthaus Bruckmühle Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Catering, Partyservice
Ambiente
MultiKulti
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
geschlossen
Di
geschlossen
Mi
16:00-21:30
Do
16:00-21:30
Fr
16:00-21:30
Sa
11:30-14:00
17:00-21:30
So
11:30-14:00
17:00-20:00
Hinzugefügt von:
Reisemaus
Letztes Update von:
steelshark
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Gasthaus Bruckmühle

Bahnhofstrasse 12
4230 Pregarten
Oberösterreich
Küche: Österreichisch, Mediterran
Lokaltyp: Gasthaus, Gasthof, Restaurant
Tel: 07236 20821
Lokal teilen:

2 Bewertungen für: Gasthaus Bruckmühle

Rating Verteilung
Speisen
5
1
4
1
3
2
1
0
Ambiente
5
4
2
3
2
1
0
Service
5
1
4
3
2
1
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 4. Oktober 2011
steelshark
3
1
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

ich muss sagen so einen guten Wildschmaus wie vergangenen Sonntag hab ich noch nie gegessen.

Ich bekam ein Rehragout serviert das mit so viel Liebe zubereitet wurde das einem der Guster schon beim anblick der Speise an sen augen abzulesen war.

Geschmacklich war es ausgezeichnet. Ich war schon öfters in dem Gashaus und möchte vor allem die abwechsulngsreiche Karte hervorheben.
Sie ist immer Saison angepasst und Preisgünstig. Preis-Leistung passt voll und ganz.
Was ich übrigens sehr schätze und deswegen auch immer in die Bruckmühle mit meinen Clienten gehe.


Was ich auch schön finde ist das sich die beiden Köche des öfteren blicken lassen und freundlich grüßen. Sie treten beide sehr kompetent auf und lassen sich so manche rezepte entlocken wenn mann sie fragt..... ausprobieren lohnt sich.

Nun zum Service.

Es wirkt sehr angagiert und zuvorkommend und geht auf die Wünsche der Gäste ein. Kann einfach nicht verstehen wie *Reisemaus* so schlecht von dem Lokal und dem schlechten service spricht.
Wir hatten frisch aufgebackenes Gebäck zu unserem Anti pasti und ich muss gestehen das mich das nicht sonderlich berührt hatte das ich kein Weißbrot dazu gestellt bekam. Gebäck war ausreichend und warm im Körbchen.

Lustigerweise haben wir auch die Flusskrebsspaghetti mit Tomatenrahm Sauce bestellt, und eine Tomatensauce bekommen dioe jedoch vorzüglich geschmeckt hatte. Vielleicht scheint es ein Druckfehler in der Karte zu sein. Jedoch als wir am vergangenen Sonntag zum Wildessen gegangen sind war bereits eine neue verkleinerte aber sehr gut zur Saisonpassender Speisekarte zu lesen.

Da gabs zum Beispiel Kürbissuppe als Suppe der Saison und eine herrliche Aisttalforelle gefüllt mit Kräutern und Zitrone so wie ich sie noch nie gegessen hatte.

Fazit ich werde wieder kommen da man sich hier bei schöner Familiärer atmosphäre wie bei mami im Wohnzimmer fühlt und kann es nur weiter empfehlen!!!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
am 25. September 2011
Reisemaus
7
0
1
4Speisen
4Ambiente
1Service

Ich weiß gar nicht mehr, wieviele Pächter dieses Lokal in den letzten Jahren hatte. So waren wir nach der Neuübernahme durch die Familie Dollhäubl im März 2011 sehr gespannt, ob es denn diesmal endlich gelingen würde, in das wunderbare Ambiente auch die angemessene Gastronomie zu integrieren. Bei unserem ersten Besuch waren wir noch nachsichtig mit der völlig überforderten Servicekraft. Auch dass das Brot zu den Antipasti extra bestellt werden musste, buchten wir unter "das kann passieren". Die Speisen überzeugten jedenfalls.

Gut ein halbes Jahr nach der Neuübernahme bot sich uns dann folgendes Bild:

Brot gab es wieder nur auf Bestellung, wobei 2x urgiert werden musste. Offensichtlich musste das Gebäck noch aufgebacken werden. Dass man zu italienischen Vorspeisen nicht unbedingt Kornspitz und Mohnflesserl sondern vielleicht ein schönes Weißbrot serviert, hat sich halt auch noch nicht ins Mühlviertel herumgesprochen.

Wirklich enttäuschend: von den 7 Fleischgerichten auf der Karte waren bei der Bestellung dann plötzlich drei nicht mehr zu haben, Begründung: das haben wir nicht mehr da weil wir nächste Woche die Karte wechseln. Das geht jetzt noch nicht einmal in einem einfachen Landgasthaus!

Die so um Barbarieente, Beiried und Lammkrone gebrachte Karte präsentierte dann die übliche traurige Auswahl: Pfandl, Schnitzel, Cordon, Grillteller.

Die Flusskrebs-Sahnesauce für die Tagliatelle kam uns schon optisch seltsam vor und beim Kosten war es dann klar: Sahne wurde kurzerhand durch Tomate ersetzt. War zwar nicht schlecht, aber ganz und gar nicht das, was bestellt worden war

Die übrigen Gerichte, die wir auf den Tisch bekamen, entsprachen dann allerdings doch der Bestellung und waren geschmacklich solide bis sogar überraschend. Vor allem das Braten beherrscht der Koch, bei den Saucen zeigt er wenig Selbstvertrauen, sprich er greift zum Fertigjus. Bemerkenswert sind die Antipasti, die wirklich italienisch schmecken und selbstgemacht sind. Super auch die Schupfnudeln.

Fazit: So wird das auch diesmal nichts werden. Eine Einladung in dieses Lokal wird zur Peinlichkeit für die Gastgeber.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 3. Jul 2013 um 13:03

Tja...geschlossen. Wir sind gespannt, was kommt.

Gefällt mir
Gasthaus Bruckmühle - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

4600 Wels
8 Bewertungen
4600 Wels
5 Bewertungen
4101 Feldkirchen / Aschach
2 Bewertungen
4030 Linz
5 Bewertungen
4560 Kirchdorf an der Krems
5 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 25.09.2011
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK