RestaurantTester.at
Mittwoch, 26. Juli 2017
Home Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
36
40
30
Gesamtrating
35
2 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Fotos hochladen
Event eintragen
Zur flotten Charlotte Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Preislage
Gehoben
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
geschlossen
Di
18:00-04:00
Mi
18:00-04:00
Do
18:00-04:00
Fr
18:00-04:00
Sa
18:00-04:00
So
geschlossen
Hinzugefügt von:
bubafant
Letztes Update von:
hbg338
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Zur flotten Charlotte

Kaiserstraße 119
1070 Wien (7. Bezirk - Neubau)
Küche: Deutsch
Lokaltyp: Fastfood, Imbiss, Bar, Bierlokal, Würstelstand
Tel: 01 890 52 88
News21. Feb 2017 von
uc0gr

Es ist vollbracht! Andreas Flatscher eröffnet die "flotte Charlotte": Link

Gefällt mir
Lokal bewerten
Lokal teilen:

2 Bewertungen für: Zur flotten Charlotte

Rating Verteilung
Speisen
5
4
1
3
2
1
1
0
Ambiente
5
4
2
3
2
1
0
Service
5
4
3
1
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 7. März 2017
Kusche73
1 Bewertung
1 Kontakt
2Speisen
4Ambiente
3Service

Laden echt top , die Curry hat leider nichts mit der Berliner Curry zu tun . Ich bin aber lieber gerne im flatschers , es ist halt nicht leicht was zu machen was man selber nicht richtig kennt . Currywurst besser ohne Berliner Synonym anbieten . Wir Berliner verkaufen auch kein Wiener Schnitzel , das können die Wiener eh an besten . Ansonsten ist es die Wurst vom Preis nicht wert .
Wir Berliner trinken auch Schultheiß oder Berliner Pilsner oder Berliner kindl . Würde besser zu passen .
Wahrscheinlich bin ich als Berliner eh verwöhnt und esse lieber 1 mal im Monat in der Heimat das Original .

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir1Lesenswert
KommentierenLokal bewerten
Letzter Kommentar von am 8. Mär 2017 um 17:35

Ich auch. Allerdings war das in Mülheim an der Ruhr. ;-)

Gefällt mirAntworten
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 2. März 2017
Experte
Gastronaut
448 Bewertungen
46 Kontakte
Tester-Level 29
4Speisen
4Ambiente
-Service

Als erstes probierten wir natürlich von der Currywurst. Diese hat nach Ostberliner Sitte eine Haut aus Naturdarm, und das ist auch gut so. Denn richtig gebraten - und das war sie - wird die Haut knusprig. Die Wurst selbst war so gut, dass sie auch von „Konnopkes“ Imbiss oder „Fritz & Co.“ in Berlin hätte sein können. Dazu gab es das Sößchen „Berlin“, das besonders scharf gewesen sein soll. Ich weiß, ich konnte früher sehr scharf essen und habe immer noch eine hohe Scoville-Toleranz. Aber „sehr scharf“ war das jetzt wirklich nicht, jedoch besonders wohlschmeckend. Auch die frischen Zwiebelringe haben das ihre zum Gesamteindruck beigetragen. Die Pommes Frites - natürlich mit Ketchup UND Mayonnaise - waren noch eine Spur knuspriger als in Flatschers anderen Lokalen, was herrlich zur Wurst passt. Zur Portion um 6,50 € gehört auch noch ein kleines Weckerl, das natürlich als „Schrippe“ bezeichnet wird. Dieses habe ich nur deswegen nicht gekostet, weil man eine Wurst meiner Meinung nach entweder mit Pommes Frites oder Weißbrot isst. Aber nicht mit beidem … Zur Wurst hatten wir ein Hamburger „Astra“. Es mag zwar politisch unkorrekt sein zur Ostberliner Wurst ein Hamburger Bier zu trinken, aber uns war das egal.

Eine unerwartete Spezialität in der „Flotten Charlotte“ ist der Bosna. Dieser Salzburger Hotdog-Cousin lebt in der Regel von seiner Kombination aus getoastetem Brot, zwei kleinen Schweinsbratwürsten, Petersil, Senf und einer kussfeindlichen Menge roher Zwiebel. Die Variante hier könnte fast als Original beim Salzburger „Balkan Grill“ durchgehen, nur war mir das Brot dafür - bitte nicht lachen! - zu gut. Schmäh ohne, das leicht flaumige und trotzdem resche Brot, das hier verwendet wird, ist um einiges hochwertiger als jene Exemplare, die man zur Katerprävention spätnachts in Salzburg bekommt. Vielleicht würde es funktionieren, hier tatsächlich das Brot vom Vortag zu verwenden…

Ein weiteres Highlight war die pikante Käsekrainer. Während die steirische Nationalwurst an Wiener Würstelständen sonst geschmacklich davon lebt, dass sie gebraten wird, aufplatzt und der Käse eine Kruste bildet, steht in der Charlotte tatsächlich die Wurst im Vordergrund. Das Brät ist wortwörtlich überaus fein, mit pikanten Paprikastückchen und logischerweise dem Käse durchzogen. Die Haut ist an einigen Stellen überstark gebrutzelt, was ebenso für schönen Biss sorgt. Getrunken haben wir eine kleine, stark gehopfte Flasche „Flensburger“ dazu. Eine himmlische Kombination!

Den Leberkäse gibt es aktuell scheibenweise in einer Semmel und demnächst auch aufgeschnitten. Und auch Buletten - nicht zu verwechseln mit handelsüblichen Fleischlaberln wie beim Heurigen – stehen auf der Karte. Und irgendwie würde ich jetzt sowohl über den Leberkäse, als auch über die Buletten exakt dasselbe sagen: sauber, gut, sattmachend, nichts auszusetzen. Und wenn alles andere bereits aus wäre, würde ich mich über beides freuen wie ein Schneekönig. Nur im Vergleich zu den Würsten verblassen der Leberkäse und die Buletten ein wenig. Zu erwähnen sind auch die Grillhühner, die oberhalb der Würste herrlich duftend ihre Runden drehen. Wäre noch Platz im Magen gewesen, hätten wir sicher davon probiert … aber gerochen und ausgesehen haben sie großartig.

Insgesamt hat sich die Warterei ausgezahlt. „Zur Flotten Charlotte“ ist ein augenblicklicher Hit geworden. Die Stimmung wechselt laufend zwischen Indoor-Würstelstand und Kneipe hin und her, was auch daran liegt, dass je nach Auslastung das Essen serviert wird oder vom „Tresen“ geholt werden muss. Und dort geht es genauso wie beim Würstelstand sehr ungezwungen zu. Man kann hier ins Gespräch kommen, ohne sich belästigt zu fühlen. Die Bierauswahl aus der Flasche ist groß und wer lieber vom Fass trinkt, wird mit Murauer bestens versorgt. Die Preise sind allesamt alltagstauglich, es sei denn, man trinkt Champagner, den es hier natürlich auch gibt.
Sollte es jetzt auch noch ein etwas schärferes Sößchen zur Currywurst für mich geben, werde ich Stammgast!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja16Gefällt mir13Lesenswert14
KommentierenLokal bewerten
Letzter Kommentar von am 21. Mär 2017 um 05:37

Die Preise scheinen mir ein bisschen hoch, aber im Lichte der wirklich sehr lesenswerten Eloge hier wohl gerechtfertigt.

Gefällt mirAntworten
Zur flotten Charlotte - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1010 Wien
4 Bewertungen
1010 Wien
1 Bewertung
1160 Wien
0 Bewertungen
1020 Wien
6 Bewertungen
1060 Wien
0 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 02.03.2017

Master

1 Check-In
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2017 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK