RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
27
39
25
Gesamtrating
30
34 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Zur Alten KaisermühleZur Alten KaisermühleZur Alten Kaisermühle
Alle Fotos (10)
Event eintragen
Zur Alten Kaisermühle Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Preislage
Gehoben
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
11:30-23:00
Di
11:30-23:00
Mi
11:30-23:00
Do
11:30-23:00
Fr
11:30-23:00
Sa
11:30-23:00
So
11:30-22:00
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Zur Alten Kaisermühle

Fischerstrand 21A
1220 Wien (22. Bezirk - Donaustadt)
Küche: Österreichisch, International, Mediterran, Fisch Spezialitäten
Lokaltyp: Restaurant, Bierlokal, Gasthaus, Gasthof
Tel: 01 2633529
Lokal teilen:

34 Bewertungen für: Zur Alten Kaisermühle

am 11. Juli 2016
austroboy
19
1
2
3Speisen
3Ambiente
2Service

Speisen: Waren ok, aber nicht besonders gut; erwarte mir für dieses Lokal und die Beschreibung wesentlich mehr
Ambiente: Wirkt von außen sehr schön, nur sind die Plätze am Wasser sehr ungemütlich und weit entfernt, sodass man sich nicht besonders wohl fühlt
Service: Dauert auf Grund des Gestaltung des Gartens sehr lange, Service wirkt teilweise genervt und somit unfreundlich und es wird einiges vergessen zu bringen
Parkplatz/Garten: Großer Gastgarten vorhanden, Parkplätze eher mangelware

Fazit: Preis/Leistung definitiv zu teuer für das Ergebnis; mich werden sie leider nie wieder sehen

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 5. Juni 2016
SabineB2
18
1
2
2Speisen
3Ambiente
5Service

Positiv überrascht war ich vom Lokal selbst. Ich kannte die Alte Kaisermühle bis dato nur vom Garten.
Auch das Service war sehr freundlich und flott.
Die Speisen - nun ja ICH würde nicht mehr hingehen.
Habe die Chorizo als Vorspeise probiert - hmm also da schwammen Würstel in einer Fettsauce - und scharf war es auch nicht. Preis 6,50
Aber okay - halt das Falsche bestellt - kann passieren.
Danach Mini-Kalamari mit einer - ich glaube Basilikumsauce
und Salat. Das waren 6 wirklich MINI-Kalamari, eine HALBE gegrillte Tomate, ein winziger Klecks der Sauce und 4 Salatblätter
um EUR 17,-
Ich war danach noch immer hungrig wollte mir aber nichts mehr bestellen da wir eingeladen wurden.
Meine Begleitung hatte Spare Ribs mit 3erlei Saucen unter anderem eine sehr Scharfe. Die Ripperl waren okay, aber nichts Aufregendes.
Ich fand einfach das Angebot in Relation zu den Preisen nicht passend

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mir5Lesenswert
am 2. März 2016
peterpan10
12
1
2
3Speisen
4Ambiente
4Service

Mediterranes an der Alten Donau? Ja, warum nicht. Der große gemütliche Garten lädt im Sommer zu oftmaligen Besuchen. Die Küche bietet neben einigen hervorragenden Fertigprodukten aus Spanien zuweilen jedoch nicht gänzlich ausformulierte unangenehme Überraschungen bei den Frischgerichten.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 23. Juni 2015
petravienna
3
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Bin immer wieder, bei jedem Besuch im Sommer von dem Restaurant begeistert. Die Speisen vA Fisch, Hummer und Garnelen vom Grill sind einfach vorzüglich. Bei meinem letzten Besuch ist mir leider der Regen in die Quere gekommen und hat die Atmosphäre etwas zerstört. So kam ich aber dazu auch das Restaurant mal von innen genauer zu betrachten und es ist auch von innen wirklich nett und schön eingerichtet. Mein Mann ist ein wahrer Fleischliebhaber und war von den Steaks noch nie enttäuscht worden. (Man muss aber auch dazu sagen dass er generell sein Fleisch etwas roher bestellt da man es so, falls es nicht passen sollte noch mal drauflegen kann) Auch mit seinen Kumpels geht er gerne hin da es lt ihm dort die besten Ripperl der Stadt gibt.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 3. Juni 2015
alterlaa
1
1
2Speisen
2Ambiente
2Service

Ach, hätte ich mir nur die Bewertungen vor dem Besuch des Lokals durchgelesen, dann wäre ich vielleicht gar nicht hingegangen und hätte mir die Enttäuschung zum Muttertag erspart! Das Rib Eye Steak, medium bestellt, kam fast well done. Ich habe es zurückgeschickt, der Kellner brachte es nach einer Weile zurück mit der Nachricht vom Koch, das gehöre so und in der Mitte sei es noch rosa (vielleicht mit einer rosaroten Brille!). Die als köstlich gepriesenen Erdäpfel waren in der Zwischenzeit (aufgewärmt!) zäh und hart und das Fleisch stand ihnen in nichts nach, ich musste die Hälfte stehen lassen. Die Wertung "mäßig" bekommt das Essen nur, weil meinem Sohn die Garnelen gut geschmeckt haben, sonst wäre es ein "ungenügend" geworden. Der Kellner hatte noch die Frechheit mich zu fragen, ob es mir geschmeckt habe. Dieses Lokal sieht mich jedenfalls nie wieder, es gibt noch andere Restaurants am Wasser, schlechter können die auf keinen Fall sein.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mirLesenswert
am 5. Oktober 2014
MaxGustini
1
1
5Speisen
4Ambiente
4Service

Beste gansln gibts in der alten Kaisermühle, die sind sogar vom Tierschutzverein vier Pfoten ausgezeichnet. Also keine qualzucht und kein lebendrupfen usw.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 5. Okt 2014 um 18:44

Das Lokal hat schon Gansln? Würde mich wundern, oder gibts die das ganze Jahr, die HP gibt keine Antwort.

Gefällt mir
am 15. August 2014
BrigitteM
16
1
3
5Speisen
4Ambiente
5Service

wir waren schon 4 mal dort und Super gut jedesmal was anderes gegessen heute zerteilte uns der Kellner die Goldbrasse der Fischteller für 2 war urlecker !!!Wir freuen uns auf das nächste mal

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 12. August 2014
Mausezahn
3
1
1
2Speisen
5Ambiente
3Service

Traumhaftes Ambiente und Bilderbuchblick auf einen Seerosenhain.
Tischreservierung unbedingt erforderlich ohne Garantie, dann auch bequem zu sitzen. Wir wurden beim letzten Mal zu dritt an einen Zweiertisch in der mittleren Ebene zusammengepfercht obwohl ich wie immer am Wasser reserviert hatte. Empfangsdame war sehr unfreundlich und hat uns mit einem "wir sind voll" abgespeist, was nicht stimmte, aber offensichtlich wollte man einen Vierertisch nicht für drei Personen herausgeben obwohl einige Tische dann doch frei blieben. Der dritte Sessel für uns stand dann auch am "Laufweg", war sehr wackelig und versank im Kies, kaum Platz für die Gläser am winzigen Tisch. Sehr unbequem.
Mein Rib Eye Steak war zäh wie Leder, kein Rib Eye sondern irgend ein anderes Teil und trotz Bestellung medium durchgebraten, die Riesengarnelen dagegen ein Gedicht und die Spare Ribs gut, aber lange nicht mehr so toll wie früher.
Unsere Empfehlung: Meeresfrüchte und Fischliebhaber sind bestens versorgt hier, das Grillgemüse ist toll; Steaks besser in einem guten Steakhouse geniessen. Das am Tisch angebotene Olivenöl in der Flasche lieber nicht für den Salat verwenden da schmutziger Ausguss und ranziger Geruch. Bei der Tischreservierung genaue Angaben machen und hoffen, dass es klappt......
Für uns als langjährige Gäste, schaut es so aus, als verkaufe man zunehmend lieber das tolle Ambiente und legt weniger Wert auf Kundenfreundlichkeit und Qualität insbesondere im Fleischbereich. Bei dem Preisniveau zählt aber nicht nur der Ausblick, da würden wir schon kundenorientiertes Verhalten und zartes Fleisch am Teller erwarten.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir4Lesenswert
Letzter Kommentar von am 12. Aug 2014 um 19:28

Danke! Finde es toll!

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 4. August 2014
Experte
Gourmetlisa
90
10
22
3Speisen
5Ambiente
3Service
1 Foto1 Check-In

Das traumhafte Ambiente der Alten Kaisermühle eilt seinem Ruf voraus, schon etliche male habe ich davon gehört, oder gelesen. Auch von den Spareribs hatte ich vieles gehört, von „die Besten Wiens“, bis „durchschnittlich“ waren einige Meinungen dabei.

Vergangenen Samstag wollte ich mir endlich selbst ein Bild dieses Restaurants und dessen Kulinarik machen. Zum Glück war ich durch dieses Forum vorgewarnt und wusste, dass eine Tischreservierung unabdinglich war. Mit Müh und Not wurde mir telefonisch ein paar Stunden zuvor ein Tisch gesichert.

Dort angekommen werden wir gleich zu unserem Tisch gebracht. Leider nicht auf der unteren Terrasse, direkt am Wasser, aber durch unsere knappe Reservierung ist das nur allzu verständlich: Das Lokal ist tatsächlich komplett voll besetzt. Was wir gleich verstehen können: das Ambiente ist tatsächlich traumhaft. Der Gastgarten selbst ist sehr grün – viele Bäume und Blumen schmücken die Oase. Das Highlight ist der freie Blick auf die Alte Donau – wunderschön!

Gerade Platz genommen werden die Getränke bestellt und die Speisekarte studiert. Auf dieser finden sich ausschließlich Gerichte direkt vom Grill. Einen Pastaausreißer gibt es, aber über diesen will sich keiner von uns wagen – wir sind zu viert und entscheiden uns alle für die Spareribs mit Grilltomate, Mais und Kartoffelscheiben.

Schon beim Warten wissen wir, dass wir hier nicht ewig sitzen bleiben werden. Bei aller Liebe zum wunderbaren Ambiente – die Klappsessel aus Holz sind klein, nicht gepolstert und steinhart. Von Bequemlichkeit keine Rede – wir vermuten hier Taktik. Das Lokal wird nach und nach förmlich gestürmt, ganze Busse, auch mit Touristen, scheinen hier Halt zu machen! So kommt es dem Geschäft natürlich recht, wenn die einzelnen Gäste bald nach dem Essen wieder abreisen…

Die Ribs schmecken schließlich wirklich gut. Die Marinade aus Honig verlangt für meinen persönlichen Geschmack noch viel mehr Salz, aber das liegt eher an mir selbst. Die Rippchen sind nicht viel fettiger als sonst, aber die Honigmarinade macht das Gericht so deftig, dass selbst ich beinahe Schwierigkeiten bekomme, die Portion zu bewältigen (und das mag was heißen ;-) ).

Ehrlich gesagt sind für mich eher die Kartoffelscheiben das Highlight der Speise. Sie schmecken einfach ausgezeichnet. Sie triefen mal zur Abwechslung nicht vor fett, sind fein knusprig und wirklich gut im Geschmack – auffallend gut, hier sind wir alle einer Meinung! Die Grilltomate ist gut, aber eher Dekoration. Vom Mais hatten wir einen Kolben vom Grill erwartet, serviert wurde der pure Mais aus der Dose, ohne Dressing oder Ähnlichem.

Alles in allem würde ich zwar nicht von den besten Spareribs Wiens sprechen, aber in Kombination mit dem Ambiente kann ich den Ausflug in dieses Restaurant absolut empfehlen!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja11Gefällt mir9Lesenswert5
Letzter Kommentar von am 15. Aug 2014 um 15:37

aber die Rips sind wirklich viel zu süß !

Gefällt mir
am 16. Juli 2014
buerowien
6
1
1
2Speisen
4Ambiente
2Service

Ambiente im Lokal und auch der Garten ist wunderbar. Trotz telefonischer Reservierung für 10 Personen wusste niemand Bescheid bei unserem Eintreffen, aber es wurde bei der Reservierung gleich darauf hingewiesen, dass nur Barzahlung möglich ist, in heutigen Zeit eher unüblich. Für 10 Personen muß man da schon einen ganzen Batzen Bargeld mit dabei haben. Der Kellner eher forsch und nicht übermäßig freundlich. Das Essen war ganz gut, aber sicher nicht überragend. Der gute spanische Pata negra Schinken wurde auf einem heißen Teller serviert - grauenhaft. Dazu wurde uns Tomaten- und Knoblauchbrot empohlen. Die Enttäuschung war beim Tomatenbrot groß, eine dicke Scheibe getoastetes Weißbrot, dick bestrichen mit geschmackloser Tomatensauce inkl. Kernen . Insgesamt tolle Lage aber bei Essen und Service sind Verbesserungen notwendig damit Preis-, Leistungsverhältnis passt.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mirLesenswert
am 11. Februar 2014
KJSpaetauf
10
1
2
5Speisen
5Ambiente
4Service

Meine Bewertung gilt für den Sommer, da ich im Winter noch nie dort war!
Aber die Ripperl sind meiner Meinung nach einer der besten in ganz Wien - total gut gewürzt und ganz zartes Fleisch, das sich ganz leicht vom Knochen löst! Das Ambiente ist an einem schönen ruhigen Tag kaum zu übertreffen und die KellnerInnen sind auf Zack und wirken sehr kompetent! Ich bin ein wirklicher Fan des Lokals und kann es nur weiterempfehlen!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
am 11. September 2013
FranzE
3
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Wir waren Sonntag 8. Sept. 2013 dort, waren mit Freunden, Tisch reserviert. Freundlicher Kellner, beste Beratung, Saibling 1A, Rib Eye Steaks riesig und Lady Steak alles schöne Stücke, schön rosa. und als Draufgabe das Ambiente am Wasser! Wir kommen sehr gerne wieder! ! !

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von Bienchen647 am 24. Okt 2013 um 21:22

und was genau verstehst Du unter Kebab-Hütten-Ambiente ??? Wir reden weder vom selben noch vom gleichen!

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 28. August 2013
Experte
laurent
300
58
27
4Speisen
4Ambiente
4Service

Vor einer Woche schrieb ich- auf Grund vieler wirklich sehr negativer Bewertungen:

Speisen 20 / Service 17 bei 25 Bewertungen; da habe ich im Jahr 2010 mit 3/4/3 ja richtig Glück gehabt- oder das Lokal ist wirklich um so viel schlechter geworden

…..personal von durchgeknallter arroganz , das essen jenseitig, überheblich, absoluter Reinfall, miserabel, saumäßig, ein 2.mal kommen nur masochisten; eine Flut von Negativbewertungen

Ja; ich habe mich masochistisch betätigt und die Alte Kaisermühle ein zweites Mal besuch, ein Lokal mit der Bewertung Speisen 20, Service 17 bei 23 Bewertungen- nein so ein Lokal besucht man nicht.

Ein kurzer Anruf ob geöffnet sei, ob man reservieren müsse, wurde sehr freundlich entgegengenommen: „Kommen Sie einfach vorbei, wir freuen uns auf Sie“
Trotzdem war die Lokalität zu Mittag – Schlechtwetter, darum war der Gastgarten nicht geöffnet- sehr gut besucht.
Das Ambiente unverändert stimmig (siehe dazu meine Bewertung vom 04.11.2010), Papierservietten nach wie vor Usus, in einem Lokal dieser Preisklasse das Besteck zur Selbstverteilung eher ungewöhnlich. Die Preisklasse teilweise unverschämt hoch: Macchiato um 2,8o, kleines Vöslauer 3,20, 2008 Cuvée Gabarinza, Heinrich 74. — (kostet an die 25 € im Gastronomieeinkauf) da zahl ich in meinem 2. Wohnzimmer (©amarone1977 ) im 2-Haubenlokal weniger.
Burratina & Prosciutto & Datterini, Salmone marinato alla menta, Mezzi Paccheri-Pasta mit Büffelricotta und Basilikum aus Genova, Paillard vom Kalb- LECKER!, Branzino, Langostinos, Carabineros, Chuleton, Spareribs, exquisiten Tapas, spanische Spezialitäten wie Gambas, Piementos de Padron oder Chiperones- ein ungewöhnliches Angebot für ( lt. Eigendefinition) eine kulinarische Institution an einem der charmantesten Plätzen Wiens.

Der Service: Auffällig freundlich, engagiert und bemüht, keine Spur von dem was da so in den Bewertungen zu lesen ist. Kommunikativ, beratend, aufmerksam- wirklich sehr gut. Oder lag es daran dass ich als „eventueller Tester“ (wurde „erwischt“ als ich die Speisen fotografierte) entlarvt wurde?

Tumaca“ = Pan de Tomate & Jamon Iberico de Bellota Pata Negra € 8,90
Vier Scheibchen vom Rolls Royce unter den spanischen Schinken- bedürfen ja keiner Kochkunst, die großartige Qualität dieses Schinkens ist unbestritten; das Pan de Tomate ein gaumenstimmiger Begleiter.
Warum die zweite, warme Vorspeise zeitgleich serviert wurde entzieht sich meiner Kenntnis-

Chiperones mit Meersalz, Zitrone – 10,90- und sonst bedarf es nichts: Die auch Baby-Kalamares genannte sind eine kleinwüchsige Tintenfisch-Art kamen knusprig frittiert zu Tisch- auch wieder keine große Kochkunst- schmeckten aber herrlich.

Eine geschmacklich sehr gute Oberscreme -Paprika-Dillsuppe mit glasig gebratenen Garnelen- würde sie nicht als Hummercremesuppe (6,80) angeboten werden. Sehr „dick“ und mollig, sehr von der Dille dominiert, der er typische Geschmack welcher vom in Öl anbraten der Karkassen kommen sollte war nicht zu finden.

T-Bone-Steak Bistecca alla fiorentina mit Blattsalat 29,90 Grandios! Exzellente Fleischqualität – lt. Auskunft des Obers aus Österreich!), perfektest gebraten- Superbes Fleisch in Vollendung.
Der Blattsalat wurde unmariniert serviert; alle Utensilien um ihn zu marinieren wurden zu Tisch gebracht.

Somlauer Nockerl 7,20. Ungewöhnlich dass sie auf einem Eierlikör- Schokoladespiegel serviert wurden; sie waren nahe an der – für mich- Perfektion.


20-37-17- zu hoch, zu niedrig; machen Sie sich selbst ein Bild, vergessen Sie aber nicht Bares mitzunehmen: Karten werden noch immer nicht akzeptiert

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir11Lesenswert7
Letzter Kommentar von am 18. Dez 2013 um 17:06

VickerlAdler- Danke!.. und noch geht´s ohne Notizen

Gefällt mir1
am 22. August 2013
sellfixwilli
5
1
1
1Speisen
3Ambiente
3Service

Unsere E-Mail an das Restaurant nach unserem Besuch am 22.8.2013:
Sehr geehrte Damen und Herren,
wir haben heute um ca. 15:00 im Beisein von 2 Freunden Ihr Restaurant zum ersten und leider auch zum letzten Mal besucht. Eine Dachreparatur mit extrem staubenden Trennscheibenschnitten und Lärm in unmittelbarer Nähe von speisenden Gästen ist eine absolute Frechheit und unzumutbar. Da wir Glück hatten, wehte der Wind so, dass der Staub uns größtenteils nicht erreicht hat. Es hätte aber auch durchaus anders sein können.
Zu Ihren preislich doch etwas exklusiveren Speisen informieren wir Sie wie folgt:
Meine Gattin bestellte sich die Speise "Lammkoteletts vom Grill" um ca. 15,-. Das Fleisch war durchwegs fett und flachsig, teilweise dünn und hart von zu langem Grillen, roch nach älterem Lamm und war ziemlich ungewürzt und damit geschmacklos. Also 15,- in keinem Fall wert.
Wir essen seit Jahrzehnten sehr gerne Lammfleisch in allen Variationen und wissen daher, wie Lammfleisch schmecken kann. Ich hatte mich für Ihre Spareribs entschieden, welche zwar mit insg. über 17,- ebenfalls überteuert,
jedoch durchaus essbar waren. Allerdings habe ich diese in dieser Menge auch schon wesentlich besser zubereitet um ca. 9,- in anderen Restaurants im 22. Bezirk bekommen.
Hier berücksichtige ich allerdings die schöne Aussicht in Ihrem Restaurant.
Alles in allem war der Besuch bei Ihnen eine herbe Enttäuschung, wir sind aber der Meinung Ihnen dies auch mitteilen zu müssen um Ihren Gästen zukünftig eine ähnliche negative Erfahrung zu ersparen.
MfG

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja12Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 23. Aug 2013 um 09:29

Speisen 20 / Service 17 bei 25 bewertungen; da habe ich im Jahr 2010 mit 3/4/3 ja richtig Glück gehabt- oder das Lokal ist wirklich um so viel schlechter geworden

Gefällt mir
am 7. August 2013
ilcampione
1
1
2Speisen
3Ambiente
0Service

Waren am 5.8. in der Alten Kaisermühle - Ambiente sehr schön, aber Preis Leistung und Dienstleistung mehr als mangelhaft. Erstens mussten wir auf unsere Speisen 80 Minuten lange warten und eine Beilagenänderung (!!!) bei meiner Hauptspeise wurde mir komplett verrechnet und dabei die ursprüngliche Beilage vorenthalten! Außerdem finde ich den mickrigen Coleslaw mit 4 Euro extrem überteuert. Bin sicherlich kein kleinlicher Kunde und muss hier anmerken, dass mein Eintrag hier der erster dieser Art ist - jedoch hat mich die Vorgangsweise dermaßen geärgert, dass ich diesen Schritt nun gehe. Alte Kaisermühle: SICHER NICHT WIEDER!!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja18Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von Linguini am 16. Aug 2013 um 15:45

Anscheinend ist Ravioli vom Lokal bezahlt, wenn er so unterstützend Partei ergreift, für so ein überteuertes, unfreundliches Lokal.

Gefällt mir
am 5. August 2013
Suedosten
1
1
2Speisen
5Ambiente
1Service

War am 04.08 an der alten Donau und habe mich auf einen schönen Abend gefreut , doch es kam alles anders!! Wir waren zwei Personen und wollten gegen ca 20 Uhr essen gehen so weit so gut am Anfang sagte uns eine Dame das nur mehr Platz im oberen Bereich frei ist wir sagten wir würden gerne weiter am Wasser sitztrn nach 20 min Wartezeit bekamen wir auch unsern Tisch am Wasser in der mittel Reihe was uns sehr freute doch was dann Kamm war eine reine Katastrophe , der Kellner war eine Katastrophe nach 10 min Kamm er mal vorbei um die Getränke auf zunehmen , wir bestellten zwei kleine Bier , die Gläser waren warm und das Bier schmeckte nach Abwasch , danach bestellten wir einmal sparibs und einen Salat , der Salat war ungenießbar und die sparibs waren lauwarm . Fazit ist einmal und nie wieder Service schlecht - essen schlecht nur das Ambiente war gut

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja15Gefällt mirLesenswert
am 4. Juli 2013
ct1965
1
1
-Speisen
-Ambiente
0Service

Versucht man einen Tisch zu reservieren so bekommt man gleich zur Auskunft, das die Reservierung bis max. 20 Uhr möglich ist. Angemerkt dass wir gegen 17 Uhr kommen würden stellte ich die Frage was das genau heißt, ob der Tisch reserviert den sein. Antwort: NEIN - aber sie halte es so man muss dann gehen. Frage an die Dame: Bedeutet dass das sie mich sozusagen um 20 Uhr bitten zu gehen (rausschmeissen)? Antwort. So würde ich das nicht sagen, aber JA! Ich finde es anmassend einem Gast dies schon bei der Reservierung zu sagen. Wärend ich am Tel. versuchte dies abzuklären wurde der Hörer einfach weitergereicht und eine neue Dame sagte, was kann ich für Sie tun. Nach nochmaliger Frage wurde seitens des Restaurant einfach aufgelegt. Ob es die Chefin war oder nicht, weiß ich nicht, aber ich denke dass ich auch wo anders gut zu Abend essen kann und vor allem, mein Geld wo anders gerne ausgebe, dort wo Gäste nett und freundlich behandelt werden. Zeigt wie überheblich manche Lokale sind.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja19Gefällt mirLesenswert
am 22. Juni 2013
Anna0706
1
1
2Speisen
4Ambiente
1Service

Wir hatten für unser Klassentreffen am 21. Juni einen Tisch reserviert. Der Kellner war extrem ungehalten, weil zur reservierten Zeit noch nicht alle KollegInnen da waren und wollte uns unaufhörlich Tisch und Sessel wieder wegnehmen.
Mit der Sperrstunde 23:00 Uhr wird es sehr genau genommen. Als wir sagten, wir trinken noch aus und es sind andere Gäste auch noch hier kam die Antwort vom Kellner:" Na, die zahlen auch dafür!" und zeigt mit einer eindeutigen Handbewegung zum Ausgang!
Ein Manager war nicht zu sprechen. Auf die Frage, wie der Name des Kellners lautet kam nur noch die flapsige Antwort: "Manuel, und mehr brauchn's net wissen!"
Nie wieder!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja14Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 24. Jun 2013 um 19:09

Wir waren 12 und haben alle gegessen - abgesehen von der heißen Sommernacht (28 Grad) ist auch um einiges mehr getrunken worden. Reserviert war für ca 12 Personen - es war schon zu 12 recht eng an der Tafel, mehr hätten es nicht werden dürfen.

Gefällt mir1
am 27. Mai 2013
Venedigrunde
1
1
3Speisen
4Ambiente
4Service

Ich hatte für eine Gruppe von 15 Personen am 25.5.2013 einen Tisch reserviert, ich muß gestehen - mit ungutem Gefühl nach dieser negativen Bewertung von Cheeky.
Ich war aber freudig überrascht, obwohl wir wegen Schlechtwetter drinnen sitzen mußten, war alles super.
Ein netter junger Kellner (Deutscher?) bediente uns rasch und zuverlässig. Die Tischreservierung über Internet war problemlos und präzise, wir hatten sowohl im Freien als auch im Lokal (für Schlechtwetter) reserviert. Das Essen schmeckte - bis auf die Garnelen - allen. Auch beim Zahlen fand ich toll, daß der Kellner nicht eine Riesenrechnung für alle brachte und erst langsam auseinanderdividierte. Nein, wir gingen direkt zum Computer an der Kasse, er tippte ein, fertig.
Es war ein gelungener Abend, den alle genossen haben

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 1. Mai 2013
cheeky
3
1
2
1Speisen
3Ambiente
0Service

Ein absoluter Reinfall EINMAL UND NIE WIEDER!

Wir (6 Personen) besuchten die Alte Kaisermühle zum ersten Mal. Wir entschieden uns für dieses Restaurant, da wir ein schönes Ambiente direkt am Wasser genießen wollten. Aber von Genuss war hier keine Spur.

Begonnen hat es damit, dass wir extra einen Tisch reservierten um dann direkt am Eingang zu sitzen, von Wasser keine Spur! Als wir dann die Dame im Dirndl (die scheinbar mit allem überfordert war) fragten ob es möglich sei den Tisch zu wechseln, kam von ihrer Seite nur ein "nein das ist sicher nicht möglich aber fragen Sie mal den Kellner". Also fragten wir den Kellner, der uns mitteilte wir sollen doch die Dame im Dirndl fragen. Nach langem hin und her teilte man uns mit, dass das nicht möglich sei, da alle Tische bereits reserviert seien ... wir haben zwar auch reserviert aber gut wie dem auch sei! Höhepunkt bei der "Tischthematik" war jedoch als wir im laufe unseres Essens mitbekommen haben, dass Personen die nicht reserviert hatten sich dann einfach auf einen schönen Tisch am Wasser gesetzt haben und dort auch bleiben durften. Hier frage ich mich wo ist die Logik?

Als wir schon voller Vorfreude einen Blick in die Karte geworfen haben ist uns die Freude gleich wieder vergangen. Die Karte ist zwar so groß wie der Tisch jedoch ist die Auswahl sehr bescheiden (eigentlich gibt es nur Fleisch und Fisch und alles andere als augefallen) und die Speisen total überteuert. Aber gut, für gutes Essen zahlt man gerne auch einmal mehr. Wie gesagt für GUTES Essen. Dem war allerdings nicht so wie sich herausstellte. 2 Personen bestellten Fisch, welcher in Ordnung aber nichts besonderes war (hab schon wesentlich bessere und gleichzeitig günstigere Fische gegessen), 2 Speisen kann ich nicht beurteilen, da ich sie nicht gekostet habe aber Lob kam hier auch keines also kann man sich denken wie es schmeckte. Aber die absolute Krönung waren die Rips, die 2 von uns bestellten. Hier kann ich den Kritiken zuvor nur zustimmen: 1 Länge Rippchen mit einer Kalten Tomate, welche mit Gewürzen bestreut war und einer kleinen Schüssel Dosenmais. Beilagen wie Kartoffeln, Gemüse und SOßE!!?? muss man sich extra dazubestellen. Hier weiß ich gar nicht wo ich anfangen soll! Die Ribs waren okay aber keine kulinarische Glanzleistung. Dosenmeis!? Wäre es so schwer und soviel teurer einen Maiskolben auf den Grill zu werfen? Ganz ehrlich Dosenmais habe ich zu Hause auch ^^ Die Kartoffeln waren kalt und die Hälfte davon verkohlt. Das mediterrane Gemüse war echt lecker aber um knapp €6 erwarte ich mir ehrlich gesagt mehr als 5 kleine Stück Gemüse! Der Oberknaller war jedoch die Soße um €1,20 in der PLASTIKschüssel! Also alles in Allem Grenzt das Essen an eine Frechheit!

Das Tüpfelchen am i war jedoch der Kellner, der total unfreundlich war und man von Anfang an nur das Gefühl hatte, dass er von seinem Job und seinen Gästen total genervt ist. (Ich bin selber in der Gastronomie tätig und weiß wie stressig der Job sein kann). Wenn man jedoch in dem Gewerbe arbeitet, dann muss man einfach freundlich sein oder zumindest so tun. Wenn ich für so ein schlechtes Essen einen derart hohen Preis zahle, dann möchte ich zumindest anständig bedient werden und nicht von meinem Kellner angeschnauzt werden. Hier war die Krönung, dass uns zu viel verrechnet wurde (das wäre ja ansich kein Problem, kann jedem mal passieren) und nicht mal eine Entschuldigung seitens des Kellners kam. Ganz im Gegenteil, als wir den Kellner darauf aufmerksam machten schnaubte dieser nur und murmelte ständig vor sich hin, dass das ein wahnsinn sei (also soquasi, dass er besseres zu tun hätte als die Rechnung noch mal nachzurechnen)

Alles in Allem war dieser Besuch ein absoluter Reinfall und dieses Restaurant sieht uns NIE wieder.
Gott sei Dank gibt es andere schöne Restaurants an der alten Donau wo man zu günstigeren Preisen WESENTLICH besser essen kann.

Ich kann jedem nur von der Alten Kaisermühle abraten!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja30Gefällt mir9Lesenswert4
Letzter Kommentar von am 2. Mai 2013 um 16:16

cheeky: Das wünsch ich dir von ganzem Herzen, denn ein Lokalbesuch mit gutem Essen soll ja Freude machen - und das Schreiben darüber natürlich auch!

Gefällt mir1
am 1. Jänner 2013
Lotti
5
1
1
2Speisen
4Ambiente
0Service

Speisen überteuert, das Personal unfreundlich.
Der Konsum von Getränken ohne Verzehr wird nicht gerne gesehen! Wir waren mit einer Gruppe Menschen mit Behinderung dort und fühlten uns sehr unwillkommen wurden sogar gebeten das Lokal bald wieder zu verlassen, da sie eine größere Gruppe erwarteten. Obwohl für diese Gruppe ein anderer Tisch reserviert und bereits eingedeckt war wurden wir dazu angehalten bald wieder zu gehen.
Das Ambiente ist zwar toll, direkt an der alten Donau, jedoch zwecks des Services fühlten wir und dort nicht wohl.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mirLesenswert
am 19. September 2012
riva60
5
1
1
0Speisen
2Ambiente
0Service

Wir waren vor sieben Jahren das erste Mal in diesem an sich sehr schön gelegenen Lokal. SpareRips matschig mit süsser Sauce überzogen, gegrillte Calamari schwammen in einer undefinierbaren Suppe.
Bier und Weisswein zu warm, Rotwein dafür aus dem Kühlschrank. Lange Wartezeit - für die Bezahlung mussten wir nach dreimaligem Reklamieren eine Stunde warten (Geschirr noch auf dem Tisch). O.K., ich gebe jedem Lokal eine zweite Chance - vor vier Jahren konnten wir nach langer Diskussion mit unserem Boot anlegen (Privatsteg des Lokales!!) und sogar einen Tisch ergattern. Leider wiederholte sich die ganze Geschichte und steigerte sich sogar noch ins Negative. Heuer wurden wir von Freunden in selbiges Lokal eingeladen. Nach einiger Skepsis habe ich zugesagt. Speisen, Getränke und speziell das Personal waren diesmal noch miserabler bzw. saumäßig schlecht. Mich wundert, daß dieses Lokal noch immer gut frequentiert ist. Für mich reichen drei Versuche!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja12Gefällt mirLesenswert
am 5. September 2012
Marion
2
1
3Speisen
4Ambiente
3Service

Super, Bier und Spare Ribs an der alten Donau, perfekt für einen warmen Sommerabend

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 1. September 2012
Brita
1
1
-Speisen
4Ambiente
0Service

Ein heißer Montag, wir (3 Personen) hatten nicht reserviert, das Lokal war ca zu 2/3 belegt. Nachdem wir nicht vor hatten zu speisen, haben wir an einem kleinen Tisch Platz genommen. Die Bestellung von 3 Getränken und einem Eis wurde rasch entgegengenommen. Als wir jedoch abermals Getränke bestellen wollten wurde uns erklärt, dass wir jetzt entweder etwas zum Essen bestellen sollen oder andernfalls der Tisch reserviert sei.
Es war absolut KEINE FREUNDLICHE AUFFORDERUNG sondern ein ULTIMATUM! Unerhört! Ich habe soetwas noch nie erlebt. Es wurde auch kein anderer Tisch angeboten.
Fazit: Schöne Lage, aber kein GASThaus

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja14Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von Unregistered am 12. Mai 2013 um 19:53

Der Ton macht die Musik.

Gefällt mir
am 17. August 2012
Juma
16
2
2
4Speisen
5Ambiente
3Service

Wir waren letztes Jahr einmal in der Alten Kaisermühle und eigentlich zufrieden. Nachdem ich die schlechten reviews hier gelesen habe, wollte ich schon fast nicht mehr hin, habe es aber doch vor ein paar Tagen gewagt. Das Ambiente ist wirklich sehr schön (sind im Gastgarten auf der oberen Terrasse gesessen, auf der unteren Terrasse ist man näher beim Wasser), weil man einen tollen Blick auf die Alte Donau hat.

Die telefonische Reservierung wurde sehr freundlich entgegen genommen. Die Kellner waren auch professionell und schnell, obwohl viel zu tun war, als herzlich würde ich sie allerdings nicht bezeichnen. Kleinigkeiten, wie fehlendes Essig und Öl am Tisch haben mich jetzt nicht gestört, wir haben auch nicht danach gefragt, da am Nebentisch vorhanden. Im Restaurantinnenbereich arbeitete eine ausgesprochen freundliche Dame, die sich offensichtlich auch um die wirklich sauberen Toiletten kümmert (ich habe sie jetzt nicht in die Bewertung des Service einbezogen).

Das Essen: Ich hatte eine Filetspieß vom Schwein mit Dukatenkartoffeln, das Fleisch war sehr gut, weich, die Erdäpfel OK. Die Portion mit zwei Spießen anständig. Meine Freunde bestellten einen Mozarella mit Tomaten, dabei hätten letztere meiner Meinung nach etwas reifer sein können, die Calamari (wurden mit ausreichend Salat serviert) und die pimientos waren laut meinen Freunden gut. Ich hatte keinen Wein, allerdings soll der Chardonnay gut gewesen sein. Die Preise sind vielleicht ein kleines bisschen höher als in anderen Lokalen dieser Kategorie, allerdings zahlt man wahrscheinlich etwas für die tolle Lage.

Fazit: Wir haben einen netten Abend verbracht und ein Haubenessen haben wir nicht erwartet.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mir1Lesenswert
Kommentar von am 19. Sep 2012 um 17:30

Aber bezahlt!!

Gefällt mir
am 4. August 2012
Reini215
7
1
1
1Speisen
3Ambiente
0Service

Bei einem Geschäftsessen mit 7 Kunden (nach Reservierung) wurden 2 Fischplatten und Steaks bestellt. Die Steaks waren durch und die Fische/Meeresfrüchte kalt bis lauwarm. Als in den Calamares Plastikfolie gefunden wurde, suchten wir den Kontakt mit dem Kellner welcher mit den Mängel konfrontiert, mitteilte, dass er es der Küche weitergeben wird....
Es wurde keine Speise ausgetauscht!
Kreditkarten werden nicht akzeptiert!
Bei der Frage nach der Möglichkeit der Rechnungszusendung per Post wurde der Weg zum Bankomat mitgeteilt.

Eine Richtige Katastrophe!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mirLesenswert
Kommentar von Unregistered am 19. Okt 2012 um 12:48

Bei der vermeindlichen "Plastikfolie" bei den Calamares handelt es sich um das Rückgrad, das kann schon mal passieren, sollte es allerdings NICHT, allerdings wenn man sich nicht auskennt sollte man auch nicht darüber schreiben .... Müssten die bei der Größe des Gartens jeden Gast eine Rechnung schicken hätten die viel zu tun, außerdem ich bin hier Stammgast, hatte hier zum Firmenjubiläum eine größere Feier gebucht und vorher vereinbart dass die Rechnung geschickt wird, Abwicklung vollkommen unproblematisch und nett!

Gefällt mir2
am 19. Juni 2012
hauer
2
1
2Speisen
4Ambiente
3Service

Wir aßen Spareribs, wo man zum ersten mal die Menge für den Preis gleich mal bemängeln muß. 1 Länge und ca.3 Stk. Ripperln dazu zu einem Preis wo man in anderen Lokalen 2 ganze Längen bekommt INKL. BEILAGEN. Hier muß man Saucen(die in Plastikbehältern sind)+Kartoffeln extra bezahlen. Der Mais als Beilage kommt frisch aus der Dose (inkl.Saft). Keine Reinigungstücher. Haben die Kritik der Chefin überbringen wollen, die sie leider nicht annahm, während sie lesenderweise nebenbei mit uns gesprochen hatte. Schade um das Restaurant, uns seht ihr nicht mehr.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mirLesenswert
am 18. Mai 2012
stmic
9
0
2
2Speisen
4Ambiente
3Service

Wir waren zu viert ohne Reservierung unter der Woche. Es wurde uns ein Tisch zugewiesen der angeblich für 20:00 reserviert wurde. Ich aß ein Pfeffersteak um 24,90 was vom Preis her Ok gewesen wäre, wenn es entsprechend mürb gewesen wäre. Eben zuviel "wäre" in einem Satz. Die Sauce die das Steak ertrank war viel zu mehlig, was ich absolut nicht gerne habe...Ich habe schon viel bessere Steaks gegessen! Dass man alle Beilagen extra ordern muss, störte mich nicht, da es sich um ein Geschäftsessen handelte. Privat würde ich, trotz schöner Aussicht, nicht hingehen. Den Tisch durften wir behalten, trotz guter Auslastung. Personal neutral.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 18. Mai 2012 um 18:07

Geschäftsessen werden schon aus gutem Grund absetzbar sein und nehmen dadurch niemanden etwas weg.

Gefällt mir
am 1. Mai 2012
Saralolo
1
1
0Speisen
5Ambiente
0Service

Also dieses lokal sieht uns nicht mehr wieder. Unfreundliches Personal und essen sehr überteuert. Die Frau im Dirndl unglaublich inkompetent und auch überfordert bei schoenwetter. Auch wenn ein Restaurant gut besucht wird, sollte das Personal freundlich bleiben. Die Saucen um 1,20€ sind eine Frechheit. Der Besitzer sollte das Personal in ein kompetenzseminar schicken und selber das essen mal durchkosten.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mirLesenswert
am 4. Juli 2011
sobotka
7
1
1
2Speisen
3Ambiente
3Service

Lammkoteletts bestellt, Lammvorderteil Schnitten erhalten ca. 3 mm stark.Auf den viel geworbenen Dukatenkartoffel. Unmöglich, kein Knoblauchgeschmack, dafür die rote Sauce von den Sparreribs. Das ganze lauwarm mit viel Chetup. Das Steak, nicht gleichmäßig hoch, daher auf der einen Seite zäh und auf der höheren Seite Ok, aber leider wieder lauwarm. Wir wußten nicht, wenn man Blattsalat bestellt, daß man Gurke in 10 cm Länge, allerdings geviertelt bekommt, als draufgabe Karottensalat, Tomaten und eine Zitronenspalte. Für uns hat sich dieses Lokal erübrigt, nie mehr wieder !!!! Von den wunderschönen Blick auf die Alte Donau hat der Magen nichts davon. Und außerdem ist dieses Lokal NICHT unbedingt preiswert

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von Kurt am 16. Aug 2011 um 18:45

Waren am Montag zur nachmittagszeit Essen. Leider stimmem all diese Kommentare. Mein Entrecôte war anstatt medium sehr well gebraten ddie chips sehr trocken und die Grilltomate welche dabei war versprühte einen Hauch der Lieblosigkeit. Das Wiener vom Schwein mit Reis war für diesen Preis ok aber halt auch nicht mehr. Der Salat ein kulinarischer Supergau. Riesige Blätter mit braunen Stellen, 2 dünne Karottenstifte und eine halbe Zitrone. Mediterran schön und gut aber dieser Salat fand und findet nie den Weg medierran zu werden. Das Soda Citron mit einer HALBEN Zitrone im Glas. Recht Rustikal und glücklich, dass auch die Schale der Zitrone jetzt gewaschen wurde. Der Saibling einfach nur zum Kopf schütteln. Würfel Eis für Getränke waren zur Zeit nicht im Programm. Lustig die Saucen a la KFC um € 1,20. Plastikschüsserl und Hummer "High Pressure" passt einfach nicht. Gratulation an die Besitzer !! Ihr wisst genau wie man Geld macht. Nur bei uns nicht mehr. Schade.

Gefällt mir
am 21. Juni 2011
amitola
1
1
1Speisen
3Ambiente
1Service

Früher waren wir sehr oft in diesem Restaurant und sehr zufrieden. Leider können wir das nicht mehr bestätigen. Die Speisen überteuert, zu Spare-Ribs (serviert auf einem ungewaschen ausssehenden Salatblatt) ist jede Beilage extra zu bezahlen, lediglich jeweils ein Klecks Senf und Ketchup sowie ein Schälchen Mais sind inkludiert. Die kleine Portion Bratkartoffeln zum stolzen Preis von 3 Euro sah aus als wären diese schon öfter aufgewärmt und frittiert worden, dementsprechend auch der Geschmack. Saucen - recht "umweltbewußt" in einem winzigen Plastikbehälter - ca. 3 ml werden mit 1,20 Euro verrechnet. Pro Person eine billige Papierserviette und nicht einmal ein Reinigungstuch mit dem man sich nach den Spare-Ribs die Hände säubern kann. Bei diesen stolzen Preisen sollten ausreichend Servietten und ein Reinigungstüchlein eine Selbstverständlichkeit sein.
Auf die Frage ob es geschmeckt habe, wurde dem Ober mitgeteilt, daß die Rippen zwar gut waren, die Sauce einen seltsamen Beigeschmack hat und daher nicht zu essen war, ebenso die Kartoffeln verbrannt - das war dem Ober nur ein lakonisches Schulterzucken wert. Außerdem wurde eine zweite Sauce verrechnet, die zwar bestellt aber nicht serviert wurde...
Dieses Lokal werden wir sicher nicht mehr besuchen und garantiert nicht weiterempfehlen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von Gourmeggle am 26. Aug 2011 um 08:32

Habe auch Spare-Ribs in der Alten Kaisermühle bestellt. Auf die Frage ob es Reinigungstücher zum Abwischen der Hände gäbe, meinte der Kellner "Bei MC Donalds gibt's die auch nicht u. dort isst man auch mit den Händen!" ...

Gefällt mir
am 19. Juni 2011
Firefly88
1
1
2Speisen
5Ambiente
2Service

Hatten Tisch reserviert-da dieser jedoch trotz Reservierung vergeben wurde, mussten wir erst mal warten um dann nochmals gefragt zu warden, ob wir denn wirklich reserviert hätten. 'ja, Unser name steht in ihrem buch!!' und plötzlich gab es doch einen freien Tisch. Wir batten den Kellner um ein neues Tischtuch, da unseres mit Speiseflecken übersät war-nach einem genervten Blick bekamen wir was wir wollten. Das Essen war nicht dem Preis entsprechend und noch dazu lauwarm bis kalt, als es serviert wurde! Glücklicherweise gibt es in Wien unzählige sehr gute Restaurant, die man mit ruhigem Gewissen weiterempfehlen kann. Das 'Zur alten Kaisermühle' gehört leider nicht dazu...

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
Diese Review zählt nicht für die Gesamtwertung des Lokals, da dieser Tester dieses Lokal bereits neuerlich bewertet hat.
am 4. November 2010
Experte
laurent
300
58
27
3Speisen
4Ambiente
3Service

Die Bewertung 33-33-20- ist ja nicht die Welt. So ergab sich die Kaiermühle selbst zu „inspizieren“. Dass man im Sommer dort keinem Parkplatz bekommt weiß man; aber auch außerhalb der Saison ist´s nicht besser. Ein großer Garten mit Blick auf das „Kaiserwasser“/ Alte Donau , da wäre man fast versucht bei 21Grad im Freien Platz zu nehmen(speziell als Raucher denn das Lokal wird als Nichtraucherlokal geführt

Braucht es aber nicht weil auch das Innere des Lokales optisch sehr gefällig und gepflegt wirkt. Holztische mit weißen Tischtüchern und frischen Blumen, das Besteck zur „Selbstverteilung „am Tisch eingestellt. Wirkt ein wenig seltsam; in einem Lokal dieser Preisklasse (Steaks um 25€) wäre ein gedeckter & Stoffserviette nicht schlecht. Das Angebot in der Karte äußerst vielfältig, von der Hummersuppe bis Tafelspitz, Schweinsbraten , Ribs bis hin zu wildgefangenen Carbineros. Stimmungsvolle, dezente Hintergrundmusik. Ein höflicher Service der unaufdringlich berät und Tagesspezialitäten anbietet. Einzig die Weinberatung (aus dem sehr umfangreichen Angebt) fiel etwas dürftig aus: Sie beschränkte sich auf das aufzählen des Angebotes – das kann man auch selbst nachlesen; den Wie könnte man auch bei Tisch einschenken.
Ganslsuppe gebunden mit "Gänseklein" & Bröselknödel: Eine Suppe aus der Kategorie von den Besten: Leicht gebunden, reichlich Gemüse und Ganslkleineinlage, zwei Knöderln von idealer Konsistenz. Sehr gut.
Gebratene Carbineros mit Knoblauchtost (bestechen nicht nur durch ihre tiefrote Farbe, sondern auch durch ihr festes, intensives Fleisch; eine absolute Rarität in der Spitzengastronomie) Heißen die nun Carbineros so wie in der Speisenkarte zu lesen oder doch Carabineros wie es auf der Rechnung steht? Egal, Qualitativ absolut nichts daran auszusetzen.
Das essen dieser Dinger (kostet pro Stück im Ganzen 120 bis 14 Gramm, wovon nur die Hälfte essbar ist, immerhin 18,90)ist kompliziert weil noch der Darm drinnen ist (wenig gustiös) und es keine Fingerbowle oder Feuchttücher gibt
Knuspriges Martinigansl mit Bratapfel, Rotkraut & Erdäpfel knödel: Da das Lokal von Donnerstags bis Sonntag geschlossen hat nimmt Mann an, dass es sich um ein frisch gebratenes Gansl handelt. Ob es das war kann ich nicht beurteilen- jedenfalls war es wunderbar knusprig aber auch äußerst trocken und keine Spur von saftig ( kein Vergleich zum gestrigen Kopp´schem Gansl).Auch das Safterl war eins dünne, geschmacksneutrale, wässrige Angelegenheit. Wogegen das Rotkraut 1 A ( ein Hauch von Ingwer?) und auch der Erdäpfelknödel bestens war.
Böhmische Palatschinken mit Powidl: verziert mit Minibitterorangen und Sternfrucht – wer braucht das?
Sicher nicht frischgemacht (Dank an die Mikrowelle) tat aber der Qualität keinen Abbruch. Auf die Frage wie diese denn geschmeckt haben erlaubte Mann sich den Ober zu bitten den dazu servierten Schlagobers zu kosten. Nicht mehr, nicht weniger- Meiner Meinung nach war er nämlich nicht sauer aber auch nicht gut. Wie es kommen musst: Nach wenigen Sekunden war besagter Ober aus der Küche retour und meinte der Schlagobers kann „nichts haben“ weil das Lokal ja 3 Tage geschlossen war…. Zum Thema Reklamationsbehandlung gäbe es gute Seminare……
33-33-20- zu hoch, zu niedrig; machen Sie sich selbst ein Bild, vergessen Sie aber nicht Bares mitzunehmen: Karten werden nicht akzeptiert

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja12Gefällt mir4Lesenswert3
Letzter Kommentar von am 11. Aug 2011 um 14:06

rinaldo2000at - geht in Ordnung; keine Kommentare zu meinen Bewertungen. Interessant nur dass Sie auf keinen meiner Punkte eingegangen sind...... ??? Ein gewisser Christian-- Was soll ich darunter verstehen?

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 1. Mai 2010
mcleod68
9
1
2
1Speisen
3Ambiente
1Service

Das war unser zweiter Testlauf. Letztes Jahr waren wir auch da und es hat sich nichts geändert.

Wir hatten reserviert und waren zu viert und diesmal mit einem drei Wochen alten Baby unterwegs, glühende Mittagssonne, man setzte uns trotz Kinderwagen ins hinterste Winkerl auf einer der ungepflegten Terrassen, die nur über Stufen zu erreichen sind. Hilfe beim Tragen des Kinderwagens wurde uns keine angeboten, eine Rampe gibt es nicht! Auf unsere Frage hin ob es möglich wäre, wenigstens einen Schirm für uns aufzuspannen, erklärte man uns, das wäre nicht möglich (direkt neben unserem Tisch befanden sich alle Utensilien für einen Schirm, man hätte ihn nur zusammenbauen müssen). Wir nahmen also zu dritt an dem 80 x 60 cm großen Tisch in der prallen Sonne platz.

Die Karte ist zwar doppelt so groß wie der Tisch (praktisch wenn man Kinder hat oder etwas trinken will) dafür ist der Inhalt äußerst karg (Dollarchips dreimal abgedruckt damit sie wenigstens ein bisserl gefüllter wirkt) Für Veganer gibt es hier gerade mal ein oder zwei Salate und sonst nix, na gut die Lettern in der Karte sind riesig, das heißt Pensionisten tun sich sicherlich leichter hier beim Studieren der Karte.

Nachdem wir uns die Speisekarten selbst holen mußten und nachdem wir geschlagene 20 Minuten auf den Kellner warteten, damit er unsere Getränke-Bestellung gnädigst entgegennimmt, haben wir uns für verschiedene Vorspeisen und Sparerips entschieden, diese kamen zwar auf einem geeigneten Schneidebrett aber ohne Teller, nicht einmal ein Knochen-Behältnis war dabei, die Servietten waren diejenigen, die man üblicherweise beim Kaffee zwischen Häferl und Untertasse legt, für jeden EINE!!! Serviette, Feuchttücher gab es auch nicht gegen Zuzahlung auf die ohnehin schon weit überteuerten Preise (2 ml Habanero-Sauce im romantischen und umweltfreundlichen Plastik-Tiegel, wie im Schweizerhaus € 1,20 !!!).

Wir haben entschieden nicht mehr hinzugehen. Schade, früher, als die Karten noch kleiner und etwas speckig waren, hat es uns gut geschmeckt dort und auch die Kellner waren freundlich, flott, flexibel und hilfsbereit. Wieder einmal hat die Systemgastronomie ein Stück Tradition für immer zerstört. Danke liebe Controlling-"Organe"

Unser Rat, vor allem an Familien; Finger weg von der alten Kaisermühle,
Es gibt hier nichts und niemanden der auf Euch Rücksicht nimmt, es gibt keinen Spielplatz für unsere lieben Kleinen und die Stege hinaus auf das Wasser sind weder bewacht noch gesichert.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir1Lesenswert2
Letzter Kommentar von Ausgucker am 11. Mai 2010 um 00:13

Die Review von Mcleod68 erscheint sehr glaubwürdig, aber zumindest lobenswert ist, daß sich seitens des Lokales auch jemand dazu geäußert hat. Wie aber auch aus anderen Reviews hervorgeht, ist auch dort die kleinkarierte Saucenportioniererei eingezogen. Da ist mir lieber, die Speiose kosten gleich 1 oder 2 Euro mehr und ich bekomme eine ordentliche Portion Sauce, als es wird da mit kleinen Tiegerln geknausert. Mag schon sein, daß auch eine Sauce oder eine ordentliche Serviette etwas kostet, aber diese Kreuzerlfuchserei nimmt viel von einem sonst vielleicht ordentlichen Gesamteindruck. Aber so ein Problem sollte doch leicht zu beheben sein, wenn ansonsten alles weitgehend in Ordnung ist. Den guten Willen der Kaisermühle sollte man aufgrund der erfreulichen Reaktion zumindest einmal unterstellen.

Gefällt mir
am 20. Juli 2009
DaPiefke
15
2
2
4Speisen
4Ambiente
3Service

wunderschön gelegen, tolle karte (fisch) , abwechslungsreich , höfliches promptes service , absoluter minus punkt die unflexible handhabung bei sonderwünschen/extras. extras kosten grds. auch „extra“, dass ist ok aber ein abtauschen der spareribbsaucen ,statt der angeführten saucen eine andere sauce (nicht zusätzlich sondern stattdessen) zu bekommen war nicht möglich. So hatte ich 2 saucen die ich nicht wollte und ein dritte zum bezahlen.klingt kleinlich, jedoch empfinde ich so etwas was als unnötig. des weiteren wird definitiv alles extra berechnet. ich ein freund des transparenten preises. ansonsten aber sehr empfehlenswert.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
Kommentar von Mautzer Melanie am 9. Jul 2011 um 13:49

Waren mit 10 Leuten dort (kl. interne Firmenfeier) Tisch reserviert,wurde abgestritten als wir im Lokal angekommen waren. Danach warteten wir fast 30 Min. und wurden an mehrere Tische nebeneinander verwiesen.Personal inkompetent. Besitzer oder Geschäftsführer sehr unfreundlich und gaben uns zu verstehen,wenn uns etwas nicht passt können wir uns ja ein anderes Lokal suchen. Wir sind daraufhin natürlich gegangen.Glaube ein weiterer Kommentar dazu erübrigt sich.

Gefällt mir1
Zur Alten Kaisermühle - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1140 Wien
3 Bewertungen
1010 Wien
14 Bewertungen
1010 Wien
25 Bewertungen
1010 Wien
10 Bewertungen
1100 Wien
44 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 1 Lokal Guide gelistet

Best of "Feine Restaurants" in Österreich

Lokale mit erstklassiger Küche welche dem internationalen...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 20.07.2009

Master

1 Check-In
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK