RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
42
29
37
Gesamtrating
36
12 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Zum Kaiserlichen ThronZum Kaiserlichen ThronZum Kaiserlichen Thron
Alle Fotos (13)
Event eintragen
Zum Kaiserlichen Thron Info
Ambiente
MultiKulti
Preislage
Gehoben
Kreditkarten
VISA
Öffnungszeiten
Mo
geschlossen
Di
11:30-14:30
18:00-23:00
Mi
11:30-14:30
18:00-23:00
Do
11:30-14:30
18:00-23:00
Fr
11:30-14:30
18:00-23:00
Sa
11:30-14:30
18:00-23:00
So
11:30-14:30
18:00-23:00
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Zum Kaiserlichen Thron

Andreasgasse 7
1070 Wien (7. Bezirk - Neubau)
Küche: Chinesisch, Asiatisch
Lokaltyp: Restaurant
Tel: 01 526 44 12Fax: 01 526 44 12
Lokal teilen:

12 Bewertungen für: Zum Kaiserlichen Thron

Rating Verteilung
Speisen
5
6
4
4
3
2
2
1
0
Ambiente
5
1
4
1
3
6
2
4
1
0
Service
5
1
4
8
3
3
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 23. Juni 2014
confetti
3
1
1
5Speisen
3Ambiente
4Service

Das Essen ist extrem gut, es gibt auch viele ausgefallene Sachen. Eindeutig kein 0815-Chinarestaurant. Ambiente finde ich persönlich etwas bescheiden, das Restaurant ist eher schlicht gehalten (aber alles sehr sauber!). Bedienung ist als "normal" zu werten, immer freundlich. Insgesamt sehr empfehlenswert, wegen dem vielfältigen Speiseangebot! Unbedingt ein Menü für mehrere Personen probieren (Preis zwischen 29 und 60€ pro Person), man bekommt 5-6 Gänge und kann mal alles durchkosten.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 8. August 2013
KittyStyle
1
1
4Speisen
3Ambiente
3Service

ein Freund von mir hat mich in dieses Lokal eingeladen und anfangs war ich aufgrund der Speisekarte etwas skeptisch weil es für einen "Normalo-Asiaten-Kenner" doch etwas exotisch wirkt.

Habe mich für das Tagesmenü mit Hühnerfleisch süß/sauer entschieden und hab es nicht bereut.
Als Vorspeise gab es eine Tomatensuppe die mich auch etwas stutzig gemacht hat(seit wann gibt es beim Asiaten eine Tomatensuppe), sich aber als wirklich toller Leckerbissen herausgestellt hat.

Die Hauptspeise war zum niederknien.
Wenn man die üblichen süß/sauren Saucen kennt und nicht mag wird man Zum kaiserlichen Thron eines besseren belehrt. Die Sauce war tomatig, fruchtig... ein wahrer Hochgenuss.

Ich komme auf jedenfall wieder!!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 19. November 2012
RudiWien
10
1
2
5Speisen
4Ambiente
4Service

Zu einem guten Essen gehört für mich nun einmal ein gutes Glas Wein. Und das ist bei den meisten Chinalokalen leider nicht zu bekommen. Nicht so beim "Kaiserlichen Thron", das über eine ordentliche Weinkarte mit Weinen zu leistbaren Preisen verfügt. Bei jedem Besuch ein Muss ist die Kombination aus verschiedenen Vorspeisen - Gemüse, Eier, Fleisch und Fisch auf raffinierte Weise zubereitet. Auch die Hauptgerichte - diesmal bestellte ich Rindfleisch scharf gewürzt - schmecken stets gut und authentisch. Manche der Restauranttester stört die eher nüchterne Atmosphäre des Lokals, mir gefällt gerade diese zurückhaltende Eleganz, jenseits von jedem Chinakitsch. Ich freue mich schon wieder auf den Sommer, wo ich einen der schönsten Innenhofgärten Wiens genießen kann.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 24. Juli 2012
majo
3
1
1
5Speisen
5Ambiente
4Service

Ich kenne dieses Lokal nun seit einigen Jahren, lade oft Gäste hierher ein und bin jedes Mal darüber erstaunt, wie stabil die hohe Qualität der angebotenen Speisen ist.

Egal ob eines der zahlreichen, raffiniert zusammengestellten Menüs oder einfach rasch à la carte, ich habe noch nie erlebt, das eine(r) meine(r) Begleiter(innen) oder ich enttäuscht worden wären. Enttäuscht wird nur sein, wer sich eine Speisekarte mit 1000 Nummern und glutamathaltige Gerichte erwartet.

Auch die Atmosphäre finde ich höchst angenehm- sehr schönes einfaches Lichtambiente, 100% rauchfrei und keine Musik, dazu sehr nette Bedienung (Familienbetrieb, die Eltern kochen, die Töchter servieren). Im Sommer einer der schönsten Innenhofgärten Wiens.

Insgesamt ein Lichtblick in der mit kulinarischen Höhepunkten nicht verwöhnten Mariahilferstraßengegend.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 15. Juni 2012
Update am 25. Juli 2012
Experte
Kathinka
68
9
19
3Speisen
3Ambiente
3Service

Vielleicht haben wir einen schlechten Tag erwischt, als wir das Lokal diese Woche besuchten, aber wir waren von (bzw. nach) unserem Besuch dort enttäuscht.

Als Vorspeise hatte ich die gemischten Teigtäschchen. Daran gab es nichts Auszusetzen. Einzig der Boden war bei einigen Taschen etwas angebrannt, hat aber nicht gestört. Da wir mit Blick auf die Küche saßen bin ich mir nicht sicher ob die Köchin tatsächlich die Täschchen aus dem Tiefkühlschrank geholt hat oder ob es sich dabei um etwas anderes handelte. Wie auch immer, meine Vorspeise war sehr gut. Meine Begleitung wählte ein Rindfleisch mit Schärfegrad 2 als Vorspeise, da er sehr gerne scharf isst! Von diesem Schärfegrad war aber rein gar nichts zu schmecken, ich überzeugte mich selbst und bin eigentlich sehr sensibel was die Schärfe von Speisen angeht. Trotzdem hat die Kombination gemundet, obwohl die Portion (Rindfleisch und grünes Gemüse) doch etwas klein war.

Unsere Hauptspeisen waren jedoch beide enttäuschend. Ich wählte die hier angepriesene Ente mit Tee- und Kampferbaumblättern. Das Fleisch war natürlich von guter Qualität und sehr weich, aber in der Kombination mit den Beilagen sehr trocken. Dazu gereicht wurde eben eine Sauce, die sehr stark nach Sojasauce schmeckte und recht dickflüssig war. Dadurch war es schwierig die Sauce gut auf der Ente zu verteilen bzw. darin zu tunken. Die Jungzwiebelbeilage und die gedämpften Brötchen machten das ganze nicht besser. Recht gegenteilig verlief es bei meiner Begleitung, die ein Gericht mit Fleisch (ich glaube es war wieder Rind) in einer recht süßlichen Sauce eingelegt, serviert bekam. Für mich wäre das super gewesen, denn ich bin ein Fan der süßlichen Küche (egal worum es sich handelt) , meine Begleitung jedoch kann das gar nicht ausstehen und deshalb verwendete ich die Sauce und mein Gegenüber ließ sie über.

Wir hatten auch mit dem Services Probleme. Getränke wurden gleich mit dem Essen bestellt, da die Kellnerin kaum bei uns vorbei kam. Das lag aber wahrscheinlich daran, dass die Gäste primär im Garten saßen - mir wäre da aber zu kalt geworden am Abend (keine Jacke mit). Die Hauptspeisen wurden auch nicht zeitgleich serviert. Preislich war das ganze eher in einem höheren Segment. Ich weiß, dass es sich hierbei um ein authentisches China-Lokal handelt, da hatte ich aber bei anderen Lokalen, die das behaupten (z.B. Anming Dim-Sum) schon besser gegessen und das für weniger Geld. Das Ambiente war in Ordnung, aber eben nichts Außergwöhnliches.

Wie gesagt, vielleicht haben wir tatsächlich einen schlechten Tag erwischt (andere Köchin). Jedenfalls scheint das Lokal aber zumindest einen österr. Fußballprofi als Stammkunden zu haben... Nicht, dass das irgendetwas über die Qualität der Speisen aussagen würde. Ist mir nur aufgefallen ;-)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mir4Lesenswert1
Kommentar von am 15. Jun 2012 um 21:55

Gut geschrieben, Kathinka - Danke! Gerry

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 13. November 2011
thoranius
25
18
8
5Speisen
3Ambiente
4Service
13 Fotos2 Check-Ins

Also, zu allererst muss ich mal all jenen meinen Herzlichen Dank aussprechen, die das Lokal getestet haben und es hier geschrieben haben. Ich danke euch VIELMALS! *ganztiefverbeugt*

Für alle die wenige lesen wollen: Das Essen ist ein wahrer Traum. Für Leute die mal chinesisches Essen versuchen wollen, ohne Angst zu haben an Glutamat Überdosierung zu verenden oder einfach mal etwas anderes als immer nur Acht-Schätze und Hühnerfleisch Süß-Sauer essen zu wollen. Ein absoluter Geheimtipp: Ente in Tee und Kampferbaumblätter gedämpft!

Die Bilder sind ein bisschen gelbstichig geworden, dafür entschuldige ich mich.

Hier kommt der ganze doch sehr lange Text:

Wir waren zu 5t im kaiserlichen Thron, ein chinesisches Lokal das sich auf die typischen Sichuan Küche spezialisiert hat. Das Lokal ist eher nüchtern eingerichtet, mit weißen Sesseln und diesen großen runden Tischen bei denen man die Platte in der Mitte drehen kann, recht praktisch um von anderen zu kosten, ob sie wollen oder nicht ;-). Auf jeden Fall ist es nicht so extrem kitschig eingerichtet wie in den 1000den 08/15 Glutamat All-you-can-eat Chinesen die es sonst überall gibt. Aber Einrichtung ist Geschmackssache und darüber werde ich mit niemandem streiten.

Service: Die Damen des Hauses waren wirklich sehr flott bei uns und haben sich wirklich sehr gut um uns gekümmert. Die Getränke kamen recht flott und die bestellten Tees nur 2min später. Das einzige Manko aber das ich Kritik auf höchster Ebene, nach dem alle Getränke serviert waren, kam einige Zeit niemand um unsere Speisen aufzunehmen. Aber so konnten wir die Tees in aller Ruhe genießen.
Speisen:

Gemischte Vorspeisen für 2 Personen: 4 verschiedene Vorspeisen, zB. getrocknetes Rindfleisch mit 5 Gewürzen: klingt ungewöhnlich, ist auch entgegen der Annahmen nicht staubtrocken und geschmacklich der Hammer mit ein bisschen Schärfe. Tofu: naja, Tofu halt, aber gut gewürzt aber nicht mein Geschmack; Hühnerfleisch mit Sichuanpfeffer, auch ein Gedicht, sehr zart und auch ein wenig Schärfe; Gurke mit Sesamöl, wie der Name sagt, aber trotzdem auch nicht so schlecht.

Dan Dan Mian: Ich liebe Sie, ich könnte einen ganzen Topf von diesen Nudeln essen. Schön Scharf, in einer guten Sauce mit Jungzwiebeln und Sesam, ein wirklicher Traum

Gemischte Teigtäschchen: 2 Teigtaschen und 2 Germteigtaschen mit Schweinefleisch gefüllt und 2 Frühlingsrollen. Die Germteigtaschen waren ein Gedicht, die anderen waren so ähnlich wie Gyoza. Ein Freund von mir hat normale Teigtaschen mit Shrimps gegessen, die auch sehr lecker waren. Dazu gab es eine relativ scharfe Sauce.

Meeresfrüchtesuppe: Eine eigentlich sehr leckere Suppe, wäre da nicht dieser leichte Essiggeruch, den man aber nicht schmeckt. Und dieser ungewöhnliche Nachgeschmack.

Hühnerbrust in Scheiben geschnitten und gebraten, mit Yuxiang-Sauce: Also den beiden Damen war es viel zu Scharf, obwohl sie bei der Bestellung darum gebeten haben, das Gericht nicht so scharf zu machen. Entweder die Speise ist normalerweise extrem Scharf oder es wurde vergessen oder die Damen sind verweichlicht ;-). Es hat Ihnen geschmeckt aber es wurde aufgrund der Schärfe nicht aufgegessen.

Dann hatten wir 2x Ente: 1xEntenbrust knusprig gebacken, mit Salat serviert und 1x Ente mit Tee- und Kampferbaumblättern geräuchert, mit gedämpften Brötchen und Jungzwiebeln: Und hier kann ich nur sagen. OH MEIN GOTT, so was Leckeres und Zartes hab ich noch niemals gegessen. Die Entenstücke sind überhaupt nicht fettig. Sondern schön knusprig gebacken, die Stücke zergehen einem richtig auf der Zunge ein wahrer Traum. Mein Favorit: Ente mit Tee und Kampferblättern.

Wollmispel (Pipa) gefüllt mit süßer Bohnenpasta und gebacken: Ich bin ja normalerweise nicht so ein Dessert Esser. Aber nachdem ich ähnliches vorher noch nie gekostet habe, dachte ich mir. Was solls! Und ich muss sagen, eine zwar kleine Portion aber sehr sehr ausgiebig. Nicht zu süß aber durch diese Bohnenpaste geschmacklich sehr gut.

Ich kann das Lokal wirklich nur jedem ans Herz legen, das einmal außergewöhnliche Chinesische Speisen probieren will. Die Preise sind zwar etwas gehobener, aber jeden einzelnen Euro wert. Ich kann jetzt noch, nach knapp 3 Std sagen, wie jeder einzelne Gang geschmeckt hat, Und würde es jederzeit wieder machen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja11Gefällt mir4Lesenswert3
Letzter Kommentar von am 14. Nov 2011 um 22:31

So isses!

Gefällt mir
am 12. November 2011
Gamina
5
2
1
5Speisen
3Ambiente
4Service

Das Lokal ist wirklich sehr nett , das es ist gut. Der Service ist sehr freundlich . Leider haben sie bei meiner Hauptspeise die ich extra mild bestellt hab ist glaublich extra scharf gekommen und deswegen für mich fast nicht essbar!!!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mir1Lesenswert
Kommentar von am 12. Nov 2011 um 22:56

Naja, dann bleib bei den Miracoli!

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 15. August 2011
fluffles
5
1
1
5Speisen
2Ambiente
5Service

Vorab: wer Gusto auf ein Schweinefleisch süß-sauer oder ein All-You-can-Eat-Buffet hat, wird hier nicht glücklich.

Das Restaurant Zum Kaiserlichen Thron gehört zu den wenigen asiatischen Lokalen in Wien, die genuine regionale chinsesische Küche (soweit das mit hier verfügbaren Zutaten möglich ist) kochen - freilich unter Berücksichtigung einiger Sensibilitäten der österreichischen Klientel, aber ohne zu große geschmackliche Kompromisse einzugehen.

Das ist in Wien ein kaum bearbeitetes Feld - andere gute Chinesen versuchen sich entweder in der Fusionsküche (sehr fein: das ON in der Wehrgasse) oder einer exzellenten inner-chinesischen Mischküche (Goldene Zeiten z.B. immer sehr schön kreativ, auch mit "typisch" österreichischen Zutaten) - nur wenige aber konzentrieren sich darauf, traditionelles Essen feinstmöglich umzusetzen (am ehesten vielleicht noch das Ming Yuan samt Ableger, sofern es wieder aufsperrt)

Die Köche im kaiserlichen Thron stammen aus Szechuan - eine Region, die hier v.a. für die Schärfe der Zutaten bekannt ist. So verwundert es auch kaum, dass die sehr abwechslungsreichen Menüs überwiegend Highlights dieser sehr feinen Regionalküche umfassen:

1.) das absolute Highlight: die mit Tee geräucherte Ente. Die sehr süffige Sauce und eine der Peking-Ente nicht unähnliche Do-It-Yourself-Erfahrung sind hier aber fast nur Ablenkung vom eigentlichen Höhepunkt: die Ente gehört zum Feinsten, Weichsten und Fett-freiesten, was in Wien zu finden ist.

2.) knapp darauf folgen die Gongbao-Gerichte (klassisch mit Chili und Erdnüssen). Definitiv kein Gericht, das abgemildert bestellt werden sollte, da der Chili hier die ganze geschmackliche Balance aufmacht. Exzellent auch die Variante mit Garnelen. (wenn auch nicht typisch für die Region) Ein definitives To-Do meinerseits: eine Variante mit Hummer stünde bei Vorbestellung auch auf dem Programm.

3.) ebenfalls sehr, sehr gut: die Teigwaren, allen voran die Baozi & Dan Dan Mian. Erstere sind sehr feine Germteig-Dumplings, gedämpft & einseitig angeraten, letztere sehr schlichte, recht scharfe Nudeln. (auch hier gilt: entweder as-is bestellen oder sein lassen - außer man hat eine Vorliebe für nackte Pasta)

Die echte Empfehlung ist aber, sich auf ein Menü einzulassen. Nicht nur, dass die Menüs systematisch die besten Gerichte der Karte hervorheben, sie sind auch sehr fein abgestimmt (und nicht so üppig, dass man nicht noch 1-2 Speisen für den Tisch dazubestellen könnte, wenn man denn möchte) Besonderes Lob auch für den Hot Pot. Shabu Shabu, die japanische Abart, ist hierzulande schon bekannt - das chinesische Original ist aber aus meiner Sicht um Größenordnungen feiner (aber: scharf!)

Nicht so gut allerdings: der Schweinebauch wird anderswo besser gemacht (z.B. Ming Yuan, so es noch offen hat; Happy Buddha; Dim Sum Profi); auch die Fischsuppe begeistert nicht (salzig, ölig). Jedes Fleisch wird außerdem in Yuxiang-Sauce angeboten - diese ist regionaltypisch und sicher nicht schlecht, andere Gerichte auf der Karte sind aber um Klassen feiner. (zur richtigen Zusammenstellung einer Yuxiang-Sauce gibt es so viele Meinungen wie Köche...)
Schließlich ist auch der Tofu mit Sesampaste äußerst öd - hier zeigen andere Lokale, dass Tofu interessanter gewürzt werden kann!

Kurz zum Setting: leider verbesserbar. Die Lage ist zwar sehr nett & der Gastgarten absolut fein, drinnen stört vor allem das gelb abgefilterte Licht. Hier sollte ein Lichtprofi mit wenig Aufwand sehr viel bewirken können.
Falls nicht möglich ist draußen zu sitzen, ist der Wintergarten ein guter Kompromiss - hier muss man aber damit rechnen, allein zu speisen.

Preislich absolut OK für die Qualität; Business-Lunch zu Mittag auch sehr gute Value, aber eher generische Gerichte. Insgesamt ist das Lokal ein echter Lichtblick in Wien und Wert, regelmäßig besucht und "durchprobiert" zu werden. Die feinen chinesischen Schnäpse (= Baijiu) sind auch erwähnenswert und sonst in Wien kaum aufzutreiben.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mir1Lesenswert1
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 21. Juni 2010
Experte
schlitzaugeseiwachsam
152
83
21
4Speisen
3Ambiente
3Service

Ambiente ist ungewoehnlich fuer ein chinesisches Restaurant.
manche moegen es, mache nicht , aber grundsaetzlich hat man sich um ein besseres Ambiente bemueht. Geschmacksache eben...
Der Service waehrend des Essens war sehr gut, aehnlich dem eines restaurants in der gehobeneren Preisklasse und professioneller. Einen Punktabzug gibt es dafuer, das es das Personal (vielleicht) uebersehen hat, uns beim Hinausgehen zu verabschieden , was ein Faux-Pas fuer jedes Restaurant ist.
Dabei haben wir dort sehr viel Geld ausgegeben (inkl.Trinkgeld). Das gehoert sich einfach nicht!!!

Zum Essen:

Vorsuppe: Eine kraeftige Ochsenschwanzsuppe mit Lyciumbeeren. Klare Suppe mit Fleischeinlage, delikat im Geschmack. Mal was anderes als immer Scharf-saure Suppe aus der Dose.

Vospeise: Baotze und Jiaotzi (Teigtasche und Germknoedel mit Fleisch) Nicht schlecht, war aber zum Teil angebrannt.
Bitte mehr auf sowas achten!

Hauspeisen:

1. In Kampfer und Teeblaettern geraeucherte Ente mit gedaempften Broetchen (sahen aus wie Knoedel) mit schwarzer Bohnensosse und Jungzwiebeln. Weniger Salz waere besser gewesen.

2.Lammkotelets mit pikanter scharfer Sosse. Sehr gut!!!!
Delikat und saftig!

3. Garnelen mit Tomatensosse. Sosse sehr suess. Mehr Schaerfe und Knoblauch wuerde die ganze Sache noch delikater machen.

Getraenke: Rot und Weisswein, Oolong Tee der in durchsichtigen Kannen serviert wurde. Tee war sehr gut, aber serviert in stilechten chinesischen Teegeschirr waere es noch schoener gewesen. Passendes Geschirr hebt den Genuss, wie man weiss...

Fazit: Man muss nicht immer zu einem billigen Eckchinesen gehen. Ruhig mal etwas mehr investieren und eine wirklich
qualitativ hochwertigere Lokalitaet auswaehlen und probieren. Es lohnt sich und man wird mit neuen Genuessen dafuer belohnt.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mirLesenswert1
Letzter Kommentar von schlitzaugesei... am 24. Sep 2010 um 08:56

der weisse war ,glaube ich, ein Muskateller und der rote ein Zweigelt. hersteller unbekannt.

Gefällt mir
am 11. Dezember 2008
julika250547
26
7
3
4Speisen
2Ambiente
4Service

Ganz hervorragenderChinese, vielleicht best in town.Waren zu viert dort und haben de von der küche empfohlene zusammenstellung für vier gegessen, die uns allen sehr geschmeckt hat.Quer durch die chinesische küche, mit viel frischem gemüse, bes. gut waren huhn und rind.Kein glutamat, sehr gut und bes. fein gewürzt.
Einzig das ambiente könnte besser sein.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 11. Dez 2008 um 16:08

ja, bn auch dieser meinung. Auch der service ist um klassen besser !

Gefällt mir
am 16. März 2008
AntonEgo
40
3
4
4Speisen
2Ambiente
4Service

Ein wirklich guter Edel-Chinese mit Gerichten, die man sonst nur selten bekommt. Z.B. pfeffriges Sichuan Rindfleisch unbedingt probieren. Ambiente gefällt mir nicht, ist etwas kühl und ich finde auch, dass das Lokal zu hell ist.
Service ist sehr freundlich und schnell.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 2. März 2008
markus
15
0
2
3Speisen
2Ambiente
4Service

interessante Speisen kunstvoll dekoriert, Lokal ist viel zu hell beleuchtet, Service sehr aufmerksam

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Zum Kaiserlichen Thron - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1090 Wien
12 Bewertungen
1220 Wien
25 Bewertungen
1140 Wien
8 Bewertungen
1020 Wien
10 Bewertungen
1140 Wien
5 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 1 Lokal Guide gelistet

Authentische China Restaurants

In diesem Guide möchte ich die mir bekannten authentische...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 02.03.2008

Master

2 Check-Ins
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK