RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
29
33
28
Gesamtrating
30
14 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Vapiano HerrengasseVapiano HerrengasseVapiano Herrengasse
Alle Fotos (7)
Event eintragen
Vapiano Herrengasse Info
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
11:00-24:00
Di
11:00-24:00
Mi
11:00-24:00
Do
11:00-24:00
Fr
11:00-24:00
Sa
11:00-24:00
So
12:00-23:00
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Vapiano Herrengasse

Herrengasse 6
1010 Wien (1. Bezirk - Innere Stadt)
Küche: Mediterran
Lokaltyp: Restaurant, Bar
Tel: 01 533 7272Fax: 01 533 7272-12
Lokal teilen:

14 Bewertungen für: Vapiano Herrengasse

Rating Verteilung
Speisen
5
2
4
6
3
1
2
5
1
0
Ambiente
5
1
4
4
3
8
2
1
1
0
Service
5
4
4
3
5
2
4
1
0
1
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 19. November 2014
Deyce1988
10
1
3
2Speisen
3Ambiente
4Service

Nach meinem vierten Besuch erlaube ich mir, eine Bewertung zu schreiben.
Irgendwie erinnert mich das Vapiano an eine Betriebskantine und mir leuchtet nicht ganz ein, wieso so viele Menschen bereit sind, schlange zu stehen und dann noch viel bezahlen.

Nachdem man das Lokal betreten hat, bekommt man eine Chipkarte, auf der die Bestellung gespeichert wird. Es gibt Stationen, bei denen man sich Anstellt, bis man selbst an der Reihe ist. Da die Sauce vor den eigenen Augen zubereitet wird, kann das dauern. Mit 20 Minuten und mehr muss man rechnen, wenn man zu Mittag herkommt.

Zum Essen: Nichts Aufregendes. Mir persönlich hat trotz Chili und Knoblauch immer etwas gefehlt. Die Tomatensauce war trocken, Geschmack von frischen Tomaten suchte ich auch vergeblich. Das hätte ich mir um den Preis aber erwartet.
Bei der Basilikumsauce mit Fusilli fragte ich mich, ob da wirklich Sauce drauf ist. Knoblauch und Chili waren wiederum meine Retter.

Zum Service: Ich kann nicht mäckern. Die Mitarbeiter waren freundlich, freundlicher als in manch einem Nobelrestaurant.

Die Preise sind unangemessen. Rechtfertigen könnte man sie durch die Show und den Standord des Lokals, aber die Speisen können es nicht sein.

Es gibt Italiener, die gleich gute oder bessere Qualität anbieten, und das mit Bedienung.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mir6Lesenswert
am 29. Oktober 2013
xoxoxo79
34
1
8
4Speisen
4Ambiente
4Service

Allmählich steigert sich das Vapiano in meiner Beliebtheit, nachdem ich einen Mittagsbesuch zwar ein paar Mal geplant hatte, mich die angestellten Menschenmassen jedoch davon abhielten.

Mittlerweile umgehe ich das Problem, indem ich die mittägliche Rush Hour meide und das Lokal entweder vor 12.00 oder nach 13.30 besuche. Mit mindestens 15 Minuten Wartezeit bis zur Bestellung ist allerdings trotzdem zu rechnen. Und ich entscheide erst vor Ort nach Auslastung der Sitzplätze, ob ich im Lokal esse oder das Gericht ins Büro mitnehme. Sehr ordentlich (wenn auch nicht gerade umweltfreundlich) ist nämlich auch die Take Away-Verpackung.

Diverse Pastagerichte sowie die Salate sind stets ausgezeichnet. Da ich generell kein Fan von Pizza bin, kann ich diese nicht beurteilen.

Das Personal an den Töpfen habe ich bisher immer sehr freundlich erlebt, auch wenn sie deutlich unter Stress stehen. Auch die Kassen- und Abräumkräfte sind stets zuvorkommend, wodurch sich das Vapiano trotz Selbstbedienung und abgesehen von der frischen Zubereitung nochmal deutlich von diversen Fast Food-Lokalen abhebt.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
am 31. Mai 2013
JaninaS
1
1
4Speisen
3Ambiente
3Service

Ich war nun schon öfter im Vapiano, und ich muss sagen es ist wirklich eines meiner Lieblingsrestaurants! Bisher aß ich immer entweder Nudeln mit Mozzarella und Tomaten oder grünen Salat mit Hendlstreifen, und beides ist absolut köstlich. Ein Pluspunkt ist für mich auf jeden Fall, das die Gerichte direkt vor den Augen des Kunden zubereitet werden, und man dadurch genau bestimmen kann was man haben will und man auch sieht was hineinkommt, das ganze bringt aber leider mit sich das man meistens ziemlich lange warten muss. Ich fand die Köche eigentlich großteils freundlich, die Preise sind mittelmäßig, wobei ich mir aber auch meistens zum Essen höchstens ein stilles Wasser leiste, das kostet dann ca 8-10 € insgesamt . Vorallem im Sommer liebe ich das Vapiano heiß, denn die Außenbereiche des Restaurants zB am Westbahnhof sind wirklich wunderbar bequem und nett hergerichtet. Fazit: das Vapiano ist ein Restaurant das sich perfekt für ein gutes und entspanntes Essen mit Freunden eignet! :)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
am 11. Juli 2012
restaurantprincess
2
1
4Speisen
3Ambiente
4Service

Das Vapiano zählt wirklich zu einem meiner Lieblingsrestaurants. Warum? Das lässt sich ganz leicht begründen: Zum einen hatte ich immer Glück mit dem Service, selbst als ich einmal einen Koch im Training erwischte, war dieser wirklich sehr bemüht und hatte auch noch Zeit um mit uns zu scherzen. In diesem Fall nahm ich es ihm auch nicht übel, das meine Penne nicht so schmeckte wie sonst, denn jeder muss erst mal lernen, die perfekten Gerichte zu zaubern. Zum anderen finde ich das Ambiente sehr schön, jedoch bin ich der Meinung, dass das Konzept dahinter nicht ganz aufgeht. Die Tische sind ja doch sehr groß, was eigentlich dazu führen soll, dass sich fremde Leute zu einem setzen und man ins Gespräch kommt. Manchmal funktionierts, manchmal eben nicht. Trotzallem finde ich das Essen dort wirklich sehr gut und das Vapiano zählt schon seit langem zu meinen absoluten Restaurantfavouriten, die immer wieder einen Besuch wert sind.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Kommentar von am 1. Nov 2012 um 20:00

Unreg: wieso Industriefutter? Ich geh lieber 100mal ins Vapiano bevor ich einmal zum McWürgerking geh!

Gefällt mir
am 15. Juni 2012
zaza
3
3
1
2Speisen
3Ambiente
2Service
1 Check-In

War zum ersten mal hier und muss sagen meine Begeisterung haltet sich in grenzen. Wie schon vor mir geschrieben, das Service ist nicht was man sich erwarten würde. Die Rezeption wo man diese Karte bekommt grüsst mit ein lächeln aber der Pasta macher der hat mich nicht einmal angeschaut. Ich habe leider meine penne arrabiata zurück bringen müssen weil die Sosse wässrig war- ich nimm an von den Nuddeln? Ja und da war der Pasta Koch auch nicht ganz begeistert. Auf jeden Fall- eine Positive Note- die Ambiente drinnen ist ganz nett- Holz Tische und in der Mitte Kräuter und Basilikum Pflanzen!
Nicht unbedingt ein muss...

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von oberlehrer am 12. Jul 2012 um 10:06

danke amarone, wusste ich nicht :-)

Gefällt mir
am 14. April 2012
Experte
Kampfkatze
85
16
19
2Speisen
3Ambiente
3Service

hab monatelang von allen meinen freunden gehört "das vapiano ist fantastisch. sooo toll. wir müssen unbedingt mal hin."
dann war ich einmal dort.. naja.. die frau an der "rezeption" war sehr freundlich, das wars aber dann eigentlich schon.
hatte eine pizza pancetta brie und war nicht gerade begeistert. der pizza-rand war mir nicht knusprig genug, die tomatensauce hat einfach nur fad geschmeckt (etwas nach oregano, ungesalzen, nichtssagend). hab eindeutig schon viel, viel bessere pizza gegessen.
die idee mit den kräuter-töpfchen am tisch finde ich ja eigentlich ganz nett, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich wirklich basilikum essen möchte, das vorher vielleicht jemand angefasst hat, der sich auf der toilette nicht die hände gewaschen hat.
ich werde das vapiano sicherlich wieder ausprobieren, vielleicht ändere ich dann meine eher schlechte meinung über dieses lokal.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 10. Nov 2013 um 18:49

Kampfkatze: ja, ich auch. Allerdings schmecken sie nie so gut wie dort. :) Abgesehen davon, habe ich nie alle Zutatate zu Hause :)Probieren solltest es trotzdem mal. ;)

Gefällt mir
am 3. März 2012
Smaexx
3
1
1
4Speisen
3Ambiente
0Service

Ich war heuten mit meinem Mann in der Herrengasse essen. Wir mussten sage und schreibe 15 Minuten warten obwohl nur ein Gast vor uns war. Des Rätsels Lösung: zuerst wurden die Kollegen bekocht und der zahlende Gast muss warten. Unser Koch war nochdazu neu, wusste keine Menüs auswendig vergass alles und hatte Schwierigkeiten in seine Handschuhe zu kommen. Essen war ok.
Die Damentoilette sollte öfters mal kontrolliert und gesäubert werden. Der schlechteste Vabiano mit dem Service in den wir bis jetzt waren!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Kommentar von opfer am 15. Jun 2013 um 12:28

vabiano hahahah

Gefällt mir1
am 24. Juni 2011
simplbrown
1
1
3Speisen
3Ambiente
2Service

Also, ich erwischte schon zum 2. Mail einen seeeeeehr unfreundlichen Koch, der andere Nudeln nahm, als ich bestellte. Alsi ich ihn aufmerksam machte, herrschte er mich an und war die Pfanne mitsamt den "falschen" Nudeln ind ie Ecke. Ich war seeeehr baff. Solch eine agressive Reaktion auf seinen Fehltritt hatte ich nicht erwartet.
Ich meldete dies heute der Schichtleiterin-sowas geht gar nicht. Sie revanchierte sich mit einer fantastischen Schokotorte, dennoch bleibt ein sehr fahler GEschmack zurück. Kundenfreundlichkeit von den Köchen ist hier wohl nicht zu erwarten!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von Unregistered am 28. Jän 2012 um 14:44

Ich war noch nie dort und habe bis jetzt die besten Erfahrungen gemacht !!!!!

Gefällt mir
am 11. Mai 2011
BiggumC
4
1
1
5Speisen
4Ambiente
3Service

Ich bin großer Vapiano Fan! Nach jahrelangem Pizzaessen habe ich erst in Wien die Pasta für mich entdekct. Tachinno Picante it is, Ladies&Gents! Ein Gaumenschmaus!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 6. Jänner 2011
Experte
amarone1977
315
75
30
2Speisen
4Ambiente
2Service

Es ist ja schon einige Zeit her, dass ich im Vapiano war, aber dank Gastronaut erinnere ich mich jetzt auch wieder. Ich war in der Filiale Mariahilferstraße und bekam es von einer Freundin empfohlen. Wie toll, wie genial, wie stylish, wie anders.

Es war anders, keine Frage. Man kommt rein, eine Art Rezeption gibt es auch, samt netter Dame, die das System kurz erklärt. Das Lokal mit seiner klugen Tischanordnung ist ja in der Tat eine interessante Offenbarung, und das System eines etwas anderen Fast-Food-Restaurant klingt ja wirklich spannend und birgt Hoffnung, dass die Konkurrenz um Würgerking & Co. vor Neid erblassen könnte.

Wenn die (kulinarische) Umsetzung passen würde. Die Kette kommt ja meines Wissens aus Deutschland, was jetzt keine Vorurteile hervorrufen sollte, aber beim Kosten der Penne all'arrabbiata wird mir dann doch klar, dass das Mädel, das zwar flott und flink für die Zubereitung verantwortlich war, noch nie die Römer Küche genauer unter die Lupe genommen hatte.

Heißt: Nudeln al dente? Nein. Al ponte schon eher (für die Brücke geeignet - also weich, viel zu weich!).
Nächste Erfahrung: Kochwasser ohne Salz. Da kannst du nachsalzen wie du willst, das wird nix mehr.

Also lass ich die Penne al modo di Monaco stehen und stürz mich verzweifelt auf die Nachspeisen. Die gehen in Ordnung, aber der eitle Frauenschwarm hinter der Theke schwingt zwar lässig das Glas und macht beim Einschenken einen auf Sommelier-Schwarzgurt, doch der Wein ist wärmer als das Nichtschwimmerbecken im Hallenbad.

Das geht dann doch nicht, weil das Essen zwar nicht extrem teuer war, aber auch kein Sonderangebot - und das Achtel Chianti genauso soviel kostet wie in einer guten Enoteca.

Schade, würde man einen kulinarischen Berater aus Rom oder Neapel einfliegen lassen, dann hätte das deutsche Konzept eines italienischen Schnellrestaurants einen Fan mehr.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja14Gefällt mir3Lesenswert2
Letzter Kommentar von am 7. Jän 2011 um 14:05

Problem Nr. 1: Der "Ketten"-Effekt, spricht Wiedererkennungseffekt. Akakiko und Vapiano kennt jeder, wenn man "in" sein will, geht man auch dort hin, weil man angeblich seine Partnerin damit beeindrucken kann. Das nötige Gerstl haben die Investoren natürlich auch, um sich dann die besten Standorte sichern zu können, die eben diesen Wiedererkennungseffekt unterstützen. Also: besser Slowfood als Fastfood, die guten Plätzchen lernt man eben doch nur durch ein wenig Recherche und Probieren kennen.

Gefällt mir
am 6. Jänner 2011
Experte
Gastronaut
428
45
29
2Speisen
2Ambiente
3Service
6 Fotos1 Check-In

Früher waren die Lokale von Vapiano in Wien ja so etwas wie das perfekte Beispiel dafür, wie gut es trotz oder vielleicht auch wegen Systemgastronomie schmecken kann. Hauptsächlich war das kurz nachdem das erste Vapiano bei der Mariahilferstrasse im Dezember 2006 eröffnet hat! Die Pizzen waren groß, dünn und knackig, die Nudeln al dente und die Salate ihr vieles Geld auch wert. Aber offenbar war das alles mal...
Jetzt haben wir mal wieder auf zwei Pizzen vorbeigeschaut und zwar in der Filiale in der Herrengasse! Nach einem morgentlichen Museumsbesuch waren wir kurz nach 12 Uhr da. Und da das Lokal hat eigentlich schon um 11 Uhr aufgemacht hatte, hätte man dort ja eigentlich auf Gäste eingestellt sein können. Dem war aber nicht so: Überrascht, dass Gäste kommen, scheuchte das Personal wie Hühner im Hühnerstall als ob gerade der Fuchs gekommen wäre durch das Lokal...
Das Bestellen war unkompliziert wie immer, der Wein leicht abgestanden, aber immer noch trinkbar! Kaum saßen wir, wurde die Musik auf eine Lautstärke raufgeschraubt, als würden gleich alle im Lokal anfangen zu tanzen...
Nach geschätzten 13 Minuten läuteten unsere "Pizza-Wecker" und ich holte die beiden Teigscheiben ab. Meine vegetarische bessere Hälfte hatte die Pizza mit gegrilltem Gemüse, dessen Belag eine mehr oder weniger labbrige Gemüse-Pampe war, der Teig war aber OK. Meine Pizza Salame hatte nicht so viel Glück: Der Teig war definitiv zu kurz im Ofen, die Pizza hatte somit viel zu wenig Biss. Und die Salami, die früher kleiner und geschmacklich intensiver war, wirkte ausser billig....nur billig...
Preislich haben sich die Pizzen übrigens nicht gesteigert, gleichzeitig sind die Pizzen aber spürbar kleiner geworden!
Bis vor kurzem hätte ich noch gesagt, dass eine Vapiano-Pizza eine echte Alternative zu einer vom guten Italiener wäre, so muss ich meinen Standpunkt nach diesem Besuch eindeutig überdenken....

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir1Lesenswert
am 23. September 2010
discloser
8
1
1
4Speisen
5Ambiente
4Service

Lokal der modernen Art - Essen & Getränke sind selbst zu holen - modernes Ambiente - große Tische für alle Gelegenheiten. Nachteil: Durch Beschaffung hat man weniger Zeit zum Tratschen ;o)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 8. März 2010
DaCl
11
1
2
5Speisen
4Ambiente
3Service

Sehr gutes Essen und cooles Konzept!

Bester Cesars Salad! und auch die Pasta Bolognese ist sehr zu empfehlen.

Kann es nur empfehlen

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Kommentar von Gourmi am 9. Mär 2010 um 13:06

Was ist denn ein cooles Konzept ?? Hat das was mit der Klimaanlage zu tun ?

Gefällt mir
am 15. Februar 2010
koola
26
3
3
4Speisen
3Ambiente
2Service

Das Va piano in der Herrengasse dürfte die mittlerweile dritte Dependance dieses System-Gastronomen in Wien sein, und sie wird sicher nicht die letzte bleiben, denn das Konzept geht auch in Wien auf.

Meinen ersten Va piano-Besuch erlebte ich in München im Theatinerhof. Es ist verglichen mit unseren in Wien riesig (2 Stockwerke) aber ebenso wie hier immer gut gefüllt.
Systemgastronomie ist nichts grundsätzlich Schönes, da werden mir die meisten Restauranttester wohl beipflichten, aber das Va piano macht was draus. Im Lokal in der Herrengasse gibt es dasselbe Programm wie in den anderen Va pianos, die frisch zubereitete Pasta oder Pizza, die kreative Einrichtung mit großen Gemeinschaftstischen, die „Bar“ und die frischen Kräuter auf jedem Tisch.
Der einzig feststellbare Unterschied: Die „Köche“, die ich bei meinen zwei Besuchen in der Herrengasse erwischte, waren jedes Mal pampig und schlecht gelaunt. Mir ist schon klar, dass das ein stressiger Job sein muss, aber welcher Job ist das heutzutage nicht und warum muss mich als Kundin die schlechte Laune des Personals interessieren? Falls jetzt Fragen auftauchen: ICH war trotzdem freundlich.
Aber egal, meine Pasta war immer recht fein und weil man sich die Speisen auch eingetuppert ins Büro mitnehmen kann (ohne Aufpreis!), bleib ich auch trotz der muffeligen Köche nicht fern.

Am schönsten find ich im Va piano aber immer das Motto: „Chi va piano va sano e va lontano!“ – vor allem in der Mittagspause, wenn jede Minute zählt ;-)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mirLesenswert
Kommentar von Unregistered am 29. Nov 2011 um 18:48

So wie dein Kommentar!

Gefällt mir
Vapiano Herrengasse - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1040 Wien
0 Bewertungen
1220 Wien
21 Bewertungen
1030 Wien
44 Bewertungen
1060 Wien
8 Bewertungen
1010 Wien
19 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 15.02.2010

Master

1 Check-In
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK