RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
41
31
34
Gesamtrating
35
3 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Valenta´s Stamm-BeislValenta´s Stamm-BeislValenta´s Stamm-Beisl
Alle Fotos (6)
Event eintragen
Valenta´s Stamm-Beisl Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
WLAN, WiFi
Ambiente
Gemütlich
Urig
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Gängige Karten
Öffnungszeiten
Mo
11:00-22:00
Di
11:00-22:00
Mi
11:00-22:00
Do
11:00-22:00
Fr
11:00-15:00
Sa
geschlossen
So
geschlossen
Hinzugefügt von:
Meidlinger12
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Valenta´s Stamm-Beisl

Diefenbachgasse 46
1150 Wien (15. Bezirk - Rudolfsheim-Fünfhaus)
Küche: Wiener Küche, Österreichisch
Lokaltyp: Beisl, Gasthaus, Gasthof
Tel: 01 812 03 32
Lokal teilen:

3 Bewertungen für: Valenta´s Stamm-Beisl

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 23. Mai 2016
Experte
hbg338
388
56
29
4Speisen
3Ambiente
3Service
5 Fotos1 Check-In

Valenta’s Stammbeisl befindet sich unweit der U4 Station Meidlinger Haupstraße. Ein paar Schritte über die Linke Wienzeile und man befindet sich an der Ecke Ullmannstraße/Diefenbachgasse vor dem Lokal. Alternative Anreisemöglichkeit bieten die Autobuslinien 9A, 10A, 15A und 63A. Das Angebot an freien Parkplätzen war bei meinem Besuch zur Mittagszeit unter der Woche recht gut. Parkdauer ist mit 3 Stunden in der Kurzparkzone (Parkpickerl) begrenzt.

Ich lernte das Lokal vor ca. fünf Jahren im Zuge einer IP-Ausbildung im U4 Center kennen. Wir hielten hier immer unsere Mittagspause ab, denn im Kurs war ein Mittagsmenü inkludiert. Und seit damals wollte ich das Lokal widerbesuchen. Die ist aber nicht so einfach. Den am Wochenende ist nicht geöffnet. Essen gibt es über Mittag und am Abend, und extra am Abend von Geradorf unter der Woche in den 14. Bezirk zu fahren war mir ehrlich gesagt zu mühsam. So nutze ich heute die Chance einen Termin in der Gegend mit einem Mittagessen zu verbinden.

Vor dem Lokal befindet sich ein Gastgarten. Dieser ist trotz angrenzende Straßen recht nett gestaltet, und mit Kübelpflanze von der Straße abgetrennt. Mehrere Sonnenschirme spenden genügend Schatten. Ich begab mich allerdings in den fast leeren Gastraum, denn der Gastgarten war vollbesetzt. Der Gastraum ist ein großer Raum der den Nichtrauchern vorbehalten ist. Für die Raucher gibt es einen kleineren Nebenraum. Der Raum erfüllt alle optische Voraussetzungen eines alten Wiener Gasthauses. Große Schank mit massiven Eibaukühlschränke, unzähligen Gläsern, dazu mit Kreide handbeschriebene Tafeln mit Getränke- und Speisenvorschläge, unzählige Fotos und alter Holzboden. Holzbank und schwere Holzsessel laden an den Holztischen die mit Tischtüchern belegt sind zum Verweilen ein. Ich nahm nach Rückfrage mit einer der beiden Servicedamen an einen kleineren Tisch neben dem Eingang Platz. Auf diesen die Menage und ein Teller mit mehreren Besteckgarnituren.

Es werden zwei Mittagsmenüs um € 6,50 angeboten. Freitag ist Fischtag da kostet es € 7,50. Ich hatte mich online schon vorinformiert und die Speisekarte auf der Homepage gelesen. Umso größer war die Enttäuschung als ich feststellen musste, dass es mittags nur die beiden Menüs und zwei Tagesspeisen gibt. Die komplette Auswahl der Speisekarte gibt es erst am Abend. Pech für mich, jetzt musste ich mich von meinen geliebten gebackenen Rostbraten endgültig verabschieden. Die beiden Menüs, Nudelsuppe mit Burgunder Rindsbraten mit Teigwaren oder Tomaten-Mozzarella gebacken mit Sauce Tartar konnten mich nicht unbedingt reizen. Als Tagesspeise wurde ein Bauernomelette oder der Valenta Spieß angeboten. Ich entschied mich für den Spieß (€ 11,90). Als Getränk der obligatorische große mit Sodawasser gespritzte Apfelsaft (€ 3,60).

Der Apfelsaft ein gängiges Standardprodukt wurde prompt serviert. Die beiden Damen servierten flott und immer wieder wurden volle Tabletts in den Gastgarten getragen. Auch mein Teller ließ nicht lange auf sich warten. Vier große Stück Schweinfleisch auf einem Holzspieß. Im Fleisch eingearbeitet etwas Käse und das Fleisch mit Speck ummantelt. Zwischen den Fleischstücken immer ein Stück Paprika. Als Beilage eine große Menge Braterdäpfel(frittiert). Zusätzlich Krautsalat auf einem Salatblatt mit Gurkenscheiben und Paradeisstücken garniert. Alles auf einen leicht dickflüssigen Saft angerichtet. Der erste optische Eindruck sehr positiv.
Zum Geschmack. Dieser hielt, was die Optik versprach. Das Fleisch ging leicht vom Spieß und war zart und weich. Kein Fett oder Flachsen. Der Käse nicht zu dominant und intensiv. Für mich der eigentlich außer auf einer Pizza keinen Käse isst sehr angenehm. Die Paprikastücke noch knackig mit Biss. Der Speck verlieh dem ganzen noch die gute Würze. Die Barterdäpfel perfekt frittiert. Außen knusprig und innen weich, so liebe ich sie. Der Saft sehr geschmacksintensiv und sehr gut abgeschmeckt. Die Braterdäpfel sogen diesen in sich auf und wurden dadurch noch besser. Der Salat war fast unmariniert. Die Portionsgröße war gerade richtig um satt zu sein ohne sich zu überessen.

Das Service durch die beiden Damen war flott und aufmerksam. Nachfragen ob es geschmeckt hat hebe ich vermisst. Die MwSt. Rechnung wurde ohne extra verlangen ausgefolgt. Leergeschirr wurde prompt abserviert.

Die Toilettenanlagen alt aber sauber. Allerding eng und mit Rollstuhl nicht zu besuchen.

Mein Fazit – Die sehr gute Küchenleistung wurde auch nach fünf Jahren gehalten. Ob vom selben Koch oder nicht? Ich weiß es nicht. Es hat auf jeden Fall gepasst, sodass ich das Lokal uneingeschränkt empfehlen kann.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja11Gefällt mir10Lesenswert9
am 25. Juni 2015
buongustaio
70
2
11
4Speisen
3Ambiente
4Service

Ich bin vor einiger Zeit auf Empfehlung eines Bekannten mit einer kleinen Gruppe ins Valentas Stammbeisl gegangen.

Zuerst saßen wir im kleinen Gastgarten vor dem Lokal, danach im großen, schon viele Gäste gesehen habenden, urigen Inneren. Diese "Wirtshausatmosphäre" mag man oder eben nicht.

Das Service ist sehr nett und höflich, auch flott. Paßt!

Zum Essen:
Ich selbst hatte vorerst eine sehr gute Fritattensuppe, danach den als Hausklassiker bezeichneten "Alte Mühle" - Rostbraten. Das Fleisch war für einen Rostbraten ausgesprochen zart, die Fülle - Zwiebel, Speck und Pfefferoni - respektive die Sauce ein bisschen pikant. Alles in allem sehr gut, ausreichende Portion.

Die anderen Kollegen waren mit ihren Speisen - Schnitzel, Blunzengröstl usw. - durch die Bank zufrieden. Ordentliche Portionen, optisch auch ansprechend.

Also es wird gute, bodenständige Hausmannskost geboten - flankiert von sehr gutem Service - allemal Empfehlenswert!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir6Lesenswert
am 25. Juni 2013
ChW
1
1
5Speisen
4Ambiente
4Service

Beste Wiener Hausmannskost in respektabler Größe, stets freudlich serviert. Immer ein guter Grund nicht selbst zu kochen.
Vielen Dank dem gesamten Team.
Christine Winter

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Valenta´s Stamm-Beisl - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1010 Wien
14 Bewertungen
1010 Wien
25 Bewertungen
1010 Wien
10 Bewertungen
1100 Wien
19 Bewertungen
1010 Wien
35 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 1 Lokal Guide gelistet

Meine typisch Wiener (Österreichischen) Gasthau...

Klassische Gasthäuser die ich während meiner Rete Zeit be...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 25.06.2013

Master

1 Check-In
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK