Speisen
Ambiente
Service
36
39
43
Gesamtrating
39
5 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Schließen X
Loading
Lokal bewerten
Fotos hochladen
Tintorosso Info
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
16:00-24:00
Di
16:00-24:00
Mi
16:00-24:00
Do
16:00-24:00
Fr
16:00-24:00
Sa
16:00-24:00
So
geschlossen
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Tintorosso

Dr.-Karl-Lueger-Platz 4
1010 Wien (1. Bezirk - Innere Stadt)
Küche: Italienisch, Spanisch
Lokaltyp: Restaurant, Bar
Tel: 01 5130480Fax: 01 5130480

5 Bewertungen für: Tintorosso

Rating Verteilung
Speisen
5
4
3
3
1
2
1
1
0
Ambiente
5
2
4
2
3
2
1
1
0
Service
5
2
4
2
3
2
1
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 26. Juli 2019
Experte
BiancaC
95 Bewertungen
75 Kontakte
Tester-Level 22
4Speisen
4Ambiente
5Service
7 Fotos1 Check-In

Anlässlich meines Geburtstages trommelte ich meine Familie zusammen und wir gingen ins Tintorosso im 1.Bezirk. Die Vinothek befindet sich im Durchgang hinter der Station Stubentor und ist somit sehr gut öffentlich erreichbar.

Ich habe einen Tisch für 6 Personen reserviert. Leider gibt es keinen Gastgarten und wir nahmen deshalb im Lokalinneren Platz, wo bedauerlicherweise keine Klimaanlage eingebaut ist. Uns wurde aber - was wir alle für sehr umsichtig und angenehm empfunden haben - extra ein Ventilator zu unserem Tisch gestellt. Besser als nix, gerade bei dieser Affenhitze.

Das Ambiente ist sehr stimmig: deckenhohe Weinregale, die das Weinlager dahinter verstecken. Eine große Auswahl vermutet man sofort, wenn man sich die unzähligen Flaschen ansieht. Die Augen meines Vaters und auch meine fallen sofort auf die "anna christina 2015" aus dem Hause Netzl - einer unserer absoluten Lieblingsroten. "Komme was wolle, aber da muss heute sicher ein Flascherl dran glauben!" - wir waren uns einig.

Zu Beginn haben wir eine Flasche Chardonnay barrique vom Sattlerhof aus Gamlitz geordert. Die zuvor kaltgestellten Quellwasserkaraffen sind mit unserem Ankommen schon eingestellt gewesen und wurden auch im Laufe des Abend unaufgefordert und selbstverständlich immer gleich nachgebracht.

Der Wein wurde gekostet und hat allen geschmeckt. Er ist durch die Barriquelagerung etwas schwerer und würziger, kann aber was. Bleibt auch noch ein wenig im Mund. Dazu aß jeder eine Köstlichkeit: Das Crostini Trio vegetarisch begeisterte durch seine Knusprigkeit und den interessanten Belag. Das Bruschetta war mit ganz frisch aufgeschnittenem Prosciutto und einer Schicht fruchtigen Tomatenwürfeln, Olivenöl und Basilikum reichlich belegt. Die Käseplatte war von gestandener Auswahl: Parmesan, Blauschimmel, Brie, Weinkäse, Bergkäse und Rotschimmel. Alle diese Käse waren nicht die klassischen billigen, sondern von besserer Qualität und sehr gut temperiert. Ein Löfferl Feigensenf (den guten!) gab's dazu, auch drei eingelegte (hausgemacht!) Tomaten fanden auf der Platte Platz.
Meine Bestellung war Prosciutto mit Parmesan und weil ich ihn so liebe und pur esse: ganz viel Kren (der wäre sonst natürlich nicht auf dem Teller - aber ich bin da ein wenig eigen und Kren muss sein bei kalten Platten. Man möge mich als Banause abstempeln, aber auch bei mediterranen Fleisch- und Käsetellern.) Ich war sehr begeistert. Alleine schon die Menge ist sehr stattlich gewesen, und es schmeckte wirklich vorzüglich. Beides nicht zu salzig, der Käse nicht zu brüchig und fast mild um Geschmack. Der Prosciutto frisch aufgeschnitten, elegant und vorzüglich. Überhelassen habe ich nichts.
Das dazugereichte Brotkörbchen (eines zur Käseplatte, ein zweites zu meinem Teller) beinhaltete ein sehr gutes dunkles baguetteähnlichss Brot und Ciabatta - beides frisch und mit Charakter.

Es folgten dann noch besagte Flasche "anna christina 2015 vom Netzl aus Göttlesbrunn - ein vollmundiger Cuvée aus Zweigelt, Merlot und Cabernet Sauvignon. Dieser Wein kann für uns echt was - vielschichtig, fruchtig und leichte Tannine, mild beginnt er, kräftig wird er. Wahnsinn.
Mein Partner hat - weil kein Rotweinfreund - einen wunderbaren (weil fruchtig, dezent mineralisch und nicht zu säurebetont) Welschriesling vom Skoff aus Gamlitz für sich geordert. Bei uns folgt noch eine Flasche Heideboden vom Hannes Reeh aus Andau.
Auch dieser Wein ist süffig, ein solider Cuvée der leistbaren Preisklasse, den ich mir auch sehr gut zu einem schönen Stück Rind vorstellen kann.

Besonders gefreut hat es mich, dass ich auf einmal ein kleines Schokotörtchen als Geburtstagsüberraschung serviert bekam. Die Kellner haben offensichtlich etwas aufgeschnappt und mir mit dieser kleinen, süßen Sünde gratuliert.

Für uns war es ein sehr schöner Abend, wo wirklich alles gepasst hat! Es wird nicht lange dauern bis zu unserem nächsten Besuch im Tintorosso...

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja12Gefällt mir10Lesenswert10
KommentierenLokal bewerten

Danke sehr, dann werde ich wohl vorbeischauen müssen ; )

26. Juli 2019 um 16:31|Gefällt mir1|Antworten

Ja! Den haben sie nicht in der online Weinkarte (die ist vor Ort viel ausführlicher).

26. Juli 2019 um 16:22|Gefällt mir|Antworten

War der Chardonnay barrique vom Sattlerhof? Ich sehe den auf der Karte nicht. Würde mich sehr interessieren!

26. Juli 2019 um 16:20|Gefällt mir1|Antworten
am 18. Jänner 2013
RMB
8 Bewertungen
1 Kontakt
Tester-Level 2
3Speisen
4Ambiente
5Service

Relativ kleine, aber gemütliche Vinothek mit sehr freundlichem und zuvorkommendem Service.

Obwohl die Vinothek ein wenig versteckt liegt in einem Durchgang zwischen Postgasse und Dr. Karl Lueger-Platz (um die Ecke vom Café Engländer) ist sie meistens doch ganz gut besucht, aber nie überfüllt.

Die Auswahl der Weine dürfte qualitativ und quantitativ sehr gut sein (ich verlasse mich hier auf die Aussagen meiner Begleitungen, da ich kein großer Experte bin), die Preise sind etwas gehoben.

Zu essen gibt es kleine, aber feine Snacks (Crostini, Schinkenplatte, etc.) und im Sommer einen kleinen Schanigarten mit angenehmen Rattan-Möbeln.

Fazit: Definitiv einen Besuch wert.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
am 4. Jänner 2012
Franzfetzer
1 Bewertung
1 Kontakt
4Speisen
5Ambiente
4Service

Sehr gutes angenehme Vinothek mit einem besonderen Ambiente. Man wird in Wien selten mit einer ausserordentlichen Freundlichkeit bedient. Weinkarte bietet das Who is Who der Spitzenweine, aber auch der bekannten günstigeren Weine. Auswahl ist gigantisch, beim Überfliegen ca 350 Sorten verfügbar. Wer guten Wein und eine gemütliche Atmosphäre schätzt ist hier sehr gut aufgehoben.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
am 9. Mai 2010
weinliebhaber
1 Bewertung
1 Kontakt
2Speisen
1Ambiente
2Service

Preise viel zu hoch. Die Weinkarte ist unglaublich langweilig. Man sollte glauben es gibt keine anderen Winzer, außer die die eh schon in aller Munde sind. Nicht sehr kreativ.
Die Einrichtung ist irgendwo zwischen biederem Möbelhaus und von Gestern.
Das Servicepersonal ist arrogant und nicht besonders auf Hygiene bedacht. Das mit dem Aschenbecher und der Zubereitung der Speisen habe ich auch entdeckt.

Ich war im Dezember dort und musste mich stark darüber wundern wie ein Weinlokal Glühwein anbieten kann. Das hat doch nichts mehr mit Qualität zu tun und bestätigt vor allem was die Inhaber für eine Einstellung zu Wein haben.

Das Publikum sind Möchtegerns, die gern zuviel über den Durst trinken und wohl eher nichts von Wein verstehen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja17Gefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
Weinliebhaber

Ich denke ich war dort sogar zu oft lieber Herr Burger. Und ich bin mir ganz sicher, dass dort im Winter 2008 Glühwein angeboten wurde. Vermutlich sollten Sie sich richtig informieren. All die Informationen, die ich gegeben habe entsprechen keinesfalls der Unwahrheit. Vielleicht möchten Sie auch etwas vertuschen!? Ich wünsche Ihnen noch einen wunderschönen Tag. Mit freundlichem Gruß

18. Juli 2010 um 23:37|Gefällt mir|Antworten
Dr.Burger

Sehr geehrter Herr Weinliebhaber, offensichtlich haben sie ein persönliches Motiv Unwahrheiten zu verbreiten. Wir - ein Weinkennerclub - haben seit nunmehr fast 3 Jahren bis dato genau die gegenteiligen Erfahrungen gemacht. Das Service ist freundlich, die Weinkarte sucht in Wien Ihresgleichen und die Preise liegen deutlich unter dem Niveau des 1. Bezirks. Sie waren offensichtlich noch nie in diesem Lokal oder verwechseln es da es weder je einen Glühwein gegeben hat noch Möchtegerns zum Gästekreis gehören. Wahrscheinlich gehören SIE nicht dazu und möchten gern.....gehen sie bitte dort hin wo sie offensichtlich hin gehören, freundlichst Ihr Dr. Burger

18. Juli 2010 um 19:59|Gefällt mir|Antworten
am 26. Juni 2009
henrymiller
1 Bewertung
2 Kontakte
4Speisen
5Ambiente
4Service

Absolut empfehlenswertes Weinlokal, mit gemütlichem Ambiente, ordentlichen hochwertigen Speisen. Die Weinkarte beinhaltet das who ist who der österreichischen Weinlandschaft (auch Raritäten) zu vernünfigen Preisen. Das Personal haben wir immer als ausserordentlich Serviceorientiert und freundlich empfunden.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
Tintorosso - Karte
Lokale i. d. Nähe:
Go

Auch interessant


1010 Wien
0 Bewertungen

1080 Wien
14 Bewertungen

1040 Wien
1 Bewertung

1080 Wien
4 Bewertungen

1230 Wien
10 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 26.06.2009

Master

1 Check-In in 90 Tagen
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK