RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
22
32
24
Gesamtrating
26
30 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Steakhaus Highnoon SalonSteakhaus Highnoon SalonSteakhaus Highnoon Salon
Alle Fotos (15)
Event eintragen
Steakhaus Highnoon Salon Info
RESTOmeter
RESTOmeter Trend
Popularitätsrang
Österreich
Rang: 230
|
177
Niederösterreich
Rang: 36
Features
Gastgarten, Schanigarten
Ambiente
Gemütlich
Preislage
Gehoben
Kreditkarten
Keine
Öffnungszeiten
Mo
10:00-24:00
Di
10:00-24:00
Mi
11:00-24:00
Do
10:00-24:00
Fr
10:00-24:00
Sa
11:00-24:00
So
10:00-24:00
Hinzugefügt von:
Meidlinger12
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Steakhaus Highnoon Salon

Multiplex 29a
2351 Wr. Neudorf
Niederösterreich
Küche: Amerikanisch
Lokaltyp: Restaurant, Steakhouse
Tel: 02236 64494
Lokal teilen:

30 Bewertungen für: Steakhaus Highnoon Salon

Rating Verteilung
Speisen
5
2
4
2
3
6
2
8
1
6
0
4
Ambiente
5
2
4
9
3
14
2
3
1
1
0
1
Service
5
1
4
4
3
10
2
6
1
3
0
6
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 27. Mai 2016
Experte
Fay
123
21
20
3Speisen
3Ambiente
3Service

Sodala, vor dem Kino muss der Hunger noch gestillt werden. Nachdem eine der Personen asiatisches Essen ausschließt, wird es diesmal das Steakhaus Highnoon, das sich direkt beim Haupteingang des Multiplex' befindet. Der Gastgarten ist an diesem Abend trotz Sonnenschein geschlossen (wegen des Windes - musste der arme Kellner sicher bei fünf verschiedenen Anfragen erklären).

Ambiente (3): Das Lokal ist eher schmal und langgezogen, es gibt einen vom Nichtraucher- perfekt abgetrennten Raucherbereich (Schiebetür mit Sensor). Es sieht alles ein bisschen zusammengewürfelt hat, da an jedem Tisch verschiedene Sessel/Stühle stehen und auch die Dekoelemente können sich nicht so recht für ein Flair entscheiden (besonders negativ ins Auge gefallen sind mir die großen Indianderstatuen, die von der Machart sehr an agyptische Statuen erinnern ...). Alles in allem ist aber trotzdem recht gemütlich und besonders die nachempfundene "Terrasse" rund um den Raucherbereich sieht einladend aus.

Essen (2-3): Ich entscheide mich für eine Knoblauchcremesuppe als Vorspeise. Die wird wirklich sehr rasch serviert, ist aber kulinarisch keine große Offenbarung. Mir ist sie eine Spur zu dick und die Croutons schmecken nach nichts - Fertigware, würde ich jetzt behaupten. Als Hauptspeise gibt es für mich einen Baked Potatoe, dabei handelt es sich um eine große Ofenkartoffel, die mit Sauerrahmsauce und reichlich gebratenem Speck serviert wird. Auch hier, prinzipiell solide Leistung, der Speck hätte aber noch knuspriger sein können und auch ein bisschen besser abgetropft (es war schon eine recht fettige Angelegenheit).
Als Nachspeise gibt es dann noch eine XXL-Platschinke mit Straciatella-Eis für mich. Die Palatschinke macht ihrem Namen alle Ehre, der Teig ist schön locker und dezent gesüßt, das Eis ist allerdings nur picksüß und wahrscheinlich beim Einkauf eher auf der günstigen Seite.
Meine Begleitungen bestellten einmal Ribs & Wings - da war das Gemüse eindeutig TK und einmal einen Grillteller. Die Dollarchips schauen auch nicht hausgemacht aus.

Service (3): Hier war alles in Ordnung. Sehr freundliches Servicepersonal, rasche Bedienung, nettes Nachfragen. Passt.

Fazit: Also prinzipiell war das Essen schon ok, aber dafür, dass so viel auf Fertigprodukte zurückgegriffen wird, sind mir die Preise dann doch eine Spur zu hoch. Ich hab jetzt trotzdem 3 Punkte vergeben, weil die Qualität vom Fleisch scheinbar in Ordnung war und mir der Ofenkartoffel echt gut geschmeckt hat. Beim nächsten Mal möchte ich dann lieber das Bratpfandl ausprobieren.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja11Gefällt mir11Lesenswert10
am 11. April 2016
gnie
22
1
4
3Speisen
3Ambiente
2Service

Nettes aber nicht wirklich außergewöhnliches Steakhouse.
Die Qualität der Speisen hat seit der Übersiedlung ins Erdgeschoß tendenziell leicht abgenommen, der Service war auch vorher schon nicht überragend...
Das T-Bone Steak ist sehr gut, die Baked Beans hervorragend.
Die Beef Rips wären grundsätzlich eine Empfehlung wert, allerdings nur, solange sie heiss sind. Aufgrund der Größe sind sie aber nach spätestens der Hälfte nur mehr lauwarm und der Geschmack dann nicht mehr wirklich eine Gaumenfreude.

Trotzdem, für den akuten Steak Hunger immer mal wieder einen Besuch wert.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 3. Jänner 2016
Experte
Dr4ch3
34
2
17
2Speisen
3Ambiente
2Service

Leider muss ich meine Bewertung von 2014 aktualisieren, denn was wir gestern erlebt haben, spricht einfach nicht mehr für die damals abgegebenen Punkte. Kurze Geschichte:

Nett wie meine Schwiegerleute sind, haben sie uns inkl. unserem Besuch ins Kino eingeladen. Blöd, dass sie am 02.01 gehen wollten. Allerdings in die Vorstellung um 12:50, ich habe mir zwar erwartet das viel los sein wird, aber dass man ohne Krieg auf dem GESAMTEN SCS Gelände keinen Parkplatz mehr bekommt, hätte ich mir nicht gedacht. Nach geschlagenen 35 Minuten, konnte ich dann einen kleinen Fiat Punto ausstechen (Tja, doppelt so viele PS bringen mich schneller zur Parklücke :D), ich stand vis a vis von der blauen Lagune, und wir beschlossen direkt ins Kino zu gehen, und das geplante Essen auf danach zu verschieben. -> Wie sich herausstellte, offensichtlich ein schwerer Fehler, da wir um 15:30 dort waren, also scheinbar nach den Mittagsgästen, aber VOR dem Abendpublikum.

Das Ambiente ist unverändert, 1 Punkt Abzug im Vergleich zu damals, da es im Nichtraucherbereich echt kühl war. Außerdem sind die Sitze furchtbar ... meinen Sessel hab ich nach 2 Minuten getauscht, weil die Konstruktion fürchterlich in die hinteren Oberschenkel drückte, der zweite Sessel ging gleich retour, weil der schlimmer am wackeln war, als jeder Wackeldackel am Amaturenbrett. Der dritte Stuhl war dann OK.

Service: Prinzipiell ist das Personal freundlich, die Getränke kommen rasch. Alle 5 bestellen eine Hauptspeise, ich bin der einzige, der sich mit dem Beef Tartare auch eine Vorspeise nimmt. Nennt es Eingebung, oder weise Voraussicht ... denn immerhin war mein Hunger für die kommende Wartezeit von gut 30 Minuten (NACH meinem Beef ... gesamt ca. 50 Min) überbrückt :) - Mir ist zwar bewusst, dass sich das Personal in den ruhigeren Zeiten zwischen Mittag und Abend eine Pause gönnt und auch gemeinsam speist, aber deshalb seine Gäste links liegen lassen und auf die Spätschicht warten? Sorry, das ist ein No-Go. Die 2 Punkte daher nur weil grundsätzlich freundlich, und die Spätschicht sehr nett und flink war.

Essen: Ja, auch hier wieder ein Abzug. Das Beef war zwar geschmacklich durchaus OK, allerdings hatte ich ein paar wirkliche Flachsen drin ... sollte in meinen Augen bei einem Beef Tartare nicht vorkommen. Der Toast dazu war schauderhaft ... entweder vom Vortag oder im Toaster hingerichtet ... 2 Stücke waren so Hart, dass man daraus locker irgendwas Basteln hätte können (Vogelhaus? Serviettenhalter?), die anderen zwei Stücke waren mehr als grenzwertig, aber als kleine Beilage zum Beef noch OK.

Die Hauptspeisen waren durchwachsen ... die Spare Ribs an sich sehr gut, mein 150g Tenderloin medium-rare geschmacklich sehr gut, die Dollarchips dazu kalt und geschmacklos, die Cocktailsauce kam 5 Minuten nach dem Servieren (was 5 Minuten bei einem 150g "Steakchen" heißen, brauch ich nicht erklären oder?). P/L daher eher mau. Frau und Schwiemu hatten je einen Ofenkartoffel, die waren immerhin frisch und geschmacklich OK, der sogenannte "R2D2" Burger unseres Besuches eine Frechheit. Der Burger sieht dich an und schreit förmlich "CONVENIENCE!" ... sieht nicht besser aus als jeder Chef-Menü Burger. Dollarchips dazu ebenfalls kalt, immerhin passend zum ebenfalls kalten Burger bei dem der Käse schon wieder ausgehärtet war. Ich nehme an, dass div. Speisen einfach nach der Zubereitung unter der Wärmelampe standen und auf die Abendschicht warten mussten.

Jedenfalls saßen alle (abgesehen von mir, der dazwischen das Beef Tartare hatte), gute 45 Minuten vor dem leeren Tisch, Gäste waren so gut wie keine Vorhanden, darum find ich die Serviceleistung nicht OK. Kellner kam in der gesamten Zeit auch keiner vorbei, die Dame die unsere Getränke aufgenommen hatte, war ab dem Zeitpunkt nur mehr auf dem Personaltisch zu sehen, blicken ließ sich bei uns keiner mehr. Erst als eben besagter Abendkellner (der sich bei uns entschuldigte und meinte er hatte eben erst seine Schicht begonnen) am Tisch vorbeischaute, und sich Schwiemu aufgeregt hat, dass wir seit fast 50 Minuten aufs Essen warten, kam plötzlich Schwung in die Sache, und alle Speisen waren binnen 3 Minuten serviert, daher eben meine Vermutung, dass die Speisen zubereitet wurden, und dann auf die Spätschicht gewälzt worden sind.

Preis für alle 5 - etwas über 90 Euro, finde ich für die bestellten Speisen schon eher gehoben, für das Erlebte aber auf jeden Fall zu teuer. Wenn das Personal zwischen Mittag und Abend nicht bedienen/kochen darf, kann oder will, dann sollen sie das Lokal für die Zeit schließen, aber nicht Gäste "blöd sterben" lassen. Wären wir nicht schon übermäßig hungrig gewesen, wären wir aufgestanden und in den Clocktower gefahren.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mir10Lesenswert7
am 3. August 2015
channy
5
1
1
1Speisen
3Ambiente
0Service

Furchtbar!!

Der Kellner war die größte Frechheit die ich je in einem Restaurant erlebt habe. Ich hab ein stilles Mineral von herausen bestellt. Der Kellner meinte, er weiß nicht ob er eines von herausen hat. Darauf hin sag ich ihm, er soll doch bitte nachsehen, weil ansonsten nehme ich ein anderes Getränk. Seine Antwort war tatsächlich: "Wenn ich es jetzt einbuche, dann kann ich es nicht mehr stornieren, also wollen Sie eines oder nicht?" Ich hab ihm dann etwas verärgert gesagt, dann soll er einfach nachsehen, bevor er es einbucht. Bekommen habe ich dann ein stilles Mineral welches in der Mikrowelle aufgewärmt wurde - na sehr lecker.
Bestellt hab ich ein Steak medium-rare mit Beilagen.
Nach einer ewig langen Wartezeit hab ich mein Steak bekommen. Es war staubtrocken. Also hab ich es (samt Beilagen natürlich) zurückgeschickt und um ein neues gebeten. Als ich 20 Minuten später mein Steak noch immer nicht bekommen habe, hab ich mal beim Kellner nachgefragt. Er gab mir eine ziemlich patzige Antwort. Mein Steak bekam ich dann zwar schnell, allerdings war es diesmal roh - und zwar so richtig. Außerdem haben sie es mir ohne Beilagen gebracht. Ich hab dann neue Beilagen verlangt, diese dann auch rasch bekommen und das Fleisch einfach stehen gelassen. Und für sowas zahlt man über 20 Euro. :(

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 3. Aug 2015 um 19:05

ja es war das kleine juniorsteak, den genauen Preis weiß ich nicht mehr, aber es waren über 20 Euro.

Gefällt mir
am 12. Februar 2015
Boonz
19
1
4
2Speisen
4Ambiente
2Service

Nomen est Omen - oder warum es Highnoon für das Steakhouse ist.

Ach wie schön war das Restaurant noch damals so um 2004 herum. Für passable Preise bekam man dort tolle Portionen und gutes Essen. Das Ambiente im ersten Stock war toll, dadurch, dass man über allen anderen saß, war es auch angenehm ruhig und abgelegen.

Damals entdeckte ich die Beef Ribs, die ich bis jetzt noch in keinem anderen Restaurant fand (für Tipps bin ich dankbar). Die Portion damals ein Traum. Eine Schaufel Dollar Chips, darauf ein prächtiges Stück von der Kuh, mit Käse und Zwiebel überbacken, als Beilage der Beilage noch ein kleines Chilli, etwas Salat und einen halben, gegrillten Kukuruz(=Mais)kolben.

Seit damals, habe ich ausschließlich diese Beef Ribs bestellt - die nächsten zehn Jahre lang.

Irgendwann ging es dann los...
die Kellner immer unfreundlicher, die Portionen immer kleiner, die Qualität immer schlechter, die Preise immer höher.

Bereits vor dem Umzug in das neue Geschäftslokal im Erdgeschoß war das Restaurant in der Kartei "das Geld nicht mehr wert" abgelegt worden.

Neue Umgebung, Umbau und somit Renovierung - da kann man das nochmal probieren.

Tja, dabei blieb es dann auch. Unfreundlicher Kellner, Hälfte vergessen, lange Wartezeit - es waren ja auch damals drei Tische besetzt...

Es ist bemerkenswert wie es erreicht wurde laufend Gäste zu verkraulen und die Qualität auf ein Minimum zu senken.


Wirklich schade... die Beef Ribs beeindruckten laufend Freunde und wurden zu einem "Klassiker" für uns...



Nun heißt es Highnoon für den Salon - das Duell wurde leider verloren, die Geier kreisen bereits über dem Kadaver.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mir2Lesenswert
Letzter Kommentar von am 12. Jul 2015 um 16:00

Nein! Wir waren froh das wir da raus gekommen sind! Hab vergessen zu erwähnen das die Wc's teilweise defekt und schmutzig waren!

Gefällt mir2
am 5. Jänner 2015
Karl566
1
1
3Speisen
5Ambiente
1Service

Der ungarische Kellner war sehr gestresst und unfreundlich, wir haben über eine Stunde gewartet, das Essen war teilweise kalt, medium rare bestellte Steaks waren durch und well done bestellte Burger war roh. Als wir den Kellner angesprochen hatten auf das Steak, meinte er unfreundlich er bringt ein neues, was dann auch 40 min. später gekommen ist. wir bezahlten für 4 pers. 175.- da erwarte ich mir auch ein Service! Es ist wie früher, als das Lokal noch oben war, am Anfang gut dann immer schlechter... leider - optisch top Bedienung flop!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 18. Oktober 2014
Experte
hbg338
389
56
29
2Speisen
3Ambiente
3Service
10 Fotos1 Check-In

Besuch in der Blauen Lagune(Fertighauspark neben der SCS für nicht Ortskundige) macht hungrig. Da dieser Teil von Wien, Vösendorf, Brunn usw. also alle Orte in der Umgebung der SCS für mich eher fremdes Territorium ist will ich mich nicht auf die Suche nach gut bewerteten Lokalen machen. Wenn hier in der Gegend essen gegangen wird dann sollte es für mich geplant sein. Also bleibt nur als Alternative der Gourmettempel Multiplex welcher an die SCS angrenzt. Parkplätze sind am Samstagnachmittag rar, aber dank der für mich neuen Beschilderung mit zu erwarteten freien Parkplätzen wurde ich fündig. Kurze Überlegung ob ins Taco oder in den Saloon. Das Taco kenn ich von der SCN und war recht überzeugend. Der Saloon hat steigende Tendenz nach den vernichtenden Bewertungen. Also einen Besuch in das Steakhaus. Das letzte Mal vor ungefähr 10 Jahren hier gewesen was auch dafür sorgte das ich zum alten Standort ging. Nach Info am Plan wieder zurück zum Eingang wo das Lokal unübersehbar, wie schon vom Vortester beschrieben dank des Holzindianers ist. Links und rechts schauen sollte man halt und nicht stur geradeaus gehen.

Der vordere Lokalbereich war recht gut besucht, also weiter in den hinteren Bereich. Neben den großen Fenster mit Blick zum Gastgarten der aber nicht benutzbar war Platz genommen. Der Kellner kommt unverzüglich und fragt ob ich alleine hier bin. Schuldbewusst einen zu großen Tisch belegt zu haben, wollte ich einen noch kleineren Tisch als den vierer Tisch aufsuchen. Dieses war aber nicht nötig da er es nur wegen der Besteckanzahl wissen wollte. Den großen Apfelsaft gespritzt um unverschämte € 4,60 gleich bestellt da ich keine große Auswahl an alkoholfreien Getränke erwartete. Der Apfelsaft kam unverzüglich und ich bestellte ein T-Bone Steak 650g. (€ 29,90) mit Knoblauchsauce (€ 1,30) und Dollarchips (€ 3,00).

Während der Wartezeit hatte ich die Möglichkeit das Lokalstyling zu begutachten. Sehr gut von Ribeye beschrieben dadurch will ich auch nicht zu viel darüber verlieren. Der Raucherbereich perfekt abgetrennt. Die Toiletten sind außerhalb vom Lokal im Obergeschoß. Nicht sehr gut gewartet und verschmutzt. Etwas unpassend fand ich das Halloweenstyling. In Wien und Umgebung sind die sogenannten Saloons für meine Geschmack nicht so perfekt gestaltet wie das Papa Joe in Sopron. Hier fühlte ich mich wirklich wie in einem Wild West Film.

Die Wartezeit war trotz des guten Besuche nicht übermäßig lange. Der Kellner kam mit einen weißen 08/15 Teller auf den eine große Menge Dollarchips, eine kleine Schale(aus Glas) mit der Knoblauchsauce und dem erwartetem große Steak auf dem eine Portion Kräuterbutter war. Ein Steakmesser wurde auch mitserviert. Ein äußerst liebloser Anblick. Keine Deko oder ein kleines Stück Grillparadeiser. Nichts dergleichen. Aber frei nach Johann Lafer „Gutes Essen muss nicht immer schön sein“ schnitt ich verheißungsvoll mein Steak an. Meine Freude verflog jedoch rasch denn die Beiriedseite war Rare und die Filetseite war fast komplett durch gegrillt. Obwohl medium bestellt. Ich weiß ich hätte reklamieren sollen, aber ich bin nicht unbedingt dafür dass dieses Stück Fleisch im Kübel landet. Also beim Beiried mit dem nicht sehr scharfen Messer gekämpft, welche dafür das Filet spielerisch zerteilte. Gewürzt war das Steak ziemlich unspektakulär. Salz und Pfeffer kamen nachträglich zum Einsatz. Ebenso hatten die Dollarchips kein Gramm Salz gesehen. Die Knoblauchsauce sehr intensiv, und die Kräuterbutter steinhart aus dem Kühlschrank.

Zusammenfassend war es für mich ein äußerst enttäuschendes Essen. Die knapp € 40 hätte ich mir sparen können. Das Service war in Ordnung. Unauffällig aber immer wieder zur Stelle. Ambiente nicht schlecht. Aber das Steak war ein Reinfall, und das ist aber die Hauptsache wenn ich so ein Lokal besuche. Was ich aber hier sowieso nicht mehr werde.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja18Gefällt mir14Lesenswert10
am 23. Juli 2014
havannah
1
1
3Speisen
4Ambiente
4Service

Also wenn du im Sommer hingehst, gibts einen wunderbaren Garten, wo du eben die laue Abendluft des Sommers ,geniessen kannst.,
Das Personal ist freundlich bemüht und du wirst rasch bedient .,
Sehr urig und liebevoll eingerichtet, mal etwas anderes., Ich geh gerne dorthin, voR ALLEM es ist nicht weit von mir ins Multiplex!! Ich kann es dir nur empfehlen, und das essen ist schmackhaft!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 24. Jul 2015 um 09:37

Heuer wieder schon sehr oft dort gewesen, und die untergehende Sonne mit dem Abendrot genossen., ! Hugo gespritz erfrischt !!

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
Diese Review zählt nicht für die Gesamtwertung des Lokals, da dieser Tester dieses Lokal bereits neuerlich bewertet hat.
am 26. April 2014
Experte
Dr4ch3
34
2
17
3Speisen
4Ambiente
4Service

Gestern wollten die Holde und Ich, eigentlich unseren ausständigen Karl-Wirt Gutschein einlösen, da der jedoch um 22 Uhr die Küche schließt und wir erst gegen 21:40 aufgebrochen sind, mussten andere Pläne her. Ergo verschlug es uns ins Multiplex und damit auch ins Steakhaus High Noon. Zwar hatte ich hier einige vernichtende Bewertungen im Hinterkopf, aber Probieren geht über Studieren, und ich wurde nicht enttäuscht!

Ambiente: Das Lokal ist urig, und wirkt wie eine andere Welt in dem modernisierten Shoppingpalast. Die Einrichtung und die Deko wurde gut gewählt, wenn man ausser acht lässt, das man in der Auslage vom Multiplex sitzt, könnte man fast meinen, es verschlägt einen zurück in den Wilden Westen. Das Licht war angenehm gedimmt, vermutlich aufgrund des späten Besuches, waren auch nur mehr wenige Gäste da, was einen beschleunigten Ablauf und einen durchaus angenehmen Raucherbereich beschert hat.

Service: Über das Service kann ich mich nicht beklagen. Wir wurden sofort freundliche begrüßt und konnten uns an einen beliebigen Tisch begeben. Keine 30 Sekunden später war auch schon der junge, freundliche Kellner da mit den Speisekarten und hat unsere Getränkebestellung aufgenommen, die wiederum auch keine 3 Minuten später auf dem Tisch stand. Wir wurden regelmäßig besucht, brav gefragt ob alles gemundet hat, und zügig abgeräumt. Einziger Abzugspunkt hier, das wir nach dem Hauptgang dann doch ca. 15 Minuten die leeren Teller vor uns hatten, weil scheinbar grade der Geschirrspüler an der Bar fertig war, und zuwendung brauchte ;)

Speisen:
Tja, ... durchzogen. Als Vorspeise habe ich das Beef Tartare entdeckt, meine Freundin die Knoblauchcremesuppe. Die Suppe war wie erwartet sehr gut, mein Beef Tartare war grandios. Zwar anders als bei meinem "ersten Mal" im Haus an der Weinbergstraße, aber ebenfalls sehr gut abgeschmeckt, liebevoll aber zünftig dekoriert, mit ausreichend Butter und getoastetem Baguette. Wäre hier Schluss gewesen (und das wars von der Menge auch schon fast :D) dann hätten die Speisen eine 5.

Allerdings folgte der Hauptgang. Schade fand ich die Steaks... denn ich sah so gut wie keine. Das mag vielleicht an der übel Strukturierten und mit Flugblättern gefüllten Speisekarte liegen, aber irgendwie, ausser Kindersteak, und Rib-Eye hab ich fast nix entdeckt. Schade! Darum haben wir die Burger vorgezogen. Die Frau einen Cheeseburger, ich den Twin Peak Burger. Man muss zugeben, alles war sehr frisch und heiss (auch die oft bemängelten Dollarchips!!). Der Salat war knackig, der Speck kross, die Brötchen warmgetoastet, aber irgendwie .... die kombi mit de Speck war irgendwie nicht passend, da der Speck wirklich ALLES überlagert hat. Saucen (die waren vermutlich aus der Tube), passen zwar dazu, wurden allerdings scheinbar nach gefühl verteilt... auf der einen Seite des Burgers tropft sie fast raus, dafür is die andere Hälfte ohne Sauce, was den Burger irgendwann trocken macht. Beim Cheeseburger das selbe Problem, kein Ketchup oder ähnliches drin, und die Sauce nur am halben Burger. Schade eigentlich, da es bei den Zutaten und der frische ansich wirklich NICHTS zu bemängeln gäbe. Hier hätte ich HÖCHSTENS eine 3 fallen lassen!

Zum Schluss haben wir die Cocktails probiert, die waren überraschenderweise sehr gut. Alles frisch, sehr köstlich, ich hatte einen Banana Boat (ohne Alk), meine freundin irgendwas anderes, war aber auch lecker. Alles in allem ziemlich genau 60 Euro für den ganzen Abend, fand ich Preislich eigentlich durchaus moderat. Schade das Burger durch die "schlechte" Abstimmung, und mangelnde Belegung das Speisenergebnis runtergezogen haben, sonst würd ich hier eine glatte 4 vergeben.

Fazit: Vielleicht waren die vielen Vorposter immer zu den Zeiten wenn alles gerammelt voll ist, oder die oft bemängelten SpareRibs sind wirklich nicht das wahre. Ambiente und Service allerdings wirklich Top, bei den Hauptspeisen muss man sich eben noch durchkosten bis man das Gericht findet, das immer gelingt! Kann das Steakhaus aber durchaus weiterempfehlen!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mir5Lesenswert2
am 9. April 2014
Joss
71
1
6
3Speisen
3Ambiente
3Service
1 Check-In

Wir haben die Spareripps bestellt mit Dollarchips statt den Ofenkartoffeln. Die Portion war mehr als ausreichend. Die Spareripps waren guter Durchschnitt.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 25. Februar 2014
agrubo
1
1
1Speisen
3Ambiente
3Service

Ich muß leider eine vernichtende Kritik abgeben. Vor der Übersiedlung, als das Lokal noch im 1.Stock war, war es eines meiner Lieblingsrestaurants. Seit der Neueröffnung im Erdgeschoß sind die Preise um ein deutliches Stück raufgegangen, die Qualität aber ziemlich runter... Heute wollte ich wieder mal die Beef-Ribs probieren - die Portion war zwar groß, aber ich hab es nach der Hälfte gelassen. Die Knoblauchsauce zum Dip der Dollarchips schmeckt nach Fertigprodukt, das Fleisch und die Käsekruste mehr oder weniger nach nichts :-( Die Beef-Ribs im alten Lokal waren ein Genuß, die Ribs heute nur ein schlechter Versuch, allerdings um einiges teurer (18,80 Euro). Soweit ich es sehe, war das heute mein letzter Besuch.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
am 8. Februar 2014
Dmx82
4
8
2
2Speisen
2Ambiente
3Service

Nach jahrelanger Abstinenz (teils mangels Interesse teils aufgrund des UCI-Umbaus) wollte ich mit meiner besseren Hälfte wieder einmal richtig gut Spareribs Essen gehen. Im "High Noon Saloon" waren wir früher regelmäßig, ich erinnere mich an gemütliche, je nach Sitzplatz richtig heimelige Atmosphäre, leckere Zwiebelringe und geniale Ribs mit einer wunderbaren Knoblauch-Honig-Sauce. Die durchwachsenen Bewertungen seit der Übersiedlung machten zwar misstrauisch, trotzdem waren wir guter Dinge. So schlimm wird's schon nicht werden.
Tja.
Der neue Standort hat Vor- und Nachteile. Generell heller, offener, aber auch deutlich hallender (möglicherweise aufgrund der großen Fensterflächen), wenn das Lokal voll ist kann es schon unangenehm Laut werden. Ich finde auch das die Saloon-Atmosphäre hier irgendwie nicht so wirken will wie früher im Obergeschoss (mit der Wendeltreppe)

Der Kellner ist schnell zur Stelle, geordert werden 2 große Soda-Zitron (je 4 Euro), einmal Zwiebelringe mit Knoblauchdip (7,50) und zweimal Spareribs mit Knoblauch und Honig Dip, ich nehme Dollarchips, die bessere Hälfte Ofenkartoffel (je 15,90)
Die Zwiebelringe leider TK-Ware (in meiner Erinnerung waren sie selbstgemacht, Schade) aber ansonsten ok. Dann die Spareribs. Große Portion, sehen recht gut aus, wenig Fett, lösen sich schön vom Knochen, jedoch wurde die Silberhaut nicht sauber abgezogen. Geschmacklich leider keine Offenbarung, von der "Geheimmarinade" schmeckt man nichts, der Honig-Knoblauch Dip den wir früher so mochten ist einfach nur mehr reiner Honig mit drei winzigen Stückchen Knoblauch (die man natürlich nicht schmeckt). Zu den Beilagen: Die Dollarchips waren ok, schön knusprig und kaum fettig, der Rest nicht der Rede wert. Das Gemüse zerkocht und weitestgehend geschmacklos, die zwei Gurken/Tomatenstückchen mit Cocktailsauce überflüssig, der Cole Slaw ein Esslöffel (!) mit undefinierbarem Beigeschmack. Brrrr. Zum Glück war's nur ein Löffel.
Auf ein Dessert haben wir dann verzichtet.
Uns beiden fiel bei den Speisen auf das im Gegensatz zu früher alles lieblos wirkt, mit etwas mehr Gefühl bei der Zubereitung würde alles stark gewinnen. (Vor allem da die Fleischqualität grundsätzlich gut ist)

Die Bedienung flott, jedoch unaufmerksam (leere Gläser nicht bemerkt) und ein Gesichtsausdruck wie drei Tage Regenwetter.

Fazit:
Schweren Herzens kann ich beim Essen nur ein "mäßig" vergeben, Ambiente wirkt am neuen Standort bei weitem nicht mehr so stimmig (ist aber sicher Geschmackssache), Bedienung angenehm flott aber etwas unaufmerksam.
Also leider keine Empfehlung von mir, werde nächstes mal wenn mich in der SCS die Lust auf Rippchen packt das "Taco" testen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mir7Lesenswert
am 11. November 2013
buongustaio
72
2
11
3Speisen
4Ambiente
4Service
1 Check-In

Da ich das High Noon beim Vorbeigehen immer schon recht cool und urig fand, sind wir nun endlich einmal dort eingekehrt.

Das Lokal hält im Grunde innen, was es von außen verspricht - es kommt ein wenig "Wild West Feeling" auf.

Die Speisekarte ist reduziert, es gibt aber alles, was man in einem Saloon erwartet - div. Steaks, Burgers, Spar-Ribs etc.

Da ich schon das eine oder andere Mal "normale" Spar-Ribs gegessen habe entschied ich mich für die Rinder-Ribs. Was mich positiv überrascht hat: Das Fleisch war sehr weich und auch nicht trocken. Sollte man jedoch bereits bei "sulzigem" Gulaschfleisch "gegessen" haben, sind diese Rippen nicht zu empfehlen.

Mich stört das nicht und somit wars kein Problem. Das Problem war eher, daß das Fleisch nicht gewürzt bzw. nicht gebeizt war. Dazu kam, daß der Käse, mit dem die Rippen überbacken waren, leider verbrannt war. Fazit: Die Idee mit der Alternative zu Spare Ribs vom Schwein ist gut, die Ausführung war nicht berauschend.

Weiters hatten wir einen Cheeseburger, der handwerklich gut gemacht war und auch gut geschmeckt hat.

Die Bedienung war freundlich und flott - so wie es sein soll.

Ein nochmaliger Besuch - ev. Steak - ist nicht ausgeschlossen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir1Lesenswert
Kommentar von am 1. Sep 2014 um 23:03

Waren gestern wieder dort Essen - die "normalen" Spare-Ribs sind sehr gut.

Gefällt mir1
am 10. September 2013
VerenaP
1
1
4Speisen
4Ambiente
0Service

Ich komme nun bereits seit vielen Jahren regelmäßig in das High Noon, die Spareribs sind wirklich gut! Was mich aber nun bereits das 2. Mal unfassbar geärgert hat, ist die Tatsache, dass uns für unsere beiden Kinder, die sich eine Portion teilen wollten kein zweites Holzbrett gegeben wurde, ein normaler Teller wurde uns hingestellt (mit Kindern in Lokalen unterwegs ist, weiß, was für Dramen sich da abspielen können).Lt. Aussage des Kellners habe das der "Chef" ausdrücklich verboten - dieser war allerdings natürlich nicht anwesend! Es ist mir völlig unverständlich, aus welchen Gründen man derartige Direktiven geben kann, Service am Kunden ist das jedenfalls nicht und ich bin darüber so erbost, dass ich dieses Lokal voraussichtlich nie wieder betreten werde!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 4. Feb 2014 um 17:35

DIe Vorgehensweise ist selbstverständlich ärgerlich, allerdings scheint es mir nicht sehr objektiv, nur alleine deshalb dem Service eine 0 zu geben.

Gefällt mir1
am 4. September 2013
ElleRaspberry
11
1
2
1Speisen
4Ambiente
3Service

Hallo,

mein Freund und ich gingen am Montag ins Kino, da wir bis zum Film noch genügend Zeit hatten und auch ein wenig Hunger entschieden wir uns was zu essen, und das HighNoon beeindruckte uns mit dem Ambiente!
Also wie gesagt, das Ambiente ist Top, gefällt uns sehr gut.
Der Kellner, sehr nett, fast schon etwas übermotiviert, aber besser als umgekehrt!
Und nun zum Essen...wir entschieden uns für den Twin Peak Burger und den Puten Burger.
Der Puten Burger, das Fleisch war sehr trocken und praktisch ungewürzt, einfach lasch und langweilig!
Die Garnierung (Tomaten, Salatblatt, Zwiebeln, Cocktailsauce) war das beste am Burger...
Der Twin Peak Burger war genauso eine bittere Enttäuschung! Einfach geschmacklos und zach.
Die Kartoffelscheiben oder dollar chips oder wie auch immer...waren lätschat - weich, total ungesalzen und einfach geschmacklos.
Also alles in allem ein echt cooles Restaurant mit super Kellnern und einem Unfähigen Koch!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
Kommentar von Sabine am 18. Sep 2013 um 20:09

Bezüglich Kellner muss ich dir absolut recht geben, Personal ist sehr freundlich! Aber wieso hast du dein Anliegen nicht direkt beim Kellner angesprochen? Lg

Gefällt mir
am 16. Juni 2013
Fausti
1
1
0Speisen
3Ambiente
3Service

waren jetzt zum zweiten mal seit der neueröffnung im steakhouse. beim ersten mal extrem gefreut (endlich wieder super ripperl) doch irgendwie kam dann das böse erwachen: waren zu viert dort, alle ripperl bestellt, alle 4 ALT (sautrocken) und noch dazu extrem versalzen sodass sogar die lippen aufgesprungen sind (leckstein vom pferd). dadurch das wir den kellner der damit nichts zu tun hat nicht mit reinziehen wollten, haben wir den chefkoch verlangt. er meinte ganz gelassen: Das kann ja garnicht sein! frechheit. behauptet auch noch dass das noch nie vorgekommen ist. hab ihm das anfangs geglaubt. komplett retourniert, mussten trotzdem 3 von 4 speisen bezahlen.

nach 5 monaten haben wir uns entschieden, dass wir es nocheinmal versuchen wollen. jeder hat ne zweite chance verdient, fehler können mal passieren.
ätsch.......... ripperl bestellt (einmal eine kleine portion nur zur sicherheit). tja..gut wars, preisen ihre supertolle geheimmarinade an und was bekommt man? ripperl mit NIX! retourniert (kellner war sehr freundlich und gelassen) und hab sogar neue bekommen (wollt nur marinade aber is ja auch ned schlecht). die zweiten ripperl komplett versalzen, ich bin im boden versunken, habs dann aber mit der nächsten retournierung gelassen weil ich irgendwie schon hunger hatte.
hat sich leider nicht verbessert soviel zum thema anlaufschwierigkeiten!!!!


falls ihr tatsächlich vorhabt, dieses lokal weiter zu erhalten, macht es so wie früher und schauts ned wie man jeden einzelnen cent sparen kann für mehr gewinn!!! zufriedene gäste kommen auch wieder.

ich muss für mein geld arbeiten gehen und weiß damit besseres anzufangen als bei euch zu essen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja11Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von Fausti am 17. Jun 2013 um 22:58

Ohne sie jetzt beleidigen zu wollen aber das steht doch da: weil ich hunger hatte. burger kann ich überall anders auch essen, von steaks bin ich jetz nicht soo ein fan ausser aufn holzkohlegrill also bleiben ja nur noch die ripperl. und wenn ich 7 mal stornieren muss bevor was positives dabei rauskommt und ich da drauf 2 stunden warten müsste, ess ich lieber die versalzenen. kann gut sein dass das nicht bei jedem der fall ist dass was nicht passt, hab ich auch nicht gesagt. aber es kommt für ein lokal was eigentlich immer nen guten ruf hatte und worüber nie ein schlechtes wort verloren wurde, mittlerweile zu oft vor dass was.ned passt. und wenn man nur ne 50:50 chance hat was gutes zu bekommen dann kann ichs leider auch ned weiterempfehlen.

Gefällt mir
am 14. April 2013
MichaelR3
1
1
0Speisen
4Ambiente
3Service

13.4.2013 : bestellt wurde ein Yak Holiday Steak oder so ähnlich (400gtbone Steak) rare-Medium bekommen habe ich ein rohes Stück Fleisch was bei ca 170 grad 2sekunden am Grill war. Zusätzlich war das ganze Stück Fleisch kalt die Beilagen versalzen und für den Preis und die Dauer der Lieferung eine Frechheit. Anfangs wollte in es zurückgeben aber der Hunger war dann doch zu Groß um nocheinmal 30 min zu warten und dafür 32€

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von Unregistered am 16. Apr 2013 um 21:50

@amarone1977: Ich gebe die vollkommen recht! @HrMann: Also alles was gut und schön ist, aber ich bin öfters zu Gast in diesem Lokal und ich kann mir nicht vorstellen das es einfach länger "herum gestanden" ist und sollte es aus irgendeinem Grund auch immer so gewesen sein, bin ich mir 100% sicher das es unter einem Salamander bzw. einem Rechaud gestanden ist! Vielleicht sollten Sie sich einfach mal vorher richtig informieren, wie sie ihr Steak wirklich haben möchten und nicht einfach die Schuld anderen geben!

Gefällt mir
am 20. März 2013
escargot
1
1
2Speisen
0Ambiente
3Service

Wir waren zu zweit vor ein paar Tagen im Steakhouse essen, um es einmal aus zu probieren. Erst im Nachhinein habe ich die Bewertungen gelsen und kann mich leider nur anschließen.
Von Aussen macht das Lokal einen recht gemütlichen und "urligen" Eindruck, doch wenn man dann doch näher schaut, dann kommt mir die Aussage "ich will, kann jedoch nicht" in den Sinn.
Das Essen war ok, jedoch für diese niedirge Qualität einfach nur überteuert (Grillplatte für 2 mit Fleisch, Tiefkühlgemüse und Ofenkartoffel, 2 Bier und eine Sauce = 41€).
Ich werde es nicht weiter empehlen!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Kommentar von Amanda am 21. Mär 2013 um 13:25

Darf ich fragen was genau Sie sich anderes vorstellen? Steht ja genau in der Speisekarte, was Sie bei einer Grillplatte für 2 erwartet! Und wieso niedrige Qualität? Was haben Sie sich denn erwartet? Ich persönlich war schon oft essen und ich finde das die Grillplatte seeehr ausreichend und lecker ist! Lg

Gefällt mir
am 8. März 2013
bbbbb
1
1
4Speisen
4Ambiente
0Service

Ich war vor einigen Wochen mit meiner Freundin im Steakhouse und nachdem wir nach einer halben Stunde Wartezeit unsere Bestellung aufgegeben hatten, waren wir von der schnellen Lieferung überrascht. Die beiden bestellten Burger waren sehr gut und ich habe nichts zu beanstanden.
Da ich bei Zufriedenheit gerne öfter komme, wollte ich meiner Familie (ich & 3 Personen) meine "Neuentdeckung" präsentieren und wurde mehr als enttäuscht:
Wir wurden zuerst gebeten, doch zu warten, bis der Kellner uns einen Platz gesucht hatte. Dieser ging jedoch einfach zum nächsten Tisch und nahm eine Bestellung auf.
Da viele 4er Tische von 2 Personen besetzt waren, einigten wir uns darauf, notfalls auf 2 2er Tischen zu sitzen. Ein anderer Kellner fragte, ob er uns helfen könne und antwortete auf die Frage, ob 4 Personen einen Tisch bekommen könnten äußerst patzig und unhöflich: "Da könnens lange suchen.". Auf unsere Aussage, dass wir dann halt woanders hingehen kam nur ein "Bitte gerne".
So nicht! Das ist eine bodenlose Frechheit!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von Unregistered am 24. Sep 2013 um 11:43

Voll ok das Lokal Essen (Steak) 1A

Gefällt mir
am 17. Februar 2013
Manuel198405
1
1
1Speisen
3Ambiente
1Service

Hallo
Ich war mit meinen Freunden seit der Neueröffnung nun 3 mal dort.
Beim ersten mal waren wie um 19 Uhr fast alleine im Lokal.
Bedienung war sehr freundlich. Essen kam in einer normalen zeit. Nur leider die Qualität der Speisen war für uns Stammkunden leider eine unerfreuliche Erneuerung .
Nach dieser Erfahrung haben wir beschlossen einige Zeit (2Wochen) Vergehen zu lassen. Und starteten danach einen neuen Versuch.
Diesmal waren wir an einem Samstag Abend gegen 20:00 Uhr dort.
Die Bedienung war wieder sehr freundlich. Leider war das aber das einzige positive an diesem Abend. Gläser waren dreckig. Suppe war kalt und der Geschmack war scheußlich. Die Spareribs waren auf der Innenseite nicht gebraten und außen verbrannt. Weiteres bestand es nur aus flaxen .
Beim dritten mal war zum Abschluss auch die Bedienung unfreundlich
Wir haben eine halbe Stunde auf die Bestellung gewartet.
Danach bekamen wir unsere Vorspeise. Eine Curry hühner Suppe , Speckbohnen und onion Rings.
Suppe war halbvoll, und war mit Wasser gestreckt. Speckbohnen waren halbvoll und das Baguette dazu waren 3 frisch aufgebackene und drei alt vertrocknete Stücke .
Onion Rings waren nur fettig. Wobei sie immer und überall fetig sind.
Nach unsere Beschwerde bei der Kellnerin bekamen wir als Antwort. Das ist immer so und auch normal .
Suppe wurde retourniert und Bohnen auch.
In der Wartezeit bis zum Hauptgang haben wir uns mit einer netten Familie vom Nachbartisch unterhalten.
Diese hatten genau die selben Beschwerden wie wir.
Nach einer weiteren halben Stunde hatten wir noch immer keine hauptspeise. Auf unser weiteres urgieren bei unserer Kellnerin , kamen wir mit ihr in ein Gespräch.
Hierbei stellte sich heraus, dass sie seit 4 Tagen zu wenig Personal haben. Das die Burger aus waren wurde uns hier auch gesagt. Das es die Leitung wisse aber nichts tun könne. Auf das Gespräch hinauf stornierten wir unsere weiter Bestellung und gingen nach Bezahlung der Rechnung ins Wik n Roll. Hier seit 10 Jahren Stammgast und noch nie enttäuscht.
Bitte nehmt das als Verbesserungsvorschläge . Ich würde gern weiter euer Gast bleiben
Danke
M H

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mir1Lesenswert
am 16. Februar 2013
IKDK
3
1
1
2Speisen
3Ambiente
2Service
1 Check-In

Habe die Bewertungen alle gelesen und sie leider ignoriert, wollte mir meine eigene Meinung bilden und habe gleichzeitig gehofft das sich die angeblich anfänglichen Anlaufprobleme gelegt haben...
Genauso lange Wartezeit gehabt, Spareribs nicht mehr so gut, Twin Peak Burger und Puten Burger waren ganz ok aber für die kleine Grösse und die wenigen Dollarchips mit 11,50 bzw. 9,50 zu teuer. Dann hatten wir noch die Beef Ribs, laut KARTE im Offen GEBRATEN, bekommen haben wir unappetitliche fettdurchzogene GEKOCHTE Ribs. Nach Reklamation bei der uneinsichtlichen Kellnerin mussten wir die Beef Ribs zumindest nicht bezahlen. NIE WIEDER und ab jetzt hör ich auf die Bewertungen!!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mir1Lesenswert
Letzter Kommentar von am 19. Feb 2013 um 00:22

Wer bitte serviert gekochte Spare Ribs? Ist das die texanische Antwort auf Tafelspitz?

Gefällt mir
am 15. Jänner 2013
kaetzchen27
1
1
1Speisen
4Ambiente
2Service

kann mich den negativen meldungen leider nur anschließen.

sowohl, dass die gute saucenauswahl zu den spareribs kommentarlos gestrichen wurde, lässt auch die so gut wie wöchentlich wechselnde fleischqualität stark zu wünschen übrig. die spareribs sind extrem fettdurchzogen und schmecken zu intensiv, von den hühnerflügeln (4 stk zum preis von 7,30!!!!!) mit grauer fleischfarbe und absolut null geschmack will ich ja gar nicht mehr erzählen müssen.

generell ist das preis-leistungs-verhältnis eine frechheit, da so gut wie alles, bis auf das fleisch und die ofenkartoffeln, fertigprodukte sind (dollarchips, "Steakgemüse", waffeln...).

ich war jahrelang stammgast und kann gewiss sagen, dass das ab jetzt nicht mehr so ist. und empfehlen kann ich das neue steakhouse absolut nicht. um die preise kann man sich anderswo ordentlich den bauch vollschlagen und von der qualität schwärmen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von Unregistered am 4. Feb 2013 um 22:57

ich weiß es aus erster hand

Gefällt mir
am 13. Jänner 2013
AngelikaE
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Das Essen war gut es wurde auch sehr schön hergerichtet. Der Service war gut. Wir werden wieder kommen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 14. Feb 2013 um 12:49

Sagt wer ? Der unregistrierte ? Der Lokalbesitzer ? Der beste Freund des Lokalbesitzers ? Der Fastfoodjunkie ? Der Instant-Saucen Fan ? Der Mikrowellen-Enthusiast ?

Gefällt mir
am 10. Jänner 2013
Punschii
2
1
2Speisen
3Ambiente
2Service

Leider kann ich das Steakhouse nicht mehr mit dem vergleichen was es vor dem Umbau war.
Vor der Neueröffnung war ich gerne Gast im Highnoon Salon. Mittlerweile war ich 2 mal zu Gast in dem neuen Umgebauten Lokal, und musste leider feststellen das das Preis - Leistungs Verhältniss nicht mehr das selbe ist.
Über das Essen kann ich leider keine positiven Worte mehr sagen.
Ich bestellte wie immer eine Portion Spare Rips, was ich bekommen habe war katastrophal. Das Fleisch war mit viel Fett durchzogen, das Gemüse ist aus der Tiefkühltruhe und war versalzen. Leider kann man die Saucen nicht mehr wechseln, auf die Frage warum das jetz so sei bekam ich nur eine unfreundliche Antwort : " Das ist jetz so!" .
Leider ist auch nicht mehr die übliche Ofenkartoffel dabei sondern Dollerchips, die man natürlich auch nicht mehr tauschen kann.
Leider hat bei keinem von uns das Essen richtig gepasst. Ich bin voher gerne und regelmäßig in das Steakhaus gegangen. Jetz werde sie mich länger / nie wieder sehen. Ich finde es jedoch sehr schade das so ein gutes Lokal so schlecht werden kann.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 18. Jän 2013 um 23:42

Was ich zuhause habe tut nichts zu sache, aber ja ich mach mir frisches Gemüse. früher war aber besseres Gemüse kann schon sein das es auch tiefkühl Gemüse war. Früher war die ganze Qualität des essens einfach besser.

Gefällt mir
am 4. Jänner 2013
sunkiss
1
1
1Speisen
2Ambiente
4Service

Gingen gestern gezielt ins Steakhouse, wurden aber maßlos enttäuscht. Das Fleisch war halbwegs o.k., aber die Beilagen katastrophal. In der Speisekarte steht Steakgemüse ... ist aber nichts anderes als Sommergemüse aus der Tielfkühltruhe; bei den Speckbohnen hat man den "wunderbaren" Konservendosengeschmack. Wir bezahlten für 2 Personen (jeder nur 1 Getränk) EUR 67,--. In dieser Preisklasse kann man doch Qualität erwarten und kein Fertigfutter. Wir gehen sicher NIE WIEDER hin. Das Servicepersonal ist sehr freundlich, aber leider bald arbeitslos, wenn die Küche weiter unter jeder Kritik ist.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von Unregistered am 25. Jän 2013 um 18:50

es handelt sich leider nicht um mit speck ummantelte fisolen sondern gewöhnliche bohnen mit speck von inzersdorfer...

Gefällt mir
am 30. Dezember 2012
Chris75
1
1
0Speisen
3Ambiente
3Service

Leider kann ich auch nichts gutes zum Steakhaus schreiben. Waren heute dort essen. Leider waren die Beef Ribs sehr zäh. Wollten diese zurückschicken, bekamen vom Restaurantleiter jedoch zur Antwort: "Das Essen sei völllig in Ordnung und das ist die Ware die wir vom Fleischer bekommen und wenn sie nicht schmeckten - kann nichts machen." und ging wieder. Meine Frau bestellte Spare Ribs. Diese waren zum teil noch kalt und wurden in der Mikro nochmals warm gemacht. Mich sehen sie dort nicht wieder. PS: Der Kellner war sehr freundlich.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mirLesenswert
Kommentar von Unregistered am 15. Jän 2013 um 19:24

Zum Thema Beef Ribs kann man nur so viel sagen, Beef Ribs kommen vom Rind und sind deshalb von Haus aus schon einmal zäher als gewöhnliche Spare Ribs die vom Schwein kommen! Das Ihre Spare Ribs kalt waren, da bin ich ganz bei Ihnen das darf nicht sein! Vielleicht überlegen Sie es sich ja doch anders und schauen vielleicht wieder einmal vorbei! Lg

Gefällt mir
am 11. Dezember 2012
Supermax09
1
1
-Speisen
1Ambiente
0Service

Kann mich leider nur den negativen Bewertungen anschließen. Die Speisekarte und die Getränke wurden schnell an den Tisch gebracht, das war's dann leider auch schon. Dann warteten wir nur noch, daß der Kellner sich nochmals zu unserem Tisch bemühte um die Speisen aufzunehmen. Nach 30 Minuten haben wir die Rechnung für die Getränke verlangt und sind gegangen. (Es waren 4-5 weitere Tische besetzt, der Rest des Lokals war leer) Wir waren nicht die einzigen, auch die Gäste am Nebentisch waren sehr verärgert und sind gegangen. Was noch zu erwähnen wäre, ist das die Getränke warm waren und der Tisch vor Dreck geklebt hat.
Auch wir waren gerne Gäste im Steakhouse vor dem Umbau, aber nun wird uns dieses "Restaurant" nie mehr wiedersehen...

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja11Gefällt mirLesenswert
Kommentar von Unregistered am 15. Jän 2013 um 19:20

Das tut mir sehr leid, dass sie so enttäuscht sind! Mittlerweile sind unsere anfänglichen Anlaufprobleme wieder behoben! Und auch unser Personal ist wieder so wie sie es von uns gewohnt waren! Vielleicht überlegen Sie es sich ja doch noch einmal und geben uns einen Versuch Sie von unserer Qualität des Hauses zu überzeugen. Lg

Gefällt mir
am 15. November 2012
Kaspressknedl
1
1
0Speisen
2Ambiente
0Service

Leider dürfte es kein Einzelfall sein... seit dem Umbau gehts nur mehr bergab. Kellner war trotz, verspätetem "beisitzen" sofort zu Stellt das bestellte Weizenbier um 4.10eur war leider nicht ausreichend gekühlt. Beim servieren wurde die Bestellung auf einen Hamburger plus Beilagen erweitert. Der Tisch hatte schon die üblichen Colorado Ribs bekommen, die Beilagen sind hier schon nicht zufriedenstellend gewesen. Nach 25min warten (gg,1900) kam der Kellner mit leeren Händen und meinte das Fleisch sei aus...

Fazit: 2 Bier in einem lieblos neugestaltetem Lokal mit verlorenem Ambiente und zu hohen Preisen mit nieder Bedienung. Auch zur Not frisst hier der Teufel nicht die Fliegen!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
Kommentar von Unregistered am 15. Jän 2013 um 19:17

Lieber Kasperkressknedl! Zu dem Punkt -lieblos eingerichtets Lokal muss ich dir leider wiedersprechen! Das Lokal wurde fast genau gleich eingerichtet wie oben und es wurde nicht an passender Deko bzw. richtiger Musik gespart! Bezüglich Essen kann ich nur sagen, dass es am Anfang leider Anlaufschwierigkeiten gab! Diese sind mittlerweile behoben und es ist wieder alles beim alten! Vielleicht kommst du ja doch mal wieder vorbei! Lg

Gefällt mir
am 14. November 2012
prinzessin
1
1
2Speisen
3Ambiente
0Service

mir/uns gings ungefähr so, wie den den personen unterhalb.

wie besuchten unser stammlokal high noon am samstag, 14.11. mit anschl. kinobesuch, da wir auch auf die neueröffnung gespannt waren, und wir uns auf den abend mit den für gewöhnlich exzellenten spare ribs & co schon sehr freuten!

doch alles kam anders (was uns als stammkunden äußerst überrascht hatte!):
tisch war für 18:30 reserviert, tisch war zwar da, aber andere gäste saßen bei demselbigen ! -> uns wurde, nach einer wartezeit v.ca. 10 min., ein anderer tisch zugewiesen. nach weiteren 10min. (getränkebestellung war bis zu diesem zeitpunkt auch noch nicht aufgenommen worden) kam ein kellner und stellte uns wortlos ein körbchen mit dollarchips u.knoblauchsauce auf den tisch. jöööö, wie nett (so dachten wir....) kurz darauf kam ein anderer kellner und fragte uns, ob wir schon bestellt hätten.
auf unsere verneinung hin, nahm er uns das körberl wieder weg (wohlgemerkt: wir hatten schon daraus gefuttert!) mit dem argument, wenn wir noch nix bestellt hätten, so gehöre es uns logischerweise auch nicht, und er müsse sehen, wo es fehle. nachdem wir ihm entgegneten, wir dachten es sei als eine art entschuldigung "vom hause" gedacht (da wir ja anfangs schon probleme mit der tischreservierung hatten) meinte er darauf "logisch is goar nix" und ging wortlos mit dem körberl weg, um kurz danach wiederzukommen mit den worten er würde es "uns DOCH spendieren" -danach kam die getränkebestellung, glaube auf das glas H2o würden wir heute dort noch warten! von der essensbestellung ganz zu schweigen! wartezeit: über 1 std!
spareribs-portionen sind zwar gleich geblieben, allerdings einsparungen -> da NULL gebeizt bzw. gewürzt, fehlende zwiebelringe, und ribs waren auch nicht durch ( was zunächst bei diesem eigenartigen blauen lichteinfall im lokal gar nicht auffällt! dürft taktisch gewählt worden sein;-)
nachdem ich bereits ziemlich hungrig meine mir servierten saucenschüsserln betrachtet hatte, mußte ich feststellen, dass diese nur halb befüllt waren (und das an sich schon halb befüllte knoblauchschüsserl war ein wunzig schüsserln, nämlich viel kleiner als die anderen beiden, und sogar dieses kleine war nur halb voll!) ich bat einen kellner höflich aber bestimmt um gscheit befüllte und gleich große saucenschüsseln, nach 1 std. wartezeit und zahlende klientel dürfe man dies wohl erwarten können. der äußerst höfliche kellner meinte er würde sich sofort darum kümmern *freu*......doch er kam nie mehr wieder. nachdem wir die hälfte d. essens stehn ließen, kinostart schon kurz davor stand, zahlten wir, allerdings ohne maut an unseren unhöflichen kellner, welcher sich uns auch nicht fragen traute, ob es uns schmeckte! nach meiner 3x nachfrage, ob das lokal vielleicht einen neuen koch hätte, bekam ich noch immer keine antwort. im gg.teil, unser kellner schnauzte uns auch noch an, nachdem wir auf unsere rg.von 37,40 noch das retourgeld wollten.-> er wollte die 40€ überhaupt gleich behalten, und dachte automatisch der rest sei sein trinkgeld (O-ton: "paßt eh so, gell?") ! weiterer O-ton: "i büß heut sowieso alles, i geh glei ham, dann brauch i mi ned ärgern"
also bitte wo gibts denn sowas?
wir sind maßlos enttäuscht (wohlgemerkt als jahrelange stammkunden waren wir etwas anderes gewohnt!).
wir wissen nicht genau, ob wir dieses lokal nochmals besuchen werden, um zu sehn, ob sich ev. was verbessert hat.
leider hatten wir damals keine zeit mehr, die geschäftsführung aufzusuchen, da wir schon kinokarten hatten, und aufgrund der langen wartezeit und streiterein mit dem kellner, eh schon spät dran waren. sonst hätten wir dem GF sowieso den marsch geblasen! :-(

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja21Gefällt mirLesenswert
Kommentar von Unregistered am 15. Jän 2013 um 19:14

Das tut mir sehr leid, dass sie als "ehemalig" Stammkunden so enttäuscht waren! Leider hatten wir bei unserer Neueröffnung einige Anlaufschwierigkeiten mit unserem Personal und leider haben wir auch nicht mit so einer großen Nachfrage gerechnet! Mittlerweile ist wieder alles beim alten, Service und Küche sind mittlerweile wieder mit sehr gutem Personal besetzt! Auch unserer berühmten Spare-Ribs schmecken wieder so wie sie schmecken sollen! Vielleicht geben Sie uns ja doch noch eine Chance und besuchen uns vielleicht noch einmal! Lg

Gefällt mir
am 12. November 2012
anitram
6
1
1
-Speisen
3Ambiente
1Service

Wir (33+36) gehen schon jahrelang ins Steakhouse und waren eigentlich immer zufrieden.

Nun wollten wir die Neueröffnung probieren bei einem anschließenden Kinobesuch.
Der Tisch war für 18.30 Uhr reserviert, das Kino für 20 Uhr.
Nachdem man uns zum Tisch geführt hatte, mussten wir noch ca. 10 Minuten auf die Speisekarte warten.
Wir bestellten eine Knoblauchsuppe und Spare Ribs. Die Suppe kam um 19 Uhr, allerdings ohne, wie in der Karte angegeben, getoastetem Weißbrot.
Die Spare Ribs mussten wir (wg. der bereits gekauften Kino-Tickets um 20 Uhr) um 19.45 Uhr wieder abbestellen.

Generell haben wir viele Speisen wieder an die Küche zurückgehen sehen.
Ausserdem war die Wartezeit an diesem Samstag offensichtlich ein generelles Problem.

Schade.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mirLesenswert
am 21. November 2009
soul2000
20
1
5
5Speisen
4Ambiente
4Service

Preis Leistung passen. Die Staeks und Ribs schmecken. Herz was willst du mehr? Eine flexiblere Gestaltung der Beilagen. Hier liegt es im Argen. Keine Chance eine zusätzliche Beilagenportion zu bekommen. Wer z.B. Dollarchips möchte, muss einen ganzen Korb nehmen. Die Salatgarnitur etwas größer? Keine Chance, das gibt es im Computer nicht und was da nicht programmiert ist gibt es nicht. Leider hat die Geschäftsführung vergessen, daß sie in einem Dienstleistungbetrieb arbeitet. Den Kunden ernst nehmen sieht anders aus.
Trotzdem gehe ich gerne hin, das T-Bone geht absolut in Ordnung.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von schneki am 16. Jän 2012 um 16:12

Also das Preis-Leistungsverhältnis passt nicht, ich habe noch NIE für ein großes Sodazitron € 4,80 bezahlt. Und auch Das essen lässt für diese Preise zu wünschen übrig. Ich zahle gerne etwas mehr, dann möchte ich aber auch eine Leistung dafür.

Gefällt mir
Steakhaus Highnoon Salon - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

2345 Brunn am Gebirge
25 Bewertungen
2351 Wiener Neudorf
1 Bewertung
2231 Strasshof
3 Bewertungen
2500 Baden
2 Bewertungen
2523 Tattendorf
16 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 2 Lokal Guides gelistet

Essen in der SCS/UCI Vösendorf

Da ich in der SCS / UCI bereits sehr viele Lokale besucht...

Meine Steaklokalbesuche

Steaklokale die ich während meiner Rete Zeit besucht und ...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 21.11.2009

Master

1 Check-In
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK