RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
32
33
32
Gesamtrating
32
15 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
STEAK HOUSESTEAK HOUSESTEAK HOUSE
Alle Fotos (14)
Event eintragen
STEAK HOUSE Info
RESTOmeter
RESTOmeter Trend
Popularitätsrang
Österreich
Rang: 101
|
576
Burgenland
Rang: 2
Features
Gastgarten, Schanigarten
Preislage
Gehoben
Kreditkarten
VISA
Öffnungszeiten
Mo
11:00-24:00
Di
11:00-24:00
Mi
11:00-24:00
Do
11:00-24:00
Fr
11:00-24:00
Sa
11:00-24:00
So
11:00-24:00
Letztes Update von:
MartinP
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

STEAK HOUSE

Hauptstraße 66
7111 Parndorf
Burgenland
Küche: Amerikanisch
Lokaltyp: Steakhouse, Restaurant
Tel: 02166 2742
Lokal teilen:

15 Bewertungen für: STEAK HOUSE

Rating Verteilung
Speisen
5
2
4
4
3
4
2
3
1
2
0
Ambiente
5
1
4
4
3
6
2
3
1
0
Service
5
2
4
7
3
2
2
1
1
2
0
1
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 19. August 2014
hellskitchen
1
1
1Speisen
-Ambiente
3Service

Meine Freundin hat mir dieses lokal empfohlen und ich muss sagen das ich sehr enttäuscht wurde.Wir sind extra aus Theresienfeld angereist und wir freuten uns sehr auf ein gutes essen. Wir haben uns zwei mal das rumpsteak mit Gemüse und Ofen Kartoffel bestellt. Das Fleisch war Trocken das Gemüse aus der tk und die Ofen Kartoffeln ungenießbar. Ich glaube das lokal hat seine beste Zeit schon hinter sich.Da ich nur drei Bissen gegessen habe sind wir danach noch zum Burger King gefahren wo ich mir einen steak house burger genehmigt habe.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mirLesenswert
am 12. Juli 2014
tizzy106
2
1
2Speisen
2Ambiente
5Service

Das beste beim heutigen Besuch war die überaus freundliche Bedienung. Wirklich sehr sympathisch und aufmerksam!
Der Rest: 250g Medaillons waren höchstens 200g. Bitte abwiegen in Zukunft!
Medium heißt in diesem Lokal: durch gebraten. Die Beilagen: Ungewürzte Broccoli Röschen - nicht sehr toll. Die Sauce zur Ofenkartoffel: wässrig. Croutons aus der Packung, Kräuterbutter ungekühlt - geht alles gar nicht! Die Pfeffersauce dagegen sehr gut.
Musikalische Untermalung: Ein buntes Allerlei des Schlagergrauens der vergangenen Jahre in beachtlicher Lautstärke.... Okay - das gefällt vielleicht manchem...
Fazit: Nie wieder.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mir1Lesenswert
Kommentar von am 13. Jul 2014 um 09:24

Wann wird das Fleisch gewogen? Ich würd mal sagen vor dem Braten und nicht danach...

Gefällt mir4
am 1. Mai 2014
Gourmets
2
1
1Speisen
3Ambiente
1Service

Nach zweimaliger recht positiver Erfahrungen wurden wir dieses Mal sehr enttäuscht (01.05.2014, ca. 14 h). Die 3 Rumpsteaks inkl. div. Beilagen ließen mehr als eine Stunde auf sich warten. Danach kamen die Steaks nahezu kalt an und waren daher im Geschmack auch nur mehr sehr "lasch" und nicht mit leicht knuspriger Kruste serviert (die Teller dürften vor dem Servieren einige Zeit irgendwo herum gestanden haben).

Da uns bereits der Magen knurrte, haben wir diese gegessen und ließen uns auf keine Diskussion mit der ohnehin sehr gereizten Bedienung ein, welche es keineswegs als angebracht sah, sich für die Verzögerung irgendwie zu entschuldigen.

Beim Abservieren wurde kurz gefragt, ob wir zufrieden waren. Leider fand die Bedienung jedoch keine Zeit, die Antwort abzuwarten.

Fazit: Schlecht organisiert, v.a. wenn man berücksichtigt, dass das Haus nicht völlig voll war. Bei dieser Qualität u. diesem Service wird man uns nicht wieder sehen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
am 10. April 2014
malfunction
4
1
1
3Speisen
4Ambiente
4Service

Da das Lokal offenbar auf Tourismus ausgelegt ist, sind die Steaks durchgehend zu durch, d.h. wenn man MEDIUM bestellt bekommt man ein Steak das fast DURCH ist und nur noch leicht rosa.

Beilagen waren alle Tiefkühl-Ware,
TK-Gemüse, TK-Bratkartoffeln und TK-Zwiebelringe.

Wenn dann das Einzige was sie selbst machen (das Steak) auch noch den falschen Garpunkt hat, dann ist das eine ziemlich schlechte Leistung.

Das hat dann meiner Meinung nach wenig mit Steakhouse zu tun,
sondern eher mit Massen-Abfertigung.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 27. September 2013
feinschmeckerchen83
4
1
1
3Speisen
3Ambiente
2Service

Für mich ist das Steakhouse in Parndorf das beste Steakhouse.
Wenn sein muss fahre ich und meine Frau auch Extra raus um dort zu essen.
Abgesehen dass manchmal beim Service sehr sehr an freundlichkeit mangelt, ist das Essen (Steak) wirklich perfekt.
Alles außer Steak würde ich persönlich nicht empfehlen , deshalb auch 3 Punkte auf Speisen.

Top Favorit bei mir: Hochrippe auf Lavastein für 2Personen (ein Traum!)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
am 9. Juli 2013
radiomaniac
1
1
2Speisen
2Ambiente
3Service

War gestern dort und bin von den Steaks und Burger sehr enttäuscht.
Am Anfang hat mich schon irritiert, dass man für jede Beilagenänderung 1€ extra zahlt. Meine Freundin wollte kein Spiegelei, aber dafür, dass sie ein Ei weniger verweden müssen 1€ mehr verlangen, finde ich schon eine Frechheit.

Zum Steak gibt es Tiefkühlgemüse, das sagt ja schon alles.

Und der Hammer waren die "Burger". Wir dachten zuerst, dass wir etwas falsches bekommen haben. Der Burger war einfach ein faschiertes Leibchen auf einem Toastbrot...Wo sind bitte die Burgerbrötchen? Die "Barbeque Sauce" war ein Ketchup mit Gewürzen. Die Beilagen waren nicht schön übereinander im Burger, sondern auf dem Teller extra verteilt.

Das Faschierte im Burger sollte laut Karte zart rosa gebraten sein, in Wirklichkeit war es so extrem durch, dass man es fast nicht essen konnte, weil es so trocken war. Zum Glück hatte ich ein großes Getränk dazu bestellt.

Die Portionen waren sehr groß, das muss man schon sagen, aber dort zählt anscheinend eher Quantität statt Qualität.
Das war das Erste und das Letzte Mal in Parndorf, leider!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 31. Mai 2013
Experte
hbg338
388
56
29
4Speisen
3Ambiente
4Service
7 Fotos1 Check-In

Das Steak-House Parndorf ist eines von drei Lokalen die im Besitz von Franz Ladich sind. Wobei das Steak-House sicher das bekannteste ist. Wenn man in Wien sagt man war in Parndorf essen folgt meistens der Kommentar “Steak essen?“
So war es auch bei mir. Fenstertag, schlechtes Wetter, Frau muss arbeiten und macht sich noch dazu nichts aus blutigem Fleisch. Also ab nach Parndorf. Zum Verfehlen ist das Lokal ja nicht denn schon auf der Hauptstraße wird an jeder zweiten Ecke die Richtung beschrieben.
Mit etwas gemischten Gefühlen betreffendes Service betrat ich das recht gut besuchte Lokal. Wahrscheinlich wahren am Fenstertag etliche im Outlet- Center einkaufen. Eine Kellnerin fragte mich gleich nach dem betreten ob ich alleine bin und auf meine Antwort bekam ich einen kleinen Tisch für zwei neben der Schank mit Blick zum Gastgarten. Dieser wirkt optisch recht ansprechend mit künstlichen Wasserfall und großen Zelten die sehr einladend wirkten. Etwas eigentümlich wirkt nur ein recht großer Plastipinguin vorm Wasserfall. Aber dank dem Wetter war der Garten sowieso tabu.
Die Speisekarte kam und wieder einmal kam ohne das ich einen Blick hineingeworfen zu haben „Was darf es zu trinken sein“. Dürfte momentan bei den Kellner gang und gebe sein.
Die recht umfangreiche Speisekarte bietet alles was ein Steakherz begehrt. Ich wurde schnell fündig. Ein Prim- Rib Steak 450 Gramm mit Gemüse, Ofenkartoffel mit Rahmcreme, gemischten Salat, dazu zwei Saucen.
Die Beilagen kamen recht flott und daher konnte ich gleich die Saucen testen. Die rote war für meine Verhältnisse ungenießbar, aber nicht weil sie so schlecht schmeckte sondern für mich einen eher linden Esse einfach viel zu scharf war. Aber die Kräuterbutter(nicht Tiefgekühlt sondern Zimmerweich) und die zweite Sauce waren sowie der Salat gut abgeschmeckt.
Währen der Wartezeit auf das Steak konnte ich mir das Lokal näher ansehe. Auch wenn es bei manchen Kritiken schlecht wegkam, für meinen Geschmack hatte es einen recht angenehmen Eindruck hinterlasse. Riesen Plastikapfelbaum viel Holz, Lichtgirlanden, Teppichboden irgendwie kitschig, aber mir hat es gefallen.
Doch dann kam der Hauptgrund meines Besuchs. Ein Steak mit der richtigen Größe. Im ersten Moment wirkte es wie verbrannt doch der Eindruck täuscht. Perfekt gegrillt und saftig so wie gewünscht. Maximal medium, eher rare to medium. Ist zwar schwer es so hinzubringen, aber dem Koch gehört meine Hochachtung. Nach den ersten paar bissen stand auf einmal die Kellnerin neben mir und fragte mich ob alles in Ordnung sei. Also ich kann nichts Negatives über die hübschen Kellnerinnen aus unser östlichen Nachbarländern sagen. Sprechen aber perfekt Deutsch, man merkt es nur am Akzent. Aber weiter mit den Steak. Fleisch perfekt, Gemüse auch noch schön knackig und bissfest. Folienerdäpfel zwar eher von der kleineren Sorte aber die Rahmcreme sehr gut. Salat wild in der Schüssel durcheinander gemischt(hat den Vorteil das man auch denn isst den man nicht so gerne hat). Sauce auch gut. Als ich fertiggegessen hatte kam beim Abservieren die Frage ob ich noch einen Kaffee oder eine Nachspeise wolle. Aber ich war mehr als Satt und das zu einen recht attraktiven Preis um € 24,50 und großer Apfelsaft gespritzt um € 3,60. Wien ist auch bei den Preisen anders, allerdings auch bei den Mietpreisen für die Lokalitäten.
Sicher nicht mein letzter Besuch hier auch wenn ich nicht gerade ein leidenschaftlicher Autofahrer bin, aber die 50 km waren es Wert.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir8Lesenswert6
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 3. November 2012
WolfgangK3
16
11
9
4Speisen
5Ambiente
4Service

Auch wenn ich sagte, dass es in Zukunft keine Reviews von mir geben wird, werde ich die Gleichgültigkeit einiger nicht an der Community auslassen, welche sich natürlich an neuen Informationen zu Lokalen erfreuen und möchte euch heute meinen Besuch im Steakhouse in Parndorf näherbringen.

Nachdem wir einen anstrengenden Shoppingtag im angrenzenden Outlet Center hinter uns hatten, entschlossen wir uns aufgrund von knurrendem Magen, einen Abstecher in das Steakhouse zu machen, welches ich von meinen letzten Besuch vor vielen Jahren noch in guter Erinnerung hatte.

Dort angekommen war ich erstmals erstaunt, wieviel "zubehör" man sich in den letzten Jahren leistete. Zum Beispiel zeigt eine große Leuchttafel inklusive Statue den Weg zum 400 Meter entfernten Steakhouse an. Anschließend an die Lokalität wurde auch der Club Privileg ins Leben gerufen.

Ich hatte schon ein bischen Angst, dass wir an einem Samstag um 17:00 keine Platz mehr finden würden, wurden aber glücklicherweise an einen großen Tisch gesetzt unter der Voraussetzung, dass wir nur bis 18:30 brauchen. (was für uns kein Problem darstellte ich sagte nur "wenn die Küche es rechtzeitig schafft, kein Problem"

Also setzten wir uns zu 4.t an den großen Tisch und bestellen 2 mal Burrito, einen gegrillten Zander und ich persönlich hatte einen Steak-Burger mit Spiegelei, Pommes Frites und einer Salatgarnitur.

Es ging recht flott und die Speisen wurden geliefert - und das reichlich. Die Burritos waren 2 prall gefülle Weizentortillas mit zarten medium gegrillten Rindfleisch und reichlich sauce und Salat.

Leider konnte ich nicht genau sagen, wie die Burritosauce meiner Freundin schmeckte, aber da sie brav alles verdrückte denke ich sie war in Ordnung. Der Zander war für unsere Begleitung leider ein bischen zu stark mit Knoblauch gewürzt, da sie in der letzten Zeit eher auf Schonkost unterwegs war und wurde nur spärlich verzerht ;)

Jetzt aber zum wichtigsten und der Speise die ich objektiv bewerten konnte. Der Steak Burger - der in Wirklichkeit mehr ein Burgerpattie auf einer Scheibe Toast mit Spiegelei war, garniert mit ein wenig Rucola und Pommes sowie 3 Scheiben Speck

Kommen wir zu erst zu den kritischen Punkten - das wären für mich die grundsätzliche Art den Burger anzubieten ohne Top-Bun, was ich ein wenig Schade fand, da es sich anfühlte wie ein Burger-Bausatz ohne den essentiellen Bestandteilen.

Der Speck selber war wie bei meinen Vorrednern leider etwas zu wenig knusprig und für mich etwas zu weich. Die Pommes waren eigentlich in Ordnung und somit nicht zu bemängeln.

Das Hauptproblem dieses Gerichts waren die Saucen. Die Guacamole war meiner Meinung nach eher gekauft, da sie wenig von der Frische hatte, die ich von einer Guacamole erwartete. Die Kräuterbutter war eigentlich in Ordnung - vielleicht ein wenig schwach auf der Kräuterbrust ;). Die Sweet Chili Sauce war für mich die selbe, welche man beim Asiafood Store und jeglichen Supermarkt schon bekommen kann. Die Cocktail-Sauce war mir zu stark mit Sour Cream verdünnt und hatte wenig Struktur und Ketchup ? Ketchup aus der Tube.... ich mag es einfach nicht - es ist für mich einfach nicht eines guten Fleischstückes würdig !

Somit zum positiven Teil - nähmlich dem Fleisch. So stelle ich mir Fleisch in seiner Reinform vor. Mein Burger hatte einen schönen rosa Kern und war von der Würzung auf die essentiellen Bestandteile eines herzhaften Fleischstücks beschränkt. Der Hauptgeschmack war "RIND" und nicht irgendein geschmacksverfälschender Glutamat-Mix.

Auch die Rindfleischstücke im Burrito waren hervorragend weich und medium gegrillt.

Im Großen und Ganzen war ich sehr zurfieden - auch der Chef hat sich zu uns gesellt und schön brav Adressen für den NEwsletter gesammelt - wenigstens hier machts der Chef noch persönlich und lässt nicht seine Mitarbeiter die undankbare Arbeit machen.

Nächstes mal gibt es ein großes Steak - wenn die Qualität dann auch noch passt, sieht man sich bald wieder !

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja11Gefällt mir8Lesenswert5
Letzter Kommentar von am 4. Nov 2012 um 17:04

Wolfgang, schön, dass wir dich überreden konnten! Hier wird leider sehr oft nur geschrieben: alles super. Aber davon hat man eigentlich keine Vorstellung. Danke!

Gefällt mir1
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 5. August 2012
sakoe
29
16
10
2Speisen
3Ambiente
1Service

Ich besuchte am 01.08.2012 mit Begleitung dass Steakhaus im Parndorf und möchte gerne darüber berichten:

SPEISEN:
*“Tournedos“ – 280g, € 27,-
= Rindsfiletsteak mit 2 Spiegeleiern, gebratenem Speck, Gemüse, Ofenerdäpfel mit Rahmsauce und kleinem gemischtem Salat
*“Trucker Steak“ – 450g, € 23,50
= Rib Eye Steak mit 1 Spiegelei, gebratenem Speck, pikanter (Pilze)Sauce, Potato Wedges, kleinem gemischtem Salat, Kräuterbutter und 2 Dip-Saucen

Ich bestellte mein Gericht blutig, mein Begleiter seines medium. Leider wurden die Steaks genau umgekehrt angerichtet…seines blutig, meines medium. Ich habe es nicht zurück geschickt, da ich – solange es nicht „well done“ ist – es trotzdem gerne esse.
Die Fleischqualität war sehr gut, bei beiden Steaks, sehr zart. Es gab daran nichts auszusetzen.

Die Beilagen waren leider eine mittlere Katastrophe. Der Speck war nicht knusprig, sondern fettig, labbrig, weich. Das Gemüse war zu Tode gekocht. So extrem zerkochtes und komplett ungewürztes Gemüse habe ich noch nie zuvor serviert bekommen. Die Rahmsauce am Ofenkar-toffel war ebenfalls komplett ungewürzt. Die Potato Wedges waren Fertigprodukte. Die Kräuterbutter schmeckte wohl nach Butter, aber ansons-ten kein Geschmack. Ebenso waren die 2 (hausgemachten) Dip-Saucen komplett geschmacklos. Der Salat war frisch, üppig und durchmischt, allerdings war das Dressing extremst süß.

Getrunken habe ich einen Radler, welcher leider zu warm serviert wurde.

AMBIENTE:
Das Lokal hat einen großen Innenbereich. Alles ist mit hellem Holz vertäfelt, der Rest in dunklem Rot und Grün gehalten. Alles wirkte sauber, auch wenn der Innenbereich mit persönlich nicht sehr ansprach.
Der Außenbereich ist ganz nett, es steht ein kleiner Brunnen, die Sitzplätze sind mit einem Zelt überdacht und klimatisiert.

SERVICE:
Die zwei Kellnerinnen dürften beide keinen guten Tag gehabt haben. Weder waren sie besonders freundlich, noch sonderlich bemüht, obwohl nicht allzu viel los war, musste man ewig warten, bis man wieder bestellen konnte...

FAZIT:
Schade drum! Gute Fleischqualität, doch die gereichten Beilagen sind eine mittlere Katastrophe. Zusätzlich kommt man sich bei diesem Servicepersonal nicht sehr willkommen und gut aufgehoben vor. Ich kann leider das Steakhaus nicht weiterempfehlen…denn für diese Preise, be-komme ich in anderen Lokalen ebenso gutes Fleisch, mit tollen Beilagen.

ANMERKUNG:
Die Karte ist sehr, sehr umfangreich. Es gibt viel Steakauswahl. Von jeder anderen Fleischsorte werden auch nochmals ca. 4 Gerichte angebo-ten ebenso gab es für Veggis 4 Gerichte welche aber nicht sehr aufregend klangen.
Preis bei einem Beilagen-Austausch: € 1,-
Preis bei einer Zusatz-Beilage: CA. € 2,50

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja18Gefällt mir9Lesenswert8
Letzter Kommentar von am 18. Aug 2012 um 09:01

Wir haben sowohl mit der Qualität des Essens als auch mit dem Servicepersonal vor ca. 2 Jahren die selbe Erfahrung gemacht und gehen daher auch nicht mehr hin.

Gefällt mir2
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 28. Mai 2012
Update am 10. Dezember 2012
MartinP
15
3
4
3Speisen
2Ambiente
0Service

Von außen wirkt das Restaurant nicht wie das klassische Steakhaus, sondern eher wie ein klassisches ländliches Gasthaus; beim Betreten desselben sticht als erstes der Schlitten mit der Weihnachsbeleuchtung ins Auge, auf den zweiten Blick hat das Restaurant den typischen kitschigen Touch eines alten Gasthauses: Herbstseidenblumen, Teppichböden und auch der Rest des Designs - von den beiden Hörnern an der Wand mal abgesehen - erinnert nicht im entfernten an ein Lokal, dass sich auf Steaks spezialisiert hat.

Die Bedienung dürfte einen sehr sehr schlechten Tag haben: sehr plump, unhöflich, unfreundlich und man konnte auf Schritt und Tritt ihre Unfreude an der Arbeit sehen.

Die Auswahl der Speisen ist gut, fast schon zuviel des guten; es gibt natürlich viel Rind, auch Schwein, Huhn und Kanguru sowie große Steakplatten und ein paar mexikanische Speisen; die Nachspeisen sind eher klassisch angelegt, so gibt es diverse Palatschinken und auch Somlauer Nockerln. Was negativ aufgefallen ist: es steht auf jeder Seite unten, dass für eine Änderung der Beilagen € 1,00 verrechnet wird - das hab ich bis dato so noch nicht gesehen!

Die Speisen waren leider nicht wirklich gut gewürzt, eher auf der "faderen" Seite. Die Knoblauchbutter war sehr sehr weich, auch mit dem Knochlauch wurde sehr gespart. Die Känguru-Filets kamen leider nicht - wie bestellt - medium sondern eher Richtung well-down, waren Gott sei Dank nicht trocken. Dazu gab es Bohnen mit Zwiebel und Speck, war geschmacklich ganz gut, ebenso der Ofenkartoffel. Das Steak hätte jedoch etwas mehr Marinade und Würze vertragen. Das Huhn mit Paradeisern und Käse überbacken war gut, die dazugereichten Maskarpone-Nudeln waren leider "unterwürzt", es hat an Knoblauch, Muskatnuss, schwarzem Pfeffer und ein paar Kräutern gefehlt.

Die Somlauer Nockerln waren leider sehr Rum-lastig und etwas sehr damit durchtränkt, ansonsten hat man sich an das Originalrezept gehalten; aber wie gesagt, mindestens um die Hälfte weniger Rum, dann wären sie wirklich gut!

Fazit: das Ambiente hat leider nichts mit einem Steakhaus zu tun sondern hat eher was von einer, um es mal plump auszudrücken, Skihütte. Die Speisekarte sollte etwas eingeschränkt werden, dafür sollte man sich etwas mehr um die Details der Zubereitung kümmern. Auch das "Konzept" mit der kostenpflichtigen Zuspeisenänderung könnte man überdenken, zB wenn man die Zuspeisen separat anbietet und sich jeder die Beilagen selbst aussuchen kann, ohne dafür noch extra belangt zu werden. Und über die Bedienung will ich gar nix mehr verlieren, ich hoffe, sie hatte einfach nur einen sehr schlechten Tag, trotzdem muss ich es negativ bewerten.

Wiederholungsgefahr ist bei mir nicht gegeben, dafür paßt das Preis-Leistungs-Ambiente-Gefüge für mich nicht.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mir2Lesenswert3
am 14. April 2012
Kalafkalasch
7
2
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

Ich war heute mit meiner Familie im Steakhouse essen und ich muss sagen, wir waren begeistert! Es ist nicht zu verfehlen und wirkt auch von aussen recht gepflegt.
Die Steaks waren ideal Medium, wie wir sie wollten und jenes meines Vaters war gut durch, aber nicht zäh (genau wie bestellt). Die Beilagen waren super (Es gab Zwiebelringe im Bierteig, Ofenkartoffel und Maiskolben) aber die Maiskolben etwas schwer zu essen, da sie nicht aufgespiesst waren. Der Ofenkartoffel war ausgezeichnet, nur die Soße war etwas zu knapp bemessen. Aber das wichtigste: Die Steaks: Ich habe schon viele Steaks gegessen aber selten hat mir eines so gut geschmeckt wie dort. Es war wunderbar Medium, perfekt gewürzt und sehr saftig. Es wurde zu jeder Speise Salat gereicht, welcher gut Mariniert war. Die Kürbiscremesuppe als Vorspeise war auch sehr gut und zu einer Nachspeise ist es Aufgrund der recht üppigen Portion beim Striploin-Steak icht mehr gekommen.
Das Ambiente ist gemütlich aber auch ein wenig kitschig (es war ein Schlitten mit so einer art Weihnachtsbeleuchtung drin, fiel aber nicht schlimm auf). Es ist ein sehr großes Lokal und die Tische gut verteilt, so dass man in Ruhe sein Essen genießen kann. Leider hat das Wetter nicht so mitgespielt und wir konnten den Gastgarten nicht benutzen, der ebenfalls einen recht gemütlichen Eindruck machte.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mir1Lesenswert
Letzter Kommentar von am 15. Apr 2012 um 19:03

@Barry08: Ja, da hast du womöglich recht. Ich bin noch neu im Restaurantbewerten und gebe vielleicht wirklich zu oft eine gute Bewertung ab...dies ändert aber nichts daran, dass ich und meine Begleiter alle das essen sehr gelobt haben und ich das Lokal auf jeden Fall weiterempfehlen würde.

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 8. März 2012
chicco1269
1
1
3Speisen
3Ambiente
4Service

ich und einige meiner Kotelegen waren diese Woche im Steakhouse!Dieses war mein 2 Besuch!Alles in allen war das Essen gut nur die Steaks waren zu durch,leider Tk-Gemüse und Fertigsaucen!Die Kräuterbutter schmeckte nach nichts und auch der Cocktailsauce fehlte etwas!Der Salat dagegen war frisch und gut mariniert!Beim nächsten mal werde ich es mit medium-rear probieren!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mir1Lesenswert1
Letzter Kommentar von am 15. Apr 2012 um 02:30

Das nennt man i-Tüpferl-Reiterei! Ist doch ganz klar, dass er nicht mit Kotelettes, sondern mit Kollegen essen gegangen ist. Du bist echt nicht witzig.

Gefällt mir2
am 17. November 2011
Kevin
116
6
9
4Speisen
4Ambiente
4Service

Da wir.gerade in der Gegend waren dachte ich mir - lasst uns mal wieder ins steakhouse parndorf gehen.
Wenn man erstmal in parndorf ist, kann man das steakhouse nicht verfehlen. Überall im Dorf gibts gelb rote Schilder als richtungsweiser und Parkplätze sollte man im hof oder rund ums lokal genügend finden.

Das lokal ist relativ groß und weitläufig aber trotzdem gemütlich . Zur Hauptstraße hin ist der Eingang zum cafe Bereich der zugleich den raucherbereich des Lokals darstellt und in dem natürlich auch gegessen wird / werden kann. Die einrichten (bis auf den kitschigen Eisbären) ist gemütlich und östlich angelehnt ( ist ja auch nahe der Grenze)

Im hinteren Nichtraucher Bereich ist es für mich etwas weitläufiger und somit auch gemütlicher.

Ich habe schon desöfteren dort gespeist und wurde noch nie enttäuscht. Da ich fast täglich essen.gehe ist fa nicht immer ein steak drin und deshalb aßen die heute das Menü, welches heute aus Griesnockerlsuppe und Championschnitzel mit reis bestand. Die Suppe war lecker und würzig und die karotten hatten echt noch richtig Geschmack und biss. Das schweinsschnitzel war perfekt gebraten und noch richtig zart. Die Würze war dezent und trotzdem lecker. Die Championsauce war auch lecker, hat mich aber nicht soooo vom hocker gerissen. Der reis war leider nicht mehr richtig heis, da die Teller nicht angewärmt wurden.

Das Service war wie immer sehr gut, nett und schnell. Bekannt ist das lokal auch dafür, daß hinterm Tresen immer wieder ein paar hübsche Kellnerinnen stehen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mir1Lesenswert
am 20. November 2010
Nobody
1
1
4Speisen
4Ambiente
4Service

Wir hatten heute eine größere Familienfeier dort. Steaks waren sehr gut - Portionen groß - außer, man hat einen starken Esser mit...dann braucht man 2 Hauptgerichte ;-) Service war flott. Ambiete recht nett nur die Musik war extrem auf Schnulzen-Schlager. Auf jedenfall empfehlenswert!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 14. November 2010
Menina
19
1
2
5Speisen
3Ambiente
4Service

Ich kann nicht genau sagen warum, aber ich mag das Steakhouse irrsinnig gern. Ich gehe nicht nur dort essen, wenn ich im Outlet Center einkaufen bin.
Die Möbel haben den typischen Stil der 90er, die Deko geht Richtung Kitsch, trotzdem ganz nett soweit.
Die Auswahl ist groß und es gibt durchaus Varianten, die man nicht in jedem Steakhouse bekommt. Die Portionen sind groß und die Steaks wirklich lecker.
Ich persönlich mag außerdem den gemischten Salat den man automatisch zu jeder Speise bekommt sehr gern.
Tolle Kokos-Kürbis-Suppe und auch die Nachspeisen schmecken.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 16. Nov 2010 um 08:38

verfolgt-- Nein Menina; ich betreibe kein Cyberstalking. War nur etwas verwundert über deine Speisenbewertung- habe deinen Eintrag beim Cafe Einstein gelesen - und verstehe... DANKE

Gefällt mir
STEAK HOUSE - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

7210 Mattersburg
2 Bewertungen
7053 Hornstein
2 Bewertungen
7400 Oberwart
1 Bewertung
7400 Oberwart
1 Bewertung
7111 Parndorf
0 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 1 Lokal Guide gelistet

Meine Steaklokalbesuche

Steaklokale die ich während meiner Rete Zeit besucht und ...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 14.11.2010

Master

2 Check-Ins
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK