RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Forum>Lokale - Essen & Trinken

Fisch, der wirklich frisch ist!

Gestartet von am 3. Juli 2008 um 13:24

also bei Fisch da scheiden sich ja bekanntlich die Geister! Top-Qualität ist ohnehin ein schwammiger Begriff; in Wien ist das so eine Sache; als Binnenland ohne wirklichen Zugang zu Fischreichtümern (ausser Karpfen, Saibling & Co.) hat der Wiener ehh Glück; der Nachmarkt bietet für ein Innereuropäisches Feinschmeckerareal ja ohnehin alles was das Gourmetherz höher schlagen lässt;...
neben Umar (netter Versuch, aber viel zu viel Trubel vom Chef) ist Fisch-Gruber Feinfischspezialitäten, ich glaube nebenbei der älteste am Markt, überhaupt der BESTE am Platz; Fisch-Gruber hat wirkliche Exoten, vor allem WILDE, auch bei den Garnelen, top! die Nordsee macht halt Ihr Fast-Food Programm; das Fischrestaurant Umar geht auch, aber Frischen Fisch würd ich beim Fisch-Gruber kaufen; da passt einfach immer alles; Service ist perfekt;... das Personal manchmal etwas struppig aber immerhin gehts ja um Qualität!! der Pöhl darf auch nicht fehlen!! Wein & Co iss auch gleich um die Ecke; also ein Mikrobiotop an Delikatessen;...fabian

6
2
Antwort von Remy am 3. Juli 2008 um 14:10

Fisch ist von der Zubereitung das schwerste Überhaupt finde ich. Zumindest kenne ich kaum Lokale wo man schmackhaften Fisch bekommt. Wenn das Nautilus oder der Umar nicht wäre, wüsste ich nicht wo man hingehen könnte. Oder gibts da sonst noch was?

Remy
Kein Tester
Antwort von Unregistered am 23. Juli 2008 um 00:35

Also ich habe eine wirkliche Fischdelikatesse in Mödling erwischt. Dort steht immer am Donnerstag ein netter Herr der aus Kiel kommt und verkauft dort frisch geräucherte Stremellachse mit diversen Auflagen. Ich kann nur sagen, so etwas leckeres habe ich noch nie gehabt. Wir haben uns nun auch ein Buffet dort bestellt, bin mal gespannt wie es ist, berichte gerne darüber.
Eine Homepage von ihm gibt es auch unter:

Link

Die ist zwar noch in Bearbeitung aber man kann per Mail auch bei ihm bestellen.

Unregistered
Kein Tester
Antwort von am 23. Juli 2008 um 00:48

haben Sie da mehr Info für uns. Zb. Name, Adresse. Wir würden das gerne in die Datenbank aufnehmen.

0
18521
Antwort von Unregistered am 23. Juli 2008 um 11:40

Der Name ist:"Kessels-Fischdelikatessen" eine Internetseite befindet sich im Aufbau und ist unter
Link zu finden.
Telefon:06766346385

Der Direktverkauf ist immer am Donnerstag zwischen
09.00 - 13.00 auf dem Bauernmarkt in Mödling/Schöffelstadt direkt neben dem Café Grande in der Wiener Straße gegenüber der Waisenhauskirche,
Stadteinwärts Richtung Bahnhof.Dort kann man auch eine frische Fischsemmel bekommen und wie schon erwähnt die hausgeräucherten Stremellachse, sowie frischgeräucherte Forellen und Makrelen.

Unregistered
Kein Tester
Antwort von am 23. Juli 2008 um 11:50

Hallo,
ich wohne in Mödling und kenne den Marktstand. Kleine, aber sehr feine Auswahl. Für den "Tag der offenen Tür" in meiner Praxis habe ich ein Buffet von "Kessels Fischdelikatessen" bestellt und es war hervorragend! Die machen auch andere Sachen. Nicht nur Fisch. Aber die Stremellachshäppchen aus eigener Räucherei sind die allerbesten, die ich bisher gegessen habe. Mit Pfeffer, Dille, Hawaii, Wasabi, Oliven....was das Herz begehrt. Absolut empfehlenswert! Meine Besucher waren auch alle ausnahmslos begeistert. Kann ich wirklich guten Gewissens weiterempfehlen!

1
1
Antwort von am 23. Juli 2008 um 11:52

...ach ja, Herr Kessels bietet auch jeden Freitag ab 17h im Gastgarten im "Café Grande" in Mödling in der Wienerstraße Steckerlfisch an. Unbedingt vorbeischauen! Das Café ist sehr sehenswert und der Fisch super. Herr Kessels verwendet ein eigens gemischtes Gewürz, das dem Fisch den besonderen Geschmack verleiht.

1
1
Antwort von am 23. Juli 2008 um 11:58

Vielen Dank für die Info. Wir haben das Kessels bereits in die Datenbank aufgenommen und es kann bereits bewertet werden.

0
18521
Antwort von am 29. August 2008 um 17:49

Ja, da gibt's noch jede Menge an empfehlenswerten Fischlokalen. Zum Beispiel das "Konoba" auf der Lerchenfelder Straße, das "Lubin" in der Hainburger Straße, das "Paolo" am Paulusplatz und nicht zu vergessen, das "Cinque Terre" in der Marc Aurel Straße.

Viel Glück und guten Appetit.

10
1
Antwort von am 15. Oktober 2008 um 22:19

versuch den kornat 1010 salzgries. Hervorragende meeresfische authentisch zubereitet.

26
7
Antwort von am 16. Oktober 2008 um 16:56

Also im Da Fillippo im 16. bin ich noch nie eingefahren mit Fisch und ich hab noch nie in Spanien eine so gute Paella bekommen!

116
6
Antwort von Unregistered am 6. Dezember 2008 um 21:21

Del-mare
nur Fsich-und Meeresfrüchte

Unregistered
Kein Tester
Antwort von Unregistered am 25. Jänner 2009 um 17:33

Lubin in der Hainburgerstraße 48 ist Spitze. Die Preise sind angemessen, die offenen kroatischen Weine, ein Achtel um 1,60 (!!!) sind zum Fisch ein Traum.

Hat auch mittags und Sonntag offen und immer bis 23 h Küche. Mittags gibt es ein preiswertes Menu, so ca. 6,50

Unregistered
Kein Tester
Antwort von am 20. Februar 2009 um 18:46

also frischer wie in korea oder japan hab ich noch nie fisch gegessen, weil man sich dort den lebenden fisch direkt aussuchen kann und vor deinen augen zubereitet wird, meistens als sashimi oder sushi. hummer sashimi zum beispiel. ist aber sehr makaber, wenn die haelfte davon noch lebt und dich vorwurfsvoll anschaut.na ja vielleicht haette ich ihm nichts von seinem eigenen fleisch anbieten sollen.in korea gibts eine spezialitaet, lebendiger baby tintenfisch. da winden sich noch die tentakel auf dem teller.schmeckt aber sehr gut, mariniert mit sesamoel und abgeschmeckt mit salz, zitrone und sesamkernen.klingt alles ekelhaft , schmeckt aber lecker. vorsichtig sollte man sein, da einem sonst die tentakelsaugnaepfe in der speiseroehre kleben bleiben. sollen ja schon menschen dabei erstickt sein.
FUGU Carpacio ist auch wunderbar, also hauchduennes kugelfisch sashimi, etwas delikateres gibt es kaum zu finden, aber bei sehr viel pech verliert man halt sein leben weil kugelfische giftige organe enthalten, die mit dem sashimi vielleicht in beruehrung gekommen sind.
soweit meine erfahrung mit frischem fisch. ein lebender heilbutt, ca. 8-10kg kostet umgerechnet 150 euro beim grosshaendler.

Experte
152
83
Antwort von am 21. Februar 2009 um 19:50

Da gibt im 3. Bezirk was Feines!
Das Fischrestaurant Del Mare!!!!
Einfach mal hinschauen und schlemmen.

1
1
Antwort von am 1. März 2009 um 15:40

Für frischen Fisch sollte man ans Meer fahren und ihn nicht um den halben Erdball auf den Teller kommen lassen. Ihr leistet auch Euren Beitrag an der Überfischung der Meere. Mahlzeit

197
51
Antwort von dermann am 5. März 2009 um 20:48

Hallo blubb!

Wustest du das der Mesch die Fangarmsaugnaepfe nicht verdauen kann und das es zu Magenverkrampfungen führt! Es entstehen nach dem Abendessen schlaflose Nächte!

Selbst in Japan (Tokio) wo am Fischmarkt über 30% lebend-fische angeboten werden, die Zahnbrassen frisch geschlachtet werden, jedoch aus Zucht von nord Japan, dass die Japaner nicht die einzigen sind, so etwas auf den Markt zu bringen! Die Supermärkte in Tokio mit ihren Sushi fand ich toll, auch die lebenden Fische. Nur artgerechte Haltung war dies keine, weil 3 kg in 6 Liter Wasser zu halten fand ich nicht in Ordnung.

Ich habe schon vor Jahren gesehen das www.fisch-gruber.at lebende Steinbutt anbietet.
Seit letztem Jahr haben die auch lebende Branzino - Wolfsbarsche zum Verkauf. Das in Österreich !!!

Was die Restaurant-empfehlungen auf dieser Seite angeht kann ich nur bestätigen.

dermann
Kein Tester
Antwort von am 7. März 2009 um 15:56

Hallo dermann!

Also, schlaflose Naechte oder Magenverkrampfungen hatte ich danach nie.
Woher hast Du diese Info???
Vielleicht lag es ja aber auch am Schnaps.

Experte
152
83
Antwort von derkleine am 18. April 2009 um 22:41

Ja die Austernbar beim Gruber am Naschmarkt, gleich gegenüber vom Umar! Dort gibt es die besten Austern zum Schlürfen mit sehr guten Weißwein von Mörbisch!!

Kann ich nur empfehlen!!!

derkleine
Kein Tester
Antwort von Gabriel Eli am 18. April 2009 um 22:42

Ja das kann ich bestätigen.

Gabriel Eli
Kein Tester
Antwort von Viktoria Krempderes am 24. April 2009 um 22:09

Habe heute die Austern beim Gruber-Fisch auf Deine Empfehlung probiert!

Das Austernangebot und der Wein waren sehr gut! Dazu gab es Baguette, Zitronen, Zwiebel in Weinessig, Tabasco, Pfeffer und ein sehr nettes Gespräch mit dem Chef persönlich. Hoffe das die Austernbar beim Gruber am Naschmarkt weiterhin bestehen bleibt!

Austern voll im Fleisch!!!

Für eine Weiterempfehlung tauglich!

V.K.

Viktoria Krempd.
Kein Tester
Antwort von am 31. August 2009 um 16:56

Es ist wirklich traurig und ein Armutszeugnis von sogenannten "Feinschmeckern" das man noch immer Fische und Meeresfrüchte aus dem Meer als höchstes Gut am Gourmethimmel betrachtet.

Und Menschen, die, weil sie es sich leisten können, noch immer Kaviar verspeisen, haben weniger Intelligenz als Steinzeitmenschen, denn die konnten ihren Raubbau an der Natur noch nicht vorraussehen.

Ich hoffe unsere ach so tollen Haubenköche kommen einmal drauf und überlegen sich genau so exquisite und ausgefallene Gerichte aus heimischen Fischen und fördern nicht weiter die Fischfangindustrie aller Herren Länder.

197
51
Antwort von am 2. September 2009 um 09:25

Menschen mit weniger Intelligenz als Steinzeitmenschen koennen sich mit Sicherheit kein Kaviar leisten.

Experte
152
83
Antwort von Unregistered am 3. September 2009 um 02:45

Ausserdem schmeckt Kaviar ja wirklich sehr gut.

Unregistered
Kein Tester
Antwort von am 3. September 2009 um 12:48

Hier ist wieder ein klassisches Beispiel der hirnlosen österreichischen Fischfresser:
Link

197
51
Antwort von Unregistered am 3. September 2009 um 17:40

@Meidlinger12 Deinen letzten Kommentar vestehe ich nicht. Einerseits schreibts du, dass du einheimische Fische gerne magst, dann bezeichnest du aber genaue so eine Location, die eimheimische Fische anbietet (Kessel), als Bsp für hirnlose öst. Fischfresser. Nicht ganz logisch finde ich.

Unregistered
Kein Tester
Antwort von am 3. September 2009 um 19:52

Ich hab mich auf den letzen Eintrag bezogen, weil der Markstand anscheinend dicht gemacht hat weil es keine Abnehmer für einheimische Fische gibt.

197
51
Antwort von Unregistered am 7. Dezember 2009 um 13:24

konoba BELLINI, wien 12!

Unregistered
Kein Tester
Antwort von Unregistered am 23. November 2010 um 16:19

ja, haben Sie bei Kroaten versucht? Kornat im Marc Aurel Gasse 8, 1010 Wien oder etwa weniger Shiki Miki Bodulo im 1170 Wien, Hernalser Hauptstrasse 204

Unregistered
Kein Tester
Antwort von Elinada am 18. April 2012 um 17:10

@meidlinger danke für diese Meldung wir haben keinen Zugang zum Meer und deshalb kann Meeresfisch nicht wirklich frisch sein.
In Eis gepackt und herumgekarrt das ist genau das Problem.Thunfisch beim Sushi und das noch billig da stimmt doch was nicht "Wir wollen alles und zwar sofort".Ans Meer fahren ist ja leider auch nicht mehr das ganz tolle.In weiten Teilen Griechenland kommen Tintenfisch und Sardellen in Grosspackungen tiefgekühlt aus diversen Ländern und das kanns ja auch nicht sein.Das die Meere leergefischt sind ist wirklich schlimm und das wissen wir doch alle aber wir tun nichts
dagegen sondern wollen Fisch ohne nachzudenken.
Gruß
Elinada

Elinada
Kein Tester
Antwort von am 22. April 2012 um 01:28

Man kann was dagegen tun: einheimische Fische kaufen!

Experte
63
50
Antwort von am 24. April 2012 um 11:55

Gibt es eigentloch ein Lokal, in dem Sushi aus einheimischen Fischen angeboten wird? Gibt es sowas denn _überhaupt_ Oder sind Süßwasserfische nichts für Sushi?

Experte
59
12
Antwort von Unregistered am 25. April 2012 um 01:09

Der Akakiko hatte eine Zeit lang Sushi mit Tilapia. Keine Ahnung ob das immer noch so ist.

Unregistered
Kein Tester
Antwort von am 25. April 2012 um 01:20

Tilapia ist wie Pangasius ein Dreckfisch. Nicht kaufen! Nicht essen!

0
1
Antwort von am 1. Juni 2012 um 11:27

Stimmt nicht ganz ...

Ich habe z.B. im Fischviertel am Karmelitermarkt Alpenlachs (eine Saiblingsart) unter anderem als Sushi gegessen. Einfach sensationell!
www.alpenlachs.at

Wenn man Fischzucht nachhaltig, seriös und regional betreibt kommt unter Umständen etwas besseres heraus als aus dem mittlerweile zur Kloake verkommenen Victoriasee oder aus den vietnamesischen Antibiotika-Sümpfen (obwohl sogar schon der WWF Bio-Pangasius als gute Wahl empfiehlt).

Ich hatte das Vergnügen mich mit Herrn Peter Brauchl, dem Gründer von "Alpenlachs" persönlich zu unterhalten.
Er ist ein Pionier auf diesem Gebiet und handelt meiner Ansicht nach sehr verantwortungsvoll und wegweisend. Schön, dass es noch Unternehmer gibt, die eine solche Liebe zu ihrem Produkt haben, denen auch die Umwelt nicht egal ist und die keine "verbrannte Erde" hinterlassen ...
www.youtube.com/watch?v=weAxt1DbKPA

Es liegt hauptsächlich an uns Konsumenten die "richtige" Entscheidung zu treffen, sich zu informieren und Müll nicht auf unsere Teller zu lassen!

34
44
Antwort von am 1. Juni 2012 um 11:52

Übrigens Tilapia ...

Da war gestern auf 3sat eine Sendung zum Thema "Zurück in die Region". Sehr interessant, was alles machbar ist und welche unerwarteten Räume man nutzen kann um nachhaltig gesunde Nahrung zu produzieren.
Link

Kurzvideo:
Link

34
44
Antwort von am 5. Juni 2012 um 09:10

Also mein Lieblings Fisch Restaurant ist das BODULO liegt auf der Hernalserhauptstrasse in 1170. Die Konzentrieren sich dort auf Dalmatische Meeres Delikatessen. Finde die haben dort wirklich fein präsentierte Speisen die IMMER Frisch sind! Gerne würde ich wissen wo sie so einen Frischen Fisch bekommen oder die Garnelen... einfach von feinsten... habe letztlich ein Steinbutt getestet und der ist fast auf der Zunge zergangen so zart...

7
2
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK