RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Forum>Feedback, Hilfe, News ...

Diskussion: Absolute oder relative Beurteilungen ??

Gestartet von am 16. Juni 2010 um 11:02

Sollte eine Speisen-Beurteilung von "5" ausschliesslich den Haubenlokalen vorbehalten sein ??
Ich glaube - nein.

Denn sonst könnte nur ein Haubenlokal die Note "5" erhalten, ein gutbürgerliches Restaurant nur max. "4", ein Beisl könnte maximal "3=gut" sein und - obwohl mich persönlich die manchmal hier aufscheinenden Beurteilungen von Imbissbuden, Würstelständen, Pizzalieferanten weniger interessieren - wären letztendlich diese dann definitionsgemäss immer "2=weniger gut" (und das ist auch unfair).

So eine absolute Bewertung über alle Lokalypen hinweg würde eine breitere Skala erfordern, z.B. 00 bis 59.

Ich persönlich bevorzuge eine Bewertung in Bezug auf die Preisklasse und meine Erwartungshaltung innerhalb einer Lokal-Kategorie.

Das heisst, dass ich bei vollster Zufriedenheit auch einer traditionellen Wirtshaus-Küche in einem günstigen Vorstadt-Beisl gerne die Note "5=ausgezeichnet" vergebe, wenn meine Erwartungshaltung hier voll befriedigt wurde. Dieselbe Speise würde ich vielleicht in einem Hauben-Lokal nur mit "3" oder "4" beurteilen.

Experte
113
11
Antwort von BernieM am 16. Juni 2010 um 11:31

Höchstnote 5
Qualität der Restaurantester bedenklich
-- genau dazu gibt es schon zwei Diskussionen Meine Meinung dazu ( nochmals): Bewertung in Bezug auf die Preisklasse und Erwartungshaltung innerhalb einer Lokal-Kategorie sind halt dann schwer vergeichbar.
In allen Gourmetführern ( Gault Millau, Tafelspitz, A la Carte, Speising) wird ja auch nicht nach seiner Kategorie sondern absolut bewertet

BernieM
Kein Tester
Antwort von am 20. Juni 2010 um 07:34

@BernieM: Zuerst eine kleine Richtigstellung. Tafelspitz bewertet NICHT absolut. Zitat aus dem Buch: "Jede Kategorie (Restaurants, Wirtshäuser, etc.) steht für sich alleine. Punkte können also nur innerhalb einer Kategorie verglichen werden". So kommt es auch, dass z.B. Rudi's Beisl im 5. Bezirk 86 Punkte hat, und der Do&Co Albertina nur 69 Punkte. Leider gibt's den Tafelspitz nur als Buch und nicht online.

Auch bei Gault Millau und A la Carte sehe ich eine gewisse Kategorisierung, da man sich hier ja generell nur auf die Kategorie "gehobene Gastronomie" konzentriert.

Speising mag ich nicht wirklich - ist mir zu elitär-schwulstig - ist aber meine persönliche Meinung.

Generell verwende ich immer mehrere mehrere Gourmetführer. Wenn es mich einmal nach sehr gehobener Küche gelüstet, dann schau ich meist in den Gault Millau. Für Alltags-Gebrauch verwende ich den Restauranttester und Tafelspitz.

Trotz aller Schwachpunkte - was gefällt mir am Restauranttester:

- hier finde ich auch Lokale, Beisln, Wirtshäuser der einfacheren Kategorie, die ich auch gerne besuche

- hat die grösste Anzahl von Lokalen mit Beurteilungen

- hier finde ich auch echte Negativ-Beurteilungen (unverschämte Preise, schlechte Qualität, dreckig, unfreundlich, etc.). Das sind für mich ebenfalls wichtige Hinweise, da ich sehr gerne unbekannte Lokale ausprobiere.

Experte
113
11
Antwort von Unregistered am 11. September 2010 um 12:09

der meinung sind viele - danke nur fred combuse nicht

Unregistered
Kein Tester
Antwort von Unregistered am 13. September 2010 um 22:52

Für eine absolute Beurteilung dürfte es nur eine Kategorie geben. Ich sehen die Bewertungen auch nach der jeweiligen Kategorie.

Unregistered
Kein Tester
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK